Sudan: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Übergangsregierung teilt mit Sudan will früheren Staatschef Baschir an Den Haag ausliefern

Die Übergangsregierung will den früheren Machthaber an den Internationalen Strafgerichtshof ausliefern. Dem 2019 gestürzten Omar al-Baschir werden Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vorgeworfen. Mehr

11.02.2020, 17:36 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Sudan

1 2 3 ... 8 ... 16  
   
Sortieren nach

Erschreckende Zustände Abgemagerte Zoo-Löwen sorgen für Empörung

Im Löwengehege in der sudanesischen Hauptstadt Khartum herrschen erschreckende Zustände. Eine Löwin starb vor einigen Tagen offenbar an Unterernährung, eine Kampagne setzt sich jetzt für die überlebenden vier Löwen des Zoos ein. Mehr

25.01.2020, 17:53 Uhr | Gesellschaft

Ausländisch Studierende Zu Gast unter dem Weihnachtsbaum

Allein unterm Christbaum, fernab der Heimat – eine triste Vorstellung. Ein Verein bringt ausländische Studierende mit deutschen Gastfamilien zusammen. Drei Studierende erzählen von ihren Erfahrungen. Mehr Von Eva Heidenfelder

23.12.2019, 15:16 Uhr | Karriere-Hochschule

Urteil gegen Omar al-Baschir Schweigend im Gitterkäfig

Jahrelang hatte Omar al-Baschir in Sudan diktatorisch regiert. Ein Jahr nach seinem Sturz wurde er nun wegen Korruption verurteilt. Staatsanwälte wollen auch den Beginn seiner Herrschaft aufarbeiten. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

14.12.2019, 17:21 Uhr | Politik

Besserungsanstalt Sudans Ex-Präsident verurteilt

Ein Gericht im Sudan hat den ehemaligen Präsidenten Omar al-Baschir der Korruption und des unerlaubten Besitzes ausländischer Währungen schuldig gesprochen. Der 75-Jährige Ex-Präsident wurde wegen seines Alters nicht zu einer Gefängnisstrafe, sondern zu zwei Jahren Haft in einer Besserungsanstalt verurteilt. Mehr

14.12.2019, 16:44 Uhr | Politik

Urteil im Sudan Zwei Jahre Hausarrest für Omar al-Baschir

Omar al-Baschir soll kurz vor seinem Sturz 25 Millionen Dollar aus Saudi-Arabien erhalten haben. Deshalb muss der frühere Machthaber Sudans nun zwei Jahre in einer Pflegeeinrichtung verbringen. Antreten muss er die Strafe aber noch nicht. Mehr

14.12.2019, 11:53 Uhr | Politik

Friedensnobelpreisträger Abiy Äthiopiens radikaler Erneuerer

Der Friedensnobelpreisträger Abiy Ahmed leitete den Friedensprozess mit Eritrea ein und verhalf dem Sudan zu einem politischen Wandel. Am Ende ist der Äthiopier mit seiner Arbeit aber noch lange nicht. Mehr

11.10.2019, 12:41 Uhr | Politik

Nach Umsturz Merkel und Maas sagen Sudan Unterstützung zu

Sudan brauche in dieser Phase die Unterstützung Deutschlands und Europas, sagt Außenminister Maas in Khartum. Kanzlerin Merkel verspricht, Deutschland werde sich als verlässlicher Partner erweisen. Mehr

03.09.2019, 13:31 Uhr | Politik

Übergangsregierung in Sudan Licht am Ende des Tunnels

In der sudanesischen Hauptstadt Khartum feierten tausende Menschen auf den Straßen, um die Einigung auf eine Übergangsregierung zu zelebrieren. Seit April kämpfen Militärrat und Opposition um die Macht im Land am Roten Meer. Mehr

03.08.2019, 08:10 Uhr | Politik

Einigung in Sudan Militärrat und Protestler unterzeichnen Einigung

Ein „historischer Moment“ sei die Abmachung, eine Übergangsregierung zu bilden, sagte ein ranghoher sudanesischer General. Einem „souveränen“ Rat soll erst das Militär vorsitzen, bevor ein Oppositionsvertreter übernimmt. Mehr

17.07.2019, 10:35 Uhr | Politik

Instabile Staaten Warum gegen afrikanische Regierungen so oft geputscht wird

Im Sudan gab es nun schon wieder einen versuchten Staatsstreich. Nirgendwo werden Regierungen so häufig gestürzt wie in Afrika. Woran das liegt, haben Wissenschaftler in einer Studie untersucht. Mehr Von Philip Plickert

