Warschau: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Warschau

  21 22 23 24 25 ... 44  
   
Sortieren nach

Tennis Neustart der Heldinnen-Kampagne

Ana Ivanovic und Maria Scharapowa sollen in Paris wieder Akzente setzen - sportlich wie modisch. Beide Tennisdamen verfügen nicht nur über ein attraktives Spiel, sondern auch über ein apartes Äußeres. Mehr Von Thomas Klemm

25.05.2009, 16:05 Uhr | Sport

Maria Scharapowa Goldenes Funkeln im roten Sand

Mit Maria Scharapowa kehren rechtzeitig vor den French Open in Paris Flair und Glamour ins Damen-Tennis zurück - auch wenn die ehemalige Weltranglisten-Erste ihre alte Spielstärke noch längst nicht wiedergefunden hat. Mehr Von Wolfgang Scheffler

22.05.2009, 16:17 Uhr | Sport

Viennafair Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Die Viennafair hält ihr Niveau, hat aber Geldsorgen - ein Rundgang über die Messe für Gegenwartskunst. Mehr Von Nicole Scheyerer, Wien

08.05.2009, 19:31 Uhr | Feuilleton

Reich-Ranicki-Film Bildungsreise durch die Hölle

Für das Grauen, das Marcel Reich-Ranicki und seine Familie erlitten haben, findet der Film Mein Leben die richtigen Bilder. Weil er nicht dramatisiert, sondern nur andeutet, was nicht darstellbar ist. Mehr Von Stefan Aust

15.04.2009, 15:06 Uhr | Feuilleton

Marcel Reich-Ranicki im Film Die Quellen seiner Leidenschaft

Marcel Reich-Ranicki, an diesem Montagabend bei „Beckmann“ zu Gast, befürchtete das Schlimmste und ging voller Angst in den Kinosaal. Doch die Verfilmung seiner Biografie „Mein Leben“ ist ein Glücksfall. Sie zeigt die exemplarische Biographie des Menschen jagenden 20. Jahrhunderts. Mehr Von Frank Schirrmacher

06.04.2009, 16:54 Uhr | Feuilleton

Ceiops Frankfurt muss um Versicherungsaufsicht kämpfen

Jeder kennt die EZB – doch in Frankfurt sitzt noch eine weitere, kleine EU-Institution von Rang, die sich mit der Aufsicht über die Versicherungen befasst. Kann sein, dass gerade in der Finanzkrise daraus eine richtig große Behörde wird. Doch Frankfurt muss den Wegzug fürchten. Mehr Von Hendrik Kafsack

29.03.2009, 16:04 Uhr | Rhein-Main

Streit über Steinbach Die Medien hätten uns kaputtgemacht

Im Streit über die Besetzung des Sitzes im Rat der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung haben die Angehörigen der deutschen Minderheit in Polen geschwiegen. Stefan Dietrich fragte den Vorsitzenden der Sozialkulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien, Norbert Rasch, nach den Gründen. Mehr

23.03.2009, 19:00 Uhr | Politik

Deutsch-polnisches Verhältnis Ein Ghostwriter Steinbachs

Die Debatte über die die Causa Steinbach und das Vertriebenzentrum in Berlin hat ein weiteres Nachspiel: Mit drastischen Worten hat der polnische Regierungsbeauftragte Bartoszewski den Korrespondenten der Süddeutschen Zeitung angegriffen. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

16.03.2009, 16:29 Uhr | Politik

Steinbach verzichtet Bedauerliche Folge eines Kesseltreibens

Der Bund der Vertriebenen verzichtet zunächst darauf, seine Präsidentin Erika Steinbach für den Beirat der Stiftung Flucht, Vertreibung, Versöhnung zu nominieren. Warschau und SPD reagieren erleichtert, die Union zollt Respekt, die FDP kritisiert die Rolle von Kanzlerin Merkel. Mehr

04.03.2009, 15:52 Uhr | Politik

Wladyslaw Bartoszewski Ein Kämpfer mit neuem Feindbild

Unter Hitler und Stalin hat sich Wladyslaw Bartoszewski immer die größten Gegner gesucht. Jetzt, in seinem 87. Lebensjahr, hat der Pole mit der vipernschnellen Zunge und der gewaltigen Willenskraft wieder einen Feind gefunden: Eine Frau - Erika Steinbach. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

02.03.2009, 17:11 Uhr | Politik

Vertriebenen-Stiftung „Für Polen ist Steinbach inakzeptabel“

In der Debatte über die Vertriebenen-Präsidentin Steinbach und die geplante Stiftung hat Warschau seine Kritik verschärft. Diese Person werde in den deutsch-polnischen Beziehungen immer ein „Missklang“ sein, sagte Ministerpräsident Tusk. Auch die SPD-Präsidentschaftskandidatin Schwan warnt die Kanzlerin vor einer Belastung der Beziehungen zu Polen. Mehr

25.02.2009, 09:41 Uhr | Politik

Der Fall Steinbach Warschaus Flucht nach vorn

Polens Regierung hat den Streit über Erika Steinbach und das Zentrum gegen Vertreibungen losgetreten. Denn sie fürchtete, sonst im eigenen Land als von Berlin übertölpelt dazustehen. Doch in der Bundesregierung besteht kein Konsens über die Nominierung Steinbachs. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

19.02.2009, 09:45 Uhr | Politik

Informationspolitik Das Chaos im Vatikan

Papst Benedikt XVI. entscheidet viele Dinge alleine. Er ist ein brillanter Theologe. Doch als Präfekt der vatikanischen Glaubenskongregation musste er sich nur um die Reinheit der Lehre kümmern. Einen Sinn für das Mögliche hat er dadurch nicht entwickelt. Mehr Von Daniel Deckers, Frankfurt

