Umweltpolitik: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Umweltpolitik

  3 4 5 6 7 ... 12  
   
Sortieren nach

Klimapolitik Hendricks verlangt Machtwort der Kanzlerin

Die Umweltministerin fordert Angela Merkel auf, den Klimaschutzplan durchzusetzen. Sie habe ihre Ideen schließlich mit der Kanzlerin abgesprochen, sagt Hendricks. Mehr

02.11.2016, 06:41 Uhr | Politik

Umweltpolitik Unionsfraktion: Klimaschutzplan gefährdet Deutschland

Der „Klimaschutzplan 2050“ soll Deutschlands Wirtschaft umweltfreundlich machen. Doch in der Unionsfraktion regt sich Widerstand. Der Plan gefährde Wohlstand und sozialen Frieden, berichtet die F.A.Z. Mehr

08.07.2016, 06:01 Uhr | Wirtschaft

Umweltschutz Balkonien statt Bali

Seltener Fliegen, länger bleiben, mehr Videokonferenzen: Pünktlich zum Sommerurlaub rät das Umweltbundesamt zu weniger Flugreisen. Die Branche präsentiert eine andere Lösung für das Klimaproblem. Mehr

04.07.2016, 12:42 Uhr | Wirtschaft

Klimapolitik im Alltag Wunsch und Wirklichkeit

Wenn Klimapolitik den Alltag erreicht, gibt es Zoff. Die Fleischproduktion soll halbiert werden. Doch wie kann das den Bauern gelingen? Sie arbeiten für Märkte, nicht für das Umweltministerium. Vom Aufeinanderprallen zweier Welten. Mehr Von Jan Grossarth

03.07.2016, 17:06 Uhr | Wirtschaft

Klimaschutz und Energiepolitik Neubauten ohne Gas- und Ölheizung

Vom Jahr 2030 an sollen Autos ohne Benzin und Diesel fahren, alte und neue Häuser besser gedämmt und Gas- und Ölheizungen für Neubauten verboten werden. Das alles und noch viel mehr steht im Entwurf des Klimaschutzplans 2050, der der F.A.Z. vorliegt. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

30.06.2016, 09:04 Uhr | Wirtschaft

UN-Klimavertrag Die Gala der vereinten Weltretter

Die Klimakarawane in Feierlaune: Am Sitz der Vereinten Nationen treffen sich heute die Staaten, um den mühsam ausgehandelten Weltklimavertrag zu unterzeichnen. Nicht jeder wird kommen, und der Erfolg ist fraglicher denn je. Mehr Von Joachim Müller-Jung, New York

22.04.2016, 04:27 Uhr | Wissen

Klimapolitik Zwei Grad sind unrealistisch

Was hat der Klimagipfel in Paris gebracht? Kann das dort vereinbarte Abkommen wirklich als historisch bezeichnet werden? Fragen an den Experten Oliver Geden. Mehr

21.12.2015, 16:34 Uhr | Wissen

Mögliche Sanktionen Willkommen im Klima-Klub

Klimagipfel versprechen viel und halten wenig – weil sich nachher keiner daran hält. Es gibt einen Weg, das zu ändern. Mehr Von Jürgen Kaube

13.12.2015, 11:07 Uhr | Wirtschaft

Klimagipfel in Paris Die Streber schließen ihre Reihen

Die Minimalisten können sich warm anziehen: Auf dem Klimagipfel hat sich eine große Koalition mit Berlin, Brüssel und Washinton an der Spitze gebildet. Ihr Ziel: Zu verhindern, dass der Vertrag verwässert wird. Die Allianz hat allerdings auch ein Handikap. Mehr Von Joachim Müller-Jung, Paris

09.12.2015, 20:53 Uhr | Wirtschaft

Klimawandel Prima Klima ohne Demokratie

Unter den Klimaforschern gibt es immer mehr Kritiker der Demokratie. Nur autokratische Regierungen könnten die Katastrophe noch abwenden, glauben sie. Es geht aber auch anders – man muss nur wollen. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nico Stehr

01.12.2015, 16:09 Uhr | Feuilleton

Unerreichte Klimaziele Weltgemeinschaft gibt zu wenig für Klimaschutz aus

Die Pläne der großen Nationen zum Klimaschutz reichen nicht aus, um den Anstieg der Temperatur auf mehr als zwei Grad zu verhindern. Manche Inselstaaten haben schon Angst vor den Konsequenzen. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

30.10.2015, 21:47 Uhr | Wirtschaft

Klimawandel Ausweg aus der Klima-Sackgasse

Die Treibhausgasemissionen müssen sinken. Aber sie steigen. Ein Durchbruch ist auf dem Klimagipfel in Paris nicht in Sicht. Dabei ist kluge Klimapolitik ganz einfach. Mehr Von Ottmar Edenhofer und Axel Ockenfels

