Zentralasien: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Chinas Vorhaben Militärkooperationen für die neue Seidenstraße

Bisher hatte die aufstrebende Großmacht stets betont, die neue Seidenstraße sei ein rein wirtschaftliches Vorhaben. Nun ergänzt Peking sie mit Militärkooperationen in direkter Nachbarschaft Amerikas. Mehr

17.07.2019, 16:01 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Zentralasien

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

Rund ums Kaspische Meer Schwarz der Stein und biegsam die Schlange

Eine Weltgegend, von der wir in Zukunft noch viel hören werden: Der russische Schriftsteller Wassili Golowanow nimmt uns in seinem wilden, gewichtigen Reisebuch mit nach Zentralasien. Mehr Von Stephan Wackwitz

05.05.2019, 10:24 Uhr | Feuilleton

Neue Seidenstraße Das Zentrum der Welt hat sich verschoben

China ist auf dem Vormarsch. Wir leben bereits im „asiatischen Jahrhundert“, sagt der Oxford-Historiker Peter Frankopan. Was bedeutet das für Europa? Mehr Von Alexander Wulfers

22.03.2019, 15:19 Uhr | Wirtschaft

Wandel in Usbekistan Ein neuer Kurs und ein schweres Erbe

Usbekistans Präsident besucht heute Berlin. Er will Investoren und Touristen ins Land locken. Doch das Machtsystem seines Vorgängers ist hartnäckig. Ein Ortsbesuch. Mehr Von Friedrich Schmidt, Taschkent

21.01.2019, 10:41 Uhr | Politik

„Yarat“-Zentrum in Baku Wo einst das Öl für die Welt floss

Einladung zum Dialog: Das „Yarat“-Zentrum für zeitgenössische Kunst im aserbaidschanischen Baku profiliert sich als Begegnungsstätte zwischen westlicher und islamischer Kultur. Mehr Von Noemi Smolik, Baku

30.11.2018, 21:50 Uhr | Feuilleton

Archäologie Der Reiseproviant der Globalisierer

Auch die Globalisierung hat irgendwann mal angefangen. Auf der Seidenstraße und entlang der Wikingerrouten hat man viele Belege entdeckt. Ein Blick in die Obstkörbe der Handelsreisenden. Mehr Von Diemut Klärner

30.10.2018, 21:15 Uhr | Wissen

Der Orient und das Mittelalter Was den Blick verstellt

Halb Spätantike, halb Aufbruch: Wenn man die Geschichte Europas in einen weitgefassten Kulturraum einbetten will, der auch den Orient einschließt, sollte man sich vom Begriff des Mittelalters verabschieden. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Thomas Bauer

23.08.2018, 14:27 Uhr | Feuilleton

Gastbeitrag zum Welthandel Wie reagieren auf Chinas Offensive?

Die „neue Seidenstraße“ vom Gelben Meer bis zum Atlantik birgt riesiges ökonomisches Potential, aber auch Gefahren. Europa muss sich aktiv einbringen, sonst könnte es den Anschluss verlieren. Das hätte weitreichende Folgen. Mehr Von Gabriel Felbermayr

07.08.2018, 08:21 Uhr | Wirtschaft

Islamistische Anschläge Nährboden des Terrorismus

Istanbul, Petersburg, Stockholm, New York: Die Liste der Anschläge durch radikale Muslime aus Usbekistan wird immer länger. Warum finden sich so viele Islamisten in der zentralasiatischen Republik? Mehr Von Reinhard Veser

01.11.2017, 23:44 Uhr | Politik

Zentralasien Usbekistan liberalisiert Devisenhandel

Der reformfreudige usbekische Präsident Schawkat Mirsijojew will sein Land politisch und wirtschaftlich öffnen. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem langen Weg aus der wirtschaftlichen Isolation. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau

06.09.2017, 12:55 Uhr | Finanzen

Weltausstellung in Astana Bayerisches Bier und Solarzellen

In Kasachstan, das nicht gerade als Touristenziel bekannt ist, eröffnet die Expo. Das Motto lautet „Energie der Zukunft“. Deutschland punktet neben der Energiewende vor allem mit Bier. Mehr Von Benjamin Triebe

09.06.2017, 16:42 Uhr | Gesellschaft

Zoff zwischen den Arabern Game of Thrones am Golf

Die wichtigste Allianz im Nahen Osten eint ein gemeinsamer Gegner: Iran. Doch der Konflikt zwischen Saudi-Arabien und Qatar spaltet den Golf-Kooperationsrat. Die Mitgliedsstaaten sind sich selbst am nächsten. Mehr Von Björn Müller

08.06.2017, 18:26 Uhr | Politik

Anschlag in St. Petersburg „Erst der Anfang“

Erst jetzt hat sich eine Terrororganisation zum Anschlag in der St. Petersburger U-Bahn Anfang April bekannt. Sie ist nicht die einzige, die sich mit Angriffen auf Russland brüstet. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

