Sowjetunion: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Sowjetunion

  2 3 4 5 6 ... 28 ... 56  
   
Sortieren nach

Denkmal in Berlin Alle Toten verdienen denselben Respekt

Endlich soll in Berlin aller Opfer des Vernichtungskriegs der Wehrmacht im Osten Europas sichtbar gedacht werden. Doch eins ist bisher ungeklärt: Soll jede Nation ein eigenes Denkmal erhalten? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Martin Aust

27.08.2018, 11:41 Uhr | Feuilleton

Verschenkte Marx-Statuen Rätselhafte Meteoriten aus der fremden Welt

50.000 chinesische Touristen kommen jährlich in die Heimatstadt von Marx. Die Marx-Büste für Trier war also ein nicht ganz uneigennütziger Freundschaftsbeweis Chinas. Und das Danaergeschenk hat Tradition. Mehr Von Christian Saehrendt

22.08.2018, 12:41 Uhr | Feuilleton

Erwin Piscator in Russland Der tragischste Regisseur des 20. Jahrhunderts

Als er in die Sowjetunion ging, hatte er die Illusion eines Ensembles mit namhaften deutschen Schauspielern. Warum brachte der Theaterrevolutionär Erwin Piscator dann keine einzige Inszenierung zustande? Eine Spurensuche. Mehr Von Vladimir Koljazin

22.08.2018, 06:56 Uhr | Feuilleton

Prager Revolution Frühlingsende

Tschechen und Slowaken stellten sich vor fünfzig Jahren gewaltfrei der Invasion des Warschauer Paktes entgegen. Für einige Tage waren sie stärker als die Panzer der Okkupationstruppen. Mehr Von Reinhard Veser

20.08.2018, 22:00 Uhr | Politik

Das Ende des Prager Frühlings Blutige Fußspuren im Böhmischen Paradies

Konterrevolutionäre, Hochverräter und ein besoffener Soldat aus Polen: Ein Gespräch in der Sauna über unsere Erinnerungen an den heißen tschechoslowakischen Sommer 1968. Mehr Von Jaroslav Rudiš

17.08.2018, 19:08 Uhr | Feuilleton

Russische Krankenhäuser Dem Arzt was zustecken

In russischen Krankenhäusern gilt: ohne Geld keine Behandlung. Die Politik spielt Mediziner und Patienten gegeneinander aus. Mehr Von Marie Katharina Wagner

10.08.2018, 20:50 Uhr | Politik

Starker Mann? Architekt ohne Bauplan

Als er an die Macht kam, tat er sein Bestes. Aber Michail Gorbatschow konnte „seine“ Sowjetunion nicht retten. Mehr Von Helmut Altrichter

06.08.2018, 11:48 Uhr | Politik

1968 Ansteckende Freiheit

Der Prager Frühling 1968 begann als zaghafte Reform von oben und wurde als revolutionäre Massenbewegung zu einer Herausforderung für den von der Sowjetunion geführten Ostblock. Mehr Von Professor Dr. Martin Schulze Wessel

25.07.2018, 17:10 Uhr | Politik

Deutsch-russisches Verhältnis Schon die Sowjetunion lieferte zuverlässig Gas

Amerikas Präsident wettert gegen die geplante Gasleitung Nord Stream 2 von Russland nach Deutschland – ein jahrzehntealtes Interessengeflecht steht auf dem Spiel. Nun trifft Trump auf Wladimir Putin. Und dann? Mehr Von Jürgen Dunsch

16.07.2018, 10:44 Uhr | Wirtschaft

Gipfel von Trump und Putin Das Gespenst von Helsinki

Mit dem dreitägigen Gipfel begann im Sommer 1975 die Tradition, russisch-amerikanischer Gipfel in Finnland. Die Begegnung von Trump und Putin läuft dagegen Gefahr, zu einem Spuk zu werden. Mehr Von Reinhard Veser

16.07.2018, 08:55 Uhr | Politik

Bei Besuch in Weißrussland Steinmeier warnt vor Verdrängung der Nazi-Verbrechen

In dem weißrussischen NS-Lager Malyi Trostinez wurden mehrere zehntausend Menschen ermordet. Er sei „voll Scham und Trauer“, sagte Bundespräsident Steinmeier bei der Einweihung der nun fertiggestellten Gedenkstätte. Mehr

