Theo van Gogh: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vor 30 Jahren Ein Zusammenprall der Kulturen?

Vor 30 Jahren rief der iranische Revolutionsführer Ajatollah Chomeini zum Mord an dem Schriftsteller Salman Rushdie und seinen Unterstützern auf. Leben wir seither in einem neuen Zeitalter der Blasphemie? Mehr

15.02.2019, 12:15 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Theo van Gogh

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Integrationsdebatte „Multikulti ist gescheitert“

Ein niederländischer Politologe hat lange daran geglaubt, dass eine gute Integration keine Anforderungen an die Zuwanderer stellen darf. Inzwischen ist er anderer Meinung: Assimilation ist besser als Multikulturalismus. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ruud Koopmans

14.06.2017, 16:35 Uhr | Wirtschaft

Ian Buruma: „Ihr gelobtes Land“ Nur einer entkam dieser Familie

In seinem neuen Werk „Ihr Gelobtes Land“ rekonstruiert Ian Buruma das Leben seiner Großeltern anhand von Briefen – und vernachlässigt dabei ausgerechnet das berühmteste Familienmitglied. Mehr Von Stephan Wackwitz

24.05.2017, 23:28 Uhr | Feuilleton

Wahl in den Niederlanden Kiffen, Abtreibung und Homeoffice

Warum die Niederländer viele politische Experimente eingehen – und warum das nicht nur mit dem liberalen Geist des Landes zu tun hat. Mehr Von Anna-Lena Ripperger und Timo Steppat

15.03.2017, 16:12 Uhr | Politik

Van-Gogh-Ausstellung Ich kann mir nicht jeden Tag ein Ohr abschneiden

Wie wahnsinnig war Vincent van Gogh am Ende seines Lebens? Eine Ausstellung in Amsterdam sucht Antworten, verliert sich aber im Biographischen. Mehr Von Stefan Koldehoff, Amsterdam

27.07.2016, 04:40 Uhr | Feuilleton

Dokumentarfilm Als „Charlie Hebdo“ vor Gericht stand

Es begann mit einem Mordanschlag: Das Attentat auf die französische Satirezeitschrift vom Januar dieses Jahres hatte ein Vorspiel. Dafür öffnet der Film „Der Fall Charlie Hebdo“ die Augen. Mehr Von Jürg Altwegg

01.10.2015, 18:14 Uhr | Feuilleton

Terror und Meinungsfreiheit Tragt den Krieg in ihre Länder

Ein Radrennen wird wegen eines potentiellen islamistischen Anschlags abgesagt, ein aus Iran stammender Musiker wird bedroht: Der Terror zieht in den Alltag ein. Wie tritt ihm unsere freiheitliche Gesellschaft entgegen? Mehr Von Michael Hanfeld

07.05.2015, 12:49 Uhr | Feuilleton

Terroranschlag in Paris Die blutige Wiederkehr des Karikaturenstreits

Der Anschlag auf „Charlie Hebdo“ ist eine Eskalation im islamistischen Terror gegen die Presse- und Meinungsfreiheit. In diesem Krieg ging es stets um „Unterwerfung“. Mehr Von Jasper von Altenbockum

07.01.2015, 16:09 Uhr | Aktuell

Houellebecqs neuer Roman Ist das alles iranisch gemeint?

Die heftigen Reaktionen auf Michel Houellebecqs Islamisierungs-Horrorwerk „Unterwerfung“ in Frankreich verraten viel über das Land: Der Autor hat ihm eine Falle gestellt, und alle tappen hinein. Mehr Von Jürg Altwegg

06.01.2015, 09:04 Uhr | Feuilleton

Leon de Winter zum Sechzigsten Dieser Mann lässt es krachen

Für seine politischen Äußerungen ist er umstritten, für seine Romane wird er geliebt. Zudem stellt der niederländische Schriftsteller Leon de Winter sein Judentum selbstbewusst ins Zentrum des Werks. An diesem Mittwoch wird er sechzig Jahre alt. Mehr Von Dirk Schümer

26.02.2014, 12:22 Uhr | Feuilleton

Integration Kein Kind soll zurückbleiben

Der Integrationsgipfel im Kanzleramt hat einen Nationalen Aktionsplan beschlossen. Auf lokaler Ebene aber sind es bilinguale Schulprojekte wie in Hannover-Linden, die nicht nur Migrantenkindern Bildung und sozialen Aufstieg ermöglichen. Mehr Von Uta Rasche, Hannover

31.01.2012, 17:35 Uhr | Politik

F.A.Z.-Gespräch Wer die Anforderungen erfüllt, ist uns willkommen

Der niederländische Einwanderungsminister Gerd Leers will eine selektive Einwanderungspolitik. Dass sich jeder Migrant in den Niederlanden einbringen könne, sei das Ziel, eine verminderte Einwanderungswelle der Nebeneffekt. Mehr

06.10.2011, 01:21 Uhr | Politik

Geert Wilders Freispruch mit Ansage

Richter als Ankläger, Staatsanwälte als Verteidiger: Der Prozess gegen Geert Wilders hatte bizarre Züge. Und er bot dem Angeklagten ein Forum für seine Inszenierung als Freiheitskämpfer. Mehr Von Andreas Ross

