Westjordanland: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Kampf um Wiederwahl Netanjahu genehmigt israelische Siedlung im Westjordanland

Vor wenigen Tagen löste Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahus Versprechen, bei einem Wahlsieg das Jordantal zu annektieren, Empörung aus. Zumindest ein Teil davon soll jetzt eine offizielle Siedlung werden. Mehr

15.09.2019, 16:11 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Westjordanland

1 2 3 ... 19 ... 39  
   
Sortieren nach

Tourismus in Ramallah Die Stadt, in der jedes Wort politisch ist

Während der Nahostkonflikt festgefroren wirkt, entwickelt sich das Westjordanland zum Reiseziel. Was ermutigt junge Palästinenser, in den Tourismus zu investieren? Mehr Von Steffi Hentschke

14.09.2019, 13:29 Uhr | Reise

Alltag in besetzten Gebieten Das Gesicht der jüdischen Siedlungen

Einem palästinensischen Staat stehen sie im Weg, anderen sind sie heilig. Eine Foto-Reise in die immer weiter wachsenden Siedlungen – und zu den Palästinensern, die dazwischen leben. Mehr Von Jochen Stahnke und Claus Eckert

12.09.2019, 22:07 Uhr | Fotografie

Angst vor Eskalation Saudi-Arabien und Türkei verurteilen Netanjahus Annexionspläne

Nach der Ankündigung von Israels Regierungschef, bei einem Wahlsieg das Jordantal im besetzten Westjordanland zu annektieren, warnen nicht nur Israels Nachbarn vor einer gefährlichen Eskalation. Mehr

11.09.2019, 05:23 Uhr | Politik

Im Fall seiner Wiederwahl Netanjahu will Jordantal annektieren

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat angekündigt, die israelische Souveränität auf Teile des Westjordanlands auszudehnen – sollte er die anstehende Knesset-Wahl gewinnen. Mehr

10.09.2019, 18:40 Uhr | Politik

Westjordanland 17-Jährige stirbt bei Explosion

Während des Besuchs einer Quelle explodierte ein Sprengsatz und tötete eine 17 Jahre alte israelische Frau. Die palästinensische Organisation Hamas zeigte sich zufrieden, übernahm aber keine Verantwortung für den Tod. Mehr

24.08.2019, 11:28 Uhr | Politik

Demokratische Abgeordnete Tlaib verzichtet aus Protest auf Westjordanland-Besuch

Im Streit zwischen Israel und der amerikanischen Kongressabgeordneten Rashida Tlaib über deren geplante Reise in Palästinenser-Gebiete verhärten sich die Fronten. Jetzt hat sie aus Protest die Reise abgesagt. Mehr

17.08.2019, 10:17 Uhr | Politik

Amerikanische Demokratin Muslimische Abgeordnete sagt Israel-Reise ab

Erst wollte Israel zwei amerikanischen Kongressabgeordneten die Einreise verweigern – ganz wie Präsident Trump es gefordert hatte. Dann sollte Rashida Tlaib aus „humanitären Gründen“ doch ins Land gelassen werden. Aber die winkt ab. Mehr Von Christian Meier

16.08.2019, 17:14 Uhr | Politik

Jerusalem Israelischer Soldat im Westjordanland erstochen

Als „brutale Messerattacke“ bezeichnete Israels Premier Netanjahu den Mord. Sicherheitskräfte fanden den toten 19 Jahre alten Studenten am Donnerstag. Mehr

08.08.2019, 10:53 Uhr | Politik

Israel und Nahost-Friedensplan Wohnungsbau als symbolische Geste

Israel erteilt im Westjordanland Baugenehmigungen, auch an Palästinenser. Der Zeitpunkt hängt wohl mit dem Besuch von Jared Kushner zusammen. Im Gepäck soll der amerikanische Gesandte eine Einladung mitbringen – zu einer Nahost-Konferenz in Camp David. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

01.08.2019, 16:20 Uhr | Politik

Diplomatischer Eklat Amerikas Botschafter: Israel darf Teile des Westjordanlands annektieren

David Friedman hat eine harsche Reaktion der Palästinenser provoziert. Der amerikanische Botschafter in Jerusalem hat eine teilweise Annexion des Westjordanlands „unter gewissen Umständen“ gutgeheißen. Mehr

09.06.2019, 16:17 Uhr | Politik

Der Neozionismus Ohne die Bibel sind wir Kolonialisten

Wie neu ist der Neozionismus? Die Debatte über diesen Begriff offenbart den Legitimationsdruck, unter dem die israelische Siedlungspolitik steht. Mehr Von Joseph Croitoru

09.06.2019, 14:30 Uhr | Feuilleton

Nahostkonflikt Wege des Widerstands

Die Entscheidung des Bundestags, die gegen Israel gerichtete Boykottbewegung BDS als antisemitisch zu brandmarken, stößt im Nahen Osten auf Lob und Widerspruch. Mehr Von Jochen Stahnke, Ramallah und Tel Aviv

