Weimarer Republik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Klaus Theweleit im Gespräch Der Feminist

Der Kulturwissenschaftler Klaus Theweleit war Mitte dreißig, als 1977 sein spektakuläres Buch „Männerphantasien“ erschien. Jetzt wird es im Herbst neu aufgelegt. Ein Gespräch über Werk und Leben. Mehr

25.09.2019, 07:40 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Weimarer Republik

1 2 3 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Pilgerreise ins Bach-Land Richtige Musik an richtigen Orten

Seit Hans-Christoph Rademann die Leitung der Bach-Akademie Stuttgart übernahm, hat er die Gaechinger Cantorey klanglich völlig umgekrempelt. Jetzt reiste das Ensemble durch die Lebensorte von Johann Sebastian Bach in Thüringen. Mehr Von Gerald Felber

19.09.2019, 21:58 Uhr | Feuilleton

Bauhausmöbel Freischwinger von Freigeistern

Möbelschau im Landesmuseum Mainz: Zum Bauhaus-Jubiläum werden Alltagsgegenstände präsentiert, die manch einer auch bereits von zu Hause kennt. Die Exponate haben nichts von ihrem Reiz verloren. Mehr Von Markus Schug

12.09.2019, 14:32 Uhr | Rhein-Main

Gauland über Bürgerlichkeit „Ich kann ja nichts dafür, wenn einige Leute spinnen“

Der AfD-Vorsitzende Alexander Gauland hält sich und seine Partei für bürgerlich. Daran ändern seiner Meinung nach auch NPD-Parolen, Revolutionsträume und die Überzeugungen von Björn Höcke nichts. Ein Interview. Mehr Von Justus Bender

08.09.2019, 16:59 Uhr | Politik

Bauhaus-Mythen Ein kleiner Teil einer großen Bewegung

War das Bauhaus in Weimar wirklich so einzigartig? Im Westen Deutschlands gab es Reformschulen, die den Vergleich nicht zu scheuen brauchen. Es lohnt sich, sie wiederzuentdecken. Mehr Von GERTRUDE CEPL-KAUFMANN

04.09.2019, 16:49 Uhr | Feuilleton

Rechtsradikalismus-Vortrag Adorno war nicht in der Antifa

Ein 1967 gehaltener Vortrag Adornos über den Neonazismus wird als „aktueller Kommentar“ beworben. Dabei wird historische Erkenntnis der Tagespolitik geopfert. Mehr Von Magnus Klaue

30.08.2019, 10:30 Uhr | Feuilleton

Linke Gewalt Honecker ein Linksautonomer?

Wird Gewalt von links verharmlost? Die Autoren sehen das so. Ganz so einfach ist es aber nicht. Mehr Von Isabell Trommer

27.08.2019, 11:51 Uhr | Politik

100 Jahre Weimarer Verfassung Entschlossener gegen Antidemokraten vorgehen!

Die Wehrhaftigkeit unserer Demokratie ist im Grundgesetz angelegt. Aktiv werden müssen die Demokratinnen und Demokraten aber selbst. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Christine Lambrecht

13.08.2019, 17:20 Uhr | Politik

Mathematiker Emil J. Gumbel Mit Statistik gegen rechte Gewalt

Erforscher und Opfer des offenen Terrors nationalistischer Geheimbünde: Das Universitätsarchiv Heidelberg und die TU München erinnern an den Mathematiker und Pazifisten Emil Julius Gumbel. Mehr Von Birte Förster

08.08.2019, 15:36 Uhr | Feuilleton

100 Jahre Museum für Gegenwart Für die Kunst der Lebenden

Der übrigen Welt weit vorausgeeilt: Vor hundert Jahren eröffnete die „Neue Abteilung“ der Berliner Nationalgalerie. Sie war das erste Museum in Deutschland nur für Gegenwartskunst. Mehr Von Rainer Stamm

03.08.2019, 15:14 Uhr | Feuilleton

Streit um Entschädigung Die Hohenzollern wollen in eines ihrer Schlösser zurück

Das Haus Hohenzollern streitet mit Bund und Ländern um sein Eigentum. Doch es geht noch um viel mehr – den Anteil der preußischen Herrscher an der jüngeren deutschen Geschichte. Mehr Von Andreas Kilb, Berlin

24.07.2019, 09:40 Uhr | Politik

Berliner Ausstellung Die schiefen Schaubauten der tieferen Wahrheit

Zur Weimarer Zeit war die deutsche Filmarchitektur weltführend. Eine Ausstellung im Berliner Museum für Architekturzeichnung präsentiert ihre größten Würfe. Mehr Von Kevin Hanschke

22.07.2019, 18:16 Uhr | Feuilleton

Vom Widerstand zum Grundgesetz Für ein besseres Deutschland?

