Volker Beck: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Volker Beck

  4 5 6 7 8 ... 11  
   
Sortieren nach

FAZ.NET-Fernsehkritik Sollen Schüler Hitler lesen?

Bei Anne Will ging es um Hitler und um die Frage, ob dessen Hetzschrift Mein Kampf demnächst in der Schule behandelt werden soll. Wer auf Antworten hoffte, hoffte vergeblich. Mehr Von Hannes Hintermeier

03.05.2012, 10:02 Uhr | Feuilleton

Plus 150 Euro, minus 150 Euro? Kein Betreuungsgeld für Hartz-IV-Empfänger

Die Opposition ist empört über neue Ungerechtigkeiten in Sachen Betreuungsgeld: Empfänger von Hartz-IV-Leistungen sollen das Geld zwar auch erhalten, es könnte aber mit ihren Bezügen verrechnet werden. Dies sei unsozial, so die Kritik. Mehr

25.04.2012, 11:01 Uhr | Politik

Parteien und Piraten Das Lachen im Halse

Mit ihren Strategien gegen die Piraten sind die etablierten Parteien bisher gescheitert. Einig sind sie sich darin, der aufstrebenden Partei die Regierungsfähigkeit abzusprechen. Die CDU geht mit der neuen Konkurrenz gelassen um: Sie profitiert von ihr. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

24.04.2012, 08:26 Uhr | Politik

FAZ.NET-Fernsehkritik Hauptsache Italien

Bei der Nachwuchstalkshow Log in auf ZDF-Info trat Christopher Lauer von den Piraten gegen den Grünen Volker Beck an. Der Altpolitprofi schien sich am Ende als Sieger zu fühlen. War er aber nicht. Mehr Von Michael Hanfeld

19.04.2012, 08:50 Uhr | Feuilleton

Rederecht im Bundestag Das Wort erhält der Abweichler Schäffler

Wer in einer Debatte im Bundestag wie lange sprechen darf, machen die Fraktionen unter sich aus - bisweilen im Streit. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

17.04.2012, 18:50 Uhr | Politik

Warnungen vor möglichem Scheitern Der Bundestag bremst beim NPD-Verbot

In den Fraktionen des Bundestags gibt es immer mehr Zweifel an den Erfolgsaussichten eines NPD-Verbotsverfahrens. Grüne und Linke fragen auch nach der Zweckmäßigkeit und dem Sinn eines Verbots. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

07.04.2012, 21:03 Uhr | Politik

Wille ersetzt keinen Beweis Bundestag bremst beim NPD-Verbot

In fast allen Bundestagsfraktionen wachsen die Zweifel an den Erfolgsaussichten eines NPD-Verbotsverfahrens. Gegenüber der F.A.S. äußerten sich Abgeordnete sehr skeptisch - und fragen nach dem Zweck. Mehr

07.04.2012, 16:07 Uhr | Politik

Kritik an Grass’ Israel-Kritik „Aggressives Pamphlet der Agitation“

Mit seiner Israel-Kritik in Gedichtform hat Literaturnobelpreisträger Günter Grass bei Politikern Empörung und Widerspruch ausgelöst. Auch der Gesandte Israels in Berlin, Nahshon, zeigt sich entsetzt. Mehr

04.04.2012, 18:58 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Frühkritik Eine Lesbe streitet mit einem Schwulen über heterosexuelle Prostitution

Ob Billigsex oder Edelpuff: Schafft Prostitution ab! Ein heikles Thema in der Talkshow Maischberger. Das hätte ein gewisses Abstraktionsvermögen gebraucht. Aber das ist wohl zu viel verlangt. Mehr Von Frank Lübberding

14.03.2012, 07:40 Uhr | Feuilleton

Der Politiker und das Netz Ich beginne zu begreifen

Peter Altmaiers Weg zum vernetzten Politiker: Nach vier Wochen wird aus dem Internet-Gelegenheitsnutzer ein Dauertwitterer. Eine Chronologie. Mehr

14.10.2011, 18:20 Uhr | Feuilleton

Abgeordnete im Bundestag Der längste Tag

Richtig arbeiten tun sie nicht, die Leute, die für uns da im Parlament sitzen, oder? Nicht immer ist das Urteil des Bürgers über seine Repräsentanten gerecht. Vom Paragraphendrechsler bis zum Scheinaktiven: eine kleine Typologie der Bundestagsabgeordneten. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

12.10.2011, 16:58 Uhr | Politik

Online-D(eb)ating Ein politischer Flirt

Die Twitter-Connection aus Volker Beck (Grüne), Peter Altmaier (CDU) und Christopher Lauer (Piratenpartei) zwitschert seit Tagen um die Wette. Politische Kommunikation als Partnerschaftsbörse im Deutschland des 21. Jahrhunderts. Mehr

11.10.2011, 22:48 Uhr | Feuilleton

Kein Rot-Grün in Berlin „SPD gefährdet Machtwechsel im Bund“

Nach dem frühen Ende der Koalitionsverhandlungen mit der SPD in Berlin sehen die Grünen das Ziel gefährdet, Schwarz-Gelb im Bund abzulösen. Wowereits Vertrauter Böhning warnt vor einem „Bruderkampf im rot-grünen Lager“. Mehr

