Shinzo Abe: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Shinzo Abe

  12 13 14
   
Sortieren nach

Oberhaus-Wahl in Japan Schwere Niederlage für Abe

Das Oberhaus ist zwar die weniger wichtige Kammer des japanischen Parlaments, dennoch hatte eine Wahlniederlage zu diesem Gremium 1998 Ministerpräsidenten Hashimoto schon zum Rücktritt veranlasst. Shinzo Abe will im Amt bleiben und seine Reformen durchsetzen. Mehr Von Peter Sturm

29.07.2007, 23:45 Uhr | Politik

Japan vor der Wahl Enttäuschte „Generation Koizumi“

In Japan wird an diesem Sonntag ein Teil des Oberhauses gewählt. Ministerpräsident Shinzo Abe droht beim ersten Stimmungstest seit seinem Amtsantritt eine Niederlage. Doch die Rücktrittsspekulationen sind womöglich verfrüht. Von Peter Sturm. Mehr Von Peter Sturm

29.07.2007, 11:59 Uhr | Politik

Japan Verteidigungsminister Kyuma tritt zurück

Nach seiner umstrittenen Äußerung über die Atombombenabwürfe auf Japan ist der japanische Verteidigungsminister Fumio Kyuma zurückgetreten. Er hatte den Einsatz der Waffen als unvermeidlich bezeichnet, um den Krieg schnell zu beenden. Mehr

03.07.2007, 11:41 Uhr | Politik

G-8-Gipfel Blaue Stunde am Kurhaus

Schon früh war in Heiligendamm eigentlich alles besprochen: Klima, Afrika, Raketenabwehr. Die Weltwirtschaftsthemen hatten die Sherpas schon zuvor geklärt. Wulf Schmiese berichtet über eine entspannte Party der Mächtigsten der Welt im Gehege an der Ostsee. Mehr Von Wulf Schmiese, Heiligendamm

09.06.2007, 11:09 Uhr | Politik

Finanzaffäre Japanischer Minister begeht Selbstmord

Nach schweren Korruptionsvorwürfen hat sich der japanische Landwirtschaftsminister, Toshikatsu Matsuoka, offenbar das Leben genommen. Medienberichten zufolge erhängte sich der Politiker nur wenige Stunden vor seiner Befragung im Parlament zu einer Finanzaffäre. Mehr

28.05.2007, 12:48 Uhr | Politik

Japan Tokio will Pazifismus aus Verfassung streichen

Japans Unterhaus hat auf Initiative von Ministerpräsident Abe erste Schritte unternommen, um pazifistische Vorgaben aus der Verfassung zu streichen. Die 1947 eingeführte Verfassung verbietet militärische Auslandseinsätze. Mehr

13.04.2007, 13:30 Uhr | Politik

Atomprogramm Fortschritte bei Verhandlungen mit Nordkorea

Bei den Verhandlungen über Nordkoreas Atomprogramm zeichnen sich Fortschritte ab. Im Gegenzug zu Hilfslieferungen ist Pjöngjang anscheinend dazu bereit, die Atomanlage in Yongbyon zu schließen. Mehr

09.02.2007, 15:59 Uhr | Politik

Fernost Japans neues Selbstbewusstsein

Mit der Amtsübergabe an Ministerpräsident Abe scheint eine neue Ära japanischer Politik begonnen zu haben. Japan zeigt den Willen zu einem stärkeren weltpolitischen Engagement. Das ruft bei den Nachbarn allerdings Argwohn hervor. Mehr Von Peter Sturm und Klaus-Dieter Frankenberger

12.01.2007, 11:48 Uhr | Politik

Nordkorea „Harte Sanktionen wären eine Kriegserklärung“

Nordkoreas erster Atomtest ist noch nicht zweifelsfrei bestätigt, da sorgen Berichte über einen angeblichen zweiten Versuch für Verwirrung. Es handelte sich aber wohl nur um ein Erdbeben. Im UN-Sicherheitsrat zeichnet sich noch keine Einigung auf eine Resolution gegen das Land ab. Mehr

11.10.2006, 11:31 Uhr | Politik

Nordkoreas Atombombentest Pjöngjang droht mit Raketenabschuß

Nordkorea hat am Dienstag mit dem Abschuß einer atomar bestückten Rakete gedroht. Zu einem solchen „bedauerlichen Vorfall“ könne es kommen, wenn Amerika seine harte Haltung nicht aufgebe, läßt sich ein Regierungsvertreter zitieren. Japan will unterdessen atomwaffenfrei bleiben. Mehr

10.10.2006, 11:25 Uhr | Politik

Nach Nordkoreas Atomtest Schlimme Szenarien in Asien

Mit dem Atomtest hat Nordkorea wieder einmal den großen Auftritt gewählt. In einer Region, in der die Wunden des Weltkriegs noch nicht verheilt sind, ist der Effekt immens. In Japan werden nationalistische Kräfte gestärkt, Südkorea fürchtet wirtschaftliche Folgen. F.A.Z.-Analyse. Mehr Von Anne Schneppen, Seoul

09.10.2006, 18:03 Uhr | Politik

Rüstungswettlauf in Asien? Nach Nordkoreas Atomtest will Japan aufrüsten

Der nordkoreanische Atomwaffentest wird international kritisiert. Die EU spricht von einem „provokativen Akt“, der UN-Sicherheitsrat will sich noch heute mit dem Vorfall befassen. Japan kündigte an, mit Washingtons Hilfe aufzurüsten. Mehr

09.10.2006, 14:36 Uhr | Politik

Drohungen wahrgemacht Nordkorea meldet Atomwaffentest

Internationalen Protesten zum Trotz hat Nordkorea am Montag zum ersten Mal eine Atomwaffe getestet. Der unterirdische Versuch sei erfolgreich verlaufen, meldete die staatliche Nachrichtenagentur. „Der Atomtest wurde mit 100 Prozent unserer Weisheit und Technologie ausgeführt“, hieß es in der Erklärung. Mehr

