Wikileaks: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wikileaks

  4 5 6 7 8 ... 14  
   
Sortieren nach

Griechenlands Krisen Nach den Flüchtlingen kommt die Troika

Griechenlands Geldgeber überprüfen abermals, wie das Land mit Reformen vorankommt. Es geht um zwei wichtige Themen. Wurde außerdem ein Gespräch zwischen IWF-Mitarbeitern abgehört? Mehr

02.04.2016, 11:30 Uhr | Wirtschaft

Wikileaks NSA hörte Gespräch zwischen Merkel und Ban ab

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat neue Spionage-Dokumente des amerikanischen Geheimdienstes veröffentlicht. Sie sollen belegen, dass der Lauschangriff auf die Kanzlerin umfangreicher war als bislang bekannt. Mehr

23.02.2016, 05:06 Uhr | Politik

Wikileaks-Gründer Assange sieht sich als Sieger

Für Wikileaks-Gründer Assange ist das Votum des UN-Gremiums ein eindeutiger Sieg. Großbritannien und Schweden müssen jetzt einlenken, sagte er. Großbritanniens Außenminister aber findet das Ergebnis „lächerlich“. Mehr Von Christoph Borgans

05.02.2016, 15:04 Uhr | Politik

„Willkürliche Inhaftierung“ London und Stockholm weisen UN-Entscheidung zu Assange zurück

Ein UN-Gremium stuft den Zwangsaufenthalt von Wikileaks-Gründer Assange in Ecuadors Botschaft in London als „willkürliche Inhaftierung“ ein. London und Stockholm sind empört. Mehr

05.02.2016, 13:25 Uhr | Politik

Wikileaks-Gründer UN nennt Assanges Zwangs-Exil illegal

Julian Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, hat einen Sieg errungen. Eine UN-Arbeitsgruppe bezeichnete es als illegal, dass er seit Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt. Mehr

04.02.2016, 17:10 Uhr | Politik

UN-Bericht erwartet Assange will sich möglicherweise stellen

Kurz vor Erscheinen eines UN-Berichts zu seiner Inhaftierung hat sich Wikileaks-Gründer Julian Assange zu Wort gemeldet: Er wolle sich der britischen Polizei stellen - unter einer Bedingung. Mehr

04.02.2016, 07:29 Uhr | Politik

Wikileaks-Gründer Schwedische Ermittler dürfen Assange befragen

Nach sechsmonatigen Verhandlungen: Schwedische Ermittler dürfen den Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks in der Botschaft von Ecuador in London befragen. Es geht um den Vorwurf der Vergewaltigung. Mehr

14.12.2015, 00:35 Uhr | Politik

Hackerangriff Wikileaks veröffentlicht E-Mails von CIA-Chef

Die Enthüllungsplattform hat Dokumente aus dem privaten Mail-Konto von CIA-Chef Brennan veröffentlicht. Darunter befinden sich E-Mails und ein von Brennan ausgefüllter Fragebogen für Geheimdienstträger. Zuvor hatte ein Schüler das Mail-Konto gehackt. Mehr

22.10.2015, 06:22 Uhr | Politik

Neuer Asterix-Band Assange alias Polemix zieht ins Gallische Dorf ein

Der bald erscheinende neue Asterix-Band gibt sich ganz auf der Höhe der Zeit: Er setzt eine Figur in Szene, die stark an Julian Assange erinnert. Doch die Gallier interessieren sich für ganz andere Informationen. Mehr

12.10.2015, 21:51 Uhr | Gesellschaft

Großdemonstration gegen TTIP Verhandlungen im Geheimdienst-Milieu

Das Interesse an den Verhandlungen um das Freihandelsabkommen ist groß. Doch die TTIP-Dokumente werden höchst geheim gehalten. Wikileaks will das jetzt ändern – und eine Großdemonstration am Samstag. Mehr Von Constanze Kurz

08.10.2015, 23:11 Uhr | Feuilleton

Kristina Schröder Inzwischen ziemlich abgebrüht

Sie spricht über Integration und ficht für freie Sonntage: Was macht eigentlich die ehemalige Familienministerin Kristina Schröder? Mehr Von Ewald Hetrodt, Wiesbaden

04.10.2015, 11:05 Uhr | Rhein-Main

Angebliche Fluchtpläne Wikileaks: Es gab keine Pläne, Snowden heimlich auszufliegen

Gestern noch hieß es, Wikileaks habe vor zwei Jahren geplant, Edward Snowden an Bord einer bolivianischen Präsidentenmaschine heimlich aus Moskau auszufliegen. Jetzt dementiert die Enthüllungsplattform. Er sei falsch zitiert worden, so Assange. Mehr

