Washington: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Washington

  268 269 270 271
   
Sortieren nach

Außenpolitik Fischer schweigt zu interner Kritik

Angesichts von Unmut und Empörung in den eigenen Reihen über sein Verständnis für die US-Luftangriffe auf Irak hat Außenminister Fischer das Bemühen der USA um eine politische Lösung herausgestrichen. Mehr

22.02.2001, 07:40 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Fischer: Keine Kritik an Irak-Angriff

Die Bundesregierung schließt sich der internationalen Kritik an den amerikanischen und britischen Luftangriffen auf den Irak nicht an. Wir haben die USA nicht zu kritisieren, sagte Außenminister Fischer in Washington. Mehr

21.02.2001, 08:53 Uhr | Politik

Irak Heftige Kritik an alliierten Luftangriffen

Die Luftangriffe von britischer und amerikanischer Luftwaffe auf militärische Stellungen im Irak haben zu heftiger Kritik im Ausland geführt. Die Opposition forderte von Bundesaußenminister Fischer, die Bundesregierung müsse Stellung beziehen. Mehr

18.02.2001, 21:05 Uhr | Politik

Außenminister Zeugen aus der Vergangenheit bedrängen Fischer

Die Vergangenheit lässt Joschka Fischer nicht los. Hat Fischer vor Gericht gelogen? Hat er eine Resolution gegen Israel unterstützt? Die Schatten der Vergangenheit scheinen Fischer nicht zu schaden. In der Bevölkerung bleibt er unverändert beliebt. Mehr Von Werner Herpell

18.02.2001, 16:18 Uhr | Politik

Analyse Kein Wackeln in Moskau

Die Botschaft von Außenminister Fischer bei seinem zweitägigen Besuch in Russland war klar und deutlich. Die vom neuen amerikanischen Präsidenten geplante und von Europa und Russland kritisierte Raketenabwehr ist eine nationale Entscheidung der Vereinigten Staaten. Mehr Von Ralf Bartoleit

13.02.2001, 19:14 Uhr | Politik

Interview Schuval: „Camp David hat die Israelis beleidigt“

Zalman Shuval, außenpolitischer Sprecher des Likud in Israel, strebt ein langfristiges Zwischenabkommen mit den Palästinensern an. Dazu will er auch die politische Unterstützung der Europäischen Union. FAZ.NET sprach mit ihm in Tel Aviv. Mehr

07.02.2001, 16:57 Uhr | Politik

None Zeit für Geduld: Vereinigte Staaten mit neuem Stil

Nach dem intensiven, doch letztlich vergeblichen Versuch der Einflussnahme durch Ex-Präsident Bill Clinton ist jetzt in jedem Fall ein anderer Vermittlungsstil der Vereinigten Staaten im Nahen Osten zu erwarten. Mehr Von Herbert Winkler, Washington

07.02.2001, 15:19 Uhr | Politik

Chronologie Zwei Schritte vor, einen zurück - der Nahost-Friedensprozess

So nah wie nie sind sich Israeli und Palästinenser bei ihren Friedensverhandlungen nach eigenen Angaben gekommen - aber bis zu einem Abkommen haben die Konfliktparteien es vor der Wahl zum neuen Ministerpräsidenten nicht geschafft. FAZ.NET dokumentiert das Auf und Ab des Nahost -Friedensprozesses. Mehr

03.02.2001, 07:00 Uhr | Politik

Raketenabwehr Rumsfeld vor schwieriger Mission

Der neue amerikanische Verteidigungsminister Rumsfeld trifft am Wochenende in München auf den Sicherheitsberater des russischen Präsidenten, Sergej Iwanow. Zwischen Russland und den Vereinigten Staaten zeichnet sich ein Konflikt über eine mögliche amerikanische Raketenabwehr ab. Mehr Von Ralf Bartoleit

02.02.2001, 16:28 Uhr | Politik

Chronologie Von Seattle bis Davos

Die Globalisierungsgegner organisieren sich weltweit über das Internet. Aus der virtuellen Gegnerschaft wird vor Ort eine recht handfeste. Eine Chronologie von Seattle bis Davos. Mehr

25.01.2001, 11:47 Uhr | Politik

Astronomie Wasser auf der Venus

Wasser auf der Venus - Forscher haben dafür eine Nachweismethode gefunden. Mehr

24.01.2001, 00:00 Uhr | Gesellschaft

Vereinigte Staaten George W. Bush will mit Mut und Mitgefühl führen

George W. Bush ist als der 43. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika vereidigt worden. Bei der Feier auf dem Kapitolshügel in Washington kündigte der Nachfolger von Bill Clinton an, er wolle mit Mut und Mitgefühl führen. Mehr Von Majid Sattar

