Venezuela: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Venezuela

  15 16 17 18 19 ... 34  
   
Sortieren nach

Südamerika und die Pressefreiheit Auf ins Exil im Propaganda-Staat

Wenn der Whistleblower Snowden nach Ecuador flüchten sollte, gerät er in schlechte Gesellschaft. Präsident Correa ist einer der größten Feinde der Pressefreiheit. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

25.06.2013, 18:12 Uhr | Feuilleton

Whistleblower auf der Flucht „Snowden ist an einem sicheren Ort“

Der von Amerika gesuchte Informant Edward Snowden soll Moskau wieder verlassen haben. Aber in der Maschine nach Kuba saß er nicht. Die Enthüllungsplattform Wikileaks teilte mit, Snowden sei gesund und in Sicherheit. Bloß wo? Mehr

24.06.2013, 14:02 Uhr | Politik

Amerika verärgert Snowden beantragt Asyl in Ecuador

Edward Snowden hat Asyl in Ecuador beantragt und soll bereits auf dem Weg in das südamerikanische Land sein. Der frühere Geheimdienstmitarbeiter war nach Enthüllungen über die massive Internet-Spionage westlicher Geheimdienste von Hongkong zunächst nach Moskau geflohen. Mehr

23.06.2013, 21:26 Uhr | Politik

Brasilien Auf die Straße

Die brasilianische Protestwelle könnte zu einer schier unendlichen Folge größerer und kleinerer Demonstrationen führen. Doch langsam erwacht die brasilianische Politik aus der Schockstarre. Mehr Von Josef Oehrlein

23.06.2013, 19:13 Uhr | Politik

Ziel Venezuela? Informant Snowden hat Hongkong verlassen

Der frühere Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden ist aus seinem Versteck in Hongkong aufgebrochen. Laut Medienberichten ist er nach Moskau geflogen und will nach Venezuela weiterreisen. Mehr

23.06.2013, 13:08 Uhr | Politik

Im Gespräch: Luis Castilla, Finanzminister von Peru „Wir wollen, dass deutsche Unternehmen bei uns mehr investieren“

Peru ist seit Jahren der Wachstums-Champion Südamerikas. Jetzt spürt das Rohstoffland die globale Krise. Sein Wirtschafts- und Finanzminister will am Mittwoch in Frankfurt um deutsche Investitionen werben. Mehr

27.05.2013, 17:48 Uhr | Wirtschaft

Venezuela Klopapier für die Revolution

Die Regierung des neuen venezolanischen Präsidenten Nicolás Maduro wirft der Opposition vor, Toilettenpapier zu horten, um an die Macht zu kommen. Um diesen Plan zu unterbinden, sollen nun 50 Millionen Rollen importiert werden. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

15.05.2013, 16:18 Uhr | Gesellschaft

Italien Modedesigner Missoni stirbt mit 92 Jahren

Vier Monate nach dem Verschwinden seines ältesten Sohnes stirbt der italienische Modedesigner Ottavio Missoni. Der Familienunternehmer arbeitete mit seinen Kindern bis zum Schluss in seiner Firma. Mehr

09.05.2013, 15:42 Uhr | Stil

Kletterer Glowacz Wir schauen hinter den Horizont

Früher hat Kletterer Stefan Glowacz sein Leben aufs Spiel gesetzt. Das findet er heute unbegreiflich, wie er im Interview verrät. Mittlerweile ist Glowacz 48 - und ein Abenteurer aus Leidenschaft. Mehr

25.04.2013, 21:22 Uhr | Sport

Venezuela Wahlrat überprüft alle Stimmen der Präsidentschaftswahl

Venezuelas Nationaler Wahlrat hat den Forderungen der Opposition zugestimmt und wird das Ergebnis der Präsidentschaftswahl komplett überprüfen. Der ursprünglich zum Wahlsieger erklärte Maduro soll an diesem Freitag vereidigt werden. Mehr

19.04.2013, 08:29 Uhr | Politik

Venezuela Ausschreitungen bei Protesten gegen Wahlausgang

In Venezuela ist es bei Protesten gegen den Wahlsieg des Sozialisten Maduro zu Ausschreitungen gekommen. Die Polizei setzte in der Hauptstadt Caracas Tränengas gegen Steine werfende Demonstranten ein. Mehr

16.04.2013, 11:21 Uhr | Politik

Venezuela Sicher in der Kür, knapp in der Wahl

In Venezuela hat der von Hugo Chávez bestimmte Kandidat für das Präsidentenamt, Nicolás Maduro, nur einen knappen Sieg errungen - und der ist auch noch umstritten. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