31.08.2015, 23:00 Uhr | Politik

Assange gibt zu Snowden sollte 2013 aus Moskau ausfliegen

Der Plan stand bereits fest: Vor zwei Jahren sollte der Whistleblower Edward Snowden auf geheimen Weg aus Moskau abreisen - in der Maschine eines Präsidenten. Mehr

30.08.2015, 22:47 Uhr | Politik

Jonathan Franzens neuer Roman Das Internet ist die DDR von heute

Die Helden des großen amerikanischen Erzählers Jonathan Franzen hatten bisher alle ein Dach über dem Kopf. Jetzt zappeln sie im Netz der Manipulation. Franzens neuer Roman, „Unschuld“, sucht die Reinheit. Mehr Von Sandra Kegel

29.08.2015, 12:39 Uhr | Feuilleton

Julian Assange Vorwurf gegen Wikileaks-Gründer verjährt

Zwei Verfahren gegen Wikileaks-Gründer Julian Assange wegen sexueller Übergriffe in Schweden hat die Staatsanwaltschaft wegen Verjährung eingestellt. Die schwedische Justiz ermittelt aber trotzdem weiter. Mehr

13.08.2015, 12:38 Uhr | Politik

Netzpolitik-Affäre  Der gescheiterte Coup des Herrn Maaßen

Mit der Einstellung der Ermittlungen gegen die Blogger von netzpolitik.org ist die juristische Niederlage für den Verfassungsschutzchef komplett. Politisch hat Hans-Georg Maaßen sich mit seiner Strafanzeige vor allem selbst geschadet. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

10.08.2015, 14:11 Uhr | Politik

Berichte über Wikileaks-Papier Minister Steinmeier offenbar systematisch von der NSA abgehört

Neue Dokumente der Enthüllungsplattform Wikileaks sollen Ausforschung des Auswärtigen Amtes belegen. Demnach soll auch Minister Steinmeier von der NSA abgehört worden sein. Mehr

20.07.2015, 22:46 Uhr | Politik

NSA-Ausschuss Assange bietet sich als Informant an

Der Wikileaks-Sprecher schlägt vor, dass Abgeordnete ihn gerne in London befragen könnten. Zudem bietet er ihnen ein interessantes Dokument an - ungeschwärzt. Mehr

17.07.2015, 23:08 Uhr | Politik

Geheimdienste Wer steckt hinter den NSA-Enthüllungen?

Die vielen Enthüllungen über CIA und NSA belasten das europäisch-amerikanische Verhältnis. Wenn dies eine gezielte Geheimdienstoperation sein sollte, ist sie meisterhaft gebaut. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Sandro Gaycken

16.07.2015, 18:26 Uhr | Politik

Neue NSA-Enthüllungen „Merkel hintertreibt Aufklärungsversuche“

Grünen-Politiker Konstantin von Notz hat nach den jüngsten Enthüllungen über NSA-Spionage in Deutschland nur noch Schimpf und Schande übrig – für die Bundeskanzlerin, nicht für die NSA oder gar Amerika. Mehr

09.07.2015, 10:04 Uhr | Politik

NSA-Affäre Kanzleramt offenbar jahrzehntelang ausspioniert

Neue Dokumente der Enthüllungsplattform Wikileaks legen nahe, dass der amerikanische Geheimdienst deutsche Spitzenpolitiker schon früher als bisher bekannt belauschte. Bereits unter Helmut Kohl sollen Regierungsmitglieder bespitzelt worden sein. Mehr

08.07.2015, 22:03 Uhr | Politik

Wirtschaftsspionage Unternehmen schützen sich zu wenig vor der NSA

Geheimdienste wie die amerikanische NSA haben die Wirtschaft im Visier. Die getroffenen Sicherheitsmaßnahmen der Unternehmen sind unzureichend . Sie zu umgehen – ein leichtes Spiel. Mehr Von Thiemo Heeg

04.07.2015, 12:00 Uhr | Wirtschaft

Julian Assange Frankreich will Wikileaks-Gründer nicht aufnehmen

„Keine unmittelbare Gefährdung“: Der Élyséepalast hat eine Bitte des Wikileak-Gründers Julian Assange auf Asyl in Frankreich abgelehnt. Mehr

03.07.2015, 12:27 Uhr | Politik

NSA-Skandal Affront aus Amerika

Die neuen Enthüllungen über die NSA sind ein weiterer Affront unter Verbündeten. Vertrauen im Sinne von Freundschaft, wie das Merkel einmal gefordert hat, kann auf so einer Grundlage nicht gedeihen. Ein Kommentar. Mehr Von Nikolas Busse

