Umweltpolitik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Umweltpolitik

  7 8 9 10 11 12  
   
Sortieren nach

Umweltgesetzbuch Die unendliche Reform-Geschichte

Ein Umweltgesetzbuch wollte schon Angela Merkel einführen, als sie noch Umweltministerin war. Auch Jürgen Trittin biss sich daran die Zähne aus. Nun hatte Sigmar Gabriel die vorerst größte Chance - doch auch das half nichts. Mehr Von Konrad Mrusek

02.02.2009, 17:06 Uhr | Politik

Umweltgesetzbuch gescheitert Gabriel: Hier hat der Wahlkampf die Feder geführt

Umweltminister Gabriel hat der Union vorgeworfen, das Umweltgesetzbuch aus taktischen Erwägungen blockiert zu haben. Kanzlerin Merkel warf er Führungsschwäche vor. Auch CDU-Landesminister bedauern das Scheitern des Vorhabens. Einzelne Teile sollen dennoch bald in Kraft treten. Mehr

02.02.2009, 14:05 Uhr | Politik

Koalition uneins Einigung über Umweltgesetzbuch gescheitert

Nachdem Bundesumweltminister Gabriel das Projekt eines Umweltgesetzbuchs für gescheitert erklärt hat, überhäufen die Koalitionsparteien einander mit Vorwürfen. Gabriel bescheinigt der Union dumpfen Reformunwillen. Aus der CSU heißt es, Gabriel sei gescheitert. Mehr

02.02.2009, 08:53 Uhr | Politik

Vereinigte Staaten Obama kündigt neue Umweltpolitik an

Auch in der Umwelt- und Energiepolitik hat Präsident Obama Amerika auf einen Neuanfang eingeschworen. Er rief zu einer „echten globalen Koalition“ im Kampf für den Klimaschutz auf. Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger freut sich über einen „Verbündeten im Weißen Haus“. Mehr

27.01.2009, 12:31 Uhr | Politik

None Wie ein Geisterfahrer

Durch die Finanzkrise scheinen die Probleme der Umweltpolitik in den Hintergrund geraten zu sein. Doch der Schein trügt. Einige Ökonomen vertreten sogar die Auffassung, dass die Finanzkrise einen positiven Effekt auf die Umwelt hat, da das sinkende Wirtschaftswachstum den Kohlendioxid-Ausstoß verringere. Soll ... Mehr

05.01.2009, 13:00 Uhr | Feuilleton

Klimaschutz Merkel: EU-Beschlüsse dürfen keine Arbeitsplätze gefährden

Droht in Brüssel der nächste Klima-Streit? Vor dem EU-Gipfel lehnt Bundeskanzlerin Merkel (CDU) Klimaschutz-Beschlüsse ab, die deutsche Arbeitsplätze gefährden könnten. Bundesumweltminister Gabriel (SPD) fordert mehr Maßnahmen für den Umweltschutz. Mehr

08.12.2008, 11:05 Uhr | Politik

Wahl in Amerika Das Erbe Bushs

Die Erwartungen an den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten sind in Europa riesengroß. Es wird Enttäuschungen geben. Denn dass der 44. Präsident erfüllen kann, was objektiv nötig wäre, - von der Klimapolitik bis zur Politik im Nahen und Mittleren Osten -, ist ein Irrglaube. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

05.11.2008, 01:26 Uhr | Politik

Bushs Klimapolitik Die im Schatten sieht man nicht

Welche Rolle spielen die Treibhausgase im amerikanischen Wahlkampf? Klimaschutz war kein bevorzugtes Ziel der Regierung von George W. Bush. Bis heute werden wichtige Entscheidungsprozesse vertuscht. Mehr Von Katja Gelinsky, Washington

24.10.2008, 08:38 Uhr | Politik

Branchen und Märkte (166): Stahlindustrie Klimaschock

Lange wähnte sich die deutsche Stahlindustrie gegen Folgen der Finanzmarktturbulenzen gefeit. Nun aber trübt sich das Geschäftsklima ein. Den größten Schock aber verursacht die Klimapolitik der Europäischen Union. Die Industrie sieht sich, werden die Pläne umgesetzt, nicht mehr wettbewerbsfähig. Mehr Von Werner Sturbeck

19.10.2008, 17:45 Uhr | Wirtschaft

Yucca Mountain (Nevada) Nicht in meinem Garten!

