Usbekistan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Usbekistan Ein Land mit vielen Helden

Moscheen, Medresen, Mausoleen: Das märchenschöne Usbekistan öffnet sich dem Tourismus, springt mit seiner Geschichte aber nicht gerade sanft um. Mehr

21.09.2019, 19:20 Uhr | Reise

Alle Artikel zu: Usbekistan

1 2 3 ... 7  
   
Sortieren nach

Wegen Mängeln in Russland Umweltministerin will Datenbank für Tiertransporte

Hessens Tierschutzbeauftragte hat sich eine Route für den Transport von Rindern durch Russland angesehen. Die Resultate nennt Umweltministerin Hinz „erschreckend“. Und fordert Konsequenzen. Mehr

10.09.2019, 15:22 Uhr | Rhein-Main

Kolumne Hanks Welt Ärger mit der unpünktlichen Bahn

Alle schimpfen auf die Deutsche Bahn. Warum kriegen andere Länder das besser hin? Mehr Von Rainer Hank

14.07.2019, 13:44 Uhr | Wirtschaft

Usbekistans Denkmäler Welterbe – von Bulldozern zertrümmert

Das sich modernisierende Usbekistan zerstört seine Denkmäler und ersetzt sie durch Imitate. Man hofft auf Touristen, und die sollen nur vorzeigbare Gebäude sehen. Jetzt regt sich Widerstand. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Jens Jordan, Taschkent

18.06.2019, 14:14 Uhr | Feuilleton

Usbekistans Wüsten und Oasen Das Ziel der Karawane

Usbekistan will weniger auf Baumwolle und mehr auf Tourismus setzen. Aber was heißt das? Unterwegs in einem Land, das sich im Umbruch befindet. Mehr Von Tilman Spreckelsen

10.06.2019, 13:52 Uhr | Reise

Oppositionelle in Usbekistan Geschichten voller Grausamkeiten – und Hoffnung

Tausende Menschenrechtler, Oppositionspolitiker und Journalisten wurden in Usbekistan weggesperrt und gefoltert. Nun sind sie begnadigt worden – und der Fotograf Timur Karpow erzählt ihre Geschichten. Mehr Von Friedrich Schmidt, Taschkent

25.01.2019, 20:33 Uhr | Politik

Wandel in Usbekistan Ein neuer Kurs und ein schweres Erbe

Usbekistans Präsident besucht heute Berlin. Er will Investoren und Touristen ins Land locken. Doch das Machtsystem seines Vorgängers ist hartnäckig. Ein Ortsbesuch. Mehr Von Friedrich Schmidt, Taschkent

21.01.2019, 10:41 Uhr | Politik

Olympische Zukunft ungewiss Das riesengroße Chaos im Boxen

Mit einem Präsidenten von zweifelhaftem Ruf will der Weltverband der olympischen Boxer Glaubwürdigkeit wiedergewinnen. Denn an ominösen Geschichten herrscht kein Mangel. Ganz im Gegenteil. Mehr Von Bertram Job

06.11.2018, 13:23 Uhr | Sport

Kommentar zu IOC und Aiba Nur Schattenboxen

Das Internationale Olympische Komitee droht dem Box-Weltverband mit dem Ausschluss, sollte der Usbeke Rachimov zu dessen Präsidenten gewählt werden. Doch die Ursache des Problems liegt tiefer. Mehr Von Michael Reinsch

05.10.2018, 17:59 Uhr | Sport

Son hofft mit Südkorea Der Titel befreit vom Wehrdienst

Der ehemalige Bundesliga-Profi Heung-Min Son spielt derzeit mit seiner Nationalmannschaft bei den Asienspielen um den Titel. Der Finalsieg brächte für die Spieler einen kuriosen Bonus mit sich. Mehr

27.08.2018, 17:35 Uhr | Sport

ZDF-Schwedenkrimi „Hamilton“ James Bond ist ein Waisenknabe dagegen

Das ZDF stellt uns den schwedischen Geheimagenten Carl Hamilton vor. Dessen Erfinder, der Journalist Jan Guillou, kennt das Metier. Doch war er nicht für Schweden unterwegs, sondern für den KGB. Mehr Von Matthias Hannemann

21.07.2018, 21:40 Uhr | Feuilleton

Usbekistan Blauer Tee, weißes Land

Camping auf Usbekisch: Nachfahren eines Nomadenvolkes betreiben mitten in der Steppe ein Jurtencamp. Zwischen Dünen und Sternen vergisst man, dass es noch eine andere Welt geben kann. Mehr Von Maria Wiesner

