Staatskanzlei: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Staatskanzlei

  3 4 5 6
   
Sortieren nach

Dementi aus Münchner Staatskanzlei Stoiber-Kritikerin weder ausgespäht noch bespitzelt

Die bayerische Staatskanzlei hat den Vorwurf zurückgewiesen, das Privatleben der Fürther Landrätin Gabriele Pauli (CSU) ausgeforscht zu haben. Ein Ausspähen oder Bespitzeln der Stoiber-Kritikerin durch den Büroleiter des Ministerpräsidenten habe nicht stattgefunden. Mehr Von Albert Schäffer, München

20.12.2006, 19:33 Uhr | Politik

Bayern Stoibers Spitzel

Komödienstadl oder Agententhriller? Die Fürther Landrätin Gabriele Pauli gehört zu den wenigen CSU-Politikern, die sich trauen, öffentlich ein Wort gegen Stoiber zu sagen. Jetzt beklagt sie, die Staatskanzlei schnüffele in ihrer Privatsphäre. Mehr Von Albert Schäffer, München

19.12.2006, 18:57 Uhr | Politik

Hygiene und Hartz IV Keine Zeit für Beck

Der arbeitslose Henrico Frank, dem Kurt Beck Hygiene-Ratschläge erteilt hatte (Wenn Sie sich waschen und rasieren, finden Sie auch einen Job), sagt einen Termin mit dem SPD-Chef in der Mainzer Staatskanzlei beleidigt ab. Von Bernd Heptner. Mehr Von Bernd Heptner, Wiesbaden

19.12.2006, 10:30 Uhr | Politik

Hessen Betrug bei Polizei: Jung hat nur wenig Erinnerung

Im Untersuchungsausschuß um einen Betrugsfall bei der hessischen Polizei hat der als Zeuge vernommene Bundesverteidigungsminister Jung (CDU), der bis Herbst 2000 die Staatskanzlei in Wiesbaden leitete, Erinnerungslücken gezeigt. Mehr

18.12.2006, 13:00 Uhr | Rhein-Main

Lufthansa Staatskanzlei versteht Aufregung um A380-Werft nicht

Trotz der Ankündigung, die A380-Werft in zwei Bauabschnitten zu realisieren, will die Lufthansa ihre Flotte mit 15 Flugzeugen des Typs A380 am Frankfurter Flughafen aufbauen. Mehr

16.03.2006, 20:44 Uhr | Rhein-Main

Wirtschaftspolitik Rückbesinnung auf das Nationale

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) will erreichen, daß die Deutsche Börse wieder mehrheitlich in deutsche Hand kommt. Wie die Staatskanzlei in Wiesbaden am Montag auf Anfrage betätigte, hat Koch bereits mit Vertretern der deutschen Banken gesprochen. Mehr

23.01.2006, 21:00 Uhr | Rhein-Main

Bayern Stoibers Umzug nach Berlin

In Bayern hat die Stunde der politischen Kartographen geschlagen. Sie bereiten sich auf den Wechsel Edmund Stoibers nach Berlin vor und vermessen den Machtarchipel der CSU schon einmal neu. Der einheitliche Stoiber-Kosmos wird nun zerfallen. Mehr Von Albert Schäffer, München

06.10.2005, 15:10 Uhr | Politik

Wer kommt, wenn Stoiber geht? Das Leberkäs-Theorem

Weniger Champagner, mehr Handfestes! Seit dem Wahl-Debakel rettet sich die CSU ins Soziale. Stoibers Minister Beckstein und Huber stellen beim Probesitzen auf dem Stuhl des bayerischen Ministerpräsidenten fest, daß er nicht als Zweisitzer taugt. Mehr Von Albert Schäffer

02.10.2005, 20:03 Uhr | Politik

CSU Sozialpolitische Wärme als machtpolitischer Vorteil

In der CSU zeichnet sich ein Machtkampf ab - um die Nachfolge von Ministerpräsident Stoiber, der schon zum Absprung nach Berlin bereitsteht. Innenminister Beckstein gilt als Favorit, aber Staatskanzlei-Chef Huber bäumt sich auf. Mehr Von Albert Schäffer

29.09.2005, 20:38 Uhr | Politik

FAZ.NET-Spezial Deutsche Banken im Angebot

Zum Ausverkaufspreis übernimmt Unicredito die Hypo-Vereinsbank. Europas größte grenzüberschreitende Bankenfusion steht an. Zur Überraschung aller schaut Bayerns Staatskanzlei kommentarlos zu - FAZ.NET-Spezial. Mehr Von Holger Steltzner

13.06.2005, 17:48 Uhr | Wirtschaft

Bundestagswahl Bloß kein zu hoher Sieg

Die Union fürchtet die absolute Mehrheit - und sorgt sich um die SPD. Aus einem Zusammenbruch der Sozialdemokratie könnte eine unberechenbare Linksfront entstehen. Mehr Von Wulf Schmiese

12.06.2005, 19:26 Uhr | Politik

None Frankfurt und Frankfurter

Premiere in der Staatskanzlei: Ministerpräsident Roland Koch überreichte das Bundesverdienstkreuz einem Ehepaar. Für jeweils eigenständige Leistungen ehrte er am Donnerstag im Auftrag des Bundespräsidenten das Frankfurter Power Couple Barbara und Hans Hermann Reschke. Mehr

