Zwickau: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Zwickau

  2 3 4 5 6 ... 8  
   
Sortieren nach

Brandstiftungen Bundesanwaltschaft untersucht Terror-Spur ins Saarland

Im Zusammenhang mit den Verbrechen der Terrorgruppe NSU soll eine Bund-Länder-Kommission Organisationsdefizite, Kooperationsversäumnisse und Ermittlungspannen bei den deutschen Sicherheitsbehörden aufklären. Mehr Von Oliver Georgi, Thomas Holl, Peter Carstens

05.12.2011, 08:20 Uhr | Politik

Thüringer Terrorzelle Verbindung zu Völklinger Brandstiftungen

Seit Jahren verunsichert eine Serie von Brandanschlägen das Saarland, nun gibt es Hinweise auf eine Verbindung zur Zwickauer Terrorzelle. Der mutmaßliche Serienmörder Uwe Mundlos war nach F.A.S.-Informationen Mitte der neunziger Jahre bei der Bundeswehr in Sachsen. Mehr Von Thomas Holl, Wiesbaden

03.12.2011, 13:13 Uhr | Politik

Zwickauer Terrorzelle Völlig unverständlich, dass niemand was gemerkt hat

Thüringens früherer Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) hat wegen der Pannen bei der Verfolgung der Zwickauer Terrorzelle die Arbeit der Verfassungsschutzämter kritisiert. Deren Informationen habe er zumeist vorher schon in der Zeitung gelesen. Mehr

28.11.2011, 11:58 Uhr | Politik

Uwe Böhnhardt und der Terror Der Abgrund vor dem Untergrund

Die Taten der Terror-Zelle aus Zwickau lagen bei den Ermittlungen offenbar außerhalb jeder Vorstellungskraft. Diesen Schluss legt die Geschichte des Rechtsextremisten Uwe Böhnhardt nahe, der an Morden, Anschlägen und Raubüberfällen beteiligt war. Mehr Von Claus Peter Müller, Jena

26.11.2011, 20:52 Uhr | Politik

Schießübungen in Ungarn, Bulgarien und Südafrika? Zwickauer Terrorzelle: Spur ins Ausland

Nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung wurden Mitglieder der Zwickauer Terrorzelle in Ungarn und Bulgarien geortet, außerdem führen Spuren nach Südafrika. Eine zweite Bekenner-DVD gibt es unterdessen nicht. Mehr

26.11.2011, 17:16 Uhr | Politik

Rechtsterrorismus Wo alles begann

Bevor aus Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe eine rechte Terrorzelle wurde, sind sie alle im selben Viertel aufgewachsen: Jena-Winzerla. Unser Autor lebt seit zwanzig Jahren dort. Mehr Von Günter Platzdasch

25.11.2011, 17:00 Uhr | Feuilleton

Rechtsextremistischer Terror Weltfremdes Sachsen

Ein Verein aus Pirna zeigt, wie man Rechtsextremismus erfolgreich bekämpfen kann. Doch fühlt sich der Verein dabei von Sachsens Regierung nicht unterstützt. Mehr Von Stefan Locke, Leipzig

25.11.2011, 16:40 Uhr | Politik

Nach Festnahme durch GSG 9 Haftbefehl gegen Neonazi Andre E.

Gegen den mutmaßlichen Helfer der Neonazi-Terroristen, Andre E., ist Haftbefehl erlassen worden. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm unter anderem vor, ein Propagandavideo für die terroristische Vereinigung NSU produziert zu haben. Mehr

24.11.2011, 19:57 Uhr | Politik

Zwickau Die Stadt mit Loch

In Zwickau steht eine Ruine. Viele Jahre lang lebten hier die drei Terroristen des NSU. Die Ruine schmerzt Zwickau wie eine offene Wunde. Die Stadt fürchtet um ihren Ruf. Mehr Von Peter Schilder, Zwickau

23.11.2011, 17:31 Uhr | Politik

Mord an Michèle Kiesewetter Stiefvater bestreitet Kontakt zu Neonazis

Die Familie der in Heilbronn getöteten Polizistin Michèle Kiesewetter hat sich erstmals öffentlich geäußert - und bestreitet jeden Kontakt zu dem Neonazi-Trio aus Zwickau. Mehr

23.11.2011, 06:19 Uhr | Politik

Ermittlungen gegen NSU Viele Wege führen ins Nichts

Pistole, Phantombilder und Durchsuchungen: Hinweise gab es viele, doch auf die Spur der NSU führten sie die Sicherheitsbehörden nicht. Lang ist die Kette der Ermittlungsfehler. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

20.11.2011, 18:30 Uhr | Politik

Geheimdienste Hauptsache, es macht peng!