12.07.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft

Konflikt in Sudan flammt auf Putschversuch gegen Militärrat gescheitert

Der regierende Militärrat meldete, dass ein Putsch vereitelt werden konnte. Damit flammt der Konflikt zwischen Militärrat und Oppositionellen erneut auf – obwohl schon ein Vertrag zur Friedenssicherung aufgestellt wurde. Mehr

12.07.2019, 04:45 Uhr | Politik

Laut Militärregierung „Putschversuch“ in Sudan verhindert

Im April wurde der Langzeit-Präsident Sudans gestürzt – seitdem regiert das Militär in dem ostafrikanischen Land. Nun habe es einen „Putschversuch“ gegeben. Zahlreiche Menschen wurden festgenommen. Mehr

12.07.2019, 00:06 Uhr | Politik

Gemeinsame Übergangsregierung Armee und Demonstranten in Sudan einigen sich

Nach Vermittlung durch die Afrikanische Union haben sich in Sudan Vertreter des Militärs und der Protestbewegung verständigt, dass in den kommenden drei Jahren ein oberster Rat unter wechselnder Führung regieren soll. Mehr

05.07.2019, 06:31 Uhr | Politik

Diplomatische Lösung gefunden Ein Friedenszeichen in Sudan

Seit Monaten herrscht ein reger Machtkampf zwischen regierendem Militärrat und der Opposition in Sudan. Höhepunkt war die Niederschlagung eines Sitzstreiks im Juni. Nun hat die Afrikanische Union zwischen beiden Parteien vermittelt. Mehr

05.07.2019, 05:05 Uhr | Politik

Hauptstadt Khartum Wieder Tote bei Protesten im Sudan

Zehntausende protestierten landesweit, um von der Militärregierung die Machtübergabe an eine Zivilregierung zu fordern. Nach Angaben der Behörden wurden bei den landesweiten Protesten mindestens sieben Menschen getötet und zahlreiche verletzt. Mehr

01.07.2019, 17:19 Uhr | Politik

UN-Flüchtlingsbericht Erstmals mehr als 70 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht

Die Flüchtlingszahlen erreichen 2018 ein neues Rekordhoch. Der Großteil der Menschen flieht innerhalb des eigenen Landes oder ins Nachbarland. Lang anhaltende Konflikte verstärken die Migrationsbewegungen. Mehr Von Sebastian Scheffel

19.06.2019, 07:04 Uhr | Politik

Konflikt in Sudan Die Achse der Autoritären

Unmittelbar vor dem Massaker an der Demokratie-Bewegung in Sudan waren die wichtigsten Männer des Militärs in Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Das war kein Zufall. Mehr Von Christoph Ehrhardt, Beirut und Thilo Thielke, Kapstadt

14.06.2019, 17:27 Uhr | Politik

Gewalt im Sudan Massenmörder an der Macht

Man hoffte auf Besserung nach dem Sturz des islamistischen Diktators Omar al Baschir im Sudan. Doch jetzt tyrannisieren die Djandjawid-Milizen die Bevölkerung der Hauptstadt Khartum. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

11.06.2019, 19:57 Uhr | Politik

Wegen Gewalt bei Demonstration Militärrat in Sudan verhaftet eigene Soldaten

Rund 100 Tote, 500 Verletzte: Die Militärregierung reagiert mit Festnahmen in den eigenen Reihen auf die Gewalt bei Massenprotesten Anfang Juni. Die Opposition ruft unterdessen zum Streik auf. Mehr

11.06.2019, 04:35 Uhr | Politik

Kräftemessen in Sudan Ein Land im Kampf mit sich selbst

In Karthum ringen der regierende Militärrat und die Opposition um einen Neuanfang des Landes. Zuletzt hatte es 60 Tote gegeben. Sicherheitskräfte hatten vor zwei Tagen ein Protestcamp militärkritischer Demonstranten gestürmt. Mehr

06.06.2019, 17:32 Uhr | Politik

Gewalt gegen Proteste Afrikanische Union suspendiert Sudan vorübergehend

Die Afrikanische Union zieht Konsequenzen aus den Protesten in Sudan und schließt das Land vorübergehend aus. Die Lage ist dort weiter unsicher, die Zahl der Toten soll auf mehr als 100 gestiegen sein. Mehr

06.06.2019, 16:36 Uhr | Politik

Krise in Sudan Unterwegs im gespenstischen Khartum

Unser Mitarbeiter erlebt Sudans Hauptstadt im Ausnahmezustand: Straßensperren an wichtigen Kreuzungen, Schlägertrupps und fast menschenleere Stadtteile. Die UN bringen schon Mitarbeiter aus dem Land. Mehr Von Thilo Thielke, Khartum