21.01.2001, 21:09 Uhr | Politik

Porträt Ein Mann namens Doubleyou

George W. Bush musste lange auf die Bestätigung seines Wahlsieges warten. Am Samstag hat er den Eid auf die amerikanische Verfassung abgelegt. Er ist nun der 43. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Mehr Von Majid Sattar

20.01.2001, 19:07 Uhr | Politik

Porträt Gloria Arroyo - Tochter aus gutem Hause

Der Machtkampf auf den Philippinen ist entschieden: Präsident Estrada hat seiner bisherigen Stellvertreterin das Feld geräumt. Gloria Arroyo verkörpert in vielerlei Hinsicht den Gegenentwurf zu ihrem Vorgänger. Mehr

20.01.2001, 18:46 Uhr | Politik

Chronologie Langer Marsch durch die Instanzen

Ende gut, alles gut: Amerika hat gewählt und mit einem Monat Verspätung auch einen neuen Präsidenten. Ein Rückblick. Mehr

19.01.2001, 00:56 Uhr | Politik

Politiker-Dynastie Die Bushs

Mit George W. Bush kommt zieht wieder ein Gouverneur aus der Provinz ins Weiße Haus. Doch im Unterschied zu Bill Clinton und Jimmy Carter kommt der Texaner aus einer Familie, die schon in der dritten Generation in Washington präsent ist. Mehr Von Majid Sattar

19.01.2001, 00:28 Uhr | Politik

Dossier Amerika: Von Clinton zu Bush

Stabwechsel in Washington: Am 20. Januar wird George W. Bush als 43. Präsident der Vereingten Staaten vereidigt. Bill Clinton zieht nach acht Jahren aus dem Weißen Haus. FAZ.NET beleuchtet die Amtsübergabe von Clinton zu Bush mit einem Dossier. Mehr

18.01.2001, 23:31 Uhr | Politik

Interview Wilfried Martens: „Eine neue globale Landschaft“

Am 20. Januar zieht George W. Bush ins Weiße Haus ein. Wilfried Martens, der Vorsitzende der Europäischen Volkspartei, erklärt im FAZ.NET-Gespräch, warum er den Wahlsieg des Republikaners auch für ein positives Signal für Europas konservative Parteien hält. Mehr

18.01.2001, 21:37 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Schröder bekräftigt Partnerschaft

Bundeskanzler Gerhard Schröder hat sich in einem Beitrag für die Frankfurter Allgemeine Zeitung zuversichtlich zum deutsch-amerikanischen Verhältnis geäußert. Mehr

18.01.2001, 16:12 Uhr | Politik

Interview Kinkel: „Unter Clinton zog Amerika davon“

Als Bill Clinton ins Weiße Haus einzog, erbte er die Intervention in Somalia - und erlebte ein Debakel. Jetzt, da er seinen Amtssitz verlässt, ist er von seinem außenpolitischen Hauptziel, Frieden in Nahost, weiter entfernt als vor acht Jahren. Was hat Clinton außenpolitisch vollbracht? Ex-Außenminister Klaus Kinkel zieht im FAZ.NET-Gespräch Bilanz. Mehr

17.01.2001, 06:00 Uhr | Politik

Dossier Ein Präsident von Rechts wegen

George W. Bush ist der neue Präsident Amerikas. Nicht weil die Wähler es so wollten, sondern weil die Richter so entschieden. Undemokratisch ist dies nicht. Mehr Von Majid Sattar

15.01.2001, 17:47 Uhr | Politik

Teil II des großen Gore-Vidal-Gesprächs Das Pentagon gerät außer Kontrolle

Wenn es um Amerika geht, dann spart der Schriftsteller Gore Vidal, Vetter Al Gores, nicht mit Kritik. FAZ.NET sprach mit ihm über das Land nach den Wahlen. Mehr

15.01.2001, 00:43 Uhr | Politik

Nahost Cllinton schickt Sondervermittler

Der amerikanische Präsident Bill Clinton will seinen Sondervermittler Ross zu Gesprächen mit Palästinensern und Israelis entsenden. Mehr

07.01.2001, 21:45 Uhr | Politik

Nahost Keine Einigung in Sicht

Zwei Wochen vor dem Machtwechsel in den USA ist ein Nahost-Friedensabkommen immer unwahrscheinlicher. Palästinenser und Israelis äußern sich zunehmend pessimistisch über eine mögliche Einigung. Mehr

07.01.2001, 21:20 Uhr | Politik

Amerika Der Ökonom von Bush

Lawrence Lindsey wurde von George W. Bush zum obersten Wirtschaftsberater ernannt. Der Professor im Hintergrund soll Bushs mitfühlenden Konservativismus ökonomisch definieren. Mehr Von Jens Meyer

04.01.2001, 17:00 Uhr | Wirtschaft
  268 269 270 271
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z