02.07.2015, 22:17 Uhr | Politik

Veröffentlichte NSA-Dokumente Berlin in Transparenz-Stimmung

Die jüngsten NSA-Enthüllungen der Plattform „Wikileaks“ sorgen in der Hauptstadt für Empörung. Die „smoking gun“ ist gefunden. Mehr Von Eckart Lohse, Berlin

02.07.2015, 21:30 Uhr | Politik

NSA-Abhöraffäre Kanzleramt bittet amerikanischen Botschafter zum Gespräch

Nach Informationen der F.A.Z. hat Kanzleramtschef Altmaier auf die jüngsten Enthüllungen über abgehörte Gespräche in Bundesministerien reagiert: Er bittet den amerikanischen Botschafter zu einem „umgehenden Gespräch“. Mehr

02.07.2015, 15:54 Uhr | Politik

Abhöraffäre NSA belauschte auch deutsche Minister und hohe Beamte

Neue Enthüllungen von Wikileaks sollen belegen, dass der amerikanische Geheimdienst NSA offenbar auch weite Teile der Bundesregierung ausgespäht hat. Bundeswirtschaftsminister Gabriel entwickelt dazu eine ganz eigene Haltung. Mehr Von Thomas Gutschker

01.07.2015, 22:41 Uhr | Politik

Das erwartet Sie heute Hilfsprogramm für Griechenland endet heute

Heute ist der letzte Tag für Griechenland unter dem Rettungsschirm. Mehr

30.06.2015, 08:40 Uhr | Wirtschaft

Wikileaks NSA soll französische Konzerne ausspioniert haben

Französische Großkonzerne sind einem Bericht zufolge von der NSA systematisch ausgeforscht worden. Die Amerikaner interessierten sich vor allem für Energie- und Telekommunikationsprojekte. Auch der heutige EU-Kommissar Moscovici war Ziel. Mehr

30.06.2015, 02:17 Uhr | Politik

Terroristen als Vorwand Die große Heuchelei

Es geht um den Schutz vor Terrorismus: So lautet das Mantra der Politiker, wenn sie das Vorgehen der Geheimdienste rechtfertigen. Diese als ehrenwerte Institutionen darzustellen, ist aber nichts als Zweckpropaganda. Mehr Von Constanze Kurz

29.06.2015, 20:02 Uhr | Feuilleton

Abhörskandal in Frankreich Verbündeter hört mit

Wikileaks bringt es ans Licht: Die Amerikaner schöpfen Hollande und Sarkozy systematisch ab. Die Enthüllungen sind eher peinlich als gewichtig, treffen aber ein Land, das über Überwachung streitet. Mehr Von Jürg Altwegg

25.06.2015, 11:55 Uhr | Feuilleton

Späh-Affäre Frankreich verschärft Schutzmaßnahmen

Frankreich will sich künftig besser gegen Spionage schützen und hat seine Kontroll- und Abwehrmaßnahmen intensiviert. Der amerikanische Außenminister Kerry sagte unterdessen, die Vereinigten Staaten hörten Freunde wie Präsident Hollande nicht ab. Mehr

25.06.2015, 07:28 Uhr | Politik

NSA spioniert Frankreich aus Der Zorn des Präsidenten

Paris empört sich heftig über den Lauschangriff der NSA. Das liegt auch daran, dass so allerlei Brisantes ans Licht kommt wie Lästereien über die Bundeskanzlerin. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

24.06.2015, 18:46 Uhr | Politik

Neue Wikileaks-Dokumente NSA soll Frankreichs Präsidenten ausspioniert haben

Der amerikanische Geheimdienst hat offenbar die französischen Präsidenten Chirac, Sarkozy und Hollande abgehört. Geheimen Wikileaks-Protokollen zufolge waren auch Handys von Ministern Ziel der Amerikaner. Hollande ruft den Verteidigungsrat ein. Mehr

23.06.2015, 22:43 Uhr | Politik

NSA-Ausschuss Sabotage durch Nadelstiche

Das Durchstechen von geheimen Dokumenten ist Ausdruck eines Machtkampfs im NSA-Ausschuss, den manche Abgeordnete des Bundestags führen und dafür das Parlament für ihre Zwecke instrumentalisieren. Das ist ein Affront gegenüber Regierung und Sicherheitsbehörden. Ein Kommentar Mehr Von Jasper von Altenbockum

12.05.2015, 19:40 Uhr | Politik
  4 5 6 7 8 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z