Tanja Gönner: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Klimaschutzziele Deutschlands Jenseits der rauchenden Schlote

Selten zuvor sind die Gefahren der Erderwärmung so spürbar für die Deutschen gewesen, doch die Klimaschutzziele Deutschlands sind unrealistisch geworden. Das kann teuer werden. Mehr

15.08.2018, 08:35 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Tanja Gönner

1 2
   
Sortieren nach

Postings auf Facebook GIZ prüft Antisemitismus-Vorwürfe gegen Mitarbeiter

Mitarbeiter der GIZ sollen sich mit antisemitischen Beiträgen zum Nahost-Konflikt geäußert haben. Nun geht die Spitze der bundeseigenen Gesellschaft für Entwicklungszusammenarbeit den Vorwürfen nach. Mehr

30.03.2018, 11:08 Uhr | Politik

Afghanistan Verschleppte GIZ-Mitarbeiterin ist wieder frei

Die vor etwa neun Wochen in Kabul entführte Deutsche befindet sich wieder in Freiheit. Über die Umstände der Freilassung der GIZ-Mitarbeiterin wurde nichts bekannt. Mehr

18.10.2015, 11:46 Uhr | Politik

Entwicklungshelfer GIZ-Mitarbeiter müssen Steuern zahlen und wollen mehr Geld

Jahrelang vertrauten die Mitarbeiter der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit auf ihre Steuerprivilegien. Die werden jetzt abgeschafft. Und die Entwicklungshelfer drohen mit Dienst nach Vorschrift. Mehr Von Manfred Schäfers

07.02.2014, 23:13 Uhr | Wirtschaft

Tanja Gönner im Porträt Zwischen Afghanistan und Eschborn

Seit einem Jahr leitet Tanja Gönner die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Sie trägt die Verantwortung für 17.000 Mitarbeiter. Privat mag sie kleinere Dimensionen, zum Beispiel ihren Heimatort. Mehr Von Tim Kanning, Eschborn

21.06.2013, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Tanja Gönner und die GIZ Nur noch kurz die Welt retten

Die Entwicklungshilfe ist im Umbruch. Die einstige Ministerin Tanja Gönner, die seit einem Jahr die GIZ führt, sucht neue, nichtstaatliche Auftraggeber. Mehr Von Uta Rasche

28.05.2013, 14:18 Uhr | Politik

Abzugsdebatte Bundesregierung plant Schutz für afghanische Mitarbeiter

Berlin erwägt, afghanische Mitarbeiter deutscher Hilfsorganisationen und der Bundeswehr nach Deutschland zu holen, falls sich die Sicherheitslage nach dem Abzug der Nato-Truppen dramatisch verschlechtert. Mehr

26.11.2012, 18:20 Uhr | Politik

Bernd Eisenblätter Abschied der Integrationsfigur

Bernd Eisenblätter scheidet als Vorstandssprecher der GIZ aus. Er war bei der Fusion von GTZ und Entwicklungsdienst federführend. Mehr Von Heike Lattka, Eschborn

04.07.2012, 01:23 Uhr | Rhein-Main

Protestkultur Die Entscheidung Bürger zu sein

Zwei Deutsche. Einer kämpft gegen einen Tiefbahnhof, der andere gegen eine Start- und Landebahn. Von den Parteien fühlen beide sich schlecht vertreten – und könnten doch kaum unterschiedlicher sein. Mehr Von Timo Frasch

16.10.2011, 10:50 Uhr | Politik

CDU in Baden-Württemberg Auch Fußnoten der Geschichte können Angst machen

Die CDU im Südwesten ist bescheiden geworden. Auch der neue Vorsitzende Thomas Strobl weckt keine großen Hoffnungen. Im Hintergrund warten die Jüngeren auf ihre Zeit. Mehr Von Rüdiger Soldt

24.07.2011, 20:59 Uhr | Politik

CDU-Landesvorstand in Baden-Württemberg Programmatische Leere

An diesem Samstag will die CDU in Baden-Württemberg ihren neuen Vorsitzenden küren. Zur Wahl stehen Thomas Strobl und Winfried Mack - benötigt aber werden vor allem neue Inhalte. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart/Sankt Leon-Rot

23.07.2011, 12:09 Uhr | Politik

CDU-Fraktionsvorsitz in Stuttgart Gönner spielt volles Risiko und verliert

Peter Hauk bleibt Vorsitzender der baden-württembergischen CDU-Landtagsfraktion. In einer Kampfabstimmung setzte er sich gegen Tanja Gönner durch. Die aus dem Amt scheidende Umweltministerin Gönner strebt nun wohl nicht den Vorsitz der Landespartei an. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

29.03.2011, 19:58 Uhr | Politik

Peter Hauk Technokrat in Trachtenjanker

Der Fraktionsvorsitzende der CDU im Stuttgarter Landtag ist in seinem Amt bestätigt worden - gegen Tanja Gönner, die Umweltministerin, die aus dem Mappus-Lager gegen ihn angetreten war. Es war die erste Personalentscheidung der Südwest-CDU nach der bitteren Niederlage in der Landtgswahl. Mehr Von Rüdiger Soldt

