Wolfgang Bosbach: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wolfgang Bosbach

  2 3 4 5 6 ... 9  
   
Sortieren nach

Einwanderung CSU bleibt dabei: Ausländer sollen zuhause deutsch sprechen

Laut einem CSU-Papier sollen Einwanderer dazu „angehalten“ werden, in der Familie deutsch zu sprechen. Die anderen Parteien überschlagen sich vor Kritik. Der Antrag sei „respektlos“, „narrisch“ und „komplett bescheuert“. Mehr

07.12.2014, 14:30 Uhr | Politik

TV-Kritik: Günther Jauch Allahs Dampfplauderer

Bei Günther Jauch war gestern ein Berliner Imam zu Gast. Der redete viel, doch wie er den Islam auslegt, wurde trotzdem nicht deutlich. Eines stellte er aber klar: Dass Engel unwillige Ehefrauen zum Sex auffordern, glaubt er nicht mehr. Mehr Von Frank Lübberding

29.09.2014, 06:02 Uhr | Feuilleton

Dschihadisten Unionspolitiker wollen schärferes Strafrecht

Rückkehrenden Dschihadisten soll die Einreise nach Deutschland erschwert werden: Die Kämpfer könnten den deutschen Pass verlieren. Darauf dringen Innenpolitiker der Union. Mehr

28.09.2014, 12:37 Uhr | Politik

Schärfere Gesetze gegen Dschihadisten Die ganze Härte des Strafrechts

Die Koalitionspartner planen schärfe Gesetze gegen Syrien-Rückkehrer. Sogar über die Möglichkeit, Dschihadisten mit doppelter Staatsbürgerschaft die deutsche zu entziehen, denken SPD und Union nach. Mehr Von Alexander Haneke, Eckart Lohse

26.09.2014, 09:44 Uhr | Politik

Bei Terrorverdacht Koalition erwägt Markierung von Personalausweisen

Um potentiellen Terrorkämpfern die Ausreise aus Deutschland zu erschweren, erwägt die Bundesregierung offenbar zukünftig einen entsprechenden Hinweis im Personalausweises zu vermerken. Mehr

26.09.2014, 04:07 Uhr | Politik

Der Bundestag und EU-Dokumente Die EU respektiert den Bundestag nicht

Der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Johannes Singhammer (CSU) hat beklagt, dass wichtige EU-Dokumente dem Bundestag nur auf Englisch zur Verfügung stünden. Viele Abgeordnete sind darüber verärgert. Mehr Von Reinhard Müller

17.09.2014, 17:09 Uhr | Politik

Nach Wahlerfolgen der AfD Konservative in der Union fordern Kurswechsel

Prominente Politiker der Union kritisieren die bisherige Strategie gegen die AfD. In einem Manifest fordern sie, die neue Partei nicht weiter zu ignorieren. Zudem müssten konservative Wähler wieder stärker angesprochen werden. Mehr

15.09.2014, 06:54 Uhr | Politik

Kampf gegen IS De Maizière verbietet „Islamischen Staat“

Bundesinnenminister de Maizière hat „mit sofortiger Wirkung“ Aktivitäten der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ verboten. Der Dschihad gefährde Deutschlands Sicherheit und dürfe nicht „durch die Straßen“ getragen werden, sagte de Maizière. Mehr

12.09.2014, 12:45 Uhr | Aktuell

Islamisten in Wuppertal „Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet“

Nachdem Islamisten als selbsternannte „Scharia-Polizei“ in Wuppertal-Elberfeld aufgetreten sind, erklären Innenminister De Maizière und Justizminister Maas: „Eine illegale Paralleljustiz werden wir nicht dulden.“ Union-Fraktionschef Kauder ist für ein Verbot solcher „Tugendwächter“. Mehr

06.09.2014, 11:13 Uhr | Aktuell

TV-Kritik „Ich stelle mich“ Günter Wallraff enthüllt sich selbst

Keine Angst vor Kritik: Der Journalist zeigt in Sandra Maischbergers „Ich stelle mich“, wie Selbstzweifel und Sendungsbewusstsein zusammengehen. Es ist die bisher beste Folge der Sendung. Mehr Von Matthias Hannemann

17.08.2014, 23:34 Uhr | Feuilleton

Debatte um deutsche Islamisten De Maizière will Rückkehr von Dschihadisten unterbinden

Die Krawalle zwischen Islamisten und Yeziden haben die deutsche Politik aufgerüttelt. Innenminister de Maizière erwägt die Verschärfung von Gesetzen, um die Wiedereinreise deutscher Dschihadisten aus den Kampfgebieten Syrien und Irak zu verhindern. Mehr