15.04.2013, 23:00 Uhr | Politik

Präsidentenwahl in Venezuela Maduro zum Sieger erklärt

Nach Verlautbarung der venezolanischen Wahlbehörde ist Nicolás Maduro mit 50,66 Prozent der abgegebenen Stimmen zum neuen Präsidenten Venezuelas gewählt worden. Der unterlegene Oppositions-Kandidat Henrique Capriles Radonski fordert eine neuerliche Auszählung der Stimmen. Mehr

15.04.2013, 08:28 Uhr | Politik

Venezuela In postmortaler Mission

Präsident Hugo Chávez ist zwar tot, doch im venezolanischen Wahlkampf ist er allgegenwärtig. In der Kampagne geht es lediglich darum, Nicolás Maduro als würdigen Nachfolger darzustellen. Mehr Von Josef Oehrlein, Caracas

13.04.2013, 21:57 Uhr | Politik

Fondsbericht Thailand bleibt Trumpf

Die Dominanz der Asien-Fonds in unserer Rangliste bleibt bestehen. Auch die Anlage in Nebenwerte zahlt sich nach wie vor aus. Mehr Von Kerstin Papon

12.04.2013, 14:32 Uhr | Finanzen

Tod von Staatsmännern Der Revolution Gebeine machen

In Lateinamerika sind mutmaßlich ermordete Staatsmänner exhumiert und auf Gift untersucht worden. Der chilenische Dichter Pablo Neruda soll folgen. Und um den Krebstod von Venezuelas Präsident Hugo Chávez ranken sich Gerüchte. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

03.04.2013, 10:54 Uhr | Politik

2:0 gegen Mönchengladbach Kruse im Alleingang für Freiburg

Noch spielt Max Kruse für Freiburg. Im Spiel gegen seinen mutmaßlich neuen Verein aus Mönchengladbach trifft er doppelt zum 2:0-Sieg. Der SC überholt die Borussia im Rennen um die Plätze im Europapokal. Mehr

30.03.2013, 18:14 Uhr | Sport

Argentinien und der neue Papst Damit haben wir nicht gerechnet

Stolz sind sie alle: In Buenos Aires, der Heimatstadt von Papst Franziskus, wurde seine Wahl mit großem Jubel aufgenommen. Jorge Mario Bergoglio wuchs dort in einem Arbeiter- und Mittelklasseviertel auf - bis ihn die Erleuchtung überkam. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

14.03.2013, 12:46 Uhr | Politik

Eichlers Eurogoals „Ich bin der König der Idioten“

Die Zeit der „Sonnenkönige“ im deutschen Fußball ist vorbei. Zum Glück gibt es südlichere Gefilde. Dort reiten Präsidenten auf Elefanten durch die Stadt, reden reichlich Unsinn - und geben sich selbst einen Vertrag als Mittelstürmer. Mehr Von Christian Eichler

12.03.2013, 11:20 Uhr | Sport

Venezuela Maduro fordert sofortige Wahlen

Nur wenige Stunden nach seiner Vereidigung hat als Interimspräsident hat der Nachfolger von Hugo Chávez, Nicolás Maduro, sich für rasche Wahlen in Venezuela ausgesprochen. Mehr

09.03.2013, 15:23 Uhr | Politik

Trauerfeier für Chávez Maduro übernimmt Geschäfte in Venezuela

In Caracas haben mehr als 30 Staatschefs an der Trauerfeier für Hugo Chávez teilgenommen. Sein Leichnam soll sieben Tage aufgebahrt bleiben, damit die Bevölkerung Abschied nehmen könne. Vizepräsident Maduro wurde für die Zeit bis zur Wahl als Übergangspräsident vereidigt. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

08.03.2013, 15:55 Uhr | Politik

Venezuela Gerangel um Chávez’ Nachfolge

Nicolás Maduro war der Wunschkandidat des Präsidenten. Die Wahl soll bald stattfinden. Vorher wird Hugo Chávez zu Grabe getragen. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

07.03.2013, 22:32 Uhr | Politik

Die größten Ölreserven der Welt Venezuela könnte das neue Saudi-Arabien werden

Die Ölreserven Venezuelas sind riesig - ausländische Konzerne erhoffen sich nach dem Tod von Hugo Chávez verbesserte Förderbedingungen. Unter Chávez war die Produktion zuletzt rückläufig. Mehr Von Franz Nestler

07.03.2013, 19:29 Uhr | Finanzen

Nicolás Maduro Der Wunschnachfolger des „Comandante“

Vom Omnibusfahrer zum stellvertretenden Präsidenten Venezuelas: Nicolás Maduro ist der Wunschnachfolger des verstorbenen Hugo Chávez. Befürchtet wird, dass er sich zum Vasallen der Castro-Brüder entwickelt. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

