Satire: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

China sperrt „South Park“ Eine Persiflage auf alle, die sich anbiedern

China sperrt wegen Kritik am Einfluss der Zensur alle „South Park“-Folgen. Die Macher verspotten China und die Anbiederung in Hollywood und setzen sich für Meinungsfreiheit und Demokratie ein. Mehr

10.10.2019, 08:41 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Satire

1 2 3 ... 9  
   
Sortieren nach

40 Jahre „Titanic“ Diese Satire ist unaufhaltsam

Vierzig Jahre komische Mangelverwaltung, und damit immerhin schon so alt geworden wie die DDR: Das Magazin „Titanic“ feiert sich zum Jubiläum frech selbst. Mehr Von Edo Reents

04.10.2019, 17:16 Uhr | Feuilleton

40 Jahre „Titanic“ Vom Buntstiftlecker bis zur Zonen-Gaby

Vor 40 Jahren erblickte das Frankfurter Satiremagazin „Titanic“ das Licht der Welt. Mit den Waffen des Wortwitzes kommentierte das Blatt so manches ernste Weltereignis. Mehr Von Christian Riethmüller

02.10.2019, 14:05 Uhr | Rhein-Main

Satire zum Brexit Ähnlichkeiten mit echten Kakerlaken sind rein zufällig

Wer sein Land und sein Volk liebe, müsse die bestehende Ordnung auf den Kopf stellen, lautet die Devise in Ian McEwans neuer Erzählung. Das Ergebnis ist eine fast zu realistische Satire. Mehr Von Gina Thomas

27.09.2019, 13:56 Uhr | Feuilleton

Fundamental-Feminismus Das ist kein Witz

Weil sie auch Frauen mit Kopftuch und Burka zeichnet, wurde die Karikaturistin Franziska Becker als vermeintlich rassistisch verunglimpft. Der „Charlie-Hebdo“-Chefredakteur Laurent Sourisseau weiß, was dahinter steckt. Mehr Von Michael Hanfeld

11.07.2019, 15:45 Uhr | Feuilleton

Satire „In bester Verfassung“ Schlapphutschafe, die Wolfspelze tragen

Das Experiment ist halbwegs geglückt: Die Satire „In bester Verfassung“ läuft in kleinen Episoden im Netz und in Gänze im ZDF-Fernsehen. Sie zeigt Heimatschutz einmal aus ganz anderer Perspektive. Mehr Von Claudia Reinhard

17.06.2019, 22:58 Uhr | Feuilleton

Netflix-Comedy über Anne Frank Geschmacklose Satire oder Lektion in Geschichte?

Der amerikanische Comedian Jeff Ross hat für Netflix einen „Historical Roast“ über Anne Frank produziert, die 1945 im KZ Bergen-Belsen starb. Die Anne-Frank-Stiftung findet das nicht witzig. Ross sagt, er wolle Geschichte vermitteln. Mehr

29.05.2019, 16:29 Uhr | Feuilleton

Böhmermann verklagt Kanzlerin Das ist keine Satire

ZDF-Moderator Jan Böhmermann verklagt die Bundeskanzlerin: Sie habe ihre Äußerung, sein Erdogan-Gedicht „Schmähkritik“ sei „bewusst verletzend“ gewesen, zu unterlassen. Das wird ein aufschlussreicher Prozess. Mehr Von Michael Hanfeld

02.04.2019, 22:25 Uhr | Feuilleton

Schriftsteller Bernd Eilert „Das ist inquisitorisch“

Bekannt wurde er vor allem durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem Komiker Otto Waalkes – Bernd Eilert von der Neuen Frankfurter Schule im Gespräch über Satire, Politik und Reinheitswahn. Mehr Von Reinhard Müller

08.03.2019, 17:19 Uhr | Politik

Urban Priol Mit Satire das Leiden halbieren und das Lachen verdoppeln

Wie kriegen Sie derart gute Dialekteinschläge hin, Herr Priol? Der fränkische Kabarettist über Politainment und Witz-Tabus vor Schülern in Porto. Mehr Von Tomás Franco, Deutsche Schule zu Porto

04.03.2019, 15:48 Uhr | Gesellschaft

Grenzen der Satire Darf man über Religion spotten?

Was darf Satire? Das entscheiden immer häufiger Gerichte und das Ergebnis ist oft nicht mit dem individuellen Empfinden von Anstand vereinbar. Das gilt vor allem bei Spott gegen Religionen. Mehr Von Tobias Rösmann

28.02.2019, 14:15 Uhr | Rhein-Main

Harald Schmidt Ich bin die Chiquita-Banane

In dieser Woche läuft die Zeitungshaussatire „Labaule & Erben“ im SWR an. Die Idee dazu stammt von Harald Schmidt. Ein Gespräch über Niedergänge aller Art, Comedy und seine Verbundenheit mit dem Feuilleton. Mehr Von Oliver Jungen

