Terrorismus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Terrorismus

  29 30 31 32 33 ... 61  
   
Sortieren nach

None Was hilft bei Terror?

Dieses sensationelle Buch bringt, um in Zeiten verschärfter Terrorwarnung gleich zum Wesentlichen zu kommen, zwei lebenswichtige Botschaften: Man kann Terrorismus sehr effektiv bekämpfen, die Autorin referiert dazu sechs Schritte, die sich jeweils schon in früheren Situationen bewährt haben. Leider - und das ist die zweite Botschaft - hat der Westen seit den Anschlägen vom 11. Mehr

24.06.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Was hilft bei Terror? Louise Richardson rät: Nerven behalten!

Man könne Terrorismus sehr effektiv bekämpfen, schreibt Louise Richardson, und nennt sechs Schritte. Leider habe der Westen seit den Anschlägen vom 11. September jeden dieser Schritte entweder unterlassen oder gleich in die falsche Richtung unternommen. Mehr Von Nils Minkmar

23.06.2007, 21:05 Uhr | Feuilleton

Europäische Union Europäischer Datenaustausch

Die europäischen Polizeien sollen künftig weitreichende Möglichkeiten zum Datenaustausch erhalten. Für Innenminister Schäuble ein entscheidender Schritt beim Schutz vor dem internationalen Terrorismus und der organisierten Kriminalität. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

13.06.2007, 00:38 Uhr | Politik

Guantánamo Militärrichter lassen Anklagen fallen

Bei den geplanten Prozessen gegen mutmaßliche Terroristen hat die amerikanische Regierung Rückschläge einstecken müssen. Amerikanische Militärrichter ließen die Anklagen gegen den ehemaligen Fahrer Usama bin Ladins sowie eines Häftlings aus Kanada fallen. Mehr

05.06.2007, 10:37 Uhr | Politik

Der Fall Ohnesorg Wendepunkt für Otto Schily

Der tödliche Schuss auf Benno Ohnesorg im Juni 1967 fanatisierte weite Teile der Studentenbewegung. Das Ereignis hat auch Otto Schilys Lebenslauf geprägt. Mein Glaube an die Rechtsstaatlichkeit ging den Bach runter, sagt der frühere Salonmarxist. Von Peter Carstens. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

02.06.2007, 12:07 Uhr | Politik

Afghanistan Parteien streiten über Truppenabzug

Der Streit der Parteien über das deutsche Engagement in Afghanistan hat sich am Pfingstwochenende verschärft. Ein Abzug aus Afghanistan wäre die völlig falsche Botschaft an die Taliban, sagte nun Unions-Fraktionschef Kauder. Mehr

28.05.2007, 11:45 Uhr | Politik

G-8-Innenminister Gemeinsam gegen Terrorismus

Die Justiz- und Innenminister der G-8-Staaten haben in München beschlossen, im Kampf gegen Terroristen künftig stärker zusammenzuarbeiten. Auch wollen sie die Regierung Afghanistans beim Vorgehen gegen den Rauschgifthandel unterstützen. Mehr

25.05.2007, 22:04 Uhr | Politik

Arbeiten als BND-Agent Kein Herz für James Bond

Der Bundesnachrichtendienst kann sich vor Bewerbern kaum retten. Junge Leute nutzen den Dienst, der sich ganz neu aufbaut, zu einer Chance auf eine Blitzkarriere. Draufgänger sind allerdings nicht gefragt. Mehr Von Markus Wehner

24.05.2007, 15:00 Uhr | Politik

Amnesty International „Angst als treibende Kraft der Weltpolitik“

In ihrem Jahresbericht wirft Amnesty International Regierungen und bewaffneten Gruppen vor, mit einer „Politik der Angst“ gezielt rechtsstaatliche Standards einzuschränken. Das Ergebnis sei eine gefährlich polarisierte Welt, sagte Generalsekretärin Lochbihler. Mehr

23.05.2007, 12:37 Uhr | Politik

Ankara Erdogan verurteilt Terroranschlag - PKK unter Verdacht

Bei einem Attentat in Ankara sind sechs Menschen getötet und 79 weitere verletzt worden. Der türkische Ministerpräsident bezeichnete den Anschlag als grausamen und mitleidlosen Akt. Der verwendete Sprengstoff soll auf kurdische Separatisten als Attentäter hinweisen. Mehr

23.05.2007, 10:36 Uhr | Politik

Afghanistan Ein Drittel der Provinzen ist opiumfrei

Die Vereinten Nationen sehen Erfolge im Kampf gegen den Anbau von Schlafmohn für die Rauschgiftherstellung in Afghanistan. UN-Diplomat Costa sagte im F.A.Z.-Gespräch, die Kombination von Zuckerbrot und Peitsche habe sich als richtig erwiesen. Mehr Von Daniel Deckers

17.05.2007, 21:50 Uhr | Politik

Terrorismus Österreich - das Hinterland des RAF-Terrors

Bis in die Achtzigerjahre lebte die deutsche Terroristenszene vom Lösegeld aus der Entführung des Wiener Wäsche-Industriellen Palmers. Die österreichischen Mittäter fühlen sich bis heute benutzt und hineingelegt. Mehr Von Erna Lackner

