Wikileaks: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wikileaks

  6 7 8 9 10 ... 14  
   
Sortieren nach

Anzeige bei Bundesanwaltschaft Assange: Bin in Deutschland ausspioniert worden

Wikileaks-Gründer Assange hat nach Medienberichten Strafanzeige bei der Generalbundesanwaltschaft erstattet. Sie gründet auf dem Verdacht, dass ihn ein Angehöriger der amerikanischen Streitkräfte in Deutschland ausgespäht hat. Mehr

03.09.2013, 21:53 Uhr | Politik

Wikileaks-Partei Ist Assange ein undemokratischer Anführer?

Die neue Wikileaks-Partei steckt kurz vor der Wahl in Australien in einer Krise: Zwischen dem in London festsitzenden Parteichef Julian Assange und der Parteibasis kracht es. Schon fünf Führungsmitglieder sind aus der Partei ausgetreten. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

22.08.2013, 17:43 Uhr | Politik

Wikileaks-Urteil Bradley Manning will um Gnade bitten

35 Jahre Haft für Geheimnisverrat: „Ich werde das schaffen“, sagt der amerikanische Soldat Bradley Manning. Sein Anwalt will bei Barack Obama um Gnade bitten. Manning kündigte zudem an, von nun an als Frau leben zu wollen. Mehr

22.08.2013, 09:58 Uhr | Politik

Wikileaks-Informant 35 Jahre Haft für Bradley Manning

Der Wikileaks-Informant Bradley Manning ist zu 35 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die Richterin blieb deutlich unter der Höchststrafe. In zehn Jahren kann Manning Entlassung auf Bewährung beantragen. Mehr

21.08.2013, 18:20 Uhr | Politik

Prozess gegen Bradley Manning Ein Leck fürs Leben

Nach dem Schuldspruch von Wikileaks-Informant Bradley Manning fordern dessen Ankläger 60 Jahre Gefängnis, um Nachahmer abzuschrecken. Vorige Woche hat Manning seine Taten öffentlich bereut. Mehr Von Andreas Ross, Washington

20.08.2013, 20:57 Uhr | Politik

Der „Guardian“ David gegen die Goliaths

„News of the World“, NSA, Miranda, Besuch vom Geheimdienst: Wie der „Guardian“ zu einer Quelle von Auf- und Anregern wurde. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London

20.08.2013, 16:59 Uhr | Politik

Wikileaks-Prozess Anklage fordert 60 Jahre Haft für Manning

Die Staatsanwaltschaft will den Wikileaks-Informanten Bradley Manning für 60 Jahre hinter Gittern sehen. Die Entscheidung über das Strafmaß könnte bereits in den nächsten Tagen fallen. Mehr

20.08.2013, 01:14 Uhr | Politik

Wikileaks-Prozess Manning entschuldigt sich

Reue oder Kalkül? Bradley Manning, Whistleblower der Enthüllungsplattform Wikileaks, hat sich vor Gericht für seine Tat entschuldigt. Seine Strafe soll diesen Monat verkündet werden. Mehr

15.08.2013, 08:00 Uhr | Politik

Wikileaks-Informant Mögliche Höchststrafe für Manning reduziert

Die amerikanische Militärrichterin Lind hat die mögliche Haftstrafe für den Wikileaks-Informanten Bradley Manning von 136 auf 90 Jahre begrenzt. Manning war unter anderem wegen Spionage für schuldig erklärt worden. Mehr

07.08.2013, 05:35 Uhr | Politik

Kinderpornographie FBI bringt Licht ins „Darknet“

In Irland wird ein mutmaßlicher Verbreiter von Kinderpornos festgesetzt. Die zu seiner Ergreifung führenden Hinweise stammen aus dem Netzwerk „Tor“, das eigentlich Anonymität technisch garantieren soll. Mehr Von Josh Groeneveld

06.08.2013, 16:46 Uhr | Gesellschaft

Moskau Snowden erhält vorläufig Asyl in Russland

Nach mehr als fünf Wochen hat der Informant Edward Snowden den Moskauer Flughafen Scheremetjewo verlassen. Seinem Asylgesuch wurde stattgegeben. Snowden dürfe sich jetzt ein Jahr lang in Russland aufhalten, sagte sein russischer Anwalt. Mehr

01.08.2013, 15:58 Uhr | Politik

Nach dem Manning-Urteil Der Fall ist noch brisanter geworden

Gefahr für die Meinungs- und Pressefreiheit? Nach dem Schuldspruch sorgt der Fall Manning weiter für Kontroversen. Die Obama-Regierung aber scheint bereit, die nationale Sicherheit höher zu bewerten als die rechtsstaatlichen Fundamente. Mehr Von Jordan Mejias, New York