29.03.2011, 19:35 Uhr | Politik

Nach der Landtagswahl Am anderen Ende der Macht

In Stuttgart streiten CDU und FDP über ihre Zukunft. Der CDU droht ein Machtkampf: Es müssen Fraktionsvorsitz und Landesvorsitz neu besetzt werden. Nun heißt es: Modernisieren oder bewahren? Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

28.03.2011, 22:13 Uhr | Politik

Der Wahlabend in Stuttgart Die Nacht der großen Worte

Auf der Wahlveranstaltung der Grünen in Stuttgart weinen manche vor Glück. „Historisch“ und „epochal“ sind die Wörter des Abends. Fast sechzig Jahre lang gehörten die Villa Reitzenstein und die CDU so selbstverständlich zueinander wie Rostbraten und Spätzle: Das ist nun vorbei. Mehr Von Rüdiger Soldt und Timo Frasch

28.03.2011, 16:03 Uhr | Politik

Stefan Mappus im Wahlkampf Der Boxer

Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus kämpft um sein politisches Überleben. Erst wollte er stramm konservativ wirken, dann gemäßigt bürgerlich. Auf manche Wähler wirkt er bloß hemdsärmelig. Mehr Von Rüdiger Soldt, Markgröningen

24.03.2011, 15:40 Uhr | Politik

Kernkraft in Baden-Württemberg Wir können noch vor der Wahl abschalten

Neckarwestheim I ist neben Biblis A das zweite deutsche Atomkraftwerk, das in Folge des Moratoriums kurzfristig abgeschaltet wird. Dies könne prinzipiell noch vor der Landtagswahl am 27. März geschehen, sagt die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner im F.A.Z.-Interview. Mehr

14.03.2011, 23:05 Uhr | Politik

Tanja Gönner Unbeirrbar, unversöhnlich, unabkömmlich

Nach ihren Auftritten in den Schlichtungsrunden ist die baden-württembergische Umweltministerin Tanja Gönner die bekannteste Politikerin aus dem Südwesten. Unabhängig davon, wie die Landtagswahl ausgeht, ihre Karriere wird eine Fortsetzung finden. Mehr Von Rüdiger Soldt, Salach

29.12.2010, 18:25 Uhr | Politik

Geht Stuttgart stiften? Nutzt die Fläche!

Seit Jahren malen Computeranimationen die neu zu errichtenden Stadtteile in bunten Simulationen aus. Von einer vitalen Architektur kann aber keine Rede sein. Was Stuttgart nach der Schlichtung braucht. Mehr Von Dieter Bartetzko

02.12.2010, 15:43 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Alles zurück auf Anfang

Auch Geißlers Schlusswort hat nicht für Ruhe in Stuttgart gesorgt. Schnell haben Gegner und Befürworter von Stuttgart 21 ihre Reihen wieder geschlossen, und auch die Streitfragen sind die alten - die Kosten zum Beispiel. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

02.12.2010, 08:00 Uhr | Politik

Schlichtung bei Stuttgart 21 Es gibt keine Gewinner oder Verlierer

In Kürze will Heiner Geißler seinen Schlichterspruch zum Bahnprojekt Stuttgart 21 verkünden. Nach der letzten Sitzungsrunde hat er sich noch einmal mit Gegnern und Befürwortern zurückgezogen. Fraglich ist, ob er für einen weiteren befristeten Baustopp plädiert. Mehr

30.11.2010, 15:15 Uhr | Politik

Bundesrat SPD-Länder scheitern mit Widerstand gegen Laufzeiten

Die von der SPD regierten Bundesländer sind damit gescheitert, eine Beteiligung des Bundesrates bei der Verlängerung der Atomlaufzeiten zu erzwingen. Ein entsprechender Antrag mehrerer SPD-Länder fand am Freitag in der Länderkammer keine Mehrheit. Mehr

05.11.2010, 17:05 Uhr | Politik

Das erste Schlichtungsgespräch Konfliktlösung im Kantschen Sinne

Beim ersten Schlichtungsgespräch erringen die Grünen und Gegner von Stuttgart 21 einen Punktsieg: die Thesen über den Bahn-Güterverkehr bestimmen einen Teil der Diskussion. Ministerpräsident Mappus hält sich zurück - und beobachtet den Auftritt des Tübinger Oberbürgermeisters Palmer. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

22.10.2010, 18:48 Uhr | Politik

FAZ.NET-Frühkritik: Beckmann Stuttgart 21, eine Hexenjagd und Obama

Die Proteste gegen Stuttgart 21 schaffen es bis zum Inquisitor Beckmann: Landesministerin Gönner rückt vom Justizminister ab - und dem Mimen Sittler kommen juristische Fachtermini so locker von den Lippen wie allenfalls einem Fachanwalt für Bauplanungsrecht. Mehr Von Joachim Jahn

05.10.2010, 15:08 Uhr | Feuilleton

Stuttgart 21 Südflügel des Bahnhofs darf vorerst stehen bleiben

Der Südflügel des Stuttgarter Bahnhofs wird zunächst nicht abgerissen. Das sagte Landesumweltministerin Tanja Gönner (CDU) zu. Die Grünen fordern einen Baustopp als Bedingung für Gespräche mit den Gegnern des Baus. Mehr

05.10.2010, 13:11 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z