Wikileaks: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Wikileaks

  8 9 10 11 12 ... 14  
   
Sortieren nach

Assange bei den Simpsons D’oh!

Die Simpsons sind entlarvend, satirisch, manchmal albern und immer unverwüstlich. Seit 500 Folgen kehren sie die Überreste des American dream zusammen - in der 500. Folge huschte jetzt Julian Assange durchs Bild. Mehr Von Jordan Mejias, New York

20.02.2012, 08:27 Uhr | Feuilleton

Gerichtsverfahren um Julian Assange Der eigene Anwalt klagt

Neue Sendung, neue Klage: Nachdem Julian Assange einen lukrativen Vertrag für ein russisches TV-Format abgeschlossen hat, verklagt ihn sein früherer Anwalt wegen unbeglichener Kosten. Mehr Von Detlef Borchers

03.02.2012, 21:13 Uhr | Aktuell

Occupy-Camp Platten, Paletten und Planen gegen Eiseskälte

Kampf dem Frost aus Sibirien: Die Occupy-Aktivisten am Willy-Brandt-Platz versuchen, ihr Camp winterfest zu machen. Mehr Von Friedrich Leist

02.02.2012, 20:40 Uhr | Rhein-Main

Navigationssystem Bremer OHB erhält Zuschlag für Galileo-Satelliten

Galileo sei eine „dumme Idee“, soll vor einem Jahr der damalige Chef des Bremer Satellitenbauers OHB-Systems hinter vorgehaltener Hand gesagt haben, kurz darauf wurde er entlassen. Jetzt hat OHB den Zuschlag für den Bau von acht weiteren Galileo-Satelliten erhalten. Mehr

02.02.2012, 12:30 Uhr | Wirtschaft

Superlative im Schnee (2) Schweigen ist gut

Diskretion ist eine hohe Kunst, die in unserer schwatzsüchtigen Welt immer mehr verloren geht. Das ist ein großes Unglück. Zum Glück gibt es noch einen Ort, der weiß, wie wertvoll Verschwiegenheit ist: Klosters in Graubünden. Mehr Von Jakob Strobel y Serra

28.12.2011, 17:07 Uhr | Reise

Großbritannien Oberstes Gericht nimmt Assanges Berufungsantrag an

Wikileaks-Gründer Julian Assange darf vor dem Obersten Gerichtshof in Großbritannien Berufung gegen seine drohende Auslieferung nach Schweden einlegen. Das gab der Gerichtshof am Freitag in London bekannt. Mehr

16.12.2011, 16:21 Uhr | Politik

The Spyfiles Ein Schlag gegen die Überwachungstechnik

Ob Julian Assange an Schweden ausgeliefert wird, entscheidet nun der englische Supreme Court. Zusammen mit einem Rechercheteam geht der Wikileaks-Gründer derweil gegen Softwarefirmen vor. Mehr Von Detlef Borchers

05.12.2011, 20:04 Uhr | Feuilleton

Grüne und Piraten Die Freibeuter der Leere

Einst kümmerten sich Grüne um die Netzpolitik. Heute sind die Piraten der Platzhirsch. Wie sich eine Partei das Personal und das Gefühl für eine Zukunftsfrage kapern ließ. Mehr Von Jan Ludwig

24.11.2011, 11:08 Uhr | Feuilleton

Wikileaks-Gründer Gericht: Assange darf ausgeliefert werden

Der Londoner High Court hat in zweiter Instanz entschieden, dem Auslieferungsbegehren der schwedischen Justiz gegen Julian Assange stattzugeben. Der Wikileaks-Gründer will jedoch abermals Berufung einlegen. Mehr Von Johannes Leithäuser, London

02.11.2011, 12:01 Uhr | Politik

Netzdiskurs Das Elend der Internetintellektuellen

Jeff Jarvis, einer der lautstärksten Apologeten des Netzes, hat ein Buch geschrieben, das alle Denkfehler und Eitelkeiten der Internetintellektuellen wie im Brennglas zeigt. Warum wir diesen Typus des Halbgebildeten fürchten müssen. Mehr Von Evgeny Morozov

25.10.2011, 15:20 Uhr | Feuilleton

Finanzprobleme Wikileaks setzt Enthüllungen aus

Die Krise von Wikileaks ist offiziell: Die Enthüllungsaktivisten um Julian Assange räumen ein, dass die Kassen leer sind. Jetzt will Wikileaks erst einmal die Blockade durch Finanzdienstleister brechen und keine weiteren Dokumente mehr veröffentlichen. Mehr

24.10.2011, 16:25 Uhr | Technik-Motor

Onlinedurchsuchungen „Staatstrojaner“ soll nicht in Hessen genutzt worden sein

Der vom Chaos Computer Club (CCC) untersuchte „Staatstrojaner“ soll von hessischen Behörden nicht genutzt worden sein. Das sagte der hessische Datenschutzbeauftragte, Michael Ronellenfitsch. Mehr

