Truppenabzug: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Truppenabzug

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Umstrittene Grenzregion Indien und China beginnen mit Truppenabzug

Indien und China haben nach jahrzehntelangen Grenzkonflikten mit dem Abzug aus einer von beiden Ländern beanspruchten Himalaya-Region begonnen. Der Konflikt geht zurück auf einen kurzen Krieg, der 1962 geführt wurde. Mehr

06.05.2013, 08:59 Uhr | Politik

Bundespräsident in Afghanistan Gauck mahnt weitere Demokratisierung an

Bei seinem Treffen in Kabul sichert Bundespräsident Gauck dem afghanischen Präsidenten Karzai deutsche Hilfe auch nach dem Truppenabzug zu, mahnt aber zugleich Fortschritte bei der Demokratisierung des Landes an. Mehr

18.12.2012, 12:57 Uhr | Politik

Afghanistan Breite Mehrheit für neues Bundeswehrmandat zeichnet sich ab

Der Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr wird bei der nächsten Verlängerung offenbar abermals von einer breiten Bundestagsmehrheit getragen. Die SPD ist mit dem Mandatsentwurf der Bundesregierung zufrieden. Die Grünen hingegen sind skeptisch. Mehr

15.11.2012, 13:43 Uhr | Politik

Grenzgebiet zu Sudan Südsudan meldet Abschluss von Truppenabzug aus Ölfeld Heglig

Südsudan hat seine Truppen nach eigenen Angaben aus dem umstrittenen Grenzgebiet zu Sudan zurückgezogen. Ein Armeesprecher warf Khartum vor, das Gebiet noch am Samstag bombardiert zu haben, obwohl der Abzug freiwillig erfolgt sei. Mehr

22.04.2012, 15:24 Uhr | Politik

Afghanistan Auch Neuseeland erwägt früheren Truppenabzug

Nach Australien erwägt nun offenbar auch Neuseeland einen früheren Abzug seiner Soldaten aus Afghanistan. Die Nato-Außenminister beraten in Brüssel über die Strategie. Die LA Times veröffentlichte derweil Bilder von amerikanischen Soldaten, die mit toten Attentätern posieren. Mehr

18.04.2012, 18:13 Uhr | Politik

Beschluss des UN-Sicherheitsrats Vereinte Nationen schicken Beobachter nach Syrien

Die Resolution nahmen die Mitglieder des Gremiums einstimmig an: Nun kann die UN eine Beobachtermission nach Syrien schicken. Sie soll die Einhaltung der Waffenruhe in Syrien durch Regierungstruppen und Rebellen überwachen. Mehr

14.04.2012, 17:26 Uhr | Politik

Afghanistan-Einsatz Bundesregierung leitet Truppenabzug ein

Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das neue Mandat für den Bundeswehr-Einsatz in Afghanistan gebilligt. Bis Januar 2013 soll die Truppenstärke von 5350 auf 4400 Soldaten reduziert werden. Mehr

14.12.2011, 14:26 Uhr | Aktuell

Rede an die Nation Obama zieht 33.000 Soldaten aus Afghanistan ab

Nun ist es offiziell: Nach fast zehn Jahren Afghanistan-Krieg wollen die Vereinigten Staaten die ersten Soldaten abziehen. Bis Sommer nächsten Jahres sollen es mehr als 30.000 sein. Zur Begründung gab Obama Fortschritte im Kampf gegen Al Qaida an. Mehr

23.06.2011, 14:35 Uhr | Politik

Kriegsmüde Amerikaner Truppenabzug aus Afghanistan

Obama will sein Versprechen einlösen: Im Juli soll der Abzug amerikanischer Soldaten aus Afghanistan beginnen. Am Mittwoch nennt der Präsident konkrete Zahlen. Medienberichten zufolge will er zunächst etwa 10.000 Soldaten abziehen. Mehr

22.06.2011, 10:01 Uhr | Politik

Kabul Afghanistan-Konferenz berät über Truppenabzug

Präsident Karzai hat in Kabul die internationale Konferenz zur Zukunft Afghanistans eröffnet. Er bekräftigte sein Ziel, bis 2014 die Verantwortung für die Sicherheit im Land zu übernehmen. Nato-Generalsekretär Rasmussen sagte, auch danach würden die Einsatzkräfte das Land nicht sofort verlassen. Mehr

20.07.2010, 13:23 Uhr | Politik

Im Gespräch: Karl-Theodor zu Guttenberg Wir müssen weiter mit Verlusten rechnen

Afghanistan wird sich nach den Worten von Verteidigungsminister Guttenberg (CSU) nie absolut stabilisieren lassen. Im Interview mit der F.A.Z. blickt Guttenberg gleichzeitig auf die Zeit nach einem Truppenabzug. Auch dann könnten Geheimdienste und Spezialkräfte eingesetzt werden. Mehr

05.07.2010, 17:39 Uhr | Politik

Afghanistan Gabriel fordert Truppenabzug ab 2011

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel fordert einen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan ab dem Jahr 2011. Im Gespräch mit der F.A.S. warnte Gabriel zudem vor einer „Vietnamisierung“ des Kriegszustandes, der in Teilen Afghanistans herrsche. Mehr

16.01.2010, 15:26 Uhr | Politik

Afghanistan-Einsatz Russland fordert Nato zum Durchhalten auf

Russlands Botschafter bei der Nato, Dmitrij Rogosin, und ein früherer Kommandeur der Sowjetstreitkräfte am Hindukusch, Gouverneur Gromow, haben die Nato aufgefordert, die Isaf-Truppen nicht übereilt aus Afghanistan abzuziehen. Die Aufrufe friedliebender Europäer nach einem Truppenabzug seien unverantwortlich. Mehr Von Michael Ludwig

