Zipi Livni: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Israel kritisiert Presse Täter als Opfer

Israels Politiker sind aufgebracht über den Fernsehsender CBS. Dieser hatte aus ihrer Sicht in einer Meldung palästinensische Attentäter in Schutz genommen. Das sei kein Einzelfall. Mehr

13.02.2016, 10:25 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Zipi Livni

1 2 3  
   
Sortieren nach

Regierungsbildung in Israel Äußerst knapp

Benjamin Netanjahu gewann im März die Wahl in Israel, aber seine neue rechts-religiöse Regierung hat im Parlament nur ein Mandat mehr als die Opposition. Die Koalitionsgespräche zogen sich bis zur letzten Minute hin. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

07.05.2015, 08:27 Uhr | Politik

Parlamentswahl in Israel Warum Netanjahu zittern muss

Nach nur zwei Jahren wird in Israel ein neues Parlament gewählt. Die Wähler müssen sich zwischen ganz verschiedenen politischen Strömungen entscheiden und ein Machtwechsel ist durchaus möglich. FAZ.NET beantwortet die wichtigsten Fragen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

17.03.2015, 21:39 Uhr | Politik

Nach Koalitionsende Israel rückt nach rechts

Hinter dem Ausrufen der Neuwahlen steckt auch taktisches Kalkül. Zusammen mit rechten und religiösen Parteien könnte Israels Ministerpräsident Netanjahu in der nächsten Knesset eine Mehrheit erhalten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

03.12.2014, 07:55 Uhr | Politik

Israels Regierung am Ende Netanjahu feuert Minister und strebt Neuwahlen an

In Jerusalem ist die Koalition zerbrochen. Regierungschef Netanjahu setzt Finanzminister Lapid und Justizministerin Livni ab. Er selbst würde von einer Neuwahl profitieren. Kommen die Ultraorthodoxen wieder an die Macht? Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

02.12.2014, 21:56 Uhr | Politik

Nach Rachemord Israel blickt entsetzt auf sich selbst

Wir glaubten, zu einer solchen Tat wären Juden nicht fähig. Das sagte die israelische Justizministerin Livni über Details des Rachemordes an einem palästinensischen Jugendlichen. Mehrere Verdächtige haben schon gestanden, einige sind selbst noch minderjährig. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

07.07.2014, 17:14 Uhr | Politik

Israelische Übergriffe gegen Palästinenser Radikale Gedanken, radikale Taten

Fast täglich verüben radikale Siedler im Westjordanland Angriffe auf Palästinenser, Araber und Christen. Jetzt wurden mehrere israelische Jugendliche wegen rassistischer Hassparolen gegen Araber festgenommen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

05.05.2014, 15:01 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Amerika sucht die Formel, die niemanden schmerzt

Israelis und Palästinenser sehnen das Ende der Verhandlungen herbei, die Amerika ihnen aufgenötigt hatte. Noch ist kein Kompromiss in Sicht. Nun greift der amerikanische Präsident Obama noch einmal ein: Heute empfängt er den Ministerpräsidenten Netanjahu. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Ramallah

03.03.2014, 16:13 Uhr | Politik

Israel fürchtet europäische Boykotte Gratwanderung mit Gegenwind

In Israel wächst die Sorge angesichts zunehmender europäischer Boykotte. Die Regierung Netanjahu weiß noch nicht, wie sie damit umgehen soll. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Tel Aviv

31.01.2014, 21:56 Uhr | Politik

Israel lässt 26 Palästinenser frei Ärger für Netanjahu, Jubelbilder für Abbas

Israel hat 26 palästinensische Häftlinge freigelassen. Fast alle hatten Israelis umgebracht. Während es in Israel zu heftigen Debatten kommt, fließen bei den Palästinensern Freudentränen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

30.10.2013, 04:49 Uhr | Politik

Nahost Konspirative Gespräche über Gespräche

Israelis und Palästinenser treffen sich erstmals seit 2010 wieder in Jerusalem. Und wollen dabei nicht gesehen werden. Mehr Von Hans-Christian Rößler

14.08.2013, 16:58 Uhr | Politik

Washington Obama schaltet sich in Nahost-Gespräche ein

Erstmals hat sich Amerikas Präsident Obama direkt in die laufenden Nahost-Friedensgespräche eingeschaltet. Obama traf die beiden Chefunterhändler, Israels Justizministerin Livni und den palästinensischen Verhandlungsführer Erekat. Mehr

30.07.2013, 19:11 Uhr | Politik

Israelis und Palästinenser Einig über ihre Uneinigkeit

Zum ersten Mal seit fast drei Jahren sitzen Israelis und Palästinenser wieder an einem Tisch. Aber die Erwartungen sind gering. Niemand will über konkrete Verhandlungen sprechen - nur von „Gesprächen über Gespräche“. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