10.10.2011, 20:53 Uhr | Rhein-Main

Netznutzung Digital ist anders

Die entscheidende Frage in einer zunehmend digitalisierten Welt lautet nicht: Was wird sich ändern? Sie lautet: Haben wir uns geändert? Ein Erfahrungsbericht über den sinnvollen Umgang mit Internet und neuen Medien. Mehr Von Michael Kausch

17.09.2011, 19:00 Uhr | Feuilleton

Wikileaks Assange: „Wir hätten nichts anders machen können“

Nachdem mit den amerikanischen Botschaftsdepeschen die Namen hunderter Informanten offengelegt wurden, stehen Wikileaks und Assange in der Kritik. In seinem ersten Auftritt nach der brisanten Veröffentlichung gibt er die Schuld vor allem dem „Guardian“. Mehr

06.09.2011, 15:19 Uhr | Technik-Motor

Ungeschützte Informanten Wikileaks hat sich delegitimiert

Absolut unverantwortlich nennt der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag Mißfelder in der F.A.S. das Verhalten der Enthüllungsplattform Wikileaks, die unredigierte Botschaftsdepeschen veröffentlicht hatte. Der Grünen-Politiker von Notz sagt, Wikileaks habe Vertrauen verspielt. Mehr

03.09.2011, 17:48 Uhr | Politik

Enthüllungsplattform Wikileaks veröffentlicht Botschaftsdokumente ungeschwärzt

Nach der Enttarnung von Wikileaks-Informanten hat die sogenannte Enthüllungsplattform den kompletten Datensatz selbst online veröffentlicht: Die Namen von Informanten der amerikanischen Botschaften sind nun jedermann zugänglich. Mehr

02.09.2011, 14:15 Uhr | Politik

Streit um Wikileaks-Dokumente Und wer schützt jetzt die Quellen?

Wikileaks hat damit begonnen, Depeschen amerikanischer Diplomaten zu Tausenden online zu stellen. Die Folgen für die darin Genannten könnten gravierend sein. Doch Julian Assange greift weiter andere an. Mehr Von Detlef Borchers

01.09.2011, 13:46 Uhr | Feuilleton

Datenleck bei „Wikileaks“ Washington empört über Wikileaks

Nachdem diese Woche im Internet unbearbeitete Depeschen der Enthüllungsplattform Wikileaks bekannt geworden waren, hat die Regierung in Washington die Organisation scharf kritisiert. Sie bringe Menschen in Gefahr. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

01.09.2011, 11:35 Uhr | Politik

Streit um Wikileaks-Dokumente eskaliert Domscheit-Berg erhält Post von Assanges Anwalt

Wikileaks-Gründer Assange und Aussteiger Domscheit-Berg überziehen sich mit Schuldvorwürfen. Die Verbreitung unredigierter Dokumente könnte die Sicherheit darin genannter Personen gefährden. Mehr

31.08.2011, 16:33 Uhr | Technik-Motor

Streit unter Hackern Einmal auf die Löschtaste drücken

Der Streit zwischen Wikileaks-Gründer Assange, Aussteiger Domscheit-Berg und dem Chaos Computer Club eskaliert. Es geht um die Vernichtung von 3.000 Einsendungen. Mehr Von Detlef Borchers

24.08.2011, 22:08 Uhr | Feuilleton

Somaliland, Puntland, Jubaland Die vielen Somalias

Somaliland sieht sich als Staat. Der Rest der Welt sieht das nicht so. Aber der Nichtstaat funktioniert viel besser als das Gebiet, in dem die anerkannte Übergangsregierung herrscht. Mehr Von Jochen Stahnke

20.08.2011, 13:54 Uhr | Politik

Chaos Communication Camp Entweder denken oder löten

Die Spezialisten fürs allgemeine Digitale: Der Chaos Computer Club traf sich auf einem ehemaligen Militärflugplatz in den Wäldern Brandenburgs zur programmierenden Sommerfrische. Mehr Von Friederike Haupt

15.08.2011, 22:11 Uhr | Feuilleton

Wikileaks-Mitbegründer Chaos Computer Club wirft Domscheit-Berg raus

Zoff zwischen dem Hacker-Verein CCC und Wikileaks-Aussteiger Domscheit-Berg: Der Vorstand schließt den Gründer der Plattform Openleaks aus, er habe den Ruf des Vereins ausgenutzt. Domscheit-Berg reagiert mit Unverständnis. Mehr

15.08.2011, 09:53 Uhr | Technik-Motor

Sprecher der Hacker-Gruppe LulzSec in Haft Eine Idee kann man nicht festnehmen

Nach Internet-Angriffen unter anderem auf Sony hat die Polizei in Schottland einen Mann festgenommen, bei dem es sich um ein Mitglied der Hacker-Gruppen Anonymous und LulzSec handeln soll. Die Hacker aber sagen: Eine Idee kann man nicht festnehmen. Mehr

28.07.2011, 16:59 Uhr | Technik-Motor

Thailändischer Thronfolger in Deutschland Foufou und sein Erdbeerprinz

Der thailändische Kronprinz Maha Vajiralongkorn gilt als umstritten. Sein Flugzeug wurde in München beschlagnahmt, mit Prinzessin Srirasmi feiert er den Geburtstag von Pudel Foufou, sonst pflückt er gern Erdbeeren in Freising. Mehr

22.07.2011, 14:34 Uhr | Gesellschaft

Internetkriminalität FBI nimmt 16 mutmaßliche Hacker fest

Das FBI hat am Dienstag 16 mutmaßliche Hacker der Gruppe Anonymous im Zusammenhang mit Angriffen auf Firmen-Websites festgenommen. Ihnen wird unter anderem Verschwörung und die vorsätzliche Beschädigung geschützter Computer vorgeworfen. Mehr

20.07.2011, 13:26 Uhr | Politik

Wikileaks Ausbruchsversuch aus dem Kokon

Bradley Manning war die wichtigste Quelle in der Geschichte von Wikileaks. Jetzt zeigen zwei Gesprächsprotokolle, in welchen Nöten der Informant sich befand. Mehr Von Detlef Borchers

17.07.2011, 10:00 Uhr | Feuilleton

Wikileaks-Gründer Assange-Anwalt rechnet mit Auslieferung

Vor Gericht in London kämpft Julian Assange in einer Berufungsverhandlung gegen seine Auslieferung nach Schweden. Dort wird gegen den Wikileaks-Gründer wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs zweier Frauen ermittelt. Mehr

12.07.2011, 15:50 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Keine Beute für Wikileaks

Schon Nixon setzte gegen Verräter von Staatsgeheimnissen seine Klempner ein. Auszüge aus den Pentagon Papers über den Vietnamkrieg schafften es dank Daniel Ellsberg trotzdem in die Presse. 40 Jahre später hat Amerika nun die 7000 Seiten komplett freigegeben. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

14.06.2011, 18:57 Uhr | Politik

Hacker erobern PBS-Website Wir sind die Zensoren

Vergangene Woche zeigte der amerikanische Fernsehsender PBS eine Dokumentation über den mutmaßlichen Wikileaks-Informanten Bradley Manning. Aus Protest gegen eine aus ihrer Sicht unfaire Darstellung schlugen anonyme Hacker nun zurück. Mehr Von Detlef Borchers

31.05.2011, 10:58 Uhr | Feuilleton

Wikileaks Wer Wikileaks verrät, zahlt zwölf Millionen Pfund

Mitarbeiter von Wikileaks und Journalisten, die mit der Organisation zusammen arbeiteten, sollten eine Schweigevereinbarung unterschreiben. Der Vertrag sieht hohe Strafen vor. Mehr Von Detlef Borchers

13.05.2011, 18:12 Uhr | Feuilleton

Anonyme Information Sicher ist nicht sicher

Ein nobles Projekt: Das Wall Street Journal hat Informanten aufgefordert, brisante Dokumente und Dossiers einzureichen. Aber die unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen schrecken potentielle Zuträger ab. Mehr Von Detlef Borchers

08.05.2011, 23:54 Uhr | Feuilleton

Aufstand in Syrien Opposition ohne Führung

Zwei Monate nach Beginn des syrischen Aufstands mangelt es der Demokratiebewegung weiter an Koordination. Tausende wurden in den vergangenen Tagen verhaftet, um neue Proteste nach dem Freitagsgebet zu ersticken. Dem Assad-Regime könnte es gelingen, den Aufstand niederzuschlagen. Mehr Von Markus Bickel, Berlin

06.05.2011, 12:46 Uhr | Politik

Enthüllungen um Guantánamo Bay Wikileaks wird von den alten Partnern düpiert

Die Dokumente zu Guantánamo Bay kamen nicht nur durch die von Wikileaks autorisierten Partner ans Licht. Die Plattform hat die Kontrolle verloren. Dabei braucht sie das Spiel mit den Medien zur Spendenbeschaffung. Mehr Von Detlef Borchers

27.04.2011, 07:33 Uhr | Feuilleton

Wikileaks Gefangenendossiers aus Guantánamo veröffentlicht

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat bislang geheime Dossiers des Pentagons aus Verhören von Guantánamo-Häftlingen veröffentlicht. Demnach wollte Al Qaida den Flughafen Heathrow angreifen, Zyanid-Attentate in Amerika sollten folgen. Mehr

26.04.2011, 09:15 Uhr | Politik
  8 9 10 11 12 ... 14  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z