12.01.2010, 16:20 Uhr | Politik

Debatte über Afghanistan-Einsatz Kritik an Käßmann: Sie macht es sich zu einfach

Der niedersächsische Innenminister Schünemann (CDU) übt in der F.A.Z. scharfe Kritik an der EKD-Ratsvorsitzenden Margot Käßmann, wegen deren Äußerungen zum Afghanistan-Einsatz. Die Landesbischöfin werte das Mandat der Bundeswehr pauschal ab. Ein rascher Truppenabzug gebe Taliban und Al-Qaida Auftrieb. Mehr

10.01.2010, 16:43 Uhr | Politik

Irak Anschlag während Feiern zum Truppenabzug

Mit einem weiteren Anschlag haben Aufständische in Kirkuk die Lage vor dem Abzug der Amerikaner zu destabilisieren versucht. Es hatte ein nationaler Feiertag auf dem irakischen Kalender werden sollen: Würdenträger und Soldaten feierten mit Paraden und Girlanden. Mehr

30.06.2009, 19:49 Uhr | Politik

Afghanistan Deutscher Soldat Opfer „einer fast militärisch geplanten Aktion“

Verteidigungsminister Jung hat die Anschläge auf die Bundeswehr in Afghanistan verurteilt. Die Bundeswehr wolle ihre Arbeit in Afghanistan jedoch weiterführen. Linkspartei-Chef Lafontaine forderte den Truppenabzug, der Krieg sei nicht zu gewinnen. Mehr

30.04.2009, 14:00 Uhr | Politik

Irak Obama kündigt Truppenabzug für 2010 an

Barack Obama hat den Rückzug der amerikanischen Streitkräfte aus dem Irak angekündigt. Lediglich 35.000 bis 50.000 Soldaten sollen nach 2010 zurückbleiben. Führende Demokraten halten das für zu viel und kritisieren ihren Präsidenten und Parteifreund. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

27.02.2009, 21:54 Uhr | Politik

Sicherheit im Irak Nur mit dem Gleichschritt hapert es noch

Zwar läuft noch nicht alles reibungslos. Aber in Bagdad sorgen die Iraker schon selbst für einen Großteil der Sicherheit. Die Amerikaner halten sich immer stärker im Hintergrund - es scheint, als übten sie schon für ihren Truppenabzug im Juni 2009. Mehr Von Matthias Rüb, Bagdad

26.11.2008, 14:13 Uhr | Politik

Afghanistan-Einsatz Erstmals Kämpfe an der Heimatfront

Die französische Regierung wirbt für den Afghanistan-Einsatz. Ein Truppenabzug sei für Frankreich, das ständiges Mitglied im UN-Sicherheitsrat ist, unvorstellbar. Frankreichs Verteidigungsminister Hervé Morin ist in Afghanistan eingetroffen. Mehr Von Michaela Wiegel

13.09.2008, 00:16 Uhr | Politik

Bush und Sarkozy Russischer Rückzug aus Georgien nicht ausreichend

Während Russland den Abzug seiner Truppen aus Georgien für abgeschlossen hält, sind die Vereinigten Staaten und Frankreich der Ansicht, dass der Abzug nicht weit genug gegangen ist. „Pufferzonen“, wie sie Russland für sich reklamiere, seien im Friedensplan nicht vorgesehen. Mehr

23.08.2008, 13:02 Uhr | Politik

Georgien Moskau meldet Beginn des Truppenabzugs

Die russischen Truppen haben nach Angaben des stellvertretenden Generalstabschefs mit dem Rückzug aus Georgien begonnen. Das georgische Innenministerium teilte dagegen mit, es gebe keinerlei Anzeichen oder Vorbereitungen für einen Abzug. Mehr

18.08.2008, 15:46 Uhr | Politik

Obama im Irak „Beabsichtige, diesen Krieg zu beenden“

Der designierte demokratische Präsidentschaftskandidat hat in Bagdad mit der irakischen Führung über einen möglichen amerikanischen Truppenabzug beraten. In der Heimat warnen führende Militärs: Ein konkreter Zeitplan wäre „gefährlich“. Mehr

22.07.2008, 01:00 Uhr | Politik

Amerikanische Truppen im Irak Bush lässt alle Mann bei einem Mann

Der amerikanische Präsident Bush folgt den Empfehlungen seines Oberbefehlshabers im Irak, General Petraeus: Die Truppenstärke bleibt bei 140.000 Mann. Seine Ankündigung löste harsche Kritik bei den Demokraten aus. Mehr

10.04.2008, 23:34 Uhr | Politik

Amerikanische Soldaten im Irak Petraeus gegen raschen Truppenabzug

Mindestens 140.000 amerikanische Soldaten sollen auch künftig im Irak stationiert bleiben, fordert der Oberkommandierende Petraeus in seinem Lagebericht vor dem Senat in Washington. Hillary Clinton meint dagegen, es sei Zeit, mit einem geordneten Rückzug zu beginnen. Mehr

08.04.2008, 21:15 Uhr | Politik

Verbesserte Sicherheitslage im Irak Gates: Abzug kann wie geplant vorangehen

40.000 Mann bis Mitte 2008: Die verbesserte Sicherheitslage im Irak erlaubt den Vereinigten Staaten den planmäßigen Truppenabzug. Zu dieser Einschätzung kommt Verteidigungsminister Gates. Australien und Polen wollen 2008 vollständig abziehen. Mehr Von Matthias Rüb

23.12.2007, 18:08 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z