Im Kampf gegen den Klimawandel muss Amerika endlich wieder ein globales Vorbild werden, will es weiterhin als Führungsmacht geachtet werden. Das haben auch Obama und McCain kapiert. Und sagen wie alle anderen, dass zu einem neuen amerikanischen Energiemix auch die Kernenergie gehört. Mehr Von Matthias Rüb

07.10.2008, 19:35 Uhr | Politik

Klimaschutz "Emissionsrechte zu verschenken ist eine ganz schlechte Idee"

Lord Nicholas Stern hat mit seinem Bericht zur Ökonomie des Klimaschutzes aufgerüttelt: Das Klima mit Hilfe ökonomischer Instrumente zu schützen ist weit billiger, als die Folgen des Klimawandels zu tragen. Notwendig sei jetzt ein „globaler Deal“ aller Länder. Mehr Von Holger Schmidt

30.09.2008, 12:45 Uhr | Wirtschaft

Klimapolitik Berlin: Amerika muss Blockadehaltung beenden

Außenminister Steinmeier und Bundesumweltminister Gabriel erwarten von dem neuen amerikanischen Präsidenten eine klimapolitische Kehrtwende bei internationalen Umweltabkommen. Klimapolitik müsse zentraler Baustein einer „Neuen transatlantischen Agenda“ sein, fordern sie in der F.A.Z. Mehr Von Wulf Schmiese, Berlin

28.09.2008, 13:21 Uhr | Politik

Im Gespräch: Wirtschaftsminister Rhiel „Wind- und Solarenergieanlagen werden überschätzt“

Seit Monaten ist in der hessischen Energiepolitik nur von der regenerativen Stromerzeugung die Rede. „Hessen ist kein Windland“, meint Wirtschaftsminister Rhiel. Im Interview erinnert er daran, dass auch Energiesparen hilft. Mehr Von Manfred Köhler

28.08.2008, 19:07 Uhr | Rhein-Main

Umweltpolitik in China Auf der Suche nach dem Pfad grüner Reformen

Ein rücksichtsloses Wirtschaftswachstum bedroht in China die Lebensgrundlagen von mehr als einer Milliarde Menschen. Umweltschutz ist so zu einer wichtigen Aufgabe geworden, vor der sich die Regierung nicht länger drücken kann. Mehr Von Michael Bohnet

17.07.2008, 06:26 Uhr | Politik

Protestaktion zum G8-Gipfel „Spiderman“ fordert besseren Klimaschutz

An einem Frankfurter Wolkenkratzer hat der Extremkletterer Alain Robert gegen die Klimapolitik der G8-Staaten protestiert. Der Franzose befestigte am Hochhaus Skyper ein Banner mit der Aufschrift „Global warming kills more people than 9/11 every week“. Mehr

07.07.2008, 19:19 Uhr | Rhein-Main

CDU-Generalsekretär Pofalla Kernkraft ist für die CDU Öko-Energie

Einstimmig haben der Bundesvorstand und das Präsidium der CDU am Montag beschlossen, ihre Partei programmatisch der Umweltpolitik zu verpflichten. Im Unterschied zu den Grünen will die CDU an der zivilen Nutzung der Atomkraft festhalten. Die Atomenergie sei preiswert und umweltschonend, sagte Generalsekretär Pofalla. Mehr

23.06.2008, 21:49 Uhr | Politik

Stromkabel unter die Erde Das Energie- und Klimapaket der Bundesregierung steht

Der Streit um die Klimapolitik ist beigelegt. Die neuen Leitungen über den Rennsteig im Thüringer Wald und in Niedersachsen sollen nicht als Hochspannungsleitungen, sondern in Form von Erdkabeln gebaut werden. Außerdem sollen Lastwagenfahrer künftig mehr Maut zahlen. Eine Pflicht für neue Heizungen gibt es aber nicht. Mehr Von Andreas Mihm

