Schuldenbremse: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Debatte um Schuldenbremse Die Pflicht zur schwarzen Null

Die Politik kann nicht einfach neue Schulden machen. Die Haushalte von Bund und Ländern sind grundsätzlich ohne Einnahmen aus Krediten auszugleichen, heißt es im Grundgesetz. Ausnahmen lässt die Verfassung zu – aber die müssen auch solche bleiben. Mehr

11.09.2019, 15:03 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Schuldenbremse

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Grünen-Chef Habeck fordert Abschied von der Schwarzen Null

Die Grünen wollen den ausgeglichenen Haushalt aufgeben und statt dessen mehr investieren. Zugleich drängt ihr Vorsitzender Habeck darauf, den chinesischen Ausrüster Huawei vom deutschen 5-G-Handynetz auszuschließen. Mehr

08.09.2019, 11:52 Uhr | Wirtschaft

Für Investitionsfonds Grüne wollen Schuldenbremse lockern

Der Staat solle mehr investieren, sagen die Grünen. Dafür wollen sie einen milliardenschweren Fonds des Bundes einrichten. Mehr Von Manfred Schäfers, Berlin

05.09.2019, 15:58 Uhr | Wirtschaft

Hanks Welt Von Schulden und anderem Schweinkram

„Haut das Geld raus!“ heißt die Devise der großen Koalition. Warum Politiker beim Geldausgeben plötzlich keine Grenze mehr kennen. Mehr Von Rainer Hank

26.08.2019, 17:13 Uhr | Wirtschaft

Ökonom Hüther im Gespräch „Wir brauchen einen 450 Milliarden Euro großen Deutschlandfonds“

Klimaschutz, Wohnen, schnelles Internet: Der Staat soll in die Infrastruktur investieren, sagt der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Michael Hüther. Warum er das gerade jetzt richtig findet, erklärt er im F.A.Z.-Gespräch. Mehr Von Alexander Armbruster

14.08.2019, 07:25 Uhr | Wirtschaft

F.A.S. Exklusiv Länder haben manipulierte Schuldenbremsen

Deutschland soll mehr Schulden machen, fordern Politiker von SPD und Linkspartei. Die Schuldenbremsen der Länder machen da einiges möglich. Mehr Von Patrick Bernau

11.08.2019, 10:06 Uhr | Wirtschaft

IW-Chef Hüther „Die Schuldenbremse ist nicht flexibel genug“

Nach mehreren SPD-Politikern fordert nun auch der Chef des Instituts der Deutschen Wirtschaft ein Abrücken von der schwarzen Null. Er wirbt für eine „Flexibilisierung“ der Schuldenbremse, um Großinvestitionen in drei wichtigen Bereichen zu ermöglichen. Mehr

09.08.2019, 07:10 Uhr | Wirtschaft

Debatte zwischen Ökonomen „Ich würde die Schuldenbremse ändern“ – „Bloß nicht!“

In Deutschland ist ein Streit über den Sinn der Schuldenbremse entbrannt. Die Ökonomen Lars Feld und Tom Krebs debattieren über mögliche Reformen – und die Frage, ob Politiker ohne Regeln über die Stränge schlagen würden. Mehr Von Johannes Pennekamp

17.04.2019, 06:52 Uhr | Wirtschaft

Öffentliche Finanzen Erfolgsmodell Schuldenbremse

Vor acht Jahren wurde die Schuldenbremse in der hessischen Verfassung verankert. Kritiker sahen in ihr vor allem eine Investitions- und Steuersenkungsbremse. Wie hat sie sich bewährt? Ein Gastbeitrag. Mehr Von Thomas Schäfer und Lars Feld

27.03.2019, 19:00 Uhr | Wirtschaft

Ifo-Chef Fuest Die Schuldenbremse muss bleiben

Ökonomen und Politiker streiten nun auch in Deutschland darüber, ob die Schuldenbremse in Europa aufgehoben werden sollte. Ifo-Chef Clemens Fuest hält mit einer neuen Analyse dagegen. Mehr Von Heike Göbel

26.03.2019, 13:31 Uhr | Wirtschaft

Ausgeglichener Haushalt Braucht auch die Rentenkasse eine Schuldenbremse?

