Sunniten: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Vertrauen in Regierung sinkt Warnsignale aus dem Irak

Auch fünf Monate nach der Parlamentswahl im Irak brechen immer wieder Unruhen im Land aus. Das Vertrauen in die Regierung sinkt beträchtlich, während der Argwohn gegenüber dem Nachbar Iran steigt. Mehr

12.10.2018, 14:18 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Sunniten

1 2 3 ... 5 ... 10  
   
Sortieren nach

Hoffnung auf mehr Stabilität Erste Wahl im Irak nach Sieg über IS

Der heutige Urnengang gilt als wegweisend für die künftige Entwicklung des Landes - einen klaren Favoriten gibt es jedoch nicht. Zehntausende Sicherheitskräfte sollen für einen reibungslosen Ablauf sorgen Mehr

12.05.2018, 07:05 Uhr | Politik

Syrischer Krieg Spielball der Großmächte

Syrien versinkt seit Jahren in Krieg und Gewalt – und ein Ende ist nicht in Sicht. Das liegt auch an den vielen verschiedenen Beteiligten und Interessen. Ein Überblick. Mehr Von Christoph Strauch

21.02.2018, 18:41 Uhr | Politik

Schweigende Masse Syrer sollen Farbe bekennen

Eine mutige Initiative will der schweigenden Mehrheit des „grauen Syriens“ eine Stimme verleihen. Bisher obsiegt aber noch die Angst vor den Islamisten. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Rom

17.01.2018, 08:08 Uhr | Politik

Reportagebuch Reise ins schwarze Herz des Dschihadismus

Souad Mekhennet hat fast alle Entwicklungsstationen des militanten Islamismus im Nahen Osten journalistisch begleitet. In einem Buch erzählt sie davon. Mehr Von Christian Meier

18.09.2017, 22:07 Uhr | Feuilleton

Libanons Tripoli Kein Trost im Schweigen der Waffen

Keine andere Stadt im Libanon ist so in den Sog des syrischen Bürgerkrieges geraten wie Tripoli. Ihre Bewohner tun sich schwer damit, an die Zukunft zu glauben. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Tripoli

13.08.2017, 15:42 Uhr | Politik

Kampf um Aleppo Der Mann, der Assad zum Sieg verhalf

Qassem Solaimani ist Irans Meister des Krieges und Stratege in Syrien. Der Kommandeur der Qods-Einheiten kalkuliert eiskalt. Ohne ihn hätte das syrische Regime wohl nicht überlebt. Mehr Von Rainer Hermann

19.12.2016, 21:34 Uhr | Politik

Analyse Warum gibt es keinen Frieden im Nahen Osten?

Vieles im Nahen Osten ist gescheitert, vor allem staatliche Strukturen. Jetzt, da der IS zurückgetrieben wird, steht ein neuer Umbruch bevor. Wird die Macht von Religion und Stämmen weiter gestärkt? Eine Analyse. Mehr Von Rainer Hermann

29.11.2016, 22:46 Uhr | Politik

Kampf um Mossul Bricht in Tal Afar ein Konfessionskrieg los?

In der IS-Hochburg Mossul erzielen die Truppen der irakischen Regierung weitere Geländegewinne. Beim Vormarsch auf Tal Afar drohen die Gegner der Terrormiliz sich gegenseitig zu bekämpfen. Mehr Von Christian Meier

18.11.2016, 08:02 Uhr | Politik

Kampf gegen den IS Wenn Mossul fällt, was dann?

Der Kampf gegen den IS im Irak macht Fortschritte. Begonnen hat nun auch das Ringen um die Nachkriegsordnung. Kurden, Sunniten und Schiiten wollen Rechnungen begleichen. Mehr Von Christian Meier, Arbil

28.10.2016, 18:09 Uhr | Politik

Kampf gegen den Terror Der „Islamische Staat“ im Irak

Der Aufstieg des „Islamischen Staats“ begann im Irak. Die Miliz terrorisierte weite Teile des Landes. In den vergangenen Monaten aber hat sie an Einfluss verloren. Der Sturm auf Mossul könnte die Lage nun endgültig verändern. Mehr

17.10.2016, 16:31 Uhr | Politik

Kampf gegen den IS IS-Hochburg Falludscha gilt als befreit

Nach vier Wochen Rückeroberungskampf soll die IS-Hochburg Falludscha gefallen sein. Iraks Regierung verkündet die Befreiung. Mehr

17.06.2016, 22:27 Uhr | Politik

Falludscha Ein Geschenk für den Islamischen Staat

Die Rückeroberung der irakischen Stadt Falludscha vom IS droht im Chaos zu versinken. Die Hoffnungen auf einen schnellen Sieg sind gescheitert. Mit jedem Tag verliert die Regierung zunehmend das Vertrauen der Bevölkerung. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