11.08.2014, 15:36 Uhr | Politik

Proteste gegen Gaza-Offensive Israels Botschafter auf Gegendemonstration

In Berlin und anderen Städten gibt es seit Freitagnachmittag wieder Proteste gegen Israel. Politiker warnen die Demonstranten vor antisemitischen Übergriffen. Der israelische Botschafter verteidigt auf einer Gegenkundgebung den Militäreinsatz gegen die Hamas. Mehr

25.07.2014, 11:54 Uhr | Politik

Schäuble zur Spionageaffäre Über so viel Dummheit kann man nur weinen

Bundesfinanzminister Schäuble geht die Vereinigten Staaten in der Spionageaffäre ungewöhnlich deutlich an: Das ist so was von blöd. Auch der CDU-Innenpolitiker Bosbach fand harte Worte. Mehr

10.07.2014, 01:24 Uhr | Aktuell

Kanzlerin Merkel als Telefonjoker Amerikanische Medien witzeln über Bosbach

Mit seinem vergeblichen Anruf bei Kanzlerin Merkel hat es der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach jetzt bis in die amerikanischen Medien gebracht. Vielleicht kochte sie gerade selber Essen in der Waschmaschine, scherzte etwa der Sender ABC. Mehr

05.06.2014, 20:54 Uhr | Gesellschaft

Bosbach bei Wer wird Millionär Wo steckte Merkel?

Wolfgang Bosbach zieht den besten Telefonjoker der Republik. Sein Plan ging schief. Warum, das weiß nur die Kanzlerin. Er hätte besser mich angerufen. Mehr Von Maria Wiesner

03.06.2014, 17:16 Uhr | Gesellschaft

Bosbach bei Wer wird Millionär Merkel ist Telefonjoker - und geht nicht ran

Zweimal versuchte der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach, Kanzlerin Angela Merkel auf dem Handy zu erreichen - vergeblich. Seine Chefin sollte ihm bei einer Frage in der Promi-Ausgabe von Wer wird Millionär helfen. Schließlich musste es Bosbach bei einem Ersatzjoker versuchen. Mehr

03.06.2014, 00:40 Uhr | Gesellschaft

Kritik an geplantem Auftritt in Köln Erdogan trägt türkische Konflikte nach Deutschland

Vor dem Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Erdogan in Köln wird die Kritik immer lauter. CDU-Innenpolitiker Bosbach wirft Erdogan Wahlkampf in eigener Sache vor. Unter ihm entferne sich die Türkei mit Riesenschritten von europäischen Werten. Mehr

20.05.2014, 13:16 Uhr | Politik

TV-Kritik: Menschen bei Maischberger Das Gesetz des wahren Glaubens

Ist der Islam ein natürlicher Feind der demokratischen Rechtsordnung? In Sandra Maischbergers Sendung bleibt die Frage unbeantwortet. Die Gefahr einer islamistischen Aushöhlung des Rechtsstaats zeigt sich aber in beklemmender Deutlichkeit. Mehr Von Thomas Thiel

09.04.2014, 06:25 Uhr | Feuilleton

Edathy-Affäre Weiterer Polizist wegen Kinderpornografie unter Verdacht

Nach einer weiteren Befragung des BKA-Präsidenten Ziercke zum Fall Edathy fordern die Grünen einen Untersuchungsausschuss. Zudem wird bekannt: Gegen einen weiteren Polizisten wird wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie ermittelt. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

02.04.2014, 15:48 Uhr | Politik

Edathy-Affäre Bosbach glaubt Ziercke nicht

Angesichts der neuen Ungereimtheiten in der Edathy-Affäre werden Forderungen nach einer erneuten Befragung des BKA-Präsidenten Ziercke vor dem Bundestags-Innenausschuss laut. Mehr

22.03.2014, 18:27 Uhr | Politik

Edathy-Affäre Die Suche nach der Wahrheit über die Suche

Nicht nur Wolfgang Bosbach ist in der Edathy-Affäre unzufrieden mit dem Bundeskriminalamt. Warum die Käuferliste nach der Entdeckung eines BKA-Mitarbeiters nicht weiter durchsucht wurde, bleibt ungeklärt. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

18.03.2014, 22:55 Uhr | Politik

Edathy-Affäre Bosbach greift BKA-Präsident Ziercke an

Für den CDU-Politiker Bosbach bleibt es nicht plausibel, dass die Auswertung der Kundenliste einer kanadischen Kinderporno-Firma vom BKA unterbrochen wurde. BKA-Präsident Ziercke habe den Innenausschuss zu spät informiert. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