29.06.2018, 16:14 Uhr | Politik

Annegret Kramp-Karrenbauer Was man von Helmut Kohl lernen kann

Er war nicht nur Kanzler der Einheit, sondern ist auch der einzige Kanzler mit dem Titel „Ehrenbürger Europas“. All diese Verdienste waren hart erkämpft – mit Mut, Entschlossenheit und der Helmut Kohl eigenen Portion Gottvertrauen. Sein Vermächtnis bleibt Auftrag für die Zukunft. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Annegret Kramp-Karrenbauer

17.06.2018, 15:18 Uhr | Politik

Fußball-Ikone Lew Jaschin Vom Torwart lernen heißt stürmen lernen

Er war die Symbolfigur der revolutionären Vorwärtsverteidigung. In Russland lebt der sowjetische Kult um das Torwart-Idol Lew Jaschin bis heute fort. Wer war der Mann, der bei der WM das offizielle Poster ziert? Mehr Von Paul Ostwald, Moskau

15.06.2018, 12:50 Uhr | Feuilleton

Gewissensfragen Etwas mehr Differenzierung darf schon sein

Gläubige Christen in der Wehrmacht. Ein wichtiges Thema mit mäßigem Ergebnis. Mehr Von Christian Hartmann

13.06.2018, 12:27 Uhr | Politik

Wladimir Kaminer „Die WM ist eine Verschnaufpause für die Opposition“

Wird Putin sich bei der WM selbst ins Tor stellen? Und warum sind die Russen im Fußball so erfolglos? Ein Interview mit dem Schriftsteller Wladimir Kaminer. Mehr Von Leonie Feuerbach

12.06.2018, 18:06 Uhr | Gesellschaft

Alexandre Kojèves Karriere Ein erregender, abenteuerlicher Beruf

Alexandre Kojève zog die Verwaltungstätigkeit der Laufbahn eines Hochschullehrers vor. Was ihm gegen England auf der europapolitischen Hinterbühne gelang, bezeichnet zugleich eine Wende seines Geschichtsdenkens. Mehr Von Danilo Scholz

09.06.2018, 13:29 Uhr | Feuilleton

Techno-Protest in Georgien Wir sind die neue Macht

In Tiflis sollte ein Technoclub schließen. Es kam zum großen Protest. Giorgi Kikonischwili, Aktivist und Organisator einer Partyreihe des Clubs, im Gespräch über Techno, Kirche und Politik. Mehr Von Carl Melchers

03.06.2018, 20:55 Uhr | Feuilleton

Aufbegehren Gefährlicher Flirt mit der Freiheit

Am Anfang stand eine Rede. Als die Völker Nikita Chruschtschow beim Wort nahmen, schlug die Sowjetunion zurück. Mehr Von Jörg Baberowski

29.05.2018, 10:36 Uhr | Politik

Putin-Kommentar Uhrenvergleich in Sotschi

Putin geht es nicht um die Energiesicherheit Deutschlands – es geht ihm um die Spaltung des freien Westens. Mehr Von Berthold Kohler

18.05.2018, 17:10 Uhr | Politik

Anschlag in Salisbury Vergifteter ehemaliger Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Sergej Skripal, ehemaliger russischer Doppelagent, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Skripal und seine Tochter Julia waren Anfang März im englischen Salisbury vergiftet worden – Russland soll für den Anschlag verantwortlich sein. Mehr

18.05.2018, 11:56 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Maischberger“ Die Supermacht entfesselt sich von allen Bündnissen

Bringt Donald Trump das Ende der transatlantischen Allianz? In der Sendung von Sandra Maischberger ging es um die Zukunft der europäisch-amerikanischen Beziehungen. Oskar Lafontaine wünscht sich ein gutes Verhältnis zu Russland. Mehr Von Hans Hütt

17.05.2018, 04:18 Uhr | Feuilleton

Deutsch-russisches Verhältnis Schwieriger Freund Putin

Das schwierige Verhältnis des Westens zu Russland stößt vor allem im Osten Deutschlands auf Unverständnis. Warum ist das so? Mehr Von Stefan Locke, Matthias Wyssuwa

09.05.2018, 06:19 Uhr | Politik

„Die Sanfte“ im Kino Die sperrige Fracht der Wahrheit

Der Regisseur Sergei Loznitsa ist als Dokumentarfilmer bekanntgeworden. Sein neuer Spielfilm „Die Sanfte“ zeigt Russland als Traum. Mehr Von Bert Rebhandl

05.05.2018, 12:15 Uhr | Feuilleton

Gefühle im Kalten Krieg Eine Liebe, die nicht sein durfte

Emma und Avtandil fühlten sich zueinander hingezogen. Sie hätten ein Paar werden können. Aber der Eiserne Vorhang gab ihnen keine Chance. Eine Reise in die Vergangenheit. Mehr Von Von Katharina Müller-Güldemeister