21.04.2005, 22:01 Uhr | Rhein-Main

Landespolitik Minister Riebel 60 Jahre alt

Besonders soldatisch-stramm wirkt Jochen Riebel eigentlich nicht. Gleichwohl hat er einen Hang zum Militärischen. Als er noch Chef der hessischen Staatskanzlei war, drangen öfters Klagen verstörter Beamter über den Kasernenhofton des Christdemokraten nach draußen. Mehr

23.03.2005, 19:36 Uhr | Rhein-Main

Schleswig-Holstein Bombenalarm in Kieler Staatskanzlei

Aufregung wegen einer Attrappe in der Kieler Staatskanzlei: Erst nach eineinhalb Stunden gab es Entwarnung. Das an Ministerpräsidentin Heide Simonis adressierte Päckchen enthielt eine Batterie, Drähte und ein weißes Pulver. Mehr

14.03.2005, 14:32 Uhr | Politik

ARD und ZDF online Trommeln reicht nicht

Gehen die öffentlich-rechtlichen Sender mit ihren Internet-Auftritten über ihren Auftrag hinaus? Darüber wird nun in Brüssel entschieden. Es sieht schlecht aus für ARD und ZDF. Mehr Von Hendrik Kafsack, Brüssel

15.02.2005, 18:40 Uhr | Feuilleton

Hanau Abzug der Amerikaner noch ungewiß

Anders als die Hessische Staatskanzlei rechnet Brigadegeneral Oscar R. Anderson, stellvertretender Divisionskommandeur der Ersten Panzerdivision der amerikanischen Armee, nicht mit einem kompletten Abzug der amerikanischen Einheiten vom Militärstandort Hanau in den nächsten fünf Jahren. Mehr

14.02.2005, 23:59 Uhr | Rhein-Main

Stoiber und Hohlmeier Moni-Dämmerung

Stoibers Wutausbruch und die Folgen für Monika Hohlmeier: Ein buntes vorweihnachtliches Treiben hat in Bayern um die Kultusministerin begonnen. Arbeitet auch die Staatskanzlei am Szenario für den Sturz der Strauß-Tochter? Mehr Von Albert Schäffer, München

15.12.2004, 22:58 Uhr | Politik

Flughafen BUND will gegen Bau der A380-Werft klagen

Im Streit um den Bau der A-380-Werft am Frankfurter Flughafen hat der Bund für Umwelt und Naturschutz eine Klage gegen den Ausbau angekündigt. Die Staatskanzlei wirft Umweltschützern Blockadementalität vor. Mehr

28.11.2004, 16:30 Uhr | Rhein-Main

Landespolitik Die neue Staatskanzlei in Wiesbaden findet großen Zuspruch

Hessen hat endlich eine vorzeigbare Regierungszentrale. Die beim Festakt zur offiziellen Eröffnung der neuen Staatskanzlei spürbare Freude vermochte am Samstag auch das Häuflein Demonstranten von Gewerkschaftern und "Attac" nicht zu trüben. Mehr

05.09.2004, 22:30 Uhr | Rhein-Main

Landesregierung Umzug ins Grandhotel: Die Staatskanzlei hat ein neues Domizil

Noch ist dem gemeinen Volk keine Gelegenheit geboten worden, Einblick zu nehmen in die neue Hessische Staatskanzlei im einstigen Nobelhotel "Rose". Denn obgleich Ministerpräsident Roland Koch (CDU) bereits ... Mehr

25.08.2004, 22:07 Uhr | Rhein-Main

Luftverkehr Ein einziger Flughafen für Berlin

An diesem Freitag wird in der Potsdamer Staatskanzlei feierlich der Planfeststellungsbeschluß für den Ausbau des Berlin-Brandenburgischen Flughafens Schönefeld verkündet werden. Mehr Von Mechthild Küpper

11.08.2004, 09:12 Uhr | Politik

None Ehemalige Staatskanzlei in Wiesbaden als Option für das Stadtmuseum

In wenigen Monaten wird die hessische Staatskanzlei in das für ihre Belange umgebaute ehemalige Hotel "Rose" am Kranzplatz einziehen - und an der Bierstadter Straße eine kleinere, gleichwohl ebenfalls repräsentative historische Immobilie frei machen. Mehr

15.06.2004, 22:43 Uhr | Rhein-Main

Lehrstellenmarkt Die Ausbildungsplatzabgabe ist fast vom Tisch

Das umstrittene Gesetz zur Ausbildungsplatzabgabe wird wahrscheinlich doch nicht in Kraft treten. Die Unionsmehrheit im Bundesrat werde die rot-grünen Pläne am Freitag in der Länderkammer vorerst stoppen, kündigte der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Erwin Huber (CSU) an. Mehr

10.06.2004, 19:52 Uhr | Wirtschaft

Presselandschaft Verleger halten Einstieg von SPD-Holding bei FR für vertretbar

Die Zeitungsverleger halten den Einstieg der SPD-Medienholding bei der Frankfurter Rundschau für vertretbar. Wenn dies viele Stellen rette, sei es positiv zu werten, hieß es in der Staatskanzlei. Kritik kam dagegen aus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Mehr

12.03.2004, 17:44 Uhr | Rhein-Main

Wolfgang Clement Keine Auskunft

Wolfgang Clement hält sich im Untersuchungsausschuß, in der es um die Anmietung der Staatskanzlei in seiner Zeit als Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens geht, gerne bedeckt. Dafür gibt er sich "aufgebracht und verletzt". Mehr Von Peter Schilder, Düsseldorf

26.01.2004, 21:59 Uhr | Politik
  3 4 5 6
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z