Tripolis: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Stellungskrieg in Libyen Die Kriegsherren entmutigen

Die Bundesregierung plant eine Konferenz mit der Zielsetzung, den Krieg in Libyen mit diplomatischen Mitteln zu beenden. Am Ende wird es auf Durchsetzungsbereitschaft ankommen. Mehr

18.09.2019, 20:23 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Tripolis

1 2 3 ... 9 ... 18  
   
Sortieren nach

Strafen für Seenotretter Salvinis neue Drohkulisse

Private Seenotretter, die italienische Häfen ansteuern, um gerettete Migranten an Land zu bringen, müssen jetzt mit noch drastischeren Strafen rechnen. Mehr Von Matthias Rüb, Rom

26.07.2019, 17:59 Uhr | Politik

Libyen-Konflikt Die Achse der Autoritären

Der Bürgerkrieg in Libyen geht mit unverminderter Härte weiter – auch weil die Beteiligten mächtige ausländische Unterstützer hinter sich wissen, die Waffen an die beiden Seiten liefern. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

13.07.2019, 08:18 Uhr | Politik

Nach Luftangriffen Libysche Regierung erwägt Schließung von Migrantenlagern

Bei einem Raketenangriff auf ein libysches Internierungslager wurden über 50 Menschen getötet. Jetzt prüft die Regierung die Freilassung der Flüchtlinge. Die Sicherheit der Migranten könne nicht mehr gewährleistet werden. Mehr

04.07.2019, 18:10 Uhr | Politik

Libyen Zahlreiche Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager

Ein Internierungslager für Migranten bei Tripolis ist aus der Luft angegriffen worden, es gab zahlreiche Tote und Verletzte. Unter Verdacht steht der Bürgerkriegsgeneral Chalifa Haftar. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

03.07.2019, 10:47 Uhr | Politik

Elende Zustände in Libyen In den Fängen der Schleuser

Italiens Innenminister behauptet, Migranten seien in Libyen gut aufgehoben. Die Zustände in den Flüchtlingslagern sind jedoch katastrophal. Und nun bringt ein neuer Konflikt die Flüchtlinge zusätzlich in Gefahr. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Thomas Jansen, Michael Martens, Hans-Christian Rößler und Matthias Rüb

03.07.2019, 10:26 Uhr | Politik

Konflikt in Libyen Das Scheitern ist für alle sichtbar

Seit November sind die Bemühungen Roms, im Konflikt zwischen der bedrängten libyschen Regierung und General Haftar zu vermitteln, nicht vorangekommen. Der jüngste Beleg dafür ist das Treffen von Ministerpräsident Conte mit dem Armeechef. Mehr Von Matthias Rüb, Rom und Michaela Wiegel, Paris

17.05.2019, 23:16 Uhr | Politik

Libyscher Bürgerkrieg Frankreichs doppeltes Spiel

Dem französischen „Europa- und Außenminister“ Jean-Yves Le Drian werden aus Libyen heftige Vorwürfe gemacht. Offiziell unterstütze er die Regierung, unter der Hand aber auch die Rebellen, so der libysche Regierungschef. Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

26.04.2019, 15:15 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Trump telefoniert mit General Haftar

In dem Gespräch betont Trump die wichtige Rolle des Generals im Kampf gegen Terror und bei der Sicherung der libyschen Ölvorkommen. Durch seinen Zuspruch wird eine ausländische Intervention in dem Bürgerkriegsland wahrscheinlicher. Mehr

20.04.2019, 04:02 Uhr | Politik

UN-Sondergesandter für Libyen „Deutschland hat eine besondere Verantwortung“

Im F.A.Z.-Interview fordert Ghassan Salamé ausländische Akteure auf, nicht direkt in die Kämpfe in Libyen einzugreifen. Sonst könne sich die Lage drastisch verschlechtern – und Menschen zur Flucht über das Mittelmeer zwingen. Mehr Von Christoph Ehrhardt

18.04.2019, 08:02 Uhr | Politik

Sicherheitsrat Deutschland beruft Dringlichkeitssitzung zu Libyen ein

Angesichts der eskalierenden Gewalt in Libyen beruft Deutschland das höchste Gremium der Vereinten Nationen ein. Noch konnten sich die Staaten nicht auf eine Resolution zu dem Konflikt einigen. Mehr

18.04.2019, 02:28 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Beihilfe zum Terrorismus

Nach wie vor ist der IS eine große Bedrohung für Libyen. Die Gefechte zwischen den Truppen unter Chalifa Haftar und den Streitkräften der „Regierung der Nationalen Übereinkunft“ kommen der Terrororganisation sehr gelegen. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