18.03.2014, 16:08 Uhr | Politik

Edathy-Ermittlungen Bosbach unterstellt BKA-Chef Falschauskunft

BKA-Chef Ziercke stellt sich ein weiteres Mal den Fragen im Innenausschuss des Bundestags. Anders als von ihm behauptet habe die Polizeibehörde nicht alle Kinderporno-Fälle gleich behandelt, so der Ausschuss-Vorsitzende Bosbach (CDU). Mehr

12.03.2014, 06:51 Uhr | Politik

Bosbach widerspricht bayerischem Innenminister Ein Fall Edathy, kein Fall Bundeskriminalamt

Wolfgang Bosbach hat BKA-Präsident Jörg Ziercke gegen Vorwürfe in Schutz genommen, in der Affäre Edathy Hinweise kanadischer Behörden verschleppt zu haben. Mehr

24.02.2014, 18:49 Uhr | Politik

Edathy-Affäre Ministerin soll nochmal in Ausschuss geladen werden

Der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), lässt nicht locker: Er will die niedersächsische Justizministerin Antje Niewisch-Lennartz (Grüne) trotz ihrer Absage wieder laden. Mehr

22.02.2014, 12:17 Uhr | Politik

Edathy-Affäre Innenausschuss tagt nochmals

Schon am Freitag wird sich der Innenausschuss des Bundestags nochmals mit der Affäre Edathy befassen: Befragt werden soll unter anderen der Leitende Oberstaatsanwalt in Hannover, Jörg Fröhlich. Mehr

20.02.2014, 17:47 Uhr | Politik

TV-Kritik: Anne Will Der Ekel und der Rechtsstaat

Bei Anne Will wurde die Schwäche der Politik im Umgang mit dem Fall Edathy deutlich. Das könnte Folgen haben. Mehr Von Frank Lübberding

20.02.2014, 06:26 Uhr | Feuilleton

Aufklärung im Bundestag Bosbach glaubt an Tippgeber im Fall Edathy

Im Bundestag wird heute die Affäre Edathy aufgerollt. Ich gehe davon aus, dass Herr Edathy gewarnt worden ist, sagt der Vorsitzende des Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU). Mehr

19.02.2014, 11:39 Uhr | Politik

Affäre Edathy Mysteriöse Öffnung eines Briefs der Staatsanwaltschaft

In der Affäre Edathy wollen die Grünen nun Bundestagspräsident Lammert befragen. Es geht um die mysteriöse Öffnung eines Briefs der Staatsanwaltschaft Hannover. Mehr

19.02.2014, 04:30 Uhr | Politik

TV-Kritik: Günther Jauch Verlierer sind alle

Nach der Debatte um die Affäre Sebastian Edathy sind alle Verlierer: SPD und CSU, der Rechtsstaat, das Ansehen der Politik und die Politiker, die Staatsanwaltschaft. Und vor allem die Kinder. Mehr Von Robert von Lucius

17.02.2014, 04:16 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik Anne Will Im Schutz der Akten

Vier Juristen und Harry Wörz, der Mann, der unschuldig im Gefängnis saß: Bei Anne Will bleiben viele Fragen offen. Eine nicht: Recht ist nicht unbedingt Gerechtigkeit. Mehr Von Ursula Scheer

30.01.2014, 04:32 Uhr | Feuilleton

Parteienfinanzierung Strafgelder in den Bundeshaushalt

Bundestagspräsident Lammert hat sich für Änderungen des Parteienfinanzierungsgesetzes ausgesprochen. Es sei beispielsweise problematisch, dass die kontrollierende Instanz in der Regel einer Partei angehöre. Mehr Von Günter Bannas

21.01.2014, 20:18 Uhr | Politik

Berliner Reaktionen Ernüchterung nach Obamas NSA-Rede

Kleine Schritte in die richtige Richtung oder eine große Enttäuschung? In Berlin ist man eher wenig beeindruckt von Obamas Grundsatzrede über die Geheimdienste. Zwei CDU-Politiker geben sich besonders kritisch. Mehr

18.01.2014, 03:42 Uhr | Politik

„Gewissensentscheidung“ Abgeordnete wollen die Sterbehilfe neu regeln

Gesundheitsminister Gröhe hat sich für ein klares Verbot von Sterbehilfe-Organisationen ausgesprochen. Führende Politiker von Union und SPD fordern, über Fraktionsgrenzen hinweg eine neue Regelung zu finden. Mehr

07.01.2014, 12:32 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Hart aber fair“ Die Jutta Ditfurth des Neoliberalismus

Wie der Poker um die große Koalition bei den Genossen ankommt, wollte Plasberg wissen. Die originelle Antwort lautete: Bei den Medien kommt er nicht besonders gut an. Mehr Von Frank Lübberding

03.12.2013, 05:30 Uhr | Feuilleton
  2 3 4 5 6 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z