23.06.2011, 18:51 Uhr | Politik

Islamkritiker Die Panikmacher

Muslime können Revolutionen machen. Das hat die Welt gesehen. Muslime können keine Demokraten werden. Das redet uns die Islamkritik ein. Mehr Von Patrick Bahners

16.02.2011, 11:56 Uhr | Feuilleton

Niederlande Tabus sind jetzt tabu

Multikulti-Kritik und Populismus, von Pim Fortuyn bis Geert Wilders: Wie binnen zwanzig Jahren die politische Kultur der Niederlande umgekrempelt wurde. Mehr Von Andreas Ross

13.10.2010, 09:35 Uhr | Politik

Umstrittene Folgen gestoppt Mohammed ist kein Weihnachtsmann

Die Androhung von Gewalt vernichtet die Meinungsfreiheit: Zwei Folgen von South Park, die den Propheten angeblich im Bärenfell zeigen, werden nicht mehr ausgestrahlt, Mehr Von Michael Hanfeld

24.04.2010, 13:34 Uhr | Feuilleton

South Park Warum Tom Cruise auf Mohammed verfällt

Islamisten bedrohen die Macher von South Park. Dabei beleidigen die Macher der Zeichentrickserie gar nicht den Propheten Mohammed. Sie nehmen die aufs Korn, die Intoleranz und Bilderverbote predigen. Das aber ist gefährlich. Mehr Von Michael Hanfeld

22.04.2010, 23:17 Uhr | Feuilleton

Mohammed im Bärenkleid Islamisten bedrohen South Park

Schon oft haben sich die Macher der Fernsehserie South Park über Religion lustig gemacht. Nun bedroht eine islamistische Gruppe die beiden Erfinder Matt Stone und Trey Parker. Sie zeigten Mohammed im Bärenkostüm. Mehr

22.04.2010, 20:55 Uhr | Feuilleton

None Der gar nicht einsame Kämpfer

Frankfurt. Der Mann, von dem sich immer mehr Niederländer verstanden fühlen, lebt abgeschottet von ihnen. Nicht einmal aus seinem Fraktionsvorsitzendenbüro darf Geert Wilders in die Niederlande gucken. Mehr

06.03.2010, 20:46 Uhr | Politik

Islam-Gegner Wilders Der gar nicht einsame Kämpfer

Ich hasse nicht die Muslime, ich hasse den Islam. Der Rechtspopulist Geert Wilders bleibt dabei. Sein ehemaliger Mentor findet, er habe nichts zu bieten als armselige Parolen. Vielleicht wird Wilders damit bald niederländischer Ministerpräsident. Mehr Von Andreas Ross

06.03.2010, 20:22 Uhr | Politik

Ein Muslim für Rotterdam Einwanderer soll Bürgermeister werden

Der Sohn eines marokkanischen Imams wird Bürgermeister von Rotterdam: Mohammed Aboutaleb hat die marokkanische und die niederländische Staatsangehörigkeit und gilt als engagierter Fürsprecher eines harmonischen Zusammenlebens. Mehr Von Michael Stabenow

17.10.2008, 19:59 Uhr | Politik

Islamisierung in Holland Zwischen Allah und Amsterdam

Amsterdams marokkanischer Bezirksbürgermeister Ahmed Marcouch gilt als Vorzeigemuslim. Trotzdem klagen ihn seine Gegner an, er wolle Holland heimlich islamisieren. Eine Poldermoschee soll jetzt die Vereinbarkeit von Islam und Westen beweisen. Mehr Von Andreas Ross, Amsterdam

11.09.2008, 22:16 Uhr | Politik

Video-Filmkritik Starkult und Medienmanipulation: „Interview“

„Interview“ von Steve Buscemi ist das Remake eines Films des ermordeten Theo van Gogh. Buscemi selbst muss darin als abgetakelter Journalist ein Soap-Sternchen (Sienna Miller) interviewen: ein Schauspielerduell erster Qualität. Mehr

29.05.2008, 08:00 Uhr | Feuilleton

None Überregionale Resonanz

Als sich die Gastarbeiter in den 1970er Jahren in Deutschland niederließen, entstanden "Hinterhofmoscheen". Solange sie unsichtbar blieben, zogen sie selten öffentliches Interesse auf sich. Je mehr allerdings gut sichtbare "Zentralmoscheen" realisiert wurden, kam es zu öffentlichen Debatten. Der geplante ... Mehr

02.04.2008, 14:00 Uhr | Feuilleton

Jugendkriminalität Wie zu Rembrandts Zeiten

In den Niederlanden sind die Zeiten der Maximaltoleranz vorbei: Zwölfjährige Kinder sitzen hinter Gittern, sogar Schuleschwänzen kann mit einem Besuch der Polizei geahndet werden. Die Justiz setzt bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität auf Härte. Mehr Von Dirk Schümer

06.02.2008, 11:12 Uhr | Feuilleton
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z