04.05.2018, 06:56 Uhr | Reise

Trotz Verbot von Chemiewaffen Darauf kann man Gift nehmen

Eigentlich haben sich fast alle Länder geeinigt, Chemie-Waffen zu verbieten. Die Geschichte des Gifts „Nowitschok“ zeigt, warum sie trotzdem bleiben werden. Mehr Von Lorenz Hemicker und Reinhard Veser

24.03.2018, 08:01 Uhr | Politik

Anschlag auf Spion Spuren eines tödlichen Gifts

Mit widersprüchlichen Versionen versucht Russland, den Verdacht für den Anschlag von Salisbury von sich zu weisen. Dabei führt die Spur des chemischen Kampfstoffes weit zurück – bis in die Sowjetunion. Mehr Von Michael Stabenow und Reinhard Veser

16.03.2018, 22:14 Uhr | Politik

Personalien in Usbekistan Der Präsident greift durch

Usbekistans Präsident scheint sein Land umgestalten zu wollen. Kürzlich entließ Schawkat Mirsijojew gar den „grauen Kardinal“ der Regierung. Will er das zentralasiatische Land öffnen? Mehr Von Friedrich Schmidt. Moskau

04.02.2018, 14:37 Uhr | Politik

Anschlag in New York IS feiert Attentäter als „Soldaten des Kalifats“

Der „Islamische Staat“ hat den Anschlag von New York für sich reklamiert. Die Terrormiliz feiert den Attentäter als ihren Soldaten. Mehr

03.11.2017, 08:02 Uhr | Politik

Islamistische Anschläge Nährboden des Terrorismus

Istanbul, Petersburg, Stockholm, New York: Die Liste der Anschläge durch radikale Muslime aus Usbekistan wird immer länger. Warum finden sich so viele Islamisten in der zentralasiatischen Republik? Mehr Von Reinhard Veser

01.11.2017, 23:44 Uhr | Politik

Gewalttat in Manhattan New York trotzt der Angst

Amerikas größte Stadt wird abermals von einem mutmaßlich islamistischen Anschlag erschüttert. Zehntausende in Manhattan lassen sich dennoch nicht einschüchtern – und feiern Halloween. Mehr Von Frauke Steffens, New York

01.11.2017, 21:35 Uhr | Politik

Zentralasien Usbekistan liberalisiert Devisenhandel

Der reformfreudige usbekische Präsident Schawkat Mirsijojew will sein Land politisch und wirtschaftlich öffnen. Es ist ein wichtiger Schritt auf dem langen Weg aus der wirtschaftlichen Isolation. Mehr Von Benjamin Triebe, Moskau

06.09.2017, 12:55 Uhr | Finanzen

Erika Fatland in „Sowjetistan“ Kamelmilch und Tadschiken-Disko

Russisch und Rucksack müssen genügen: Erika Fatland bereiste für ihr Buch „Sowjetistan“ die typischen Touristenziele der ehemaligen Sowjetrepubliken. Mehr Von Stephan Wackwitz

14.04.2017, 08:31 Uhr | Feuilleton

Rachmat Akilow Wer ist der Attentäter von Stockholm?

Der 39 Jahre alte Usbeke Rachmat Akilow hat den Anschlag in Stockholm gestanden. Im Internet äußerte er Sympathie für die Islamisten, doch der Geheimdienst stufte ihn nur als Randfigur ein. Ein fataler Fehler. Mehr Von Stefan Tomik

11.04.2017, 19:54 Uhr | Politik

Zentralasien Politischer Sprengstoff auf Wanderung

Es ist kein Zufall, dass die Attentäter von Stockholm, St. Petersburg und Istanbul aus Zentralasien stammen. Der IS rekrutiert dort massiv für sich – und autoritäre Machthaber wissen die Gefahr für sich zu nutzen. Mehr Von Reinhard Veser

11.04.2017, 13:51 Uhr | Politik

Usbekistan Szenen einer Zugfahrt

Die Reise auf der Seidenstraße gilt als Lebenstraum. Doch bei genauem Hinsehen zeigt sich: Was die einen Entschleunigung nennen, ist für andere Knochenarbeit. Mehr Von Lea Hampel

04.04.2017, 13:33 Uhr | Reise

Attentat in der Silvesternacht Acht Festnahmen nach Anschlag auf Nachtklub in Istanbul