26.10.2015, 06:25 Uhr | Wirtschaft

Klimapolitik Amerikanische Konzerne unterschreiben Klima-Versprechen

In den Vereinigten Staaten haben sich 68 große Unternehmen zum Klimaschutz verpflichtet. Präsident Barack Obama steht weiterhin unter Druck. Mehr

19.10.2015, 20:19 Uhr | Wirtschaft

Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer „Kein Wunder, dass wir nicht vorankommen“

Ist der Weltklimarat IPCC reif für Reformen? Einer aus der ersten Reihe, der Potsdamer Ökonom Ottmar Edenhofer, spricht im Interview über den bevorstehenden Umbruch und das „Klingelbeutelsystem“ der Klimapolitik.. Mehr Von Joachim Müller-Jung

13.10.2015, 17:40 Uhr | Wissen

Klimapolitik EU plant Strafen für übermäßigen CO2-Ausstoß

Die Kommission prüft regionale Pflichtziele für Ökostrom und CO2-Einsparungen. Wenn die Ziele nicht erreicht werden, sollen Strafen fällig werden. Das wäre für Deutschland ein Problem. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel, und Andreas Mihm, Berlin

31.08.2015, 09:42 Uhr | Wirtschaft

Braunkohlestaub-Anlage Klimapolitik das eine, Industriepolitik das andere

Erst dämpft Hessens Umweltministerin die Aufregung um eine Braunkohlestaub-Anlage, nun kommt Zuspruch von Frankfurts Wirtschaftsdezernent für die Pläne von Weylchem. Doch die Umweltdezernentin bleibt skeptisch. Mehr Von Thorsten Winter

05.08.2015, 10:15 Uhr | Rhein-Main

Klimapolitik Autohersteller fordern Subventionen

Die Energieziele der G-7-Staaten haben erheblichen Einfluss auf die deutsche Industrie. Autokonzerne und Solarunternehmen rufen nach dem Staat. Mehr

11.06.2015, 08:32 Uhr | Wirtschaft

Klimapolitik in Amerika Der Druck steigt

Auch in Amerika ändert sich die öffentliche Meinung: Die Ablehnung von fossilen Brennstoffen etabliert sich inzwischen sogar in seiner Heimat, stellt der Klimaautor Bill McKibben fest. Mehr Von Bill McKibben

09.06.2015, 10:39 Uhr | Wissen

G-7-Gipfel Jenseits der Alpen

Der G-7-Gipfel hat das Bewusstsein der Teilnehmer dafür geschärft, was sie miteinander verbindet. Wenn Nordamerikaner, Europäer und Japaner nur einig sind, können sie nach wie vor wichtige Impulse setzen. Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

09.06.2015, 10:35 Uhr | Politik

G-7-Gipfel Ein Klima-Versprechen mit dramatischen Folgen

Die „Klimakanzlerin“ Merkel blieb beharrlich: Die G 7 haben angekündigt, dass die Industriestaaten in Zukunft komplett auf Kohle, Öl und Gas verzichten wollen. Die Beschlüsse sind ein starkes Signal – und könnten viele Staaten ins Mark treffen. Mehr Von Andreas Mihm

08.06.2015, 19:34 Uhr | Politik

Was Sie heute erwartet G-7-Gipfel steuert dem Finale entgegen

Heute endet der G-7-Gipfel unter Anderem mit dem Feld der Energie- und Klimapolitik. Außerdem beschäftigt sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit dem Breitbandausbau und in der Türkei steht eine schwierige Regierungsbildung bevor. Mehr

08.06.2015, 08:58 Uhr | Wirtschaft

Energie-Debatte Die Erneuerbaren sind heute konkurrenzfähig

Die Energiewende sei teuer und unwirksam, schrieb der dänische Politologe Björn Lomborg jüngst in einem Gastbeitrag für die F.A.Z. Nun antwortet ihm die Bundesumweltministerin persönlich - und wirft ihm falsche Behauptungen und Zynismus vor. Mehr Von Barbara Hendricks

29.05.2015, 15:15 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Deutschlands gescheiterte Klimapolitik

Die Energiewende hat sich als unglaublich teuer und unwirksam erwiesen. Dennoch werden bei der Klimakonferenz in Paris viele auf eine ähnliche Politik wie die deutsche dringen. Dabei gibt es eine viel wirksamere Antwort auf den Klimawandel. Mehr Von Björn Lomborg