31.07.2013, 12:25 Uhr | Feuilleton

Bradley Manning schuldig gesprochen „Heute ist ein guter Tag“

Aus drei Jahren Haft könnten Jahrzehnte werden: Nach dem Schuldspruch dürfte Wikileaks-Informant Bradley Manning lange Zeit hinter Gittern bleiben. Dass ihm die Todesstrafe erspart bleibt, werten seine Verteidiger als Erfolg. Mehr

31.07.2013, 06:51 Uhr | Politik

Wikileaks-Informant Keine „Unterstützung des Feindes“ durch Bradley Manning

Der Wikileaks-Informant Bradley Manning ist von einem Militärgericht in 19 von 21 Anklagepunkten schuldig gesprochen worden. Freigesprochen wurde er vom Vorwurf der „Unterstützung des Feindes“. Damit droht ihm keine Todesstrafe. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

30.07.2013, 19:19 Uhr | Politik

Prozess gegen Bradley Manning Das Urteil steht bevor

Im Prozess gegen den Wikileaks-Informanten Bradley Manning werden die Schlussplädoyers gehalten. Das Urteil des amerikanischen Militärgerichts könnte am Wochenende fallen. Manning droht eine hohe Haftstrafe. Mehr

26.07.2013, 07:15 Uhr | Aktuell

Wikileaks-Gründer Assange will in den australischen Senat

Julian Assange hat aus London die Gründung der australischen Wikileaks-Partei bekannt gegeben. Als deren Kandidat will er in den Senat Australiens einziehen. Ob er in diesem dann tatsächlich Platz nehmen kann, ist fraglich. Mehr

25.07.2013, 15:42 Uhr | Politik

Asylantrag in Russland Snowden bleibt vorerst auf dem Flughafen Scheremetjewo

Whistleblower Edwar Snowden wird vorerst im Transitbereich des Moskauer Flughafen Scheremetjewo bleiben. Über seinen Asylantrag in Russland ist noch keine Entscheidung gefallen. Sein kremlnaher Anwalt Kutscherena verbreitet jedoch widersprüchliche Meldungen. Mehr

24.07.2013, 20:45 Uhr | Politik

Jacob Appelbaum im Porträt Leistet endlich Widerstand!

Kein Smartphone, keine E-Mails, kein Facebook. Es ist nicht ganz leicht, sich der Kontrolle zu entziehen, und wer sich wehrt, hat Repressalien zu befürchten. Eine Begegnung mit dem Aktivisten Jacob Appelbaum. Mehr Von Carolin Wiedemann

20.07.2013, 19:22 Uhr | Feuilleton

Treffen mit Menschenrechtlern Snowden unterschreibt angeblich Asylantrag für Russland

Nach Angaben von Human Rights Watch hat Edward Snowden Asyl in Russland beantragt. Im Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo traf der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter russische Juristen und Menschenrechtler. Dabei sprach er von einer „gefährlichen Eskalation“. Mehr

12.07.2013, 15:46 Uhr | Politik

NSA-Affäre Helden der Freiheit

Deutschland im Snowden-Fieber: Die Wut ist wieder einmal groß, der Wahlkampf tobt, der Bundesinnenminister reist nach Washington. Das erste Opfer ist die Vorratsdatenspeicherung. Ein Kommentar. Mehr Von Jasper von Altenbockum

11.07.2013, 15:17 Uhr | Politik

Regisseurin Laura Poitras Die Kamera wird Whistleblower

Sie ist eine Filmregisseurin, die mit Edward Snowden bekannt ist, Interviews mit ihm vermittelt und derzeit mit Julian Assange arbeitet. Was aber beabsichtigt Laura Poitras? Mehr Von Bert Rebhandl

10.07.2013, 19:20 Uhr | Feuilleton

Bradley Manning Ein naiver Soldat mit guten Absichten

In dem Prozess vor einem Militärgericht hat die Verteidigung des angeklagten Wikileaks-Informanten Bradley Manning damit begonnen, Zeugen zu vernehmen. Sein früherer Vorgesetzter erklärt, es habe für Manning kein Verbot gegeben, Daten auf CD zu speichern. Mehr

09.07.2013, 14:29 Uhr | Politik

Hilferuf aus San Francisco Wer hält Google auf?