17.06.2008, 01:10 Uhr | Wirtschaft

Umweltpolitik G8-Staaten wollen Treibhausgase - vielleicht - halbieren

Die acht größten Industriestaaten wollen den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2050 halbieren. Das haben die Umweltminister nach einer Konferenz in Japan versprochen - ohne sich verbindlich festzulegen. Mehr

26.05.2008, 09:55 Uhr | Politik

Merkel in Südamerika Selbstbewusstes Brasilien

Brasilien ist die erste Station auf der Lateinamerika-Reise der Bundeskanzlerin. Präsident da Silva gibt sich als Staatsoberhaupt eines Landes, das das Zeug zur Weltwirtschaftsmacht hat. Die Themen Armut, Umweltschutz und Energieversorgung haben an Zündstoff gewonnen. Mehr Von Josef Oehrlein

14.05.2008, 12:30 Uhr | Politik

Energiepolitik Kammern sehen Chaos in der Klimapolitik

Die Industrie- und Handelskammern haben in Frankfurt der Politik vorgeworfen, in der Klima- und Energiepolitik keine klare Linie zu verfolgen. Unter anderem sprechen sich die Kammern dafür aus, Atomkraftwerke in Deutschland länger als geplant Strom produzieren zu lassen. Mehr

30.04.2008, 18:47 Uhr | Rhein-Main

None Abgekühlte Klimapolitik

Gibt es nur die Wahl zwischen Hysterie und Ignoranz? Kann man nur wählen zwischen Untergangspropheten oder jenen Klima-Skeptikern, die die Erderwärmung entweder für unproblematisch halten oder den menschlichen Einfluss bestreiten? In der Klimapolitik ist es sehr schwer, einen Mittelweg zu finden, weil man so viele schrille Töne hört. Mehr

28.04.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Umweltpolitik Gabriel erwägt Stopp der Biosprit-Pläne

Vielen Fahrern älterer Autos bleiben höhere Tankkosten durch mehr Biosprit im Benzin voraussichtlich erspart. Die Pläne von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel zur Verdoppelung des Bioethanol-Anteils im Benzin auf zehn Prozent stehen vor dem Aus. Mehr

02.04.2008, 15:08 Uhr | Politik

Fürst Albert II. von Monaco Unser Finanzplatz muss mustergültig sein

Nach dem Steuerskandal mit Liechtenstein richten sich die Blicke auch auf das Steuerparadies Monaco. Fürst Albert II. spricht im Interview mit der F.A.Z. über den tadellosen Finanzplatz seines Kleinstaats, Umweltschutz und das Verhältnis zur EU. Mehr

27.02.2008, 11:21 Uhr | Politik

Erhöhung der Quoten? Die Koalition streitet über den Biosprit

Wieviel Biosprit vertragen ältere Autos? Darüber ist sich der Umweltminister unsicher - und hat seine Pläne zur Erhöhung der Biospritquote erstmal auf Eis gelegt. Insgesamt häufen sich die Warnungen vor einer allzu forschen Nutzung von Bioenergie. Mehr Von Konrad Mrusek

21.02.2008, 15:00 Uhr | Wirtschaft

Unterwegs mit Michael Splinter, Applied Materials Frühstück mit Shimon Peres

Mein wichtigstes Thema in Davos war auch dieses Jahr der Umweltschutz. Ich glaube, dass es sehr wichtig ist, sich darüber Gedanken zu machen, wie wir als Industrie einen Beitrag dazu leisten können, die Treibhausgase zu reduzieren. Mehr

25.01.2008, 16:45 Uhr | Wirtschaft

Umweltschutz Die Plastiktüte wird verbannt

China hat angekündigt, die kostenlose Abgabe von Plastiktüten in Supermärkten zu verbieten. Ganz ähnliche Pläne gibt es offenbar in Australien. Und jetzt will auch noch New York der Umweltsünde einen Riegel vorschieben. Die Plastiktüte hat es zunehmend schwer. Mehr

