Sinai: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Sinai

  4 5 6 7
   
Sortieren nach

None Abenteuer Nachkriegszeit

Wenn ein Buch "Berliner Stille" heißt, erwartet man, daß es in der Hauptstadt spielt. Lange war es in Mode, dort den Stoff für eine große Erzählung zu suchen. Aber vielleicht verklingen langsam die Stimmen, die die deutsche Metropole mit ihrer ganzen Widersprüchlichkeit als mythisches Sehnsuchtsziel beschwören. Mehr

15.03.2006, 13:00 Uhr | Feuilleton

Seuchen Eine Pandemie ist kein Hexenwerk

Noch hat das Vogelgrippe-Virus H5N1 den Sprung auf den Menschen nicht vollends geschafft - für Wissenschaftler angesichts jahrelangen engen Miteinanders erstaunlich. Zumal manche Viren den Sprung über die Artengrenze immer wieder schaffen. Mehr Von Joachim Müller-Jung

23.11.2005, 12:01 Uhr | Wissen

Naher Osten Israel setzt Offensive gegen Palästinenser aus

Nach der jüngsten Eskalation der Gewalt hat Israel seine Offensive gegen radikale Palästinenser im Gazastreifen ausgesetzt, ruft aber alle Bürger auf, die Sinai-Halbinsel zu verlassen - wegen Terrorgefahr. Scharon und Abbas wollen sich bald treffen. Mehr

02.10.2005, 14:22 Uhr | Politik

Ägypten Unglücke

Eine multinationale Beobachtertruppe auf der ägyptischen Halbinsel hat am Montag Angaben zurückgewiesen, auf ihrem Flugplatz sei ein Kleinbus explodiert. Zuvor war von Toten und Verletzten berichtet worden. Mehr

15.08.2005, 12:57 Uhr | Politik

Terror-Fahndung Wo ist dein Sohn?

Nach den Anschlägen von Scharm al Scheich sucht Ägypten die Täter unter Beduinen. Auf die Unterstützung der Stämme kann die Polizei dabei nicht hoffen, zahlreiche grundlose Verhaftungen haben Mißtrauen gesät. Mehr Von Michael Borgstede, Al Arisch

31.07.2005, 17:50 Uhr | Politik

Terror auf dem Sinai Ägyptische Polizei: Ein Attentäter identifiziert

Die Polizei will einen Selbstmordattentäter von Scharm al Scheich identifiziert haben - es sei ein Ägypter. Pakistaner dagegen sollen, anders als zunächst gemeldet, nicht in die Anschläge verwickelt sein. Mehr

26.07.2005, 18:58 Uhr | Politik

Kampf gegen Terror Der Terror des Dschihad

Unvermindert hält der Rausch an, mit dem Dschihadisten im Irak morden. Innerhalb weniger Tage haben Attentäter nun ihren Wahn auch nach London und Scharm al Scheich getragen. Ist das der Auftakt einer globalen Offensive? Mehr Von Rainer Hermann, Istanbul

26.07.2005, 12:21 Uhr | Politik

Terror in Ägypten Ein Schlag gegen Mubarak

Für die Anschläge in Scharm al Scheich kommen viele radikale Gruppen in Frage. Sicher ist nur: Das ägyptische Regime unter Mubarak sollte geschwächt werden. Der Tourismus ist als Haupteinnahmequelle besonders betroffen. Mehr Von Hans-Christian Rößler, Jerusalem

24.07.2005, 20:45 Uhr | Politik

Ägypten Terrorfahndung auf Hochtouren

Nach den Anschlägen im ägyptischen Badeort Scharm al Scheich läuft die Fahndung auf Hochtouren. Fast 90 Verdächtige sollen festgenommen worden sein. Unterdessen trafen in München und Frankfurt die ersten deutschen Ägypten-Touristen ein. Mehr

24.07.2005, 18:37 Uhr | Politik

Terror in Ägypten 88 Tote bei Anschlägen in Scharm al Scheich

Bei drei Explosionen im ägyptischen Scharm al Scheich sind in der Nacht zum Samstag 88 Menschen getötet und etwa 150 verletzt worden. Auch deutsche Touristen sollen unter den Verletzten sein. Eine islamistische Gruppierung bekannte sich. Mehr

24.07.2005, 11:23 Uhr | Politik

None Meister des literarischen Volkstheaters: Der Regisseur Wolfgang Kaus wird 70 Jahre alt

Theodosia war eine mutige Frau. Regisseur Wolfgang Kaus hat sie vor Jahren als Ikone im St.-Katharinen-Kloster auf dem Sinai entdeckt und die schöne Fremde kurzerhand zur Patronin des Frankfurter Volkstheaters erklärt. Mehr

22.07.2005, 19:35 Uhr | Rhein-Main

Papst Benedikt XVI. Der neue Herr im Haus des Herrn

Jeder glaubt, ihn zu kennen, den ehemaligen Glaubenshüter Joseph Ratzinger. Doch was Papst Benedikt XVI. tun wird, ist noch längst nicht ausgemacht. Wohin führt er die Kirche? Die zehn wichtigsten Fragen. Mehr Von Otto Kallscheuer