14.05.2007, 19:10 Uhr | Politik

None Bedrohungen der Freiheit

Der Index "Economic Freedom of the World", Jahr für Jahr von dem kanadischen Fraser Institute berechnet, zeigt es immer wieder: Freiheit zahlt sich aus, auch wirtschaftlich, und sie setzt sich zunehmend durch. Und doch gibt es noch viel zu tun. Die größte Bedrohung der Freiheit im 21. Jahrhundert ... Mehr

14.05.2007, 14:00 Uhr | Feuilleton

Großbritannien Lebenslang für britische Terroristen mit Al-Qaida-Verbindung

In einem der größten Terrorismus-Prozesse der britischen Geschichte sind fünf Männer zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die „Düngemittelbomber“ wollten unter anderem das Parlament und einen Nachtclub in die Luft sprengen. Mehr

30.04.2007, 20:29 Uhr | Politik

Zypries im Interview Kein Sonderrecht für Terror

Das war nun wirklich anders, sagt Justizministerin Zypries über die Behauptung von Innenminister Schäuble, sie habe dem Online-Zugriff der Polizei auf Passbilder zugestimmt. Ein Interview über Terrorismus, Kollege Schäuble und die RAF. Mehr

30.04.2007, 15:57 Uhr | Politik

Terrorismus Mildes Urteil für früheres Mitglied der Roten Zora

Rund 20 Jahre nach zwei fehlgeschlagenen Sprengstoffanschlägen der linksextremen Terrorgruppe Rote Zora hatte sich eine der Täterinnen gestellt. Jetzt ist sie zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Mehr

16.04.2007, 13:18 Uhr | Politik

Entführte Deutsche im Irak Steinmeier bestürzt - Neues Video offenbar echt

Schockierend und unmenschlich nennt Außenminister Steinmeier das neue Video der irakischen Entführer. Experten halten die Aufnahme für authentisch, vermuten aber, dass es sich nicht um politisch motivierte Geiselnehmer handelt. Mehr

04.04.2007, 10:48 Uhr | Politik

Interview „Wir müssen jede Form des Extremismus zurückweisen“

Erhöhte Terrorgefahr in Hessen? Im Gespräch mit dieser Zeitung äußert sich der Chef des Hessichen Landesamts für Verfassungsschutz, Alexander Eisvogel, über islamische Terroristen, neonazistische Verbindungen und die Zusammenarbeit mit der Polizei. Mehr

30.03.2007, 22:24 Uhr | Rhein-Main

Vereinigte Staaten Guantánamo-Gefangener Hicks schuldig gesprochen

Der Australier David Hicks ist im ersten Militärverfahren von Guantánamo wegen Unterstützung des Terrorismus schuldig gesprochen worden. Organisationen für Menschenrechte kritisierten das Verfahren im amerikanischen Gefangenenlager abermals. Mehr

30.03.2007, 21:42 Uhr | Politik

Sicherheit „Anschlagsrisiko durchaus erhöht“

Das Risiko eines Terroranschlags im Rhein-Main-Gebiet hat sich dem Landesamt für Verfassungsschutz zufolge „durchaus erhöht“. Nun sollen Hessens Innenminister Bouffier zufolge Verfassungsschutz und Polizei verstärkt miteinander kooperieren. Mehr

30.03.2007, 20:22 Uhr | Rhein-Main

Islamisten im Internet Dschihad aus den Weiten des Netzes

Auch in Deutschland nutzen Islamisten das Internet für ihre Propaganda. Nach außen hin führen sie ein „ganz normales Leben“. Tatsächlich aber führen sie einen „speziellen Krieg gegen die Amerikaner“. Von Peter Carstens und Christoph Ehrhardt. Mehr Von Peter Carstens und Christoph Ehrhardt

12.03.2007, 19:47 Uhr | Politik

Frankreichs Terroristen Reue ist Schwäche

Auch in Frankreich sitzen verurteilte Terroristen im Gefängnis. Zum zwanzigsten Jahrestag ihrer Inhaftierung fordern die früheren Mitglieder der Action Directe jetzt die Freiheit. Mehr Von Jürg Altwegg, Paris

12.03.2007, 19:19 Uhr | Feuilleton

Machenschaften des FBI Erosion des Vertrauens

Die Behörde spricht von bloßen Irrtümern und ungenügender Buchführung. Die amerikanische Öffentlichkeit beantwortet die neuerlichen Kompetenz-Überschreitungen des FBI indes mit einem Sturm der Entrüstung. Aus Washington berichtet Matthias Rüb. Mehr Von Matthias Rüb, Washington

12.03.2007, 08:05 Uhr | Politik

Zum Tod von Jean Baudrillard Jenseits der Möglichkeiten von Gut und Böse

Jean Baudrillards Schriften entstanden meist in unmittelbarer Auseinandersetzung mit der Aktualität. Mit seinen Büchern riss der Einzelgänger immer neue Lücken in unsere vertraute Wirklichkeitswahrnehmung: Zum Tode des Philosophen und Soziologen. Mehr Von Joseph Hanimann, Paris

07.03.2007, 11:23 Uhr | Feuilleton

Tassos Papadopoulos Am Scheideweg

Die EU ist ein Erfolg, der weit hinausreicht über das, was sich ihre Gründer einst für sie erhofften. Sie hat sich aus einem gemeinsamen Markt mit sechs Mitgliedern in eine Gemeinschaft von 27 Staaten verwandelt mit einer Gesamtbevölkerung von fast einer halben Milliarde Menschen. Mehr

01.03.2007, 16:55 Uhr | Politik
  29 30 31 32 33 ... 61  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z