05.06.2019, 14:17 Uhr | Politik

Sudan Gespenstisches Khartum

In der sudanesischen Hauptstadt herrscht der Ausnahmezustand. Demonstranten errichten Straßensperren, Militärfahrzeuge patrouillieren durch die Innenstadt. Mehr

05.06.2019, 14:16 Uhr | Politik

Gewalt gegen Demonstranten Zahl der Toten in Sudan steigt auf 60

Die sudanesische Armee hat am Montag in Khartum gewaltsam ein Protestcamp von Tausenden Demonstranten geräumt, die seit Wochen eine zivile Regierung fordern. Der UN-Sicherheitsrat übt nun Kritik – aber nur verhalten. Mehr

05.06.2019, 09:05 Uhr | Politik

Nach gewaltsamen Protesten Sudans Militär kündigt Wahlen an

Die Opposition und das Militär waren nach dem Sturz von Präsident Omar al-Bashir ursprünglich keine Kontrahänten. Das Militär sollte die Macht nur für eine Übergangsphase übernehmen, bevor sie von einer gewählten Regierung übernommen werden sollte. Mehr

04.06.2019, 13:06 Uhr | Politik

Nach Absetzung al Baschirs In Sudan liegen die Nerven blank

Kämpfer der Militärjunta erschießen in Khartum friedliche Demonstranten. Nach der Absetzung Omar al Baschirs kämpfen beide Seiten um die Macht im Land. Mehr Von Thilo Thielke, Khartum

04.06.2019, 08:58 Uhr | Politik

Krise in Sudan Militärrat kündigt Vereinbarung mit Protestbewegung auf

Die Krise in Sudan spitzt sich weiter zu: Der Militärrat will nicht mehr mit der landesweiten Protestbewegung zusammenarbeiten. Stattdessen soll es Neuwahlen geben. Mehr

04.06.2019, 04:55 Uhr | Politik

Unruhen in Sudan Polizisten erschießen oppositionelle Demonstranten

Eine schwere Wirtschaftskrise hatte im Dezember zu landesweiten Protesten gegen Präsident Omar al-Baschir geführt, der das Land 30 Jahre lang beherrschte. Im April wurde er von der Armee gestürzt, ein Militärrat übernahm die Macht. Mehr

03.06.2019, 09:54 Uhr | Politik

Nach Sturz von Präsident Militär und Demonstranten in Sudan vereinbaren Machtteilung

Beide Seiten wollen gemeinsam am Übergang zu einer neuen Regierung arbeiten. Freie Wahlen sollen in drei Jahren stattfinden, und Frieden soll schon in wenigen Monaten einziehen. Mehr

15.05.2019, 16:14 Uhr | Politik

Mai 2019 Ein Regierungsrat für den Übergang

Gut einen Monat nach dem Sturz des langjährigen Staatschefs Omar al-Baschir haben sich Protestbewegung und Militärführung auf eine dreijährige Übergangsphase geeinigt. Ein neu zu bildender Regierungsrat soll die Geschicke des Landes lenken. Mehr

15.05.2019, 10:33 Uhr | Politik

Demonstranten gegen Militär Ausschreitungen in Sudans Hauptstadt Khartum

Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten in der Hauptstadt Khartum kam nach Angaben der Militärführung ein Militärpolizist ums Leben. Militärrat und Zivilisten haben sich darauf geeinigt bis zu den Neuwahlen gemeinsam zu regieren, wie ist derzeit aber noch unklar. Mehr

14.05.2019, 09:33 Uhr | Politik

Proteste Ausschreitungen nach Einigung in Sudan

Militär und Opposition haben sich darauf verständigt, Sudan bis zu den Neuwahlen gemeinsam zu führen. Dennoch kommt es zu Gewalt, mindestens ein Mensch wird getötet. Mehr

14.05.2019, 03:40 Uhr | Politik

Der Wunsch nach Wandel Es brodelt unter der Oberfläche

Algerien und Sudan zeigen, dass oft ein kleiner politischer Funke für einen Umsturz genügt – die Wut über eine rücksichtslose Erhöhung der Lebensmittelpreise oder die Selbstüberschätzung der Eliten. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Madrid

23.04.2019, 18:44 Uhr | Politik

Nach Putsch gegen Diktator Sudans Opposition fordert Machtübergabe

Die Opposition in Sudan fordert, die Armee müsse sofort die Macht an eine zivile Regierung abgeben. Die will jedoch alle Parteien einbinden. Das weckt Befürchtungen vor den Islamisten. Mehr Von Thilo Thielke, Kapstadt

22.04.2019, 16:30 Uhr | Politik
1 2 3 ... 8 ... 16  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z