Zwischen dem Scheitern des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 und der Arbeit des Parlamentarischen Rates lagen nicht einmal fünf Jahre. Welche Linien vom Widerstand zum Grundgesetz führten. Mehr Von Professor Dr. Christian Waldhoff

17.07.2019, 13:54 Uhr | Politik

Bühnenwelten am Bauhaus Im Ballsaal der Ideale

Rare Objekte, im Folkwang Museum zum Schweigen verdammt: Die Bühnenwerkstatt am Bauhaus wollte die Körper und die Klassengesellschaft zum Tanzen bringen. Mehr Von Hubert Spiegel

06.07.2019, 08:44 Uhr | Feuilleton

Bundesanwaltschaft Welchen Staat schützen die Staatsschützer?

Die Bundesanwaltschaft lässt ihre Hausgeschichte untersuchen. Interessant ist nicht nur die Zahl der NSDAP-Mitglieder, sondern auch das Staatsverständnis, dem sie anhingen. Mehr Von Alexander Haneke

03.07.2019, 18:40 Uhr | Aktuell

Schau „Kino der Moderne“ Im Rausch der aufgezeichneten Zeit

In keiner anderen Zeit war die deutsche Filmindustrie einflussreicher und innovativer: Gemeinsam mit der Bundeskunsthalle Bonn widmet sich die Deutsche Kinemathek in Berlin der Weimarer Republik. Mehr Von Kevin Hanschke

26.06.2019, 16:46 Uhr | Feuilleton

Erster Kirchentag 1919 Gegen die Feinde der Religion

In Dortmund beginnt am Mittwoch der 37. Evangelische Kirchentag. Vor 100 Jahren fand in Dresden der erste statt – unter hochpolitischen Vorzeichen. Denn der jungen Weimarer Republik trauten die Protestanten nicht über den Weg. Mehr Von Anna-Lena Niemann

19.06.2019, 11:40 Uhr | Politik

AfD kritisiert Kirche Zur Rechten Gottes

Die AfD und die Kirche verbindet die gegenseitige Abneigung. Vor dem Evangelischen Kirchentag und den drei Landtagswahlen im Osten stellt sich die Partei nun mit noch mehr Verve gegen die christlichen Würdenträger. Mehr Von Justus Bender und Reinhard Bingener, Frankfurt und Hannover

12.06.2019, 09:19 Uhr | Politik

Neue Fraktionen im Bundestag Das unterscheidet die jungen Grünen von der jungen AfD

Als die Grünen in den Bundestag einzogen, galten sie nur als die ungezogenen Kinder des Bürgertums. Der Einzug der AfD ruft hingegen Hassgefühle statt „nur“ Zorn hervor – warum? Ein Vergleich. Mehr Von Günter Bannas

01.05.2019, 12:52 Uhr | Politik

Theaterserie: Herrmann-Neiße Warum soll es bloß eine Norm geben, warum nicht tausend Arten Normales?

Totschlag im Zirkusmilieu: Die Wiederentdeckung von Max Herrmann-Neißes Burleske „Joseph der Sieger“ lohnt sich schon, um die Unruhezeit der frühen Weimarer Republik zu verstehen. Mehr Von Andreas Platthaus

14.04.2019, 13:12 Uhr | Feuilleton

„Weimar“-Ausstellung in Berlin Sie ist wieder da

Das Deutsche Historische Museum lobt die Verdienste der Weimarer Republik mit einer Ausstellung. Zur Eröffnung erscheint der Bundespräsident. Was erwartet die Besucher? Mehr Von Andreas Kilb

08.04.2019, 23:14 Uhr | Feuilleton

Bauhaus-Jubiläum Zu viel Jubel zum Hundertsten

In Weimar eröffnet das neue Bauhaus-Museum. Die Politik feiert die 1919 gegründete Kunstschule als Inbegriff eines weltoffenen Deutschlands. Doch war sie das? Mehr Von Niklas Maak

05.04.2019, 06:32 Uhr | Feuilleton

Frankfurter Auschwitzprozess Der Richter auf der Anklagebank der Geschichte

Hans Hofmeyer schrieb als Vorsitzender Richter im Auschwitzprozess Rechtsgeschichte. Nun zeigt sich, dass er selbst in den Nationalsozialismus verstrickt war. Mehr Von Alexander Haneke

01.04.2019, 14:30 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 12.02.1919 Vom Sattlergesell zum Reichspräsidenten

Die junge deutsche Republik hat ihren ersten Präsidenten: Friedrich Ebert wird von der Mehrheit der Nationalversammlung gewählt. Vor ihm liegen große Aufgaben. Mehr

12.02.2019, 11:19 Uhr | Politik

Weimarer Republik Einst verdammt, jetzt gewürdigt

Vor 100 Jahren wurde die Weimarer Verfassung beschlossen. Sie galt vielen als Konstruktionsfehler – der Fokus lag auf dem Untergang der Republik. Doch heute erfährt sie eine ungeahnte Wertschätzung. Mehr Von Stefan Locke, Weimar

06.02.2019, 18:53 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z