Zensur: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Trumps Social-Media-Gipfel Der „zensierte“ Präsident

Präsident Donald Trump lädt zu einem Social-Media-Gipfel ins Weiße Haus ein. Rechtskonservative Internetaktivisten diskutieren, wie sie die Basis für Trump aktivieren können – und beklagen die „Zensur“ rechter Parolen im Internet. Mehr

12.07.2019, 07:53 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Zensur

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

CNN-Reporter James Griffiths Eine App, sie alle zu knechten

Chinas „Große Firewall“ soll im Internet nicht nur Inhalte unterdrücken. Sie soll vor allem Solidarität verhindern. Dafür sorgt das Netzwerk „WeChat“ – es dient totaler Überwachung. Gespräch mit einem Hongkong-Reporter. Mehr Von Cornelius Dieckmann

11.07.2019, 06:24 Uhr | Feuilleton

Chinesische Zensur Wie Peking unliebsame Verleger mürbe macht

Eine halbe Million Bücher hat der Pekinger Flughafen konfisziert und ist stolz darauf. Die Regierung hält dazu an, sogenannte Skandalbücher aus dem Verkehr zu ziehen. Mehr Von Friederike Böge

26.06.2019, 20:25 Uhr | Feuilleton

Protestbewegung in Hongkong Karriereverlust durch öffentliche Meinung

Nur wenige Künstler der Stadt beugen sich nicht dem Druck der Kommunistischen Partei – und riskieren damit ihre Karriere. So auch Popsängerin Denise Ho, die der F.A.Z. erzählt, warum sie sich nicht einschüchtern lässt. Mehr Von Friederike Böge

21.06.2019, 16:05 Uhr | Politik

Hanna Kralls Schoa-Roman Geschossen wird auf alle

Ihr einziger Roman, „Die Untermieterin“, gilt als Meilenstein der literarischen Thematisierung der Schoa: Hanna Krall fand dafür Metaphern und Lebenswelten im Gespräch mit dem führenden Kopf des Aufstands im Warschauer Getto. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Yfaat Weiss

16.06.2019, 19:13 Uhr | Feuilleton

AKK attackiert Youtube-Videos „Was wäre in diesem Land los, wenn ...“

Nach ihren Äußerungen zu „Meinungsmache“ im Internet ist CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer in die Kritik geraten. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil nannte die Äußerungen „absurd“. Auch der Deutsche Journalisten-Verband meldete sich zu Wort. Mehr

04.06.2019, 08:16 Uhr | Politik

Günther Rühle im Gespräch Was ich schreibe, wird einmal als Wahrheit gelten

Günther Rühle wird heute 95 Jahre alt. Er war Feuilletonchef der F.A.Z. und beim „Tagesspiegel“ sowie Theaterintendant. Hier spricht er über Clownstheater, den Fassbinder-Skandal und darüber, wie Berlin ihn enttäuschte. Mehr Von Simon Strauß und Hubert Spiegel

03.06.2019, 15:08 Uhr | Feuilleton

Debatte über Meinungsfreiheit Merkel verteidigt Kramp-Karrenbauer

Medienberichte, wonach sie Zweifel an der Eignung von Kramp-Karrenbauer als Nachfolgerin im Kanzleramt habe, bezeichnet Merkel als Unsinn. Doch die Kritik an der CDU-Chefin wächst. Zehntausende protestieren: Wir lassen uns nicht zensieren. Mehr

29.05.2019, 03:32 Uhr | Politik

Neue EU-Richtlinie Ein Gesetz für starke Urheber

Die Institutionen der EU haben die Novelle des Urheberrechts angenommen. Die Bundesregierung will gesetzlich regeln, dass bei der Rechtekontrolle auf Filter verzichtet wird. Doch das ist unmöglich. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Torsten J. Gerpott

04.05.2019, 21:49 Uhr | Feuilleton

Nach Zensur im Nationalmuseum Polen protestieren gegen „Bananenrepublik“

Demonstranten protestierten vor dem Nationalmuseum in Warschau, weil Bilder wegen "Unsittlichkeit" aus einer Ausstellung entfernt wurde. Das Werk von 1973 zeigt eine Frau, die lasziv in eine Banane beißt. Nun riefen Protestanten die „Bananenrepublik“ aus. Mehr

30.04.2019, 15:36 Uhr | Gesellschaft

Dozent über Flüchtlingspolitik „Ich schien plötzlich ein universitäres Nichts zu sein“

Ein Auftritt bei einer CDU-Veranstaltung hatte für den Friedensforscher Egbert Jahn Konsequenzen. Hier spricht er über den Ausgang der Affäre und seine Thesen zur Flüchtlingspolitik. Mehr Von Sascha Zoske

16.04.2019, 14:22 Uhr | Rhein-Main

Rimini Protokoll und „Granma“ Erst kommt die Revolution, dann die Erkenntnis

Wie die Grenzen eines Lebens aufzeigen, in das man irgendwann, am Ende der Spielzeit, zurückkehren möchte? Das Theaterprojekt Rimini Protokoll macht vier junge Kubaner zu Experten des Umsturzes. Mehr Von Elena Witzeck, Basel

