Salisbury: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Interview zum G-20-Gipfel Wladimirs Welt

Wladimir Putin hat nach langer Zeit mal wieder einen Londoner Chefredakteur zu einem Gespräch in den Kreml eingeladen. Dabei hat der russische Präsident mit dem politischen System des „Westens“ abgerechnet. Mehr

28.06.2019, 17:41 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Salisbury

1 2
   
Sortieren nach

Festnahme in Salisbury Mann wollte die Magna Carta stehlen

Es ist eines der wichtigsten Rechtsdokumente der Weltgeschichte und die Grundlage vieler Verfassungen: Eines der letzten vier Exemplare wollte ein Mann in England nun stehlen. Mehr

27.10.2018, 17:56 Uhr | Gesellschaft

Ehemaliger Spion Putin bezeichnet Skripal als „Verräter“ und „Dreckskerl“

Moskau weist weiterhin jede Verantwortung für den Giftanschlag auf Skripal und seine Tochter zurück. Indes entschärft Putin die Strafe für Kritik im Internet und erhält Zustimmung für seine