Walter Lübcke: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Thüringens CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring erhält Morddrohung per Mail

Wenn er nicht den Wahlkampf beende, müsse er mit einem Mordanschlag rechnen: Der CDU-Spitzenkandidat von Thüringen, Mike Mohring, hat abermals eine Morddrohung von mutmaßlichen Rechtsextremisten erhalten. Mehr

20.10.2019, 21:42 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Walter Lübcke

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Mordfall Lübcke und NSU Immer wieder Temme

Bei der Aufklärung des Mordfalls Lübcke tauchen Verbindungen in die Zeit des NSU auf. Schon damals hat der Verfassungsschutz viel Kritik auf sich gezogen. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

18.10.2019, 19:29 Uhr | Politik

Nach Terror in Halle Debatte um strengeres Waffenrecht

Weil offenbar Verfassungsfeinde noch immer Möglichkeiten haben, legal Schusswaffen zu besitzen, reißt die Debatte um ein strengeres Waffenrecht nicht ab. Im Bundestag kommen zahlreiche Vorschläge zur Sprache. Mehr

18.10.2019, 04:01 Uhr | Politik

RTL-Chefredakteurin Tanit Koch „Ein solches Verbrechen lässt niemanden kalt“

Tanit Koch war Chefredakteurin der „Bild“-Zeitung. Seit März führt sie n-tv und die neue „Zentralredaktion“ von RTL. Sie schildert, wozu diese dient, wer Konkurrenz ist – und worin die größte Herausforderung des Journalismus besteht. Mehr Von Michael Hanfeld

17.10.2019, 20:11 Uhr | Feuilleton

Mord an Walter Lübcke Umstrittener V-Mann-Führer hatte Kontakt zu Stephan E.

Der frühere Verfassungsschutzmitarbeiter Andreas Temme geriet schon im Zusammenhang mit der Aufklärung des NSU-Mordes an Halit Yozgat in den Fokus der Ermittler. Nun gesteht Hessens Innenminister Beuth eine Verbindung zu Stephan E. ein. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

17.10.2019, 19:48 Uhr | Politik

Gewaltbereit Polizei geht von 43 rechtsextremistischen Gefährdern aus

Rechte Straftaten gefährdeten die Demokratie, sagt BKA-Chef Münch. Momentan gebe es in Deutschland 43 Rechtsextreme, denen ein Anschlag zuzutrauen sei. Insgesamt sei die Szene der Gewaltbereiten aber wesentlich größer. Mehr

15.10.2019, 08:38 Uhr | Politik

Nach Halle Lambrecht: Müssen ein klares Zeichen setzen

Bundesjustizministerin Lambrecht fordert ein konsequentes Vorgehen gegen antisemitische Straftaten. Sie meint, die nötigen Gesetze seien vorhanden. Kritik hat derweil der Bundesinnenminister auf sich gezogen. Mehr Von Bastian Benrath und Heike Schmoll

13.10.2019, 18:44 Uhr | Politik

Ortsvorsteher Stefan Jagsch NPD-Eklat wirft Schlaglicht auf rechte Szene in Hessen

Die Wahl eines NPD-Politikers zum Ortsvorsteher eines Dorfes in Mittelhessen hat für einen bundesweiten Aufschrei gesorgt. Es ist nicht das erste Mal, dass die rechtsextreme Partei in dieser Region für Schlagzeilen sorgt. Mehr

13.10.2019, 12:03 Uhr | Rhein-Main

Anschlag in Halle Wir müssen unser Land verteidigen

Der CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak tritt für schärfere Gesetze gegen Hetze im Netz ein. Nach dem Anschlag von Halle reichten „heroische Worte“ nicht aus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Paul Ziemiak

11.10.2019, 16:24 Uhr | Politik

Verschwörungstheorien Gegenöffentlichkeit im Netz

Die Fälle Limburg und Halle zeigen, wie Ängste und Ressentiments geschürt werden. Behörden und Medien kämpfen derweil mit der Schnelligkeit der Nachrichten und dem richtigen „Wording“. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

11.10.2019, 07:59 Uhr | Politik

Bundespräsident in Halle „Ein Tag der Scham und der Schande“

Bundespräsident Steinmeier hat die Deutschen aufgefordert, gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus einzustehen. Er besuchte die Synagoge in Halle, den Ort des Anschlags. Politiker von Union und SPD machen die AfD mitverantwortlich. Mehr

10.10.2019, 13:44 Uhr | Politik

Nach der Attacke von Halle Eine Tat auf fruchtbarem Boden?