09.06.2016, 21:01 Uhr | Politik

Syrien Dutzende Tote bei IS-Anschlägen in Damaskus

Der Islamische Staat hat sich zu einer Serie von Anschlägen in Syriens Hauptstadt Damaskus bekannt. Dabei wurden 45 Menschen getötet. Mehr

31.01.2016, 16:49 Uhr | Politik

Irak Eine verheerende Bilanz

Korruption, fehlende Sicherheit und konfessionelle Spannungen: Die Bilanz der irakischen Regierung ist verheerend. Daran hat auch die Rückeroberung der Stadt Ramadi aus den Händen des „Islamischen Staats“ wenig geändert. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

19.01.2016, 11:39 Uhr | Politik

Muslime Tausendundeine Nacht

Scheinbar unversöhnlich stehen sich vom Nahen Osten bis nach Zentralasien Sunniten und Schiiten gegenüber, angeblich seit Jahrtausenden sind Araber und Perser einander in Feindschaft verbunden. Was ist dran an den vielen Erzählungen? Mehr Von Professor Dr. Albrecht Fuess und Professor Dr. Christoph Werner

18.01.2016, 17:23 Uhr | Politik

Flüchtlinge im Libanon Ein Land vor der Zerreißprobe

In manchen Städten des Libanons gibt es fast so viele Flüchtlinge wie Einheimische. Noch gelingt es dem Land, ein Übergreifen des Kriegs aus Syrien zu verhindern. Wie lange? Mehr Von Rainer Hermann, Beirut

14.01.2016, 15:56 Uhr | Politik

Chaos im Nahen Osten Das zerstörte Gleichgewicht

Ein starker Iran wähnt sich einem schwachen Arabien gegenüber – und baut seinen Einfluss gezielt aus. Die Saudis halten dagegen. Der Nahe Osten versinkt in Unordnung. Ein Kommentar. Mehr Von Rainer Hermann

06.01.2016, 16:38 Uhr | Politik

Massenhinrichtung als Warnung Die große Furcht des Hauses Saud

Saudi-Arabien stellt mit der Hinrichtung von 47 Menschen sunnitische Terroristen und schiitische Dissidenten auf eine Stufe. Das Königshaus kehrt damit zur Politik der Repression zurück – und offenbart, wie sehr es seine Herrschaft in Gefahr sieht. Mehr Von Rainer Hermann

04.01.2016, 00:04 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Ein entspannter Abend für den russischen Botschafter

„Angst, Panik, Krieg“ war der Titel der Sendung. Von Angst oder Panik war bei Russlands Botschafter in Berlin jedoch nichts zu spüren. Mit Krieg kennt sich Russland wie jede Großmacht dagegen aus. Im Gegensatz zum heutigen Deutschland. Mehr Von Frank Lübberding

27.11.2015, 05:49 Uhr | Feuilleton

Globale Strukturen des IS Die ganze Welt zum Feind

Vor einem knappen Jahrzehnt wurde er im Irak gegründet, zuletzt haben sich immer mehr Dschihadistengruppen dem IS angeschlossen – in Nigeria, Somalia, im Sinai und in Afghanistan. Was verbirgt sich hinter dem „Islamischen Staat“? Ein Überblick. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut, Klaus-Dieter Frankenberger und Rainer Hermann

19.11.2015, 12:55 Uhr | Politik

Interview mit Boualem Sansal Die Anschläge werden nicht aufhören

Der algerische Schriftsteller Boualem Sansal beschreibt in seinem Roman „2084“ den Totalitarismus einer islamischen Diktatur. Er sagt: Der Westen hat die islamistische Gefahr zu lange unterschätzt. Ein Gespräch. Mehr

18.11.2015, 17:50 Uhr | Feuilleton

Anschläge im Libanon Ein Land im permanenten Stresstest

Nach dem blutigsten Terrorangriff in Beirut der vergangenen Jahre sucht man im Libanon nach den Schuldigen. Der Doppelanschlag nährt die Sorge, dschihadistische Gruppen könnten eine neue Welle der Gewalt provozieren. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut

13.11.2015, 13:21 Uhr | Politik

Sunniten und Schiiten Spaltung des Iraks könnte die Lösung sein

Wieder hat es in Bagdad einen verheerenden Selbstmordanschlag auf schiitische Einwohner gegeben. Der amerikanische Heeres-Generalstabschef Odierno will daraus nun endlich Konsequenzen ziehen. Mehr

13.08.2015, 12:40 Uhr | Politik

Terror-Miliz Wachsende Gefährdung des Westens

Guido Steinberg, Islamwissenschaftler bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, porträtiert den „Islamischen Staat“ und seine fanatischen Protagonisten; er hat dafür lange recherchiert. Mehr Von Wolfgang Günter Lerch

04.05.2015, 10:51 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5 ... 10  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z