Sebastián Piñera: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neues Staatenbündnis Prosur Der Wind in Südamerika hat sich gedreht

Südamerika hat ein neues Staatenbündnis. Vertreter zahlreicher Staaten gründen heute in Chile Prosur. Die Neugründung ist Zeichen einer großen Wende in der Politik Südamerikas. Mehr

22.03.2019, 16:21 Uhr | Wirtschaft

Alle Artikel zu: Sebastián Piñera

1 2
   
Sortieren nach

Neuer Rechtsruck in Südamerika Piñera gewinnt Präsidentschaftswahl in Chile

Der Milliardär kehrt ins höchste Staatsamt zurück. Was wird nun aus den Reformen seiner Vorgängerin? Mehr

18.12.2017, 08:18 Uhr | Politik

Präsidentschaftswahl in Chile Ex-Staatschef Piñera liegt in Führung

Der 67-jährige Milliardär muss aber im Dezember für das Rechtsbündnis Chile Vamos in einer Stichwahl gegen den Kandidaten des regierenden Mitte-Links-Bündnisses antreten. Mehr

20.11.2017, 04:36 Uhr | Politik

Krise in Chile Im Dauerregen der Probleme

Beim Gauck-Besuch in Chile wurde der Bundespräsident noch von einer strahlenden Präsidentin empfangen. Wenige Wochen später steht Bachelet das Wasser bis zum Hals. Mehr Von Matthias Rüb, Santiago de Chile

18.08.2016, 08:06 Uhr | Politik

Präsidentschaftswahl in Chile Befreundet und entfremdet

In Chile treten an diesem Sonntag zwei Töchter von Generälen zur Wahl an. Das Schicksal der Väter von Michelle Bachelet und Evelyn Matthei ist eng mit der Pinochet-Diktatur verknüpft. Der eine war Opfer, der andere auf der Seite der Täter. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

16.11.2013, 20:22 Uhr | Politik

Chile Früherer Chef der Geheimpolizei begeht Selbstmord

Pinochets einstiger Geheimpolizeichef Mena hat sich bei einem Haftfreigang das Leben genommen. Der 87-Jährige sollte bald mit neun anderen Diktatur-Schergen in ein anderes Gefängnis verlegt werden. Mehr

28.09.2013, 22:04 Uhr | Politik

Europa-Lateinamerikagipfel Neue Wortführer, alte Probleme

Beim Gipfeltreffen zwischen EU und Celac in Santiago de Chile stieß Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Werben für Freihandel mal auf offene, mal auf taube Ohren. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

27.01.2013, 16:28 Uhr | Politik

Europa-Lateinamerikagipfel Investieren Sie in Europa

Kanzlerin Merkel hat im Rahmen des Europa-Lateinamerikagipfels in Chile zwei Kooperationsabkommen über Zusammenarbeit in Bergbau und Rohstoffverarbeitung geschlossen. Sie mahnte vor Protektionismus und rief die Lateinamerikanischen Staaten auf, in Europa zu investieren. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

26.01.2013, 21:49 Uhr | Politik

Chile Die Universität als Immobilie

Die Studentenproteste in Chile sind seltener geworden. Doch der Konflikt ist noch nicht gelöst: die Demonstranten vertreten jetzt bloß konkretere Interessen. Sie wenden sich etwa gegen das Gewinnstreben im Bildungswesen. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

20.07.2012, 13:12 Uhr | Politik

Chile Aus Liebe zum Diktator

In einem Theater in der chilenischen Hauptstadt Santiago ließ ein harter Kern von Verehrern den früheren Diktator Augusto Pinochet hochleben. Auf den Straßen lieferten sich Demonstranten und Polizisten Gefechte. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago

11.06.2012, 17:20 Uhr | Politik

Waldbrand in Chile Flammen an den Türmen des Himmels

Durch fahrlässige Brandstiftung eines Touristen sind im Nationalpark Torres del Paine mehr als 12.500 Hektar Land zerstört worden. Die Regeneration der Natur wird Jahrzehnte andauern. Mehr

02.01.2012, 10:10 Uhr | Gesellschaft

Studentenproteste Bildungsminister in Chile zurückgetreten

Nach monatelangen Studentenprotesten ist der chilenische Bildungsminister Felipe Bulnes zurückgetreten. Er habe „aus persönlichen Gründen“ seinen Rückttritt eingereicht, sagte ein Sprecher. Mehr

30.12.2011, 10:40 Uhr | Politik

Prinzessin Letizia Eine Sache der Nerven

Bilder der spanischen Prinzessin Letizia, die sie mit sehr dünnen Armen zeigen, haben Magersuchtsgerüchte wieder aufkommen lassen. Mehr Von Leo Wieland

27.11.2011, 18:20 Uhr | Gesellschaft

Chile Schlaflos, verschuldet und ohne Arbeit

Nicht alle der vor einem Jahr verschütteten 33 Bergleute haben nach ihrer wundersamen Rettung aus der Mine wieder Tritt gefasst. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

