Washington: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Washington

   
Sortieren nach

Tötung Usama Bin Ladins Die Jagd auf Geronimo

Unter dem Decknamen der Kuweiter war der Pakistaner Scheich Abu Ahmed den Ermittlern der CIA seit Jahren bekannt. Doch es dauerte lange, ehe er sie auf die Spur des Al-Qaida-Führers Usama Bin Ladin brachte. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

03.05.2011, 20:15 Uhr | Politik

Pakistan und die „Causa Usama“ Unbequeme Fragen, unvorteilhafte Antworten

Ungemach für Islambad: Warum konnte der meistgesuchte Terrorist der Welt unbehelligt im Garnisonsstädtchen Abbottabad untertauchen? Und warum war die pakistanische Regierung nicht in die amerikanische Operation gegen Usama Bin Ladin eingeweiht? Mehr Von Jochen Buchsteiner

03.05.2011, 19:25 Uhr | Politik

Usama Bin Ladin getötet Der Kopf der Hydra

Bin Ladins Bedeutung war rückläufig. In Washington weiß man, dass mit dem Saudi nicht auch Al Qaida zum Tode befördert worden ist. Noch immer wachsen der Hydra neue Köpfe nach, wenn man ihr einen abschlägt. Mehr Von Berthold Kohler

03.05.2011, 16:44 Uhr | Politik

Innere Sicherheit Friedrich will Antiterrorgesetze notfalls befristen

Im Streit um die Verlängerung von Antiterrorgesetzen kommt Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich der FDP entgegen. Der CSU-Politiker zeigte sich bereit, die zum Jahresende auslaufenden Gesetze abermals nur zeitlich befristet zu verlängern. Mehr

03.05.2011, 13:01 Uhr | Politik

Zugriff in Abbottabad Vierzehn Jahre Suche, vierzig Minuten Kampf

Sie hatten keinen Telefonanschluss und verbrannten ihren Müll im Garten - schon länger beobachtete der CIA das Anwesen, das Bin Ladin als Versteck diente. Ein Kurier wies den Weg. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

03.05.2011, 12:03 Uhr | Politik

Bin Ladin getötet Obama will Ground Zero besuchen

Am Tag nach der Tötung von Usama Bin Ladin legt das Weiße Haus wert auf die Feststellung, dass die Soldaten auch auf eine Festnahme vorbereitet gewesen seien. Der Nachrichtensender CNN spricht dagegen von einer gezielten Liquidation. Mehr

03.05.2011, 11:58 Uhr | Politik

Die Jagd auf Bin Ladin Viele verpasste Gelegenheiten

Weder Präsident Clinton noch seinem Nachfolger Bush gelang es, Amerikas Staatsfeind Nummer eins dingfest zu machen. Beide zauderten in entscheidenden Momenten - und misstrauten ihrem Geheimdienst. Mehr Von Thomas Gutschker

02.05.2011, 19:45 Uhr | Politik

Usama Bin Ladin getötet „Eine unmissverständliche Botschaft“

Der Führer des Terrornetzes Al Qaida ist tot. Der amerikanische Präsident Barack Obama verkündete in Washington, Usama Bin Ladin sei bei einer Kommandoaktion amerikanischer Spezialkräfte in Pakistan ums Leben gekommen. Offenbar wurde der Terrorist schon auf See beigesetzt. Mehr

02.05.2011, 18:46 Uhr | Politik

Nach Usama Bin Ladins Tod Feiern auf Washingtons Straßen

Gleich nach der Meldung von der Tötung des Chefs des Terrornetzes Al Qaida strömten Menschen in Washington zum Weißen Haus. Die meisten von ihnen sind junge Leute, und neben den amerikanischen Flaggen sieht man auch Obama-Poster. Mehr Von Andreas Ross, Washington

02.05.2011, 11:30 Uhr | Politik

Obamas Sicherheitskabinett Abgeschrieben bei George W. Bush

Am Donnerstag gibt Obama personelle Veränderungen in seinem Sicherheitskabinett bekannt. Er reaktiviert Spitzenpersonal seines Vorgängers, um die Lage in Afghanistan in den Griff zu bekommen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

27.04.2011, 19:49 Uhr | Politik

Geheimdienste in Syrien Teile, herrsche, morde

Die syrischen Geheimdienste sollten nicht nur die Syrer, sondern auch einander kontrollieren. Nun erscheint auch Präsident Assad immer mehr wie ein Getriebener des Damaszener Machtgefüges. Mehr Von Rainer Hermann

26.04.2011, 16:58 Uhr | Politik

Amerika und die Schulden Viele der Probleme liegen hinter uns

Eine Ratingagentur hat den Ausblick für Amerika gesenkt, doch der neue Chefvolkswirt von Goldman Sachs, Jan Hatzius, warnt vor einem zu raschen Schuldenabbau. Noch sind die Kapazitäten bei weitem nicht ausgelastet und die Arbeitslosigkeit hoch. Mehr Von Patrick Welter, New York

25.04.2011, 16:27 Uhr | Wirtschaft

Krieg in Libyen Bodentruppen sind unausweichlich

Die Nato greift immer stärker in Libyen ein - obwohl der amerikanische Präsident Obama anfangs eine kurze Operation ankündigte. Im FAZ.NET-Gespräch kritisiert der Politikwissenschaftler Mouin Rabbani das Vorgehen des Westens. Mehr Von Markus Bickel

