Washington: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Washington

   
Sortieren nach

Hu Jintao in Washington Boeing sichert sich Großauftrag aus China

Dem pompösen Empfang für Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao im Weißen Haus folgte am Mittwoch ein wirtschaftlicher Paukenschlag: Für 19 Milliarden Dollar will das Reich der Mitte dem amerikanischen Flugzeugbauer Boeing 200 Maschinen abkaufen. Mehr Von Patrick Welter, Washington

19.01.2011, 22:55 Uhr | Wirtschaft

Amerika und China Die knifflige Partnerschaft der Wirtschaftsriesen

Auf der Amerika-Reise von Chinas Staatschef verdeckt der Wechselkursstreit die Querelen um Marktzugänge. Peking hält Washingtons Handelsdefizit für selbstverschuldet. Mehr Von Christian Geinitz, Peking, und Patrick Welter, Washington

19.01.2011, 10:35 Uhr | Wirtschaft

Regierungskrise im Libanon Obama begrüßt Anklage gegen Hariris Mörder

Barack Obama hat die Einreichung der Anklage im Mordfall Rafiq Hariri begrüßt. Knapp sechs Jahre nach dem Attentat prüft das Haager UN-Tribunal nun die Anklageschrift auf ihre Gerichtsverwertbarkeit. Syrien und die Hizbullah werden der Tat verdächtigt. Mehr Von Markus Bickel

18.01.2011, 09:33 Uhr | Politik

Währungspolitik China attackiert die Rolle des Dollar

Unmittelbar vor seinem Staatsbesuch in Washington hat der chinesische Staats- und Parteichef Hu Jintao das internationale Währungssystem mit dem amerikanischen Dollar als Leitwährung als Produkt der Vergangenheit bezeichnet. Eine Alternative nannte er allerdings nicht. Mehr Von Patrick Welter, Washington

18.01.2011, 08:54 Uhr | Wirtschaft

Libanon Wie im Brennglas

Im Libanon spiegelt sich der Kampf um die Vormacht in der Region zwischen Israel und Iran. Das zeigt die neue Regierungskrise in Beirut. Sollte nun das UN-Tribunal eine Beteiligung der Hizbullah am Hariri-Mord nachweisen, wäre der Nimbus der Hizbullah erschüttert. Mehr Von Rainer Hermann, Abu Dhabi

14.01.2011, 08:13 Uhr | Politik

Attentat in Tucson Messer, Pistolen und andere Metaphern

Sarah Palin hat nach dem Amoklauf von Arizona lange Zeit geschwiegen. Doch dann erwiderte sie Obamas Trauerrede, bevor der sie überhaupt gehalten hatte: Ihre Rhetorik habe mit dem Verbrechen nichts zu tun. Mehr Von Matthias Rüb

13.01.2011, 20:48 Uhr | Politik

Pakistanisches Blasphemiegesetz In Kulturkampfstimmung

Das Blasphemiegesetz wurde in Pakistan schon in der Kolonialzeit eingeführt. Seit den Achtzigern kann man für vorgebliche Beleidigung des Islam mit dem Tode bestraft werden. Pakistans Gesellschaft islamisiert sich weiter. Mehr Von Jochen Buchsteiner, Jakarta

12.01.2011, 21:29 Uhr | Politik

Hizbullah-Minister treten zurück Libanesische Regierung zerbrochen

Dem Libanon droht abermals eine Staatskrise: Aus Protest gegen die Weigerung Ministerpräsident Saad Hariris, die Zusammenarbeit mit dem UN-Tribunal zur Aufklärung des Mordes an seinem Vater zu beenden, haben die Oppositionsminister ihren Rücktritt erklärt. Mehr Von Markus Bickel, Berlin

12.01.2011, 18:05 Uhr | Politik

Bericht vorgelegt Amerika soll Ölbohrungen sicherer machen

Drastische Konsequenzen hat Präsident Obama nach der Ölpest im Golf von Mexiko versprochen. Eine Regierungskommission legt nun konkrete Vorschläge vor - und geht dabei hart mit der Ölbranche ins Gericht. Mehr Von Patrick Welter und Marcus Theurer

11.01.2011, 22:29 Uhr | Wirtschaft

Anschlag in Arizona Abgeordnete im Fadenkreuz

Auf der Intensivstation der Universitätsklinik von Tucson ringt Gabrielle Giffords mit dem Tod. Zu einer Abkühlung der überhitzten Debatte kam es entgegen aller Aufrufe zur Besonnenheit angesichts der Tragödie aber nicht. Im Gegenteil. Mehr Von Matthias Rüb

10.01.2011, 19:02 Uhr | Politik

Referendum in Südsudan Auf Gedeih und Verderb

Lange war der Süden Sudans dem Norden ausgeliefert. Die Geschichten, die in Juba erzählt werden, in der Hauptstadt des Südens, handeln von Hunger, Krieg und Folter. An diesem Sonntag wird auf friedliche Weise abgerechnet. Mehr Von Thomas Scheen

09.01.2011, 10:38 Uhr | Politik

Wikileaks Washington fordert Zugriff auf Twitter-Daten

Das amerikanische Justizministerium hat Informationen von dem Kurznachrichtendienst Twitter über Unterstützer der Enthüllungsplattform Wikileaks angefordert. Dabei gehe es nach Angaben von Wikileaks auch um Kontaktdaten und private Nachrichten des Wikileaks-Gründers Assange. Mehr

08.01.2011, 16:47 Uhr | Politik

Konsolidierungsdruck Pentagon beugt sich dem Sparzwang

Der amerikanische Verteidigungsminister Robert Gates will beim Militärhaushalt in den nächsten fünf Jahren zusätzliche 78 Milliarden Dollar einsparen. Finanzminister Geithner warnt unterdessen vor einer drohenden Zahlungsunfähigkeit Amerikas. Mehr

07.01.2011, 17:11 Uhr | Politik

Elfenbeinküste Weitere Sanktionen gegen Gbagbo

Sanktionen und eingefrorene Konten in Amerika sollen den Druck auf Laurent Gbagbo, den mutmaßlich abgewählten Präsidenten der Elfenbeinküste erhöhen. Der neu gewählte Präsident Ouattara schlug derweil eine „Entführung“ Gbagbos vor. Mehr

07.01.2011, 16:42 Uhr | Politik

UN-Sicherheitsrat Zwei Jahre Betriebsamkeit - und dann?