10.01.2008, 17:19 Uhr | Wirtschaft

Gasversorgung Gefürchtete Pipeline

In Nordeuropa wächst der Widerstand gegen die geplante Ostseepipeline von Russland nach Deutschland. Das Hauptargument ist der Umweltschutz. Mehr Von Siegfried Thielbeer

26.12.2007, 10:16 Uhr | Politik

Klimapolitik Das Weiße Haus gibt sich tatendurstig

Bush gibt sich klimafreundlich, bleibt aber bei seiner Ablehnung des Kyoto-Protokolls. Doch nun fallen ihm Kongress-Abgeordnete in den Rücken. In einem Brief rufen sie die Verhandlungspartner in Bali dazu auf, sich weiter für einen neuen effektiven Klimavertrag einsetzen, „was immer derzeit die amerikanische Position“ sei. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

06.12.2007, 10:20 Uhr | Wissen

Klimaforscher Schellnhuber „Wir brauchen drei oder vier ambitionierte Eckpunkte“

Die Klima-Konferenz auf Bali stellt die Weichen für ein Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls, bei dem auch Amerikaner und Chinesen mitmachen sollen. Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber erklärt im Interview, was er von der Tagung erwartet. Mehr

04.12.2007, 11:18 Uhr | Wissen

Karin Lochte im Gespräch Natürlich kann man noch viel pessimistischer sein

Diese Woche wird der Abschlussbericht des Weltklimarates veröffentlicht. Das ist eine Basis für die Klimapolitik, aber wichtige Fragen bleiben offen, meint die biologische Ozeanographin Karin Lochte. Mehr

15.11.2007, 18:35 Uhr | Wissen

Kritik an Merkels Außenpolitik „Ängstlicher Blick auf die Schlagzeile“

Kurz vor dem Gesprächen Angelas Merkels mit dem amerikanischen Präsidenten Bush auf dessen Ranch in Texas haben Außenminister Steinmeier und ihr Vorgänger Schröder die Politik der Bundeskanzlerin gegenüber Russland und China kritisiert. Mehr

09.11.2007, 17:20 Uhr | Politik

Klimaschutz Dicke Menschen schaden der Umwelt

Forscher legten jüngst dar, dass Fettleibigkeit zu einem erhöhten Ausstoß von Kohlendioxid beitrage. Das klingt bizarr. Aber auch renommierte Studien lassen zum Teil zweifeln. Ein Blick auf die weniger klugen Ideen zum Klimaschutz. Mehr Von Patrick Welter

16.10.2007, 18:36 Uhr | Wirtschaft

Nobelpreisträger Pachauri im Interview In der Klimapolitik ist nicht alles mit Geld zu lösen

Der UN-Klimarat soll verlässliche Prognosen über die Zukunft des Planeten abgeben und Optionen für die Klimapolitik entwerfen. Jetzt bekommt er den Friedensnobelpreis. Ein Interview mit seinem Vorsitzenden, Rajendra Pachauri. Mehr

13.10.2007, 10:40 Uhr | Wissen

Al Gore Missionar in Sachen Klimawandel

Es hat einige Zeit gedauert, bis Al Gore seine Niederlage gegen George W. Bush verdaut hatte. Seine Ambitionen auf die Präsidentschaft musste er schnell begraben. Heute wird er als Star der globalen Klimapolitik mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Ein Porträt von Klaus-Dieter Frankenberger. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

12.10.2007, 16:49 Uhr | Politik

Die Klimaskeptiker antworten Wir müssen Urängste relativieren

Der Klimaforscher Stefan Rahmstorf hat in einem F.A.Z.-Beitrag das Vorgehen und die Motive der so genannten Klimaskeptiker scharf attackiert. Nun wehren sich die Angegriffenen gegen einen Untergangsterror. Mehr

05.09.2007, 14:59 Uhr | Wissen
  7 8 9 10 11 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z