Südlibanon: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Israelische Justizministerin „Wir sehen nicht zu, wie Iran Syrien übernimmt“

Erst in der Nacht gab es einen Angriff auf Syrien – steckt Israel dahinter? Die israelische Justizministerin, Ayelet Shaked, sitzt im Sicherheitskabinett der Regierung. Wie bewertet sie die außenpolitischen Konflikte ihres Landes? Mehr

30.04.2018, 08:53 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Südlibanon

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Israels Beteiligung in Syrien Männer, die Maultiere beladen

Seit Jahren unterstützt Israel im Syrienkonflikt Rebellen, um die Hizbullah von der Grenze fernzuhalten. Nun soll das Land auch Munition und Treibstoff an die Kämpfer geliefert haben. Wie wahrscheinlich ist ein baldiger Krieg mit der Miliz? Mehr Von Jochen Stahnke, Tel Aviv

25.06.2017, 19:04 Uhr | Politik

Gaza-Konflikt Israel droht ein Dreifrontenkrieg

Der Beschuss Israels aus Syrien und dem Libanon zeigt eine Gefahr, die dem Land in Zukunft drohen könnte: Die Hamas im Gazastreifen könnte sich mit der Hizbullah im Libanon und Islamisten in Syrien verbünden. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

24.08.2014, 16:42 Uhr | Politik

Luftangriffe auf Syrien Erdogan bezeichnet israelische Aktionen als „inakzeptabel“

Das Assad-Regime nutze die israelischen Luftangriffe auf Ziele in Syrien, um von Massakern an Zivilisten abzulenken, sagt der türkische Ministerpräsident Erdogan. Israels Verteidigungsminister Yaalon erklärt: „Wir mischen uns nicht in den Bürgerkrieg ein, aber wir haben rote Linien gezogen.“ Mehr

07.05.2013, 12:09 Uhr | Politik

Israel Schreiben und das Leben genießen

Israels Verteidigungsminister Ehud Barak zieht sich aus der Politik zurück. Regierungschef Netanjahu hätte den erfahrenen Militär gern noch eine Weile an seiner Seite gehabt. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

26.11.2012, 17:11 Uhr | Politik

Grenzkonflikt Israel schießt wieder auf Ziele in Syrien

Die israelische Armee nimmt am zweiten Tag in Folge Ziele in Syrien unter Beschuss. Israels Präsident Benjamin Netanjahu kündigt harte Reaktionen bei weiteren Grenzverletzungen an. Mehr

13.11.2012, 08:00 Uhr | Politik

Hassan Nasrallah Der Verteidiger aller Muslime

Hizbullah-Führer Nasrallah kämpft um seinen Ruf. Der Schmähfilm kommt ihm da gerade recht. Doch statt mit Krieg zu drohen, fordert er Gesetze, Resolutionen und Sondergipfel. Mehr Von Markus Bickel

23.09.2012, 21:51 Uhr | Politik

Konflikt in Syrien Ruhe und Angst im Libanon

Der Krieg in Syrien greift nicht auf das kleine Nachbarland über. Aber der Konflikt vertieft die Brüche dort. Die schiitische Hizbullah hält sich bedeckt. Aber viele Politiker, die dem Damaszener Regime feindlich gegenüber stehen, bleiben lieber zu Hause. Mehr Von Rainer Hermann, Beirut

30.06.2012, 17:38 Uhr | Politik

Libanon Dialektik des Widerstands

Uneingeschränkte Solidarität: Hizbullah-Generalsekretär Nasrallah stellt sich hinter Syriens Präsident Assad. Den Vereinigten Staaten wirft er vor, die arabischen Aufstände für eigene Zwecke zu vereinnahmen. Mehr Von Markus Bickel

28.05.2011, 18:45 Uhr | Politik

Hizbullah Spionagekrieg südlich des Litani

Erst sind Waffenlager der schiitischen Hizbullah-Miliz in die Luft gegangen, dann hat die israelische Marine einen Tanker mit Waffen aufgebracht: Die Libanon-Schutztruppe Unifil fürchtet eine neuerliche Eskalation. Mehr Von Markus Bickel

19.11.2009, 16:06 Uhr | Politik

Libanon Fünf Tote bei Explosion eines Waffenlagers

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden dabei fünf Menschen getötet, darunter auch ein libanesisches Hizbullah-Mitglied. Die radikal-islamische Organisation sagte hingegen, es habe bei der Explosion keine Toten gegeben. Mehr

13.10.2009, 09:00 Uhr | Politik

Israelische Literatur Kann ein Buch ein Leben retten?