15.05.2015, 22:40 Uhr | Wirtschaft

Energiekonferenz in Berlin Deutsche Klimapolitik ist keine Blaupause für andere

Auf der Energiekonferenz des Frankfurter Allgemeine Forums und der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich: Deutsche Vorstellungen werden in anderen Staaten ganz anders bewertet. Iran dringt nach der Einigung im Atomstreit auf ein Ende der Sanktionen. Eine Gasleitung nach Europa plant Teheran vorerst nicht. Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

08.05.2015, 12:17 Uhr | Politik

Umweltschutz Greenpeace beklagt Repressalien in Russland

Umweltschützer leben in Russland gefährlich: Mehrere Demonstranten wurden laut Greenpeace ermordet, in Sibirien bewegen sich die Helfer der Organisation nur noch mit Personenschützern. Bedroht werden die Aktivisten aber auch in anderen Ländern. Mehr

23.04.2015, 07:48 Uhr | Politik

Umweltpolitik Deutscher CO2-Ausstoß sinkt deutlich

Erstmals seit drei Jahren gehen die Emissionen von Kohlendioxid wieder zurück. Die positive Entwicklung dürfte eine einfache Ursache haben. Mehr

31.03.2015, 09:15 Uhr | Wirtschaft

Weltkonzerne als Urwaldretter Schluss mit dem Kettensägenmassaker?

Verkehrte Welt: Die Konzerne, die lange die Urwälder ausgebeutet haben, stellen sich jetzt an die Spitze einer Umweltbewegung. Alles nur PR? Eine Bilanz vom Amazonasgebiet lässt aufhorchen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

28.01.2015, 09:52 Uhr | Wissen

Energiepolitik Das Öl geht nicht aus

Die Prognosen über die erschließbaren Vorräte haben sich regelmäßig als falsch erwiesen - das zeigt sich besonders gut an der Ölbranche. Denn wer die Endlichkeit der Ölvorkommen beschwört, übergeht den technischen Fortschritt. Mehr Von Rainer Hermann

12.12.2014, 14:51 Uhr | Politik

EU-Energiekommissar Cañete Deutsche Klimapolitik drückt CO-Preise weiter

Der neue EU-Klimakommissar Cañete warnt vor negativen Folgen der deutschen Klimapolitik: Durch diese würden die Preise für Emissionsrechte weiter fallen. Und der Anreiz für Unternehmen, in CO2-arme Technologien zu investieren, sinken. Mehr

06.12.2014, 13:50 Uhr | Wirtschaft

Termine des Tages BUND diskutiert über Klimapolitik

Die Delegiertenversammlung des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland berät über Klimapolitik, in Berlin eröffnet die Messe für Sprachen und Kulturen Expolingua und in Frankfurt findet der European Banking Congress statt. Mehr

21.11.2014, 06:46 Uhr | Wirtschaft

Grüne Lügen Auf zur nächsten Wende

In seinem 82. Lebensjahr lässt der Chemiker und Nuklearphysiker Friedrich Schmidt-Bleek alle wissenschaftliche Zurückhaltung fahren und teilt seitenweise Hiebe aus. Mehr Von Stefan Dietrich

17.11.2014, 17:58 Uhr | Politik

Nach Ausschreitungen in Nantes Der Schweinestaat und andere Tierwelten

In Nantes entlädt sich der Streit um einen Staudamm in Straßenschlachten. Die Demonstranten propagieren neben Umweltschutz auch Polizistenmord und Umsturz. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

02.11.2014, 17:10 Uhr | Politik

Neues Klima-Kompendium „Wir können nicht mehr bis 2030 warten“

Die heiße Phase beginnt: Für das Klimaabkommen von Paris macht die Wissenschaft in Kopenhagen mobil. Am Ort der größten klimapolitischen Schande wurde das neue Handbuch des Weltklimarates vorgelegt. Der politische Druck steigt, Zweifel spielen keine Rolle mehr für die Forscher. Mehr Von Joachim Müller-Jung

02.11.2014, 15:56 Uhr | Wissen

Klimaziele 2030 Klimapolitik nervt Europas Stahlkocher

Europas Regierungschefs sollen in dieser Woche in Brüssel die Klimaziele der EU bis 2030 festlegen. Bei vielen Stahlvorständen liegen die Nerven blank. Sie befürchten eine existenzbedrohende Kostenlawine. Mehr Von Werner Sturbeck, Düsseldorf

23.10.2014, 01:29 Uhr | Wirtschaft

CO2-Emissionshandel Eine europäische Zentralbank fürs Klima

Der Emissionshandel soll das Klima schützen. Denn der läuft nicht so wie erhofft: Mittlerweile sind die Zertifikate auf Ramschniveau. Würde eine Klimazentralbank alles besser machen? Mehr Von Andreas Mihm, Berlin

21.10.2014, 18:58 Uhr | Wirtschaft
  3 4 5 6 7 ... 12  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z