24.04.2011, 17:15 Uhr | Politik

S&P-Warnung Wall Street reagiert verhalten

Analysten hoffen auf finanzpolitische Initiativen wegen der gefährdeten Kreditwürdigkeit der Vereinigten Staaten. Einige große Investoren haben Staatsanleihen schon verkauft. Ein klarer Trend zeichnet sich jedoch nicht ab. Mehr Von Norbert Kuls, New York

19.04.2011, 20:16 Uhr | Finanzen

Amerikas Schulden Washington findet keine Antwort

Obwohl die Ratingagentur Standard & Poor's den Ausblick auf die amerikanische Kreditwürdigkeit herabgestuft hat, ändert sich in der fortwährenden Haushaltsdebatte in Washington zunächst nichts. Das Thema wird den Wahlkampf 2012 bestimmen. Mehr

19.04.2011, 11:09 Uhr | Wirtschaft

Griechenland IWF und EU gegen Umschuldung

Gerüchte über eine Umschuldung Griechenlands sind bei EU und Internationalem Währungsfonds auf heftigen Widerspruch gestoßen. Die Stimmen aus Deutschland zu einer Umschuldung der Kredite für Griechenland klingen jedoch nicht mehr harmonisch. Mehr Von Patrick Welter und Kerstin Schwenn, Washington/Berlin

17.04.2011, 20:49 Uhr | Wirtschaft

50 Jahre Invasion der Schweinebucht Zur falschen Zeit am falschen Ort

Zuletzt lachen die Castros: Vor fünfzig Jahren erlebte Amerika unter der Führung von John F. Kennedy in Kubas Schweinebucht eines seiner größten Desaster. Dabei hatte es an Warnungen nicht gemangelt. Mehr Von Matthias Rüb, Miami

17.04.2011, 12:08 Uhr | Politik

Risiken für Weltwirtschaft Sieben Länder sollen auf den Prüfstand

Die G-20-Länder arbeiten weiter an einem Konzept, um Ungleichgewichte in der Weltwirtschaft aufzuspüren. Dabei soll auch Deutschland eingehend unter die Lupe genommen werden. Frankreichs Finanzministerin Christine Lagarde sprach von einem Prozess, bei dem die Länder durch einen Filter laufen. Mehr

16.04.2011, 13:15 Uhr | Wirtschaft

3000 Milliarden Dollar China hält mehr Devisenreserven als jemals zuvor

Erstmals mehr als 3000 Milliarden Dollar: So hoch sind Chinas Devisenreserven. Kein anderes Land hat jemals Fremdwährungsbestände in dieser Höhe besessen. Mehr

14.04.2011, 21:37 Uhr | Wirtschaft

Obamas Sparmaßnahmen Streit über Kürzungen um vier Billionen Dollar

Obamas Rede zur Haushaltspolitik löst bei den Republikanern heftigen Widerstand aus. Neben Haushaltskürzungen sieht der Plan auch Steuererhöhungen für „Millionäre und Milliardäre“ vor. Der Boden für einen langen Wahlkampf ist geebnet. Mehr Von Matthias Rüb

14.04.2011, 18:16 Uhr | Politik

Amerikanische Staatsfinanzen Obama will vier Billionen Dollar einsparen

Der Präsident hat im Kampf gegen die gigantischen Staatsschulden Etatkürzungen angekündigt. Insgesamt will er in den nächsten zwölf Jahren vier Billionen Dollar einsparen. Der Opposition gehen die Pläne nicht weit genug. Die Vorschläge seien ein Schritt in Richtung „Klassenkampf“. Mehr

14.04.2011, 10:35 Uhr | Wirtschaft

Medienschau Obama kündigt drastisches Sparprogramm an

Isuzu dementiert einen Bericht über den Einstieg von VW, China über ein Investment in spanischen Banken. Die GSW plaziert ihre Aktien am unteren Ende der Spanne, die Commerzbank Wandelanleihen im Wert von 4,3 Milliarden Euro. Chinas Inflation ist wohl deutlich gestiegen. Mehr

14.04.2011, 07:52 Uhr | Finanzen

Neuer Worldwatch-Bericht Kehraus mit der Kernkraft

Die erneuerbare Konkurrenz zieht davon: In Berlin wurde vorab der neue Bericht des Worldwatch-Instituts zur Kernenergie vorgelegt. Er zeichnet das Bild der globalen Energiewende. Wind, Sonne und Biomasse überholen erstmals die Atomstrom-Kapazitäten. Mehr Von Joachim Müller-Jung und Regina Mönch

13.04.2011, 17:58 Uhr | Politik

Solarstrom Das rote China gibt sich grün

China baut die meisten Atommeiler, investiert aber auch am stärksten in erneuerbare Energien. Vom Kernkraft-Unfall in Fukushima profitiert vor allem die Solarindustrie. Mehr Von Christian Geinitz

12.04.2011, 22:09 Uhr | Wirtschaft

Barack Obama Wenig Führungsstärke

In Washington tobte der Kampf um die Staatsfinanzen. Präsident Obama aber machte schon Wahlkampf und entzog sich der Debatte. Dabei wäre es höchste Zeit für ihn, zu regieren und zu gestalten. Mehr Von Matthias Rüb

09.04.2011, 14:01 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z