24.04.2005, 17:57 Uhr | Politik

Naher Osten Israel erwägt weitere Freilassungen

In Vorbereitung auf den Gipfel am Dienstag im ägyptischen Badeort Scharm al Scheich will Israel offenbar mehr Flexibilität bei der Freilassung palästinensischer Häftlinge zeigen, als bisher beschlossen. Mehr

06.02.2005, 20:52 Uhr | Politik

Rede vor der Knesset Köhler: Kein Vergeben und kein Verzeihen

In seiner Rede vor dem israelischen Parlament, der Knesset, hat der Bundespräsident bekräftigt: Die Verantwortung für die Shoa ist Teil der deutschen Identität. Zugleich entschuldigte sich Köhler für rechtsextreme Vorfälle in Deutschland. Mehr

02.02.2005, 18:30 Uhr | Politik

Naher Osten Friedensgipfel am Roten Meer: Scharon trifft Abbas

Israels Premier Scharon und Palästinenserpräsident Abbas treffen sich in der kommenden Woche auf dem Sinai. Für die amerikanische Außenministerin Rice ist ein Durchbruch im Friedensprozeß in Griffweite. Mehr

02.02.2005, 18:07 Uhr | Politik

Plage Heuschreckenplage: Keine Gefahr für Europa?

Sie sind bereits am Mittelmeer eingetroffen und bedrohen nun den Nahen Osten. Auf Europa werden die verheerenden Heuschreckenschwärme aber nicht übergreifen, glauben die Vereinten Nationen. Mehr

19.11.2004, 15:26 Uhr | Gesellschaft

Tod ägyptischer Grenzpolizisten Scharon entschuldigt sich bei Mubarak

Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat den ägyptischen Präsidenten Mubarak angerufen und sich für einen tragischen Unfall entschuldigt. Durch eine israelische Granate wurden am Morgen im Grenzgebiet drei Soldaten getötet. Mehr

18.11.2004, 16:15 Uhr | Politik

Terror gegen Touristen Kairo: Keine Verbindung zu Al Qaida

„Kreislauf der Gewalt“: In Ägypten präsentierte die Regierung die Ermittlungsergebnisse zu den Sinai-Anschlägen. Israel aber ist anderer Meinung. Mehr

02.11.2004, 19:14 Uhr | Politik

None Zögerliche Zusammenarbeit

Unmittelbar nach dem Anschlag soll es Probleme bei der Zusammenarbeit gegeben haben. Jetzt suchen Ägypten und Israel gemeinsam nach den Terroristen auf dem Sinai. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

11.10.2004, 19:54 Uhr | Politik

Terror gegen Touristen Wieder ein Auszug aus Ägypten

Hunderte Israelis strömen nach den grausamen Terroranschlägen auf dem Sinai mit Rucksäcken beladen zurück in ihre Heimat. Trotzdem setzt manch junger Israeli seinen Urlaub fort. Mehr Von Michael Borgstede

10.10.2004, 15:47 Uhr | Politik

Terror gegen Touristen Die Suche nach Verschütteten geht weiter

Noch bis zu zwanzig Menschen sind in den Trümmern des Hilton-Hotels auf der ägyptischen Halbinsel Sinai verschüttet. Hinter den Anschlägen mit mindestens dreißig Toten und mehr als 150 Verletzten vermutet Israel Al Qaida. Mehr

09.10.2004, 12:47 Uhr | Politik

Ägypten Auswärtiges Amt rät von Reisen auf den Sinai ab

Nach den furchtbaren Anschlägen in Ägypten wird dennoch nicht generell von Urlaubsreisen in das Land abgeraten. Doch im Sinai, mit dem bei Deutschen beliebten Sharm el Sheik, sieht die Lage anders aus. Mehr

08.10.2004, 18:04 Uhr | Reise

Naher Osten Israel droht Arafat: Abschiebung wahrscheinlicher denn je

Der israelische Außenminister Schalom hat mit der baldigen Abschiebung von Palästinenserpräsident Arafat gedroht. Der Tag ist noch niemals so nahe gewesen, sagte Schalom. Mehr

09.09.2004, 17:00 Uhr | Politik

Siedler in Gaza Wir werden für unser Bleiben kämpfen"

Für religiöse Siedler ist der Gaza-Streifen heiliges Land. Viele Orte sind jedoch nur provisorisch aufgebaut. Eine Reportage aus dem Landstreifen nach dem Räumungsbeschluß der israelischen Regierung. Mehr Von Jörg Bremer, Gush Kativ

09.02.2004, 14:54 Uhr | Politik

Siedlungsräumung Unterstützung für Gaza zuerst"

Der israelische Ministerpräsident Scharon hat am Dienstag die Auflösung jüdischer Siedlungen im Gaza-Streifen verteidigt. Er drohte zugleich mit einer Regierungsumbildung, sollten seine Koalitionspartner die Entscheidung nicht mittragen. Mehr Von Jörg Bremer, Jerusalem

03.02.2004, 16:16 Uhr | Politik
  4 5 6 7
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z