30.04.2018, 22:08 Uhr | Gesellschaft

OPCW-Bericht zum Fall Skripal Eine Fischvergiftung war es jedenfalls nicht

Eigentlich hätte der Kreml gelassen auf den OPCW-Bericht reagieren können. Denn er enthält keine neuen Beweise für eine russische Täterschaft – und er steht nicht im Widerspruch zu einer Moskauer Version des Vorfalls. Mehr Von Reinhard Veser

13.04.2018, 18:28 Uhr | Politik

Boris Johnson zum Fall Skripal „Nur Russland hat die Mittel, ein Motiv und die Erfahrung“

Die Organisation für ein Verbot chemischer Waffen hat bestätigt: Sergej und Julia Skripal wurden mit dem Nervengift Nowitschok angegriffen. Für die Regierung in London ist das ein klarer Beweis, wer der Schuldige ist. Mehr

12.04.2018, 16:19 Uhr | Politik

Russlanddeutsche im Bundestag Der smarte Anton und der wilde Waldemar

Zwei Abgeordnete der AfD im Bundestag sind Russlanddeutsche. Sie streiten für das Christentum, den Nationalstolz – und für Moskau. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

01.04.2018, 08:24 Uhr | Politik

„Vor dem Frühling“ im Kino Das Schicksal macht die Pläne

Mehr Parabel als Historiendrama: In „Vor dem Frühling“ bleibt Georgiens erstem Präsidenten nur eine Gruppe Unverdrossener, die ihn im Bürgerkrieg durchs Land begleitet. Mehr Von Bert Rebhandl

31.03.2018, 14:01 Uhr | Feuilleton

Trotz Verbot von Chemiewaffen Darauf kann man Gift nehmen

Eigentlich haben sich fast alle Länder geeinigt, Chemie-Waffen zu verbieten. Die Geschichte des Gifts „Nowitschok“ zeigt, warum sie trotzdem bleiben werden. Mehr Von Lorenz Hemicker und Reinhard Veser

24.03.2018, 08:01 Uhr | Politik

Unabhängigkeitsfeier in Minsk Die Patrioten nähen ihre Fahne selbst

Die Rocklegende grüßt von fern: In Minsk feiern Regierung und Opposition erstmals gemeinsam hundert Jahre weißrussische Unabhängigkeit. Mehr Von Felix Ackermann, Minsk

23.03.2018, 20:44 Uhr | Feuilleton

TV-Kritik „Sandra Maischberger“ Putins Zynismus versus Trumps Twitter-Wahn

Sandra Maischberger diskutiert die Reaktion der Europäer auf Wladimir Putin und Donald Trump. Bislang ist allerdings vor allem deren Hilflosigkeit zu spüren. Mehr Von Frank Lübberding

22.03.2018, 07:00 Uhr | Feuilleton

Dementis und Vorwürfe Steckt Russland hinter dem Anschlag mit dem Gift Nowitschok?

Boris Johnson ist sich ziemlich sicher: Hinter dem Anschlag von Salisbury steckt der Kreml. Die EU indes kann sich auf keine klare Schuldzuweisung einigen. Aus gutem Grund. Mehr Von Lorenz Hemicker

19.03.2018, 16:23 Uhr | Politik

Fall Sergej Skripal Der toxische Staat

Aus einer politischen Perspektive scheint das Motiv des Anschlags auf Sergej Skripal unverständlich zu bleiben. Was aber, wenn der Fall gar keiner politischen Logik folgt? Mehr Von Nikolai Klimeniouk

18.03.2018, 10:22 Uhr | Feuilleton

Skripal-Affäre Moskau weist britische Diplomaten aus

Einen Tag vor der russischen Präsidentschaftswahl holt Moskau zum diplomatischen Schlag gegen London aus: 23 britische Diplomaten müssen das Land verlassen. Doch nicht nur die Kritiker im Ausland beschäftigen Russland. Mehr

17.03.2018, 22:25 Uhr | Politik

Anschlag auf Spion Spuren eines tödlichen Gifts

Mit widersprüchlichen Versionen versucht Russland, den Verdacht für den Anschlag von Salisbury von sich zu weisen. Dabei führt die Spur des chemischen Kampfstoffes weit zurück – bis in die Sowjetunion. Mehr Von Michael Stabenow und Reinhard Veser

16.03.2018, 22:14 Uhr | Politik
  2 3 4 5 6 ... 28 ... 56  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z