Zehn Menschen könnten noch leben, wenn die Geheimdienste ihre Arbeit getan hätten. Es ist Zeit, sie abzuschaffen. Mehr Von Nils Minkmar

20.11.2011, 01:24 Uhr | Feuilleton

Rechtsterrorismus Durch das Land führt eine blutige Spur

Zwölf Jahre lang hat das Trio aus Zwickau geraubt und gemordet. Keiner kam den Rechtsterroristen auf die Schliche. Wie konnte das geschehen? Selbst die Ermittler sind fassungslos. Mehr Von Markus Wehner

19.11.2011, 18:09 Uhr | Politik

Rechtsterrorismus Union gespalten über NPD-Verbot

Während sich Thüringens Ministerpräsidentin Lieberknecht für ein neues Verbotsverfahren ausspricht, befürchtet Hessens Ministerpräsident Bouffier, dass die erforderlichen Nachweise nicht gelingen werden. Mehr

19.11.2011, 15:11 Uhr | Politik

Verdächtiger Verfassungsschützer Das Rätsel um den kleinen Adolf

Viele Spekulationen über Verwicklungen eines hessischen Verfassungsschützers in Neonazi-Morde scheinen widerlegt. Aber es bleiben Fragen. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

19.11.2011, 09:23 Uhr | Rhein-Main

Zwickauer Terrorzelle Zwei weitere Verdächtige - Beate Z. schweigt

Die rechtsextreme Zwickauer Terrorzelle ist möglicherweise größer als bislang bekannt. Es seien weitere Beschuldigte im Visier, bestätigt Generalbundesanwalt Range. Die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Z. schweigt auf Anraten ihres Anwalts weiter. Mehr

18.11.2011, 14:07 Uhr | Politik

Sondersitzung in Berlin Verfassungsschutzämter zusammenlegen?

Die Innen- und Justizminister sind in Berlin zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Sie sprechen über die Ermittlungen in der Mordserie des Neonazi-Trios aus Zwickau - und über Versäumnisse und Kompetenzen beim Verfassungsschutz in Bund und Ländern. Mehr

18.11.2011, 11:20 Uhr | Politik

Rechtsextremismus im Internet Häme und Hass

Rechtsextreme Webforen feiern die Taten der Neonazi-Mörder. An deren Selbsttötung glauben sie nicht - und wittern eine staatliche Verschwörung mit CIA und Mossad. Mehr Von Christoph Gunkel

17.11.2011, 11:01 Uhr | Feuilleton

Zwickauer Terrorzelle Liste mit potentiellen Zielobjekten gefunden

Nach immer neuen Berichten über Pannen bei den Ermittlungen zum rechtsextremen Terror treffen sich Innen- und Justizminister am Freitag in Berlin zu einem Krisengipfel. Die Zwickauer Terrorzelle führte anscheinend eine Liste mit potentiellen Terrorzielen. Mehr

16.11.2011, 12:40 Uhr | Politik

Reaktionen auf rechtsextreme Gewalt Innenminister Friedrich will Zentralregister für Neonazis

Womöglich kommen die Anti-Terror-Ermittlungen nach der Neonazi-Mordserie heute voran. Die Hauptverdächtige Beate Z. will einem Zeitungsbericht zufolge aussagen. Die Politik debatiert über Konsequenzen. Mehr

16.11.2011, 10:43 Uhr | Politik

Neonazi-Mordserie Getrieben vom Hass

Mehr als zehn Jahre lang raubt und mordet eine Gruppe von Neonazis in Deutschland. Die Ermittler gehen von mindestens vier Terroristen aus. Mehr Von David Klaubert

13.11.2011, 20:31 Uhr | Politik

Neonazi-Mordserie Friedrich spricht von Rechtsterrorismus

Bundesinnenminister Friedrich hat nach der Neonazi-Mordserie erstmals von Rechtsterrorismus in Deutschland gesprochen. Auch die Kanzlerin warnt vor Rechtsextremismus. Mehr

13.11.2011, 16:20 Uhr | Politik

Verbrechensserie vor Aufklärung Heilbronn, Eisenach, Dönermorde

Erst der Polizistenmord von Heilbronn, dann die Selbstmorde von Eisenach. Nun weitet sich der Fall noch auf die Dönermorde aus. Und die Geschichte ist noch nicht zu Ende. Mehr Von Claus Peter Müller, Axel Wermelskirchen und David Klaubert

11.11.2011, 16:24 Uhr | Politik

Heilbronner Polizistenmord Ermittler finden weitere Waffen

In den Trümmern des Wohnhauses in Sachsen sind weitere Waffen gefunden worden. Eine der gefundenen Pistolen soll baugleich mit der damaligen Tatwaffe sein. Mehr

10.11.2011, 14:26 Uhr | Gesellschaft

Polizistinnenmord in Heilbronn Generalstaatsanwalt hält Fall für aufgeklärt

Der Stuttgarter Generalstaatsanwalt Klaus Pflieger hält den Heilbronner Polizistenmordfall für aufgeklärt. Die gesuchte Frau hat sich gestellt. Unsere Korrespondenten berichten. Mehr Von David Klaubert, Claus Peter Müller, Peter Schilder und Rüdiger Soldt

08.11.2011, 14:27 Uhr | Gesellschaft
  2 3 4 5 6 ... 8  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z