09.01.2019, 07:52 Uhr | Feuilleton

Attentat auf „Charlie Hebdo“ Das Licht erlischt nicht

Zum vierten Jahrestag des Attentats erinnert die Satirezeitung „Charlie Hebdo“ an die Opfer, die bei dem Anschlag starben. Chefredakteur Riss meint, der „islamistische Totalitarismus“ erstarke weiter. Mehr Von Jürg Altwegg und Michael Hanfeld

08.01.2019, 06:40 Uhr | Feuilleton

Comedy-Show von Hasan Minhaj Netflix nimmt nach Druck aus Riad Satire aus dem Programm

Der amerikanische Komiker Hasan Minhaj hat in einer Folge seiner Show über den saudischen Kronprinzen gelästert – wegen der Ermordung des Journalisten Jamal Khashoggi. Das Königshaus reagierte und setzte den Streamingdienst unter Druck. Mehr

02.01.2019, 09:18 Uhr | Feuilleton

Schlusslicht Satire auf Rädern

Sie glauben ja nicht, was Sie alles verpassen, weil wir es Ihnen vorenthalten. Zum Beispiel die Veranstaltung „Zweites Future Energies Science Match mit anschließender FuckUp Night“. Mehr Von Walter Wille

16.12.2018, 08:00 Uhr | Technik-Motor

Politiker setzt Satire-Post ab Boris Palmer kann auch Facebook

Mit einer selbst verfassten Eilmeldung sorgt Grünen-Politiker Boris Palmer für Irritation. Doch statt zu entwirren, verwirrt er lieber weiter. Mehr

15.10.2018, 18:23 Uhr | Gesellschaft

Wechsel beim Satiremagazin Moritz Hürtgen wird Chefredakteur der „Titanic“

Ab kommendem Jahr soll Moritz Hürtgen der Chefredakteur des Frankfurter Satiremagazins werden. Mit seinen Aktionen hat er bereits öfter für Aufsehen gesorgt. Mehr

01.10.2018, 18:08 Uhr | Rhein-Main

Oliver Welke im Interview Satiriker müssen aufpassen

Kann man über Chemnitz Witze machen? Kommt man der AfD mit Komik bei? Nicht nur, aber auch, sagt Oliver Welke und legt offen, wie die „heute show“ arbeitet. Mehr Von Oliver Georgi und Timo Steppat

07.09.2018, 06:47 Uhr | Feuilleton

ZDF und Pegida Was wie Satire klingt, ist bittere Realität

Der Pegida-Demonstrant, der ein Fernsehteam angepöbelt hat, arbeitet für das Landeskriminalamt. Die sächsische Regierung gerät in Erklärungsnot. Auch Justizministerin Barley verlangt nach Aufklärung. Mehr Von Stefan Locke

23.08.2018, 19:44 Uhr | Politik

Pit Knorr im Interview Der Weiberrat war mir näher als der SDS

So verlief sein Jahr der Rebellion: Was Pit Knorr, bekannt als Satiriker, „Titanic“-Gründer und Textautor für Otto Waalkes, 1968 in Frankfurt und anderswo erlebt hat, erzählt er im F.A.Z.-Gespräch. Mehr Von Andreas Platthaus

03.04.2018, 06:55 Uhr | Feuilleton

AfD und Humor „Extremisten sind traurige Menschen“

Ein bisschen Spaß muss sein – auch in der Politik. Manche Politiker versuchen im Bundestag, mit Humor und Satire auf die AfD zu reagieren. Kann das gutgehen? Der ehemalige Rechtspopulist und Haider-Mitarbeiter Stefan Petzner vertritt im FAZ.NET-Interview eine klare Haltung. Mehr Von Martin Benninghoff

23.03.2018, 13:33 Uhr | Politik

Sperrung aufgehoben Titanic darf wieder twittern

Twitter gibt nach – und den „Titanic“-Twitteraccount wieder frei. Das Satiremagazin dankt für die Dauer des Verfahrens und will nach Beatrix von Storch einer weiteren unterdrückten Stimme Deutschlands ein Forum geben. Mehr Von Andrea Diener

05.01.2018, 13:02 Uhr | Feuilleton

„Titanic“ bleibt gesperrt Tweets der Wahrheit

Der Twitter-Account des Magazins „Titanic“ ist immer noch abgeklemmt. Justizminister Maas findet das Netzwerkdurchsetzungsgesetz, das solche Sperren bedingt, immer noch gut. Er denkt dabei aber vor allem an die AfD. Mehr

04.01.2018, 18:32 Uhr | Feuilleton

Ermittlung gegen „Konkret“ Was ist denn bitte eine Satire?

Wie schnell ist so ein Volk denn verhetzt? Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen das Magazin „Konkret“ und übersieht Satirezusammenhänge. Mehr Von Andrea Diener

22.12.2017, 21:15 Uhr | Feuilleton

Zipper zappt in Darmstadt Satire im Trauzimmer

Der Journalist und Autor Hans Zippert ist neuer Turmschreiber in Darmstadt. Schon bei seiner Vorstellung zeigte er sich gewohnt scharfzüngig. Mehr Von Rainer Hein

27.11.2017, 14:00 Uhr | Rhein-Main
1 2 3 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z