Sie sind jung, reich und sagen, dass sie sich auch für Kultur interessieren. Deshalb wohnen sie neuerdings gern in San Francisco. Aber die IT-Unternehmen, für die sie arbeiten, sind nicht unsere Freunde. Sie sind im Begriff, eine völlig unkontrollierbare Macht zu werden. Das muss verhindert werden. Mehr Von Rebecca Solnit

05.07.2013, 09:03 Uhr | Feuilleton

NSA-Affäre Deutschland lehnt Aufnahme Snowdens ab

Deutschland nimmt den früheren amerikanischen Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden nicht auf. Die Voraussetzungen dafür lägen nicht vor, teilten Auswärtiges Amt und Innenministerium mit. Die Grünen werfen der Bundesregierung Scheinheiligkeit vor. Mehr

02.07.2013, 19:05 Uhr | Politik

NSA-Affäre Deutschland prüft Asylgesuch Snowdens

Der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Snowden hat sein Asylgesuch in Russland zurückgezogen, gleichzeitig aber auch einen Antrag für Deutschland gestellt. Das Gesuch sei an die zuständigen Behörden weitergegeben worden, sagte Außenminister Westerwelle. Mehr

02.07.2013, 15:16 Uhr | Politik

NSA-Affäre Correa: Entscheidung über Snowden liegt bei Moskau

Ob der frühere amerikanische Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden ins Asyl nach Ecuador reisen kann, bleibt ungewiss. Die Lösung des Konflikts liege in russischer Hand, sagt Ecuadors Präsident Correa. Mehr

30.06.2013, 12:22 Uhr | Politik

FBI-Informant bei Wikileaks Fünfzehn Minuten Berühmtheit für Siggi, den Hacker

Der Hacker Sigurdur Thordarson war Informant des FBI bei Wikileaks. Um zu beweisen, dass er dort mehr war als ein unbedeutender T-Shirt-Verkäufer, wie Wikileaks behauptet, veröffentlicht er nun interne Chatprotokolle. Mehr Von Michael Hanfeld

29.06.2013, 20:30 Uhr | Feuilleton

FBI-Informant bei Wikileaks Die Saga von Siggi und Julian

Das FBI hatte einen Informanten bei Wikileaks: den jungen Isländer Sigurdur Thordarson. Der sieht aus wie ein Milchbubi. Aber er heißt nicht umsonst „Siggi, der Hacker“. Die Frage ist, was und für wen er vielleicht gehackt hat. Eine Spionagegeschichte. Mehr Von Michael Hanfeld

29.06.2013, 13:20 Uhr | Feuilleton

Geheimnisverrat Amerikanische Justiz ermittelt gegen General

Mit James Cartwright wird nun Amerikas vormals zweithöchster General beschuldigt, Informationen über den „Stuxnet“-Angriff auf das iranische Nuklearprogramm verraten zu haben. Mehr

28.06.2013, 07:06 Uhr | Politik

Südamerika und die Pressefreiheit Auf ins Exil im Propaganda-Staat

Wenn der Whistleblower Snowden nach Ecuador flüchten sollte, gerät er in schlechte Gesellschaft. Präsident Correa ist einer der größten Feinde der Pressefreiheit. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

25.06.2013, 18:12 Uhr | Feuilleton

Whistleblower auf der Flucht „Snowden ist an einem sicheren Ort“

Der von Amerika gesuchte Informant Edward Snowden soll Moskau wieder verlassen haben. Aber in der Maschine nach Kuba saß er nicht. Die Enthüllungsplattform Wikileaks teilte mit, Snowden sei gesund und in Sicherheit. Bloß wo? Mehr

24.06.2013, 14:02 Uhr | Politik

Amerika verärgert Snowden beantragt Asyl in Ecuador

Edward Snowden hat Asyl in Ecuador beantragt und soll bereits auf dem Weg in das südamerikanische Land sein. Der frühere Geheimdienstmitarbeiter war nach Enthüllungen über die massive Internet-Spionage westlicher Geheimdienste von Hongkong zunächst nach Moskau geflohen. Mehr

23.06.2013, 21:26 Uhr | Politik

Überwachungsskandal der NSA Das Geheimnis okkupiert den Staat

Noch im März hat Obamas Geheimdienstchef geleugnet, dass die Nationale Sicherheitsbehörde Daten über Millionen von Amerikanern sammelt: Was es heißt, dass der Präsident die Bürger jetzt zum Dialog bittet und von gesellschaftlichen Entscheidungen spricht. Mehr Von Patrick Bahners, New York

09.06.2013, 13:28 Uhr | Feuilleton

Wikileaks-Doku im Kino Hallo, wie geht es dir?

Ein Film nimmt Julian Assange und Wikileaks auseinander. Doch mit seiner Dokumentation We steal Secrets stiehlt Alex Gibney auf seine Weise Geheimnisse: mit Mitteln der Filmmontage. Mehr Von Detlef Borchers

02.06.2013, 19:30 Uhr | Feuilleton

Wikileaks Manning gibt Dokumentenweitergabe zu

Der amerikanische Soldat Bradley Manning hat die Weitergabe von Dokumenten an die Enthüllungswebsite Wikileaks zugegeben. Vorher habe er jedoch versucht die Dokumente renommierten Zeitungen wie der „New York Times“ anzubieten. Er wollte eine „öffentliche Debatte“ anstoßen, sagte er vor einem Militärgericht. Mehr

28.02.2013, 19:44 Uhr | Politik
  6 7 8 9 10 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z