Deutschland ist vom 1. Januar an wieder Mitglied des UN-Sicherheitsrats. Für zwei Jahre. Die Aussicht auf einen ständigen Sitz mit Vetorecht sind aber gering. Bundeskanzlerin Merkel hat aus diesem Reformdilemma den pragmatisch richtigen Schluss gezogen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

29.12.2010, 08:53 Uhr | Politik

Chodorkowskij-Urteil Moskau verbittet sich Kritik

Moskau weist die Kritik an dem Schuldspruch gegen Kreml-Kritiker Chodorkowskij scharf zurück. Der Sprecher des amerikanischen Präsidenten Obama hatte die „offensichtlich selektive Anwendung des Gesetzes“ als „beunruhigend“ bezeichnet. Noch hat Richter Danilkin kein Strafmaß verkündet. Mehr

28.12.2010, 21:48 Uhr | Politik

Abrüstungsabkommen Russland kritisiert Zusatz zum Start-Vertrag

Nach der Ratifizierung des Start-Vertrags durch den amerikanischen Senat haben russische Politiker sich unzufrieden darüber gezeigt, dass sie den Text einer Zusatz-Resolution zum geplanten Raketenschutzschild nicht sofort erhalten haben. Vermutlich wird Russland den Vertrag daher erst im Januar ratifizieren. Mehr

23.12.2010, 17:58 Uhr | Politik

Start-Abkommen Schöne Bescherung

Auch mit den Stimmen republikanischer Senatoren hat der amerikanische Senat das Start-Abkommen ratifiziert und damit Präsident Obama zu einem großen Erfolg verholfen. Auf diesen Neubeginn in der Abrüstungspolitik sollten Washington und Moskau aufbauen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

23.12.2010, 17:22 Uhr | Politik

Elfenbeinküste Unzählige alte Rechnungen

In der Elfenbeinküste scheint ein neuer Bürgerkrieg unabwendbar. Am Mittwoch riefen Berlin und Paris alle Deutschen und Franzosen auf, das Land zu verlassen. Der Kampf zwischen Gbagbo und Ouattara begann aber schon 2000, als die Hauptstadt Abidjan die schlimmsten Straßenschlachten ihrer Geschichte erlebte. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

23.12.2010, 17:17 Uhr | Politik

Nukleare Abrüstung Amerikanischer Senat ratifiziert Start-Vertrag

Die Vereinigten Staaten haben das Start-Abkommen mit Russland nach heftiger Debatte im Senat ratifiziert. Für Präsident Obama ist das der größte außenpolitische Erfolg in seiner Amtszeit. Berlin hofft auf weitere Abrüstungsschritte der beiden Großmächte. Mehr

23.12.2010, 08:23 Uhr | Politik

Großer Erfolg für Obama Start-Abrüstungsvertrag passiert amerikanischen Senat

Bis zur letzten Minute hatte Barack Obama kritische republikanische Senatoren ins Gebet genommen, um das Start-Abkommen mit Russland zu retten. Jetzt hat der amerikanische Präsident seinen bisher größten außenpolitischen Erfolg erzielt. Mehr

22.12.2010, 22:34 Uhr | Politik

Washington gegen Wikileaks Mit Kanonen und Paragraphen

Ein Internetaktivist mit zweifelhaften Motiven ist unter den Nachstellungen Washingtons zum Märtyrer aufgestiegen: Bislang reagierte Amerika vor allem mit starken Worten auf die Veröffentlichungen von Wikileaks. Gesucht wird nach Wegen, Julian Assange den Prozess zu machen. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

18.12.2010, 09:53 Uhr | Politik

Amerikanische Steuererleichterungen Kongress verabschiedet Obamas umstrittenes Steuerpaket

Der amerikanische Kongress stimmt Obamas umstrittenes Steuerpaket vor und verlängert damit Steuererleichterungen für alle Einkommensgruppen. Diese haben einen Umfang von 858 Milliarden Dollar. Mehr

17.12.2010, 09:37 Uhr | Wirtschaft

Amerika Kongress rettet Staatshaushalt in letzter Sekunde

Zum dritten Mal in diesem Jahr schlitterten die Vereinigten Staaten nur knapp an der Zahlungsunfähigkeit vorbei. In letzter Sekunde rauften sich Republikaner und Demokraten zusammen und stellten einen Haushaltsplan bis Oktober 2012 auf die Beine. Präsident Obama ist erleichtert. Mehr

17.12.2010, 04:31 Uhr | Politik

Regierungserklärung Westerwelle: Afghanistan-Abzug ab Ende 2011

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat sich in einer Regierungserklärung darauf festgelegt, dass „wir Ende 2011 unser Bundeswehr-Kontingent in Afghanistan erstmals reduzieren können“. Die SPD signalisiert ihre Zustimmung zum Isaf-Mandat. Mehr

16.12.2010, 14:20 Uhr | Politik
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z