Die Koalition bemüht sich um einen ausgeglichenen Haushalt – zu Lasten der Sozialkassen. Die FDP fordert dagegen eine „Schuldenbremse 2.0“, mit der die Regierung den Haushalt nicht mehr über die Sozialversicherung in Schieflage bringen kann. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

05.03.2019, 21:46 Uhr | Wirtschaft

Schuldenbremse ab 2020 Nur zwei Bundesländer machen noch Schulden

Ein Jahr noch, dann dürfen die Bundesländer keine Schulden mehr machen. Bremen und Schleswig-Holstein sind die Sorgenkinder. Bremen ist hoffnungsvoll. Schleswig-Holstein braucht noch Zeit – und bleibt doch entspannt. Mehr

27.12.2018, 14:27 Uhr | Wirtschaft

Standpunkt Rentenpopulismus ist keine Antwort auf Rechtspopulismus

Die Rentenpolitik der Großen Koalition schürt Ängste, anstatt sie zu bekämpfen, und umgeht die Schuldenbremse, meint Johannes Vogel, der arbeitsmarkt- und rentenpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion. Mehr Von Johannes Vogel

12.10.2018, 19:28 Uhr | Wirtschaft

Linke OB-Kandidatin Wissler „Wir wollen ja die Gesellschaft verändern“

Für die Linke-Fraktionsvorsitzende Janine Wissler steht eine Regierungsbeteiligung in Hessen nicht an erster Stelle. Trotzdem hat sie große Ziele. Wie will sie das erreichen? Mehr Von Ralf Euler

08.02.2018, 19:17 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. exklusiv Steuerzahlerbund sieht Schuldenbremse in Gefahr

Der Steuerzahlerbund hat Schäubles Etat durchforstet. Das Ergebnis: Aus dem Haushalt des Bundes fließt viel Geld für fragwürdige Zwecke - zum Beispiel in ein Kräuterkompetenzzentrum. Mehr Von Heike Göbel und Manfred Schäfers, Berlin

21.03.2017, 09:44 Uhr | Wirtschaft

Bertelsmann-Studie Mehr Investitionen trotz Schuldenbremse möglich

Wissenschaftler fordern in einer neuen Studie mehr öffentliche Investitionen in Deutschland. Diese würden das Wachstum ankurbeln – und hätten langfristig noch mehr positive Auswirkungen. Mehr

06.02.2017, 07:39 Uhr | Wirtschaft

Kommentar Antizyklisch investieren

CDU und Grüne in Hessen bemühen sich, klug zu investieren und gleichzeitig die Landesfinanzen zu konsolidieren - eine Gratwanderung, bei der jeder Schritt genau überlegt sein will. Mehr Von Ralf Euler

14.07.2016, 11:53 Uhr | Rhein-Main

Hessens Finanzen Schwarz-Grün hält an Schuldenbremse fest

Trotz Flüchtlingskrise und Wohnungsmangel hat Hessens Finanzminister die schwarze Null im Blick. Die Opposition aber fordert Mehrausgaben. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

30.03.2016, 06:07 Uhr | Rhein-Main

Ifo-Studie Linke sparen genauso gut wie Konservative

Überraschendes Ergebnis: Linke und rechte Landesregierungen bauen auf ähnliche Weise ihre Haushaltsdefizite ab - und das, obwohl besonders Linke über die Schuldenbremse schimpfen. Mehr Von Philip Plickert

31.01.2016, 21:38 Uhr | Wirtschaft

Verwendung von Mehreinnahmen FDP: Mit Steuermitteln die Schuldenbremse sichern

Angesichts der kräftig sprudelnden Steuerquellen denkt die FDP vor allem an die Schuldenbremse. Außerdem denkt sie darüber nach, wie Kommunen mögliche Fusionen schmackhaft zu machen seien. Mehr

17.11.2015, 13:06 Uhr | Rhein-Main

Debatte Für sozialverträgliche Studiengebühren

Sogar aus Amerika kommen mittlerweile gerne Studenten nach Deutschland - weil das Studium hier kostenlos ist. Doch an deutschen Hochschulen fehlt das Geld. Deshalb gehört das Thema Studiengebühren wieder auf den Tisch, finden unsere Gastautoren. Mehr Von Katja M. Fels, Christoph M. Schmidt und Mathias G. Sinning

05.06.2015, 19:36 Uhr | Wirtschaft

Schuldenbremse für Kommunen Sparen geht nur von der Spitze her

Seit Jahren fordert der Landesrechnungshof mehr Sparsamkeit. Der Wetterauer Landrat Arnold ist mit gutem Beispiel vorangegangen. Ein Gespräch über Prioritäten und viel Klein-klein. Mehr

28.12.2014, 21:49 Uhr | Rhein-Main

Kommentar Beamte nicht ausnehmen

Rund 1500 hessische Polizisten haben in Wiesbaden gegen die Sparpolitik der Landesregierung protestiert. Doch die Nullrunde auch bei den Beamten ist nicht nur unvermeidlich, sondern notwendig. Mehr Von Ralf Euler