09.10.2006, 13:18 Uhr | Politik

Atomwaffentests China rügt Nordkorea scharf

Nach der Ankündigung von Atomwaffentests versucht die internationale Gemeinschaft, Nordkorea wieder zu Verhandlungen zu bewegen. China rief das Land zur „Ruhe und Zurückhaltung“ auf, hat aber nur noch wenig Einfluß auf den schwierigen Nachbarn. Mehr Von Petra Kolonko, Peking

04.10.2006, 15:20 Uhr | Politik

Südostasien Amerikaner warnen Nordkorea vor Atomtest

Nordkorea hat einen Atomtest angekündigt und damit den Konflikt um sein Nuklearprogramm weiter verschärft. Japan bezeichnet die Pläne als „absolut inakzeptabel“. Die Vereinigten Staaten sehen darin eine weitere Provokation, auf die sie angemessen reagieren würden. Mehr

03.10.2006, 20:13 Uhr | Politik

Japan Kann Abe die Reformen weiterführen?

Japans neuer Premierminister Shinzo Abe steht vor Oberhauswahlen. Der Druck ist groß, mehr Geld für wirtschaftliche Anreize lockerzumachen. Kann er das Staatsdefizit nicht weiter senken, dürfte das Auswirkungen auf das Rating haben. Mehr Von Takahira Ogawa, Standard & Poor's

29.09.2006, 16:42 Uhr | Finanzen

Japan Abe will pazifistische Verfassung ändern

In seiner ersten Regierungserklärung hat der neue japanische Ministerpräsident Abe erklärt, die pazifistische Nachkriegsverfassung des Landes zugunsten einer „selbstbewußteren Diplomatie“ ändern zu wollen. Mehr

29.09.2006, 15:36 Uhr | Politik

Shinzo Abe Der Dynastische

Für die einen ist er der „gefährlichste Politiker Japans“, der das Land in einen unverblümt aggressiven Nationalismus führen wird. Andere preisen seinen Pragmatismus und Stil. Am neuen Premier Shinzo Abe scheiden sich die Geister. Mehr Von Anne Schneppen, Tokio

26.09.2006, 16:28 Uhr | Politik

Wahl zum Ministerpräsidenten Abe neuer japanischer Regierungschef

Das japanische Abgeordnetenhaus hat den rechtskonservativen Politiker Shinzo Abe erwartungsgemäß mit großer Mehrheit zum neuen Ministerpräsidenten gewählt. Mehr

26.09.2006, 09:32 Uhr | Politik

Japan Machtwechsel in Tokio

Shinzo Abe löst an diesem Dienstag Junichiro Koizumi als Ministerpräsident Japans ab. Man erwartet von ihm, daß er die Strukturreformen vorantreibt und für den Abbau der Staatsschulden von 5,5 Billionen Euro sorgt. Mehr

25.09.2006, 20:16 Uhr | Wirtschaft

Koizumi-Nachfolger Shinzo Abe wird neuer Ministerpräsident in Japan

Der bisherige japanische Regierungssprecher Shinzo Abe wird neuer Vorsitzender der Regierungspartei LDP und damit auch neuer Regierungschef. Abe wurde von den Abgeordneten der Liberaldemokratischen Partei zum Nachfolger von Ministerpräsident Koizumi gewählt. Mehr

20.09.2006, 10:28 Uhr | Politik

Kaiserhaus in Japan Es ist ein Junge!

Japans Prinzessin Kiko hat einen Jungen zur Welt gebracht. Somit ist auch die männliche Thronfolge gesichert. Die Geburt ist das Ereignis in den japanischen Medien: Extrablätter erschienen und Sondersendungen wurden ausgestrahlt. Dabei wurde viel über das Erbfolgegesetz diskutiert. Mehr Von Anne Schneppen

06.09.2006, 20:28 Uhr | Gesellschaft

UN-Sicherheitsrat Votum über Nordkorea-Resolution verschoben

Im Streit um Koreas Atomprogramm dringt Washington weiter auf die Rückkehr zu den Sechs-Länder-Gesprächen. Der UN-Sicherheitsrat hat seine Abstimmung über eine Resolution zu den jüngsten nordkoreanischen Raketentests verschoben. Mehr

10.07.2006, 20:49 Uhr | Politik

Japan Rückenwind für Reformer Koizumi

Bei der vorgezogenen Parlamentswahl in Japan hat Ministerpräsident Koizumi einen haushohen Sieg errungen. Das Ergebnis wird als breites Mandat für weitere marktorientierte Reformen in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt interpretiert. Mehr

12.09.2005, 14:50 Uhr | Politik

Japan vor der Wahl "Das wird jetzt durchgezogen"

Mit einer Kampfansage an die alte Garde dringt Japans Ministerpräsident Koizumi auf ein neues Mandat für Reformen. Die Umfragen stehen gut, doch sollte er am Sonntag bei der vorgezogenen Parlamentswahl Sitze verlieren, könnte er abtreten müssen. Mehr Von Stephan Finsterbusch, Tokio

08.09.2005, 18:36 Uhr | Wirtschaft

Japan Politik als Familienbetrieb

Beruhigend, wenn neue Namen alte sind: Japan hat ein neues Parlament gewählt. Oft wird die Macht an Söhne und Töchter weitergereicht. Auch Koizumi, der heute nach Prognosen seine absolute Mehrheit verloren hat, änderte daran nichts. Mehr Von Anne Schneppen

09.11.2003, 13:13 Uhr | Politik
  12 13 14
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z