In Halle wird der Opfer der Attacke auf die Synagoge vom Mittwoch gedacht. Doch in der Stadt gibt es rechte Strukturen, die die Tat von Stephan B. begünstigt haben könnten. Mehr Von Mona Jaeger, Halle

10.10.2019, 09:49 Uhr | Politik

„Revolution Chemnitz“ Prozessauftakt gegen mutmaßliche Terrorgruppe

„Effektive Schläge“ gegen das Establishment: Am Oberlandesgericht Dresden hat der Prozess gegen „Revolution Chemnitz“ begonnen – eine Vereinigung, die zum gewaltsamen Umsturz entschlossen sei, befindet der Generalbundesanwalt. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

30.09.2019, 23:04 Uhr | Politik

Evangelische Kirche Beate Hofmann wird Bischöfin von Kurhessen-Waldeck

Erstmals wird die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck von einer Frau geführt. Die Neue im Amt zeigt sich in ihrer Predigt engagiert. Mehr

29.09.2019, 19:37 Uhr | Rhein-Main

Kasseler Regierungspräsident Lübckes Nachfolger in Amt eingeführt

Vor fast vier Monaten wurde der Kassler Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Nun übernimmt dessen einstiger Stellvertreter das Amt. Wofür steht Hermann-Josef Klüber? Mehr

27.09.2019, 14:29 Uhr | Rhein-Main

Thüringer CDU-Spitzenkandidat Morddrohung gegen Mike Mohring

Wenige Wochen vor der Landtagswahl in Thüringen erhält der CDU-Spitzenkandidat eine Morddrohung. Die Verfasser nehmen auch Bezug zum Mord an Walter Lübcke. Nun ermittelt das LKA. Mehr

26.09.2019, 21:57 Uhr | Politik

Hessens Innenminister Fünf Polizisten wegen rechter Gesinnung entlassen

Innenminister Beuth sichert wieder zu, dass bei jedem Anfangsverdacht für eine rechtsextreme Gesinnung bei der Polizei ermittelt wird. Wer hinter den Drohschreiben gegen die Anwältin Basay-Yildiz mit Absender „NSU.2.0“ steckt, ist weiter offen. Mehr

26.09.2019, 18:29 Uhr | Rhein-Main

Mordfall Lübcke Details zum Geheimpapier über Stephan E.

Zwei lange bekannte Berichte des Verfassungsschutzes erhitzen die Gemüter im Landtag. Im Mittelpunkt steht Stephan E. - und die Frage, warum er vom Radar des Verfassungsschutzes verschwinden konnte. Mehr

26.09.2019, 16:20 Uhr | Rhein-Main

Kampf gegen Rechtsextremismus FDP gehen Pläne der Union zu weit

Die Union nutze den Mord an Walter Lübcke, um die Befugnisse der Sicherheitsbehörden zu stark auszuweiten. Das diene nur der Ablenkung von deren Versäumnissen, heißt es in einer Stellungnahme von FDP-Innenpolitikern. Mehr

25.09.2019, 09:48 Uhr | Politik

Nach Mord an Walter Lübcke Die Datenschutzrechte der Rechtsextremen

Elf Mal stand Stephan E. in einer gesperrten Akte des Verfassungsschutzes. Die Behörde will nun viele „abgetauchte“ Rechtsextreme nochmal überprüfen – wie funktioniert das? Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

23.09.2019, 18:48 Uhr | Politik

Geheimpapier Falsche Angaben im Fall Lübcke?

Der hessische Verfassungsschutz soll schon vorher mehr über Lübckes mutmaßlichen Mörder gewusst haben, als zunächst zugegeben wurde. Ein Geheimpapier belastet die Behörde. Mehr Von Katharina Iskandar

23.09.2019, 14:36 Uhr | Rhein-Main

Extremisten im Waffenregister Bundesrat will Waffenrecht verschärfen

Ist das deutsche Waffengesetz sicher und umfassend genug? Der hessische Innenminister Beuth glaubt, mit seinem Konzept zum Waffenregister einen wichtigen Etappensieg erreicht zu haben. Mehr Von Ewald Hetrodt

21.09.2019, 12:00 Uhr | Rhein-Main

Hessen NGOs sollen Staatsanwälten bei Hasskommentaren helfen

Das Bundesland will Hasskommentare mit einer Meldestelle und privaten Helfern eindämmen – und fordert, den Tatbestand der Beleidigung zu ändern. Mehr Von Julian Staib und Timo Steppat

19.09.2019, 21:32 Uhr | Politik

Mutmaßlicher Lübcke-Mörder Stephan E. wird auch Mordversuch an Iraker vorgeworfen

Die Bundesanwaltschaft hat ein weiteres Verfahren gegen den mutmaßlichen Mörder des Kasseler Regierungspräsidenten eröffnet. Es gebe Anhaltspunkte, dass Stephan E. im Januar 2016 versucht hat, einen irakischen Asylbewerber zu töten. Mehr

19.09.2019, 11:02 Uhr | Politik

Rechtsextreme Netzwerke Wie stoppt man den Hass?