16.12.2014, 22:00 Uhr | Rhein-Main

Wald in Hessen Land fordert Anteil an privater Holzernte

Hessen hat viel Wald, und es hat viele private Waldbesitzer. Die meisten lassen die staatlichen Revierförster für sich arbeiten. Doch der Sparkurs des Landes macht vor dem Wald nicht halt. Mehr

04.12.2014, 16:10 Uhr | Rhein-Main

Mayers Weltwirtschaft Die Null muss stehen

Alle Welt kritisiert die deutsche Schuldenbremse. Deutschland soll mehr Geld ausgeben. Aber die Bremse ist richtig. Mehr Von Thomas Mayer

18.10.2014, 16:27 Uhr | Wirtschaft

Steuerpolitik Die Bundesbank nimmt die Länder in die Pflicht

Wer großzügig Geld ausgibt, soll seine Bürger auch mit höheren Steuern belasten. Die Bundesbank schlägt daher vor, den Ländern mehr Freiheit - und mehr Eigenverantwortlichkeit - zu geben. Mehr Von Johannes Pennekamp

22.09.2014, 19:39 Uhr | Wirtschaft

James Buchanan Politiker sind Egoisten

James Buchanan wusste: Politiker verfolgen knallhart eigene Interessen. Das ist erst mal nicht schlimm. Es muss nur Einschränkungen geben. Mehr Von Lars Feld

13.09.2014, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Hessens Finanzminister kritisiert Schäuble Schuldenbremse nicht lockern

Heftiger Gegenwind aus Hessen: Mit einer Lockerung der Schuldenbremse mache sich die Politik unglaubwürdig, sagt Finanzminister Thomas Schäfer. Mehr Von Tobias Rösmann, Wiesbaden

12.09.2014, 20:45 Uhr | Rhein-Main

Haushaltspolitik Schäuble will Schuldenbremse für Länder lockern

Der Finanzminister will den Ländern erlauben, weiter Kredite aufzunehmen - indem der Bund teilweise darauf verzichtet. Im Gegenzug verlangt er mehr Durchgriffsrechte gegen Schuldenregelbrecher. Mehr

12.09.2014, 06:20 Uhr | Wirtschaft

Im Gespräch: Malu Dreyer (SPD), Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz „Nicht nur in Kategorien der Schuldenbremse denken“

Mit dem Nürburgring hat Kurt Beck seiner Nachfolgerin ein schwere Hypothek hinterlassen. Malu Dreyer über die geänderten Anforderungen an die Politik und die Notwendigkeit von Investitionen in die Infrastruktur. Mehr

03.09.2014, 21:13 Uhr | Politik

Schuldenbremse Dreyer: Deutschland darf sich nicht ausruhen

Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer (SPD), hält eine Politik, wie sie noch unter ihrem Vorgänger Kurt Beck betrieben wurde, für nicht mehr zeitgemäß. Politik muss sich nach ihren Worten im Zeichen der Schuldenbremse neu erfinden - Deutschland in gewisser Weise auch. Mehr Von Timo Frasch und Jasper von Altenbockum

02.09.2014, 18:59 Uhr | Aktuell

Es geht um unser Geld Teure private Projekt-Finanzierer

Der Staat schnallt den Gürtel enger, die Schuldenbremse erzwingt Sparsamkeit. Deswegen plant zum Beispiel der Bund Straßen mit privaten Partnern. Die dürften am Ende häufig teurer werden. Mehr Von Ernst Eggers

01.09.2014, 09:51 Uhr | Wirtschaft

Dank Schuldenbremse Bundesländer lernen das Sparen

Zehn Länder sind auf dem Weg zu ausgeglichenen Haushalten. Das hat aber eine Kehrseite: Es wird ab der Infrastruktur gespart - und damit an der Substanz des Landes. Mehr Von Kerstin Schwenn

20.08.2014, 19:18 Uhr | Wirtschaft

Schuldenbremse in Hessen Kampf um die letzte Milliarde

Jahr für Jahr nimmt Hessen etwa 1,3 Milliarden Euro Schulden auf. Bei der Frage, wo sparen für die Haushaltssanierung, wird eher kollektiv gezaudert. Und die FDP überraschte Freund und Feind mit einer Kehrtwende. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

12.06.2014, 13:03 Uhr | Rhein-Main

Bundesländer mit Überschuss Der Osten hat die besseren Haushälter

Die armen Verwandten sind mit der Sanierung ihrer Haushalte weiter gekommen als der reiche Westen. Eine Suche nach Antworten zeigt auch: Viele Politiker des Ostens haben die Pleite der DDR miterlebt. Mehr Von Manfred Schäfers

30.04.2014, 07:50 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z