06.10.2011, 15:40 Uhr | Politik

1,8 Prozent in Berlin Hauen und Stechen in der FDP

Nach dem Wahl-Debakel von Berlin gerät die FDP-Führung von allen Seiten unter Beschuss: SPD und Grüne fordern Neuwahlen im Bund, parteiintern wird der Europa-kritische Kurs des Vorsitzenden Rösler kritisiert. Und auch die Forderung nach Steuersenkungen wird wieder laut. Mehr

19.09.2011, 15:13 Uhr | Politik

Große Verdienste Linkspartei lobt Fidel Castro

Nachdem die Parteivorsitzenden Lötzsch und Ernst den kubanischen Revolutionsführer Castro in einem Glückwunschschreiben gewürdigt haben, folgt Gregor Gysi ihnen nach: Castro habe das Land aus seiner Rolle als Bordell Amerikas befreit. Mehr

20.08.2011, 17:29 Uhr | Politik

Schwarz-Grün Wer ernten will, muss säen

Warum gibt es nachts einen Empfang in der deutschen Botschaft in Nigeria? Warum sitzt Angela Merkel neben Jürgen Trittin? Momente der Annäherung zwischen Schwarz und Grün. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

05.08.2011, 12:16 Uhr | Politik

Streit über Wahlrecht Wer siegt, hat noch lange nicht gewonnen

Bald hat Deutschland ein verfassungswidriges Wahlgesetz. Denn die Politik hat alle Fristen verstreichen lassen, die das Bundesverfassungsgericht gesetzt hatte. Der Streit ist heftig - es geht um die Macht. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

05.06.2011, 15:03 Uhr | Politik

Frankfurt Auftritt islamistischer Prediger stößt auf Kritik

Ein angekündigter Auftritt islamistischer Prediger in der Frankfurter Innenstadt sorgt für Aufregung. Integrationsdezernentin Eskandari-Grünberg mahnt: „Mit Fundamentalisten führen wir keinen Dialog.“ Innenminister Rhein kündigt an, die Redner zu beobachten. Mehr

18.04.2011, 18:35 Uhr | Rhein-Main

Twitter und die Hauptstadtjournalisten Das Recht auf die letzten Fragen

Bei einer Bundespressekonferenz entlud sich der Zorn: Steffen Seibert hatte einfach angefangen zu twittern - keine Pressemitteilung, nichts. Nutzt es der Demokratie, wenn Politiker direkt per Twitter kommunizieren? Oder schadet es der Presse? Mehr Von Stefan Niggemeier

03.04.2011, 15:11 Uhr | Feuilleton

Reichsernährungsministerium Agrarpolitik im Dienste Hitlers

Ein bisher unveröffentlichtes Gutachten zeigt die Verstrickung des Reichsernährungsministeriums in die Verbrechen der Nationalsozialisten. Nach F.A.Z.-Informationen stufte es ehemalige Bedienstete des heutigen Ministeriums als „nicht ehrwürdig“ ein. Mehr Von Henrike Roßbach, Berlin

17.02.2011, 15:47 Uhr | Wirtschaft

Strafrecht Kabinett billigt Gesetzentwurf gegen Zwangsheirat

Keine schwere Nötigung mehr, sondern künftig ein Straftatbestand: Die Bundesregierung hat einen Gesetzentwurf verabschiedet, in dem Zwangsehen mit bis zu fünf Jahren Haft geahndet werden können. Zudem sind Sanktionsverschärfungen gegen Integrationsunwillige geplant. Mehr

27.10.2010, 15:36 Uhr | Politik

Debatte über Vertriebenen-Präsidentin Merkel: Steinbachs Äußerung überinterpretiert

Erika Steinbach bestreite nicht die deutsche Kriegsschuld, lässt die Kanzlerin verlauten. Die Aussage der CDU-Abgeordneten in einer Sitzung des Fraktionsvorstands sei „über das Maß hinaus interpretiert worden“. SPD und Grüne fordern dagegen weitere Konsequenzen für die Vertriebenen-Präsidentin. Mehr

10.09.2010, 18:31 Uhr | Politik

SPD Gabriel legt Sarrazin Parteiaustritt nahe

Der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel will Bundesbank-Vorstandsmitglied Thilo Sarrazin (SPD) nicht mehr in der SPD haben. Sarrazin hatte zuletzt mit Forderungen nach einer strengeren Auswahl bei der Zuwanderung von Muslimen für heftige Reaktionen gesorgt. Mehr

25.08.2010, 12:05 Uhr | Politik

Reaktionen auf Kochs Rücktritt „Schwerer Verlust für Konservative“

Mit Bedauern und Dank haben Politiker der Regierungsparteien auf den Rückzug Roland Kochs reagiert. Selbst die Linkspartei würdigte ihn: Er habe stets „eigene Facetten“ eingebracht. Die Grünen sagten dagegen, mit seinem Abschied werde sich das politische Klima in Deutschland verbessern. Mehr

25.05.2010, 19:16 Uhr | Politik

Parteienfinanzierung FDP und CSU wollen Finck-Spenden nicht zurückzahlen

Die schwarz-gelbe Koalition musste im Bundestag ihre Mehrheit aufbieten, um einen Antrag der Grünen abzuwehren, die Umsatzsteuerentlastung für das Hotelgewerbe zurückzunehmen. Union und FDP weisen Forderungen, die Spenden aus dem Umfeld der Familie Finck zurückzuzahlen, als abwegig zurück. Mehr

19.01.2010, 18:43 Uhr | Politik
  4 5 6 7 8 ... 11  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z