29.07.2013, 18:42 Uhr | Politik

Im Porträt: Zipi Livni Friedensbewegt

Eine Wiederaufnahme der Friedensgespräche mit den Palästinensern ist Zipi Livnis Hauptanliegen. Von Misserfolgen lässt sich die 55 Jahre alte Politikerin dabei nicht unterkriegen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

28.07.2013, 17:20 Uhr | Politik

Naher Osten Kerry kündigt neue Friedensgespräche an

Israelis und Palästinenser hatten zuletzt im September 2010 direkt miteinander verhandelt. Nun gab der amerikanische Außenminister John Kerry bekannt, dass sich Unterhändler der Konfliktparteien schon nächste Woche treffen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

19.07.2013, 22:38 Uhr | Politik

Syrien-Konflikt CIA-Chef Brennan in Israel

Die Sorge, dass Israel weiter in den Syrienkrieg hineingezogen wird, wächst. CIA-Chef Brennan traf zu Gesprächen in Jerusalem ein. Israel befürchtet, dass die mögliche Lieferung russischer Raketen an Syrien die Lage eskalieren könnte. Mehr

17.05.2013, 09:33 Uhr | Politik

Wahl in Israel Ohne Glanz

Das 33. Kabinett in der Geschichte Israels steht. Benjamin Netanjahu bleibt Ministerpräsident. Der überraschende Wahlsieger Jair Lapid wird Finanzminister. Die neue Regierung wird sich vermutlich auf die Innenpolitik konzentrieren. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

14.03.2013, 17:04 Uhr | Politik

Israel Netanjahu gewinnt Zipi Livni für Koalition

Die frühere Außenministerin Zipi Livni willigt in eine Koalition mit Netanjahu ein. Sie soll Justizministerin werden und die Beauftragte für die Verhandlungen mit den Palästinensern. Kritiker unterstellen ihr politischen Zynismus. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

20.02.2013, 15:52 Uhr | Politik

Parlamentswahl Politisches Patt in Israel

Nach der Parlamentswahl liegen die beiden großen politischen Lager in Israel gleichauf. Trotz großer Verluste erhielt der Likud-Block von Ministerpräsident Netanjahu die meisten Stimmen. Die Partei des Fernsehmoderators Lapid wurde zweitstärkste Kraft. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

23.01.2013, 08:26 Uhr | Politik

Israel Zipi Livni gründet eigene Partei

Israels ehemalige Außenministerin Zipi Livni will in die Politik zurückkehren und eine neue Partei gründen: Die Bewegung. Mehr

27.11.2012, 12:51 Uhr | Politik

Großbritannien Hamas steckte hinter Anklage Zipi Livnis

Die Versuche, gegen israelische Politiker während eines Aufenthalts in England Haftbefehle wegen des Vorwurfs begangener Kriegsverbrechen zu erwirken, werden von der Hamas gesteuert. Die israelische Oppositionsführerin Zipi Livni hatte zuletzt eine geplante Reise nach London abgesagt. Mehr

21.12.2009, 17:15 Uhr | Politik

Nach britischem Haftbefehl Livni: „Der Krieg war nötig“

Ein Haftbefehl gegen die frühere israelische Außenministerin Zipi Livni hat zu Verstimmungen zwischen London und Jerusalem geführt. Anwälte geschädigter Palästinenser hatten eine strafrechtliche Verfolgung wegen mutmaßlicher Kriegsverbrechen im Gazastreifen beantragt. Nun verteidigt Livni sich. Mehr

15.12.2009, 18:02 Uhr | Politik

Netanjahu in Berlin Selbstbewusst und politisch gereift

Ginge es nach Benjamin Netanjahu, würde er am liebsten nur über ein Thema reden: Die Bedrohung durch das iranische Atomwaffenprogramm. Doch auch in Berlin wird sich der israelische Ministerpräsident kritischen Fragen nach einer Zwei-Staaten-Lösung mit den Palästinensern stellen müssen. Mehr Von Hans-Christian Rößler

27.08.2009, 12:43 Uhr | Politik

Israel „Wer Frieden will, muss den Krieg vorbereiten“

Offene Ablehnung aus Ägypten, deutlich kritische Worte aus Damaskus: Am Tag nach seinem Amtsantritt reagiert die arabische Welt mit Empörung auf die Äußerungen von Israels neuem Außenminister Avigdor Lieberman. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

02.04.2009, 17:04 Uhr | Politik

Israel Im „Abfalleimer der Geschichte“?

Die Entscheidung der Arbeiterpartei, der rechten Koalition unter Benjamin Netanjahu beizutreten, sorgt noch immer für verbitterte Kommentare. Aber den Delegierten waren dann doch die versprochenen Ministersessel lieber als die harten Oppositionsbänke. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

25.03.2009, 18:57 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z