07.04.2019, 21:01 Uhr | Feuilleton

Netz-Auftritt abgeschaltet Vom seltsamen Umgang mit einem Lehrbeauftragten

Nach umstrittenen Äußerungen über Flüchtlinge ist der Internetauftritt des früheren Frankfurter Uni-Dozenten Egbert Jahn abgeschaltet worden. In dem Fall geht es nicht um Zensur – wohl aber um Fairness und Ehrlichkeit. Mehr Von Sascha Zoske

02.04.2019, 12:24 Uhr | Rhein-Main

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Warum Schulnoten ungerecht sein können

Alle Schüler wissen es ohnehin und sogar die Schulforschung weiß es: Zensuren können ungerecht sein. Aus vielen verschiedenen Gründen. Einige von ihnen sind sogar gut. Mehr Von Fridtjof Küchemann

01.02.2019, 10:34 Uhr | Feuilleton

Suchmaschine in China Hatte Bings Ausfall wirklich nur „technische“ Gründe?

Zwei Tage lang war Microsofts Suchmaschine Bing in China nicht erreichbar, Zensur wurde vermutet. Nun heißt es, der Ausfall sei ein „technisches Problem“ gewesen. Doch ob das stimmt, ist fraglich. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

28.01.2019, 14:34 Uhr | Wirtschaft

Singapur „Art Stage“ Singapurs Blamage

Direktor Lorenzo Rudolf kippt die Singapurer Messe „Art Stage“ kurz vor der Eröffnung Mehr Von Christoph Hein

25.01.2019, 13:46 Uhr | Feuilleton

Zensur im Internet Hinter der großen chinesischen Firewall

Chinas Regierung hat dem freien Internet den Kampf angesagt. Eine ausgefeilte Zensur beherrscht die sozialen Medien. Protest wird erstickt, die Linie der Partei scheint zu siegen. Mehr Von Oliver Weber

23.01.2019, 13:15 Uhr | Feuilleton

Videoportal Youtube Das ist krass

Jugendliche holen sich ihre Informationen nicht bei klassischen Medien, sondern bei Youtube und anderen sozialen Medien. Wie anfällig diese für Demagogie sind, zeigt die Kampagne gegen eine EU-Richtlinie. Mehr Von Marlene Grunert und Timo Steppat

12.01.2019, 08:16 Uhr | Politik

Anti-Museum in München Hier macht einfach jeder, was er will

Anleitung zur Anarchie und Gleichgültigkeit: Thomas Hirschhorn simuliert in der Münchner Villa Stuck das Anti-Museum. Aus der Ruine, die er angerichtet hat, soll eine neue, nichthierarchische Kultur erstehen. Mehr Von Karlheinz Lüdeking

02.01.2019, 20:16 Uhr | Feuilleton

Suchmaschine „Dragonfly“ Zieht Google in China den Stöpsel?

Angeblich gibt Google den Plan für eine chinesische Suchmaschine mit eingebauter Zensur auf. Oder hat der Konzern Daten genug, um mit „Dragonfly“ zu starten? Mehr Von Michael Hanfeld

18.12.2018, 20:43 Uhr | Feuilleton

Achtung Zensur! „Die Einschränkung der Redefreiheit sehe ich mit Besorgnis“

Nikola Roßbach hat ein Buch über Zensur geschrieben. Sie kritisiert, dass der Begriff oft missbraucht werde. Trotzdem sorgt sie sich um die Meinungsfreiheit – auch an den Universitäten. Mehr Von Sascha Zoske

13.11.2018, 11:14 Uhr | Rhein-Main

Chinesische Hochschulen Kein Platz für kritische Geister

An chinesischen Hochschulen wird der geringe Freiraum noch weiter beschnitten: Studenten bespitzeln ihre Dozenten, und die staatlichen Zensoren werden immer strenger. Eine Marxistin wird seit Wochen vermisst – weil sie sich einem Arbeiterstreik anschloss. Mehr Von Friederike Böge, Peking

08.11.2018, 21:48 Uhr | Politik

Georgiens Kultbuch übersetzt Im Dienst zu sein ist keine Entschuldigung!

Guram Dotschanaschwili führt in „Das erste Gewand“ einen Jüngling durch Himmel und Hölle. So viel Freiheitstrunkenheit musste erst einmal an der sowjetischen Zensur vorbei. Mehr Von Tilman Spreckelsen

08.11.2018, 07:21 Uhr | Feuilleton

Zensur und Kontrolle Chinas Weltinternetkonferenz ohne Welt

Im vergangenen Jahr ließen sich noch die Chefs von Apple und Google für Pekings Zensurpropaganda einspannen. Doch im Handelskrieg bleiben prominente Ausländer der „Weltinternetkonferenz“ im chinesischen Wuzhen lieber fern. Mehr Von Hendrik Ankenbrand, Schanghai

07.11.2018, 06:09 Uhr | Wirtschaft

Pressefreiheit in Polen Diskutieren wir, statt uns zu beleidigen!

Was Intoleranz angeht, ist die Publizistik in Polen anderen Ländern voraus. Wer „falsche“ Ansichten äußert oder Witze über die Regierung macht, wird entlassen. Mehr Von Stephan Stach

17.10.2018, 13:56 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z