Rechtsextreme Netzwerke stiften im Internet immer wieder zu blutigen Taten an. In einer neuen Studie untersuchen Physiker die Dynamiken des Hasses – und entwickeln vier Strategien dagegen. Mehr Von Johanna Michaels

19.09.2019, 10:34 Uhr | Wissen

Hessens Innenminister Sondereinheit gegen „abgekühlte Extremisten“

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke will Hessen auch abgetauchte und „abgekühlte“ Rechtsextreme nochmal überprüfen. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

18.09.2019, 16:14 Uhr | Politik

Der Fall Lübcke Psychische Beihilfe

Es wird so viel Dreck geschleudert, dass „psychische Beihilfe“ zu dem geworden ist, was nur Extremisten sich wünschen können: zu einem weiten Feld. Mehr Von Jasper von Altenbockum

17.09.2019, 18:53 Uhr | Aktuell

Mord an Lübcke Hat der hessische Verfassungsschutz versagt?

Im Mordfall Lübcke soll ein Freund des Hauptverdächtigen eine treibende Kraft gewesen sein. Neue Erkenntnisse zu den Ermittlungen bringen nun den hessischen Verfassungsschutz in Erklärungsnot. Mehr Von Katharina Iskandar

17.09.2019, 17:34 Uhr | Rhein-Main

NSU 2.0 Drohfax mit Bezug auf Lübcke-Mord

Eine Frankfurter Anwältin hat wiederholt Drohschreiben von Rechtsextremen erhalten, die mit „NSU 2.0“ unterzeichnet wurden. Ein Schreiben bezieht sich auf den ermordeten Walter Lübcke. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

16.09.2019, 15:42 Uhr | Rhein-Main

Ein Ortsvorsteher von der NPD Von Biedermännern und Brandstiftern

Ein NPD-Mann wird zum Ortsvorsteher im hessischen Altenstadt gewählt. Der Ärger war groß. Jetzt soll er abgewählt werden. Schadet das dem Ort vielleicht mehr als dass es ihm nutzt? Mehr Von Julian Staib und Tobias Schrörs

12.09.2019, 06:38 Uhr | Politik

Lübckes Nachfolger Hermann-Josef Klüber wird neuer Regierungspräsident in Kassel

Nach dem Tod des Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke steht nun ein Nachfolger fest. Hermann-Josef Klüber war zuvor Vizechef in Kassel. Nun soll er die Dinge in „Lübckes Sinne“ weiterführen. Mehr

06.09.2019, 11:58 Uhr | Rhein-Main

Mordfall Walter Lübcke Neue Informationen zu großem Waffenfund

Bei Durchsuchungen im Mordfall am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke hatte die Polizei 46 Waffen gefunden. Die Ermittler durften jedoch nicht sagen, wo und bei wem. Nun hat ein Medienbericht neue Details ans Licht gebracht. Mehr

30.08.2019, 17:40 Uhr | Politik

Mordfall Walter Lübcke Sonderkommission der Polizei prüft hunderte Hinweise

Der Polizei liegen auch knapp drei Monate nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke rund 400 Hinweise zur Tat vor. Derweil wird gegen einen weiteren Bekannten des Tatverdächtigen Stephan E. ermittelt. Mehr

25.08.2019, 16:50 Uhr | Rhein-Main

Mordfall Walter Lübcke Schwere Vorwürfe gegen Hessischen Verfassungsschutz

Hessens Verfassungsschutz hat offenbar Waffenbehörden nicht ausreichend über einen Unterstützer des Lübcke-Mörders informiert. Die Opposition im Landtag ist empört. Mehr Von Julian Staib, Wiesbaden

22.08.2019, 19:53 Uhr | Politik

Mordfall Lübcke Keine weiteren Informationen zu Fund der 46 Waffen

Im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke sind mehr Waffen gefunden worden als bisher bekannt. Was hat es damit auf sich? Die Sonderkommission darf dazu nichts sagen, wie der hessische Innenminister erläutert. Mehr

22.08.2019, 15:46 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z