Die türkische Polizei hat acht Verdächtige festgenommen, die am Angriff auf den Nachtklub in Istanbul beteiligt gewesen sein sollen. Zuvor hatte sich die Terrormiliz „Islamischer Staat“ des Attentats bezichtigt. Mehr

02.01.2017, 15:51 Uhr | Politik

Türkei Erdogan erwägt Orientierung nach Russland und China

Eine EU-Mitgliedschaft sei nicht alternativlos, droht der türkische Ministerpräsident Erdogan. Und lässt auch durchblicken, welcher anderen Organisation sich sein Land stattdessen anschließen könnte. Mehr

20.11.2016, 17:58 Uhr | Politik

Usbekischer Präsident Karimow ist tot

Seit Tagen kursierten Gerüchte über den Gesundheitszustand von Usbekistans Präsident. Nun bestätigt das Staatsfernsehen den Tod von Islam Karimow. Der Kampf um die Nachfolge des autoritären Herrschers läuft. Mehr

02.09.2016, 21:16 Uhr | Politik

Karimow schwer erkrankt Wer herrscht in Usbekistan nach dem Despoten?

Widersprüchliche Berichte gibt es über das Schicksal des usbekischen Autokraten Islam Karimow. Lebt er, ist er tot? In jedem Fall stellt sich die Frage der Nachfolge dringlicher denn je. Mehr Von Friedrich Schmidt, Moskau

31.08.2016, 15:49 Uhr | Politik

Russlanddeutsche Zwischen den Stühlen

Russlanddeutsche hatten es nicht leicht in der Sowjetunion. Eine Frankfurterin auf der Suche nach Identität in einer Zeit, da das Klima zwischen ihren Heimatländern schwierig geworden ist. Mehr Von Theresa Weiß

26.08.2016, 14:28 Uhr | Rhein-Main

Studie Mehr als 45 Millionen Menschen sollen in Sklaverei leben

Vor allem in Asien werden viele Menschen ihrer Freiheit beraubt. Oft machen sich sogar Staaten der Sklaverei schuldig. Auch in Deutschland und Westeuropa gibt es Fälle. Mehr Von Charlotte Meyn

31.05.2016, 19:58 Uhr | Politik

Tadschikistan Kartoffeläcker im Hochgebirge

Tadschikistan hing früher von sowjetischer Ernährung ab. Nun sucht das Bergland nach Wegen, sich selbst zu versorgen. Mehr Von Thomas Veser, Pandschakent

03.04.2016, 10:06 Uhr | Gesellschaft

Steinmeier in Zentralasien Im Schatten des großen Spiels

Nach zehn Jahren hat der Außenminister wieder Zentralasien besucht. Die Ansprüche Europas sind kleiner geworden, die Probleme der Region nicht – und das liegt an China und Russland. Mehr Von Majid Sattar, Duschanbe

01.04.2016, 21:53 Uhr | Politik

FAZ.NET-Tatortsicherung Kann eine Kommissarin die Luftwaffe aufhalten?

Kommissarin Lindholm ermittelt auf schwierigem Terrain, ihr neuer Fall führt sie auf einen Fliegerhorst. Dort macht sie sich keine Freunde. Was darf sich eine Kommissarin gegenüber der Luftwaffe herausnehmen? Mehr Von Maria Wiesner

22.11.2015, 22:45 Uhr | Feuilleton

Diskriminierung der Tataren Gleichschaltung auf der Krim

Seit der Annexion der Halbinsel durch Russland werden die Krimtataren mehr denn je diskriminiert. Ihre Sprache verschwindet aus den Schulen und ihre Gedenktage aus dem Kalender. Mehr Von Friedrich Schmidt, Bachtschissara/Simferopol

06.09.2015, 13:49 Uhr | Politik

Asien-Cup Tag der Doppeltorschützen

Uli Stielike erreicht mit Südkoreas Fußball-Auswahl das Halbfinale beim Asien-Cup. Beide Tore zum 2:0 gegen Usbekistan erzielt Bundesliga-Profi Heung-Min Son. Auch für Australien trifft ein Stürmer doppelt. Mehr

22.01.2015, 11:35 Uhr | Sport

Materialmängel Bundeswehr überprüft Triebwerke aller NH90-Hubschrauber

Und die nächste Panne: Nach einer Notlandung im usbekischen Termez überprüft die Bundeswehr die Triebwerke aller NH90-Hubschrauber. Die Unglücksmaschine steht immer noch in Usbekistan. Mehr

24.10.2014, 13:32 Uhr | Politik
1 2 3 ... 7  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z