07.02.2009, 16:03 Uhr | Politik

Börsenvorstand Buhl Anleger ziehen sich aus kleinen Märkten zuerst zurück

Trotz der enormen Kursabschläge in Wien sei die Osteuropa-Strategie der österreichischen Unternehmen klug, sagt der Vorstand der Wiener Börse AG, Michael Buhl. Auch die Börse arbeite weiterhin an einem Verbund der Ostbörsen. Mehr

05.02.2009, 18:08 Uhr | Finanzen

Wirtschaftskrise Polen schwimmt gegen den Strom

Nicht mit zusätzlichen Ausgaben, sondern mit einem massiven Sparprogramm will die Regierung in Warschau gegen die Wirtschaftskrise angehen. Das sorgt für Spannungen: Zwischen Ministerpräsident Tusk und Verteidigungsminister Klich ist ein Machtkampf entbrannt. Mehr Von Konrad Schuller, Warschau

03.02.2009, 19:47 Uhr | Politik

Blick auf die Märkte Freundlicher Start ins neue Börsenjahr

Die deutschen Aktienmärkte sind am Freitag zur Eröffnung freundlich ins neue Börsenjahr gestartet. Die Vorgaben von den amerikanischen Märkten und aus Asien sind gut. Allerdings werden die Umsätze dünn bleiben. Mehr

02.01.2009, 09:24 Uhr | Finanzen

Polen und die EM 2012 Hoffen auf den Zivilisationssprung

Korruption, Gewalt, Rassismus: Der polnische Fußball hat einen miserablen Ruf. Die EM 2012 soll das ganze Land voranbringen - das Scheitern wäre ein nationales Desaster. Ein Reisebericht von Michael Horeni. Mehr

26.12.2008, 09:47 Uhr | Sport

Wohnhochhäuser Vertikale Wohnwelten

Ob New York, Seoul oder Warschau - das Wohnhochhaus-Fieber grassiert. Deutschland ist noch immun und glaubt, die Riesen nicht nötig zu haben. Das wird sich womöglich als Irrtum erweisen. Mehr Von Birgit Ochs

17.12.2008, 09:51 Uhr | Wirtschaft

Pendlerpauschale Steinbrück sieht Staatsverschuldung steigen

Durch die Rückkehr zur alten Pendlerpauschale wird laut Finanzminister Steinbrück die Staatsverschuldung steigen. Man werde trotzdem nicht versuchen, das Geld über Umwege von den Bürgern zurückzuholen. Ausgelöst wird somit ein kleines Konjunkturprogramm. Mehr

10.12.2008, 08:07 Uhr | Politik

Ursprüngliche Regel gilt wieder Kürzung der Pendlerpauschale verfassungswidrig

Die Kürzung der Pendlerpauschale war grundgesetzwidrig. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Vorerst gilt nun wieder die ursprüngliche Regelung. Gut 16 Millionen Pendler bekommen Geld zurück vom Staat. Für Kanzlerin Merkel ist das „die richtige Antwort auf die jetzige Wirtschaftssituation“. Mehr Von Reinhard Müller, Karlsruhe

09.12.2008, 19:32 Uhr | Wirtschaft

Literatur Die heilige Johanna des Supermarktes

Die junge polnische Schriftstellerin Dorota Maslowska hat ein Theaterstück geschrieben. Ihre Romanstoffe fand die Erfolgsautorin in der Jugendkultur; jetzt gibt sie sich plötzlich urkonservativ. Mehr Von Stefanie Peter, Warschau

05.12.2008, 11:29 Uhr | Feuilleton

Chronik Der lange Weg der Versöhnung

Jahrelang belasteten die Diskussionen über die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen auch die deutsch-polnischen Beziehungen. Nun hat der Bundestag die im Koalitionsvertrag enthaltene Verabredung erfüllt, im Geiste der Versöhnung ein sichtbares Zeichen zu setzen. Bis dahin war es ein weiter Weg. Mehr

04.12.2008, 19:25 Uhr | Politik

None Ost-Berlin hetzte zum Schlag gegen Prag

Zeitgerecht zum 40. Jahrestag hat das Ludwig Boltzmann-Institut in Graz federführend für ein Forschungsnetzwerk aus Europa, Russland und den Vereinigten Staaten einen aufwendigen Doppelband über die Ereignisse um den Prager Frühling vom Frühjahr und Sommer 1968 herausgebracht. Dem Initiator Stefan ... Mehr

28.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Wenn er spielte, wackelte der Kronleuchter

Die schwarze Erde Ostgaliziens sei "verschwenderisch und reich" und schenke "dankbar und vertausendfacht alles zurück, was man in sie hineintut", schrieb der Schauspieler Alexander Granach 1942 auf der ersten Seite seines autobiographischen Romans "Da geht ein Mensch", jenes Buches, das seinen Ruhm bis zum heutigen Tag gefestigt hat. Mehr

27.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

None Wer mit sieben Descartes nicht kennt, wird nie ein Schnösel

In der polnischen Literaturszene reüssieren zurzeit die Jungtalente - noch vor wenigen Jahren nahezu undenkbar. Ein hervorragendes Beispiel ist die flippige Abiturientin Dorota Maslowska, die mit ihrem Erstling über Nacht zum literarischen Shootingstar avancierte und mit ihrem zweiten Roman den wichtigsten Literaturpreis des Landes einheimste. Mehr

07.11.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton
  21 22 23 24 25 ... 44  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z