06.03.2013, 23:26 Uhr | Politik

Chavéz und die Vereinigten Staaten Das Imperium kann zurück

Hugo Chávez verschrieb sich dem Kampf gegen die Vereinigten Staaten. Doch seine Staatenkoalition blieb stets ein informelles Bündnis. Nach seinem Tod wird die antiamerikanische Allianz weiter geschwächt. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

06.03.2013, 18:50 Uhr | Politik

Tod von Hugo Chávez Das Ende eines selbstinszenierten Mythos

Hugo Chávez hat sein Land autokratisch regiert und geführt. Doch seine politischen Erben sind zerstritten. Die Zukunft Venezuelas ist nach seinem Tod mehr als ungewiss. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

06.03.2013, 18:07 Uhr | Politik

Venezuela Wie geht es weiter nach dem Tod von Hugo Chávez?

Innerhalb von 30 Tagen soll in Venezuela ein neuer Staatschef gewählt werden, am Freitag wird Hugo Chávez beerdigt. Amerikas Präsident Obama wünscht sich nun neue Beziehungen zu dem ölreichen Land. Mehr

06.03.2013, 08:40 Uhr | Politik

Zum Tod von Hugo Chávez Vom gescheiterten Putschisten zum Mythos eines Kontinents

Hugo Chávez hat gegen den Krebs verloren. Die Bolivarische Revolution ist sein politisches Erbe. Den Sozialismus des 21. Jahrhunderts müssen nun andere fortsetzen - wenn Venezuela dies ohne Chávez will. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

06.03.2013, 00:32 Uhr | Politik

„Bolivarische Revolution“ Venezuela unter Präsident Chávez

Der linksgerichtete Politiker Hugo Chávez führte Venezuela seit 14 Jahren. Im Februar 1999 hatte er mit 44 Jahren als bisher jüngster Präsident das Amt des Staatschefs übernommen. Seine Amtszeit im Überblick. Mehr

05.03.2013, 23:13 Uhr | Politik

Reisesicherheit Vom Risiko zu bleiben

Mexiko, Venezuela, Kolumbien: Interessante Ziele, aber ist es nicht gefährlich, dorthin zu reisen? Welches südamerikanische Land sich mausert und welches man meiden sollte. Mehr Von HERNÁN D. CARO

03.03.2013, 14:32 Uhr | Reise

Venezuela Präsident Chávez kämpft offenbar um sein Leben

Der stellvertretende Präsident Venezuelas, Nicoals Maduro, hat mit einem Fernsehauftritt Vermutungen erhärtet, nach denen Hugo Chávez mit dem Tod ringe. Der Präsident war vergangene Woche von einer zweimonatigen Behandlung aus Kuba zurückgekehrt. Mehr

01.03.2013, 06:34 Uhr | Politik

Wahl in Ecuador Der aufbrausende Caudillo

Die große Mehrheit steht hinter ihm: 57 Prozent der Ecuadorianer stimmten für Rafael Correa. Seinen Wahlsieg widmet er Hugo Chávez. Nun will in die „Bürgerrevolution“ nach venezolanischem Vorbild weiter vorantreiben. Mehr Von Josef Oehrlein, Quito

18.02.2013, 18:39 Uhr | Politik

Nach Krebsoperation Venezuelas Präsident Chávez zurück in Caracas

Knapp zehn Wochen nach seiner jüngsten Krebsoperation auf Kuba ist Venezuelas Präsident Chávez in sein Land zurückgekehrt. Auf Twitter dankte er Gott, den Castros und seinem Volk. Mehr Von Josef Oehrlein, Quito

18.02.2013, 13:23 Uhr | Politik

Bestechende Großunternehmen Korruption rechnet sich nicht

Siemens, Daimler, Thyssen-Krupp - prominente Beispiele von Korruption gibt es viele. Doch: Bestechende Unternehmen verlieren oft Geld und die Kontrolle über ihre Finanzströme und die Loyalität ihrer Mitarbeiter. Mehr Von Hartmut Berghoff und Cornelia Rauh

06.02.2013, 09:52 Uhr | Wirtschaft

Europa-Lateinamerikagipfel Neue Wortführer, alte Probleme

Beim Gipfeltreffen zwischen EU und Celac in Santiago de Chile stieß Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Werben für Freihandel mal auf offene, mal auf taube Ohren. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

27.01.2013, 17:28 Uhr | Politik
  15 16 17 18 19 ... 34  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z