10.04.2019, 15:34 Uhr | Politik

Kämpfe in Libyen Zahl der Toten auf 32 gestiegen

Seit der Offensive eines Generals auf Tripolis seien mehr als 50 weitere Menschen verletzt worden, berichtet die libysche Regierung. Die Rebellen sprechen von 14 Toten. Mehr

08.04.2019, 09:21 Uhr | Politik

Krieg in Libyen Der IS frohlockt

Solange Verteilungskämpfe um Tripolis toben, frohlocken in den Wüsten und im Untergrund die Dschihadisten. Mehr Von Christoph Ehrhardt

08.04.2019, 06:42 Uhr | Politik

Bürgerkrieg in Libyen? Vulkan der Wut

In Libyen marschiert Militärführer Haftar auf die Hauptstadt Tripolis zu. Doch die Regierung gibt nicht klein bei. Beide Seiten können sich ihres Rückhalts nicht sicher sein – und die Bevölkerung rechnet mit dem Schlimmsten. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

07.04.2019, 20:55 Uhr | Politik

Bilanz nach Treffen in Dinard Übereinstimmende Nichtübereinstimmung

Die Harmonie täuscht: Der Konflikt in Libyen bestimmt das Treffen der G-7-Außenminister – welche Rolle spielt Frankreich bei Haftars Vormarsch? Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

07.04.2019, 20:54 Uhr | Politik

Kämpfe befürchtet Libyens Regierungskräfte wollen General Haftar zurückschlagen

Die Regierung kündigt an, dass ihre Streitkräfte mit „eiserner Faust“ gegen jeden vorgehen, der die Einheit und Sicherheit Libyens gefährde. Amerika zieht seine Soldaten ab. Mehr

07.04.2019, 15:01 Uhr | Politik

UN-Sicherheitsrat einberufen Maas und Guterres wollen Eskalation in Libyen verhindern

Der mächtige libysche General Haftar ist offenbar entschlossen, Tripolis einzunehmen. Dort sitzt die international anerkannte Regierung. Wegen der drohenden Eskalation beruft Deutschland eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrates ein. Mehr

05.04.2019, 18:44 Uhr | Politik

UN-Generalsekretär in Libyen „Es gibt keine militärische Lösung“

Der einflussreiche libysche General Haftar hat seinen Truppen befohlen, auf Tripolis vorzurücken. Dort hat die international anerkannte Regierung ihren Sitz. Antonio Guterres zeigt sich besorgt – und wendet sich mit einem Appell an die Konfliktparteien. Mehr

04.04.2019, 13:00 Uhr | Politik

Migration aus Westafrika Wie Deutschland Fluchtursachen bekämpft

Mustapha wollte nach Deutschland. Doch schon in Libyen wurde der Mann aus Gambia festgenommen und als Sklave verkauft. Dann kam er frei. Jetzt kämpft er dagegen, dass Landsleute gen Europa flüchten – mit deutscher Hilfe. Mehr Von Martin Franke

17.02.2018, 22:40 Uhr | Politik

Kampf gegen den IS in Sirte Am nächsten Kontrollpunkt stehen die Feinde

Sirte liegt nach dem Kampf gegen den IS in Trümmern. Doch der Wiederaufbau der libyschen Stadt stockt. Und die Terroristen lauern schon auf ihre nächste Chance. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Sirte

29.01.2018, 14:56 Uhr | Politik

Gemeinsames Einsatzzentrum Libyen und Italien verschärfen Kampf gegen Schlepperbanden

Libyen und Italien richten ein gemeinsames Einsatzzentrum ein, um Schlepperbanden wirksamer zu bekämpfen. Auch die Grenzüberwachung soll verschärft werden. Mehr

09.12.2017, 20:18 Uhr | Politik

Libyen Wie die UN die Macht der Milizen brechen wollen

Derzeit kommen weniger Migranten über Libyen und das Mittelmeer nach Europa. Doch die Lage in dem nordafrikanischen Land ist nicht stabil. Das will die UN jetzt ändern, mit einer „Roadmap“. Mehr Von Rainer Hermann

02.10.2017, 23:59 Uhr | Politik

Mittelmeer-Route Der Strom versiegt

In Italien kommen kaum noch Migranten an, und das in der besten Jahreszeit. Was ist da los? Die Antwort führt an die libysche Küste. Westlich von Tripolis sind plötzlich die Schleuser in Nöten. Mehr Von Thomas Gutschker

05.09.2017, 16:14 Uhr | Politik

Libysche Menschenschmuggler Heute Schleuser, morgen Partner

Libysche Milizenchefs bekommen offenbar Geld dafür, den Menschenschmuggel nach Europa zu unterbinden. Vor Ort stößt das auf scharfe Kritik. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

04.09.2017, 20:20 Uhr | Politik
1 2 3 ... 9 ... 18  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z