11.10.2011, 19:20 Uhr | Gesellschaft

Im Gespräch: Chiles Präsident Sebastián Piñera „Niemals war Chile so stark wie heute“

Chile hat ein Jahr der Schicksalsschläge hinter sich: Im Februar das große Erdbeben, dann das Unglück der Bergleute und deren wundersame Rettung. Im Gespräch mit der F.A.Z. sagt Präsident Piñera, er sehe sein Land geeint und gestärkt aus den Ereignissen hervorgehen. Mehr

26.10.2010, 12:11 Uhr | Politik

Keine Komplikationen Kumpel in Chile kommen heim

Die meisten der geretteten Kumpel in Chile dürfen wieder nach Hause. Ihr Gesundheitszustands ist besser als erwartet. Gute Nerven brauchen sie. Der Wettlauf um Exklusiv-Geschichten hat längst begonnen. Offenbar wollen die Bergleute gemeinsame Kasse machen. Mehr

15.10.2010, 16:48 Uhr | Gesellschaft

Alle Grubenarbeiter gerettet Willkommen zurück im Leben

Da sind sie wieder: Nach der Rettung der 33 Bergleute, die 69 Tage im chilenischen San-José-Bergwerk in über 600 Metern Tiefe verschüttet waren, ist gegen 5.30 Uhr unserer Zeit auch der letzte Erstretter an die Erdoberfläche zurückgekehrt. Chile feiert. Mehr

14.10.2010, 12:53 Uhr | Gesellschaft

Bergung der Grubenarbeiter Mit Phönix aus der Unterwelt

Jeder der 33 verschütteten Bergleute in Chile hatte als letzter in die Bergungskapsel steigen wollen. Aber dann geht gleich beim ersten Mal alles gut - als Florencio Ávalos nach knapp 16 Minuten Fahrt dem Käfig entsteigt, atmen alle erleichtert auf. Nun beginnen mehrtägige Feiern. Mehr Von Josef Oehrlein, Copiapó

14.10.2010, 02:11 Uhr | Gesellschaft

Rettung läuft nach Plan Der chilenische Traum geht in Erfüllung

Freudenszenen in Chile: Die ersten verschütteten Bergleute in Chile haben nach siebzig Tagen Gefangenschaft unter Tage gesund und munter die Erdoberfläche erreicht. Für die Bergung der restlichen Kumpel sind zwei Tage veranschlagt. Mehr

13.10.2010, 16:53 Uhr | Gesellschaft

Countdown in Chile Mutter Erde soll 33 Kinder gebären

Schon in wenigen Stunden könnte der erste der 33 verschütteten Bergleute wieder auf der Erdoberfläche sein. Es ist die ungewöhnlichste Grubenrettung aller Zeiten. An der chilenischen Mine San José stehen 2000 Berichterstatter bereit. Mehr Von Josef Oehrlein, Santiago de Chile

12.10.2010, 13:34 Uhr | Gesellschaft

Aufruhr in Ecuador Der Präsident glaubt an eine Verschwörung

Ecuadors Präsident Correa wirkte wie ein Garant für Stabilität in der Region. Doch die Revolte der Polizei, die ihn nun in Bedrängnis brachte, hat er sich selbst zuzuschreiben. Correa sieht ein klares Beispiel für eine Verschwörung. Mehr Von Josef Oehrlein

01.10.2010, 21:29 Uhr | Politik

Chile Kumpel könnten im Oktober geborgen werden

Deutlich früher als bisher gedacht könnten die 33 verschütteten Bergleute in Chile geborgen werden. Vielleicht kommen sie schon in der zweiten Oktoberwoche frei. Sie erhalten jetzt schon mal Interviewtraining. Wir nähern uns ihnen interaktiv. Mehr

22.09.2010, 14:47 Uhr | Gesellschaft

Verschüttete Bergleute Harmonieversuch auf engstem Raum

Die 33 Bergleute, die in Chile eingeschlossen sind, brauchen jetzt feste Regeln - und viel Einfühlungsvermögen. Die für ihre Rettung notwendige Bohrung eines Schachts wird sich voraussichtlich bis Weihnachten hinziehen. Mehr Von Peter-Philipp Schmitt

26.08.2010, 21:09 Uhr | Gesellschaft

Verschüttete Bergleute in Chile Unter Tage bis in den Advent

Die verschütteten Bergleute in Chile werden über einen Schlauch mit Nahrungsmitteln versorgt. Ein Fitnessprogramm soll Muskelschwund vorbeugen. Denn sie müssen vermutlich noch bis Weihnachten vor Ort ausharren. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

26.08.2010, 12:35 Uhr | Gesellschaft

Chile Nabelschnüre für die Wie-Neugeborenen

Chile jubelte, als am Sonntag herauskam, dass die verschütteten Bergleute wohlauf sind. Doch die Familien müssen weiter bangen: Wenn alles nach Plan geht, sind die 33 Kumpel bis Weihnachten daheim - viel früher nicht. Immerhin kann man sie jetzt mit Essen und Medizin versorgen. Mehr Von Josef Oehrlein, Buenos Aires

24.08.2010, 19:07 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z