27.04.2017, 00:07 Uhr | Politik

Zentralasien Politischer Sprengstoff auf Wanderung

Es ist kein Zufall, dass die Attentäter von Stockholm, St. Petersburg und Istanbul aus Zentralasien stammen. Der IS rekrutiert dort massiv für sich – und autoritäre Machthaber wissen die Gefahr für sich zu nutzen. Mehr Von Reinhard Veser

11.04.2017, 13:51 Uhr | Politik

Nach Anschlag in St.Petersburg Proteste, Fahndungserfolge und ein brisanter Fund

Nach dem Anschlag in St.Petersburg gibt es weitere Festnahmen. In einer Wohnung machen Spezialkräfte einen gefährlichen Fund. Die Russen gehen gegen den Terror auf die Straße. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

06.04.2017, 19:40 Uhr | Politik

Anschlag auf U-Bahn Attentäter von St. Petersburg soll Kirgise sein

Der kirgisische Geheimdienst gibt die Identität des Mannes preis, der die Bombe in der St. Petersburger U-Bahn gelegt hat. Demnach bestätigt sich nun die Theorie vom Selbstmordanschlag. Die Zahl der Opfer stieg nochmals. Mehr

04.04.2017, 04:31 Uhr | Politik

Mehr als 30 Tote Kirgistan vermutet Pilotenfehler hinter Jumbo-Absturz

Häuser liegen in Schutt und Asche, Trümmerteile eines Flugzeugs sind überall im Ort verteilt und es gibt Dutzende Tote. Der Absturz einer türkischen Frachtmaschine in Zentralasien erwischte die Anwohner des Dorfs Datscha-Suu im Schlaf. Mehr

16.01.2017, 18:32 Uhr | Gesellschaft

Eine neue Geschichte der Welt Fasziniert von Macht und Opulenz

Hoch waren die Erwartungen, die Peter Frankopans neuer Weltgeschichte entgegengebracht wurden. Doch erfüllen kann sie der viel beachtete Oxforder Historiker mit seinem Buch „Licht aus dem Osten“ nicht. Mehr Von Jürgen Osterhammel

15.10.2016, 22:00 Uhr | Feuilleton

Zerfällt Europa? (16) Von der Expansion zur Krise

Die Europäische Union konnte vom traditionellen Expansionsdrang Europas nicht lassen. Daher leidet sie auch ohne den Brexit an den Folgen ihrer kurzsichtigen wirtschaftlichen und politischen Überdehnung. Mehr Von Professor Dr. Wolfgang Reinhard

30.09.2016, 18:13 Uhr | Politik

Stalin und Zentralasien Stalins Imperialstaat

Was Zentralasien betrifft, so verfügte Stalin die technologische Nutzung der Naturkraft, wenn er auf ein Bewässerungssystem zur Monopolisierung des Baumwollanbaus setzte. Die Belieferung der westrussischen Textilindustrie bedeutete das Einfügen Zentralasiens in das nach Aufgaben gesplittete Sowjetsystem. Mehr Von Hans-Erich Volkmann

15.08.2016, 13:28 Uhr | Politik

Kirgistan Merkels Besuch fernab der Weltpolitik

Die Bundeskanzlerin reist nach Kirgistan. Das wird auch als eine Belohnung dafür verstanden, dass sich das kleine Land auf einen demokratischen Weg gemacht hat. Mehr Von Günter Bannas, Bischkek

14.07.2016, 21:17 Uhr | Politik

Steinmeier in Zentralasien Im Schatten des großen Spiels

Nach zehn Jahren hat der Außenminister wieder Zentralasien besucht. Die Ansprüche Europas sind kleiner geworden, die Probleme der Region nicht – und das liegt an China und Russland. Mehr Von Majid Sattar, Duschanbe

01.04.2016, 21:53 Uhr | Politik

Regime in Tadschikistan Die Düsternis des goldenen Zeitalters

Tadschikistan ist das ärmste Land im armen Zentralasien. Nun wird es von Russlands Krise in einen Abwärtsstrudel gezogen. Was tut das Regime von Präsident Rachmon? Mehr Von Friedrich Schmidt, DUSCHANBE

28.03.2016, 10:27 Uhr | Politik

Luftangriffe in Syrien Putins neue Armee

Mit viel Geld und grundlegenden Reformen rüstet Moskau seine Streitkräfte für neue Aufgaben. Doch in Syrien kommen kaum Präzisionswaffen zum Einsatz. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut und Friedrich Schmidt, Moskau

24.11.2015, 12:50 Uhr | Politik

Projekt „Neue Seidenstraße“ Die Stadt der unsichtbaren Einwohner

In Neu-Lanzhou hat Chinas Führung Hochhäuser für eine Million Menschen gebaut. Sie sind Teil des Prestigeprojekts „Neue Seidenstraße“, mit dem China den Weg nach Westen verkürzen will. Doch noch stehen sie leer. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

25.06.2015, 08:00 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z