Der israelische Schriftsteller David Grossman wollte erzählend seinen Sohn beschützen. Er schrieb ein Epos über sein Land. Und - Weltliteratur Mehr Von Julia Encke

16.08.2009, 19:04 Uhr | Feuilleton

Libanon Hizbullah-Anhänger greifen UN-Soldaten an

Bei Ausschreitungen im Südlibanon sind 14 Soldaten der Libanon-Schutztruppe der Vereinten Nationen (Unifil) verletzt worden. Die Blauhelme hatten versucht, den Grund für die Explosion eines mutmaßliches Waffendepots der Hizbullah zu ermitteln. Mehr

19.07.2009, 17:53 Uhr | Politik

Naher Osten Israel wieder aus dem Norden beschossen

Abermals haben Raketen aus dem Libanon Nordisrael getroffen, Opfer oder Schäden gab es aber nicht. In der Nacht bombardierte die israelische Luftwaffe 60 Ziele im Gazastreifen. Dort stieg die Zahl der Toten auf fast tausend. Mehr

14.01.2009, 10:01 Uhr | Politik

Vermittlung in Nahost Sarkozys Mission

Der französische Staatspräsident Sarkozy ist am Montag zu Verhandlungen im den Nahen Osten eingetroffen. Ziel sei es, Wege des Friedens zu finden. Der EU-Verhandlungsdelegation wolle er damit keinesfalls Konkurrenz machen, verlautete aus dem Elysée-Palast Mehr Von Michaela Wiegel, Paris

05.01.2009, 14:50 Uhr | Politik

Naher Osten Alarmzustand im Libanon

Im Südlibanon sind alle in Alarmbereitschaft - die Angst vor einem Überschwappen der Gewalt ist begründet. Hizbullah-Führer Nasrallah zieht Parallelen zum Krieg im Sommer 2006, die Regierung mahnt zu Ruhe. Mehr Von Rainer Hermann

30.12.2008, 12:29 Uhr | Politik

Antisemitismusstreit Verschleierung als Methode

Der Antisemitismusvorwurf soll verhindern, dass über die Tatsachen der israelischen Besatzungspolitik gesprochen wird: Der französische Politologe und Publizist Alfred Grosser antwortet auf Henryk M. Broder. Mehr Von Alfred Grosser

01.09.2008, 12:35 Uhr | Feuilleton

Gefangenenaustausch Es kommen Tage des Sieges

Volksfeststimmung im Libanon: Die aus israelischer Haft entlassenen Hizbullah-Kämpfer und Samir Kuntar werden wie Helden empfangen. Dass Mörder im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stehen, wirft ein fahles Licht auf die Freude im Libanon. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

16.07.2008, 21:44 Uhr | Politik

Gefangenenaustausch Eine zweite Befreiung

Freudig erwartet die Familie Samir Kuntars die Rückkehr ihres Sohnes und Bruders in den Libanon. Für dessen Freilassung aus israelischer Gefangenschaft an diesem Mittwoch hat Hizbullah-Chef Nasrallah seit 1992 gekämpft. Das Ende der militärischen Konfrontation bedeutet sie nicht. Mehr Von Markus Bickel, Beirut

16.07.2008, 11:23 Uhr | Politik

Gefangenenaustausch mit Israel Das Versprechen der Hizbullah

Seit dem Rückzug der israelischen Truppen aus dem Südlibanon vor acht Jahren setzt die Hizbullah auf die Freipressung in Israel inhaftierter libanesischer Gefangener. Der letzte Gefangenenaustausch liegt nur wenige Monate zurück. Mehr Von Markus Bickel

27.05.2008, 18:07 Uhr | Politik

BND vermittelt Israel und Hizbullah wollen Gefangene tauschen

Neuer Durchbruch in Nahost? Knapp zwei Jahre nach Beginn seiner Tätigkeit soll der BND-Vermittler Gerhard Konrad Medienberichten zufolge eine Einigung über einen Gefangenaustausch zwischen Israel und der Hizbullah erzielt haben. Mehr

27.05.2008, 12:42 Uhr | Politik

Naher Osten Das Machtgefüge verschiebt sich

Der Waffeneinsatz der Hizbullah hat das Gleichgewicht in der arabischen Welt verändert. Iran baut seine Machtbasis aus, Syrien hofft auf eine Rückkehr in den Libanon, Saudi-Arabien sieht seinen Einfluss schwinden. Amerika steht vor schwierigen Verhandlungen. Mehr Von Rainer Hermann

14.05.2008, 18:52 Uhr | Politik

Nahost-Konflikt Israels Armee in Alarmbereitschaft

Syrischer Truppenaufmarsch an den Grenzen zum Libanon und Israel, Angst vor Anschlägen der Hizbullah: Angesichts wachsender Spannungen mit seinen arabischen Nachbarn hat Israels Verteidigungsminister Barak seinen Berlin-Besuch abgesagt. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

03.04.2008, 17:07 Uhr | Politik

None Die Männer von Beaufort

Sie spielen ein Spiel, wenn einer von ihnen getötet wird: "Er wird nicht mehr." Diese Worte werden einem entgegengeschleudert, beim Essenfassen, auf der Stube, beim Fußballspielen oder auf Heimaturlaub per Telefon. Dann muss der Satz vervollständigt werden. Jonathan wird nicht mehr seinen kleinen Bruder ins Kino mitnehmen. Mehr

28.03.2008, 13:00 Uhr | Feuilleton

Naher Osten Israel weist Beteiligung am Anschlag auf Hizbullah-Militärchef zurück

Emad Maghanija, Gründungsmitglied der radikalen Islamisten-Bewegung und ein enger Verbündeter Teherans, war am Dienstag in Damaskus bei einem Sprengstoffanschlag getötet worden. Israels Ministerpräsident Olmert weist den Versuch von Terrorelementen zurück, seinem Land irgendeine Beteiligung an diesem Vorfall zu unterstellen. Mehr

13.02.2008, 13:30 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z