06.06.2019, 06:15 Uhr | Politik

Naher Osten Kushners Visionen

Donald Trumps Schwiegersohn soll einen „Jahrhundertdeal“ für den Nahen Osten schmieden. Jetzt wird klar: Ihm schwebt tatsächlich ein ganz großes Geschäft vor. Mehr Von Jochen Stahnke, Ramallah

01.06.2019, 20:28 Uhr | Politik

Machtkampf im Westjordanland? Neue Palästinenser-Regierung vereidigt

Geführt wird die neue Regierung von Vertretern aus der Fatah-Partei von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas. Es wird befürchtet, dass ein neuer Machtkampf zwischen den Palästinenser-Fraktionen aufflammt. Mehr

14.04.2019, 17:57 Uhr | Politik

Wahl in Israel Setzt „Bibi“ sich noch einmal durch?

Bei den Parlamentswahlen in Israel ringt Ministerpräsident Netanjahu um seine Macht. In letzten Umfragen lag er mit seinem Herausforderer Gantz ungefähr gleichauf – und die Mehrheiten sind unklarer denn je. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

09.04.2019, 08:30 Uhr | Politik

Vor Wahl in Israel Netanjahu will Siedlungen im Westjordanland annektieren

Wenige Tage vor der Wahl verkündet Israels Regierungschef, dass er „Souveränität“ in dem Palästinensergebiet ausüben werde, sollte er wiedergewählt werden. Auch für einen Friedensplan wolle er dort „nicht eine einzige Person“ abziehen. Mehr

07.04.2019, 09:00 Uhr | Politik

Stimmung im Gazastreifen Die Wut liegt tiefer

Der „Marsch der Million“ zum ersten Jahrestag der Proteste am Zaun im Gazastreifen fällt vergleichsweise ruhig aus. Doch unter der Oberfläche brodelt es. Mehr Von Jochen Stahnke, Gaza

31.03.2019, 20:25 Uhr | Politik

Siedlungen im Westjordanland Israel baut aus

Bald eine halbe Million Israelis haben sich seit 1967 im Westjordanland angesiedelt. Obwohl die Fanatiker in der Minderheit sind, werden die Siedlungen beständig und ungestört ausgebaut – vor allem seitdem Donald Trump in Amerika Präsident ist. Mehr Von Jochen Stahnke, Karnei Shomron

12.02.2019, 06:31 Uhr | Politik

Westjordanland droht Chaos „Wir sind am absoluten Tiefpunkt“

Übergangen von Trump, niedergehalten durch Israel, ignoriert von der arabischen Welt: Im Westjordanland verliert die palästinensische Behörde an Einfluss. Örtliche Machthaber sehen ihre Chance – mit unabsehbaren Folgen. Mehr Von Jochen Stahnke, Nablus

23.11.2018, 16:54 Uhr | Politik

UN-Hilfswerk ohne Dollar Zerstören, um voranzukommen

Amerika stoppt die Zahlungen für das UN-Hilfswerk für Palästinaflüchtlinge. Dahinter steckt Kalkül – doch die Situation könnte brandgefährlich werden. Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

02.09.2018, 21:17 Uhr | Politik

Freunde im Nahost-Konflikt 18 Kilometer, vier Stunden, zwei Leben

Ahmad aus dem Jordantal hat Leukämie. Ohne Noam aus Jerusalem könnte er nicht behandelt werden. Sie leben auf verschiedenen Seiten einer Mauer – trotzdem fahren sie jeden zweiten Tag zusammen Auto. Mehr Von Franziska Grillmeier

29.07.2018, 13:23 Uhr | Gesellschaft

Neues Grundgesetz Israel auf einem dunklen Weg

Das Nationalstaatsgesetz schafft nicht die Demokratie in Israel ab. Aber das Land beschreitet mit ihm einen dunklen Weg. Ein Kommentar. Mehr Von Jochen Stahnke

27.07.2018, 06:56 Uhr | Politik

Nahostkonflikt Jugendlicher in Bethlehem getötet

Bei einer Razzia in einem Flüchtlingslager bei Bethlehem sei der 15 Jahre alte Junge von der israelischen Armee in die Brust geschossen worden, berichten örtliche Medien. Mehr

23.07.2018, 11:47 Uhr | Politik

Geisterstadt in Palästina Warum will hier niemand wohnen?

Die Stadt Rawabi im Westjordanland soll die Hoffnung auf eine freie Zukunft und Normalität symbolisieren – doch kaum jemand will dort hinziehen. Mehr Von Andrea Jeska

10.07.2018, 10:38 Uhr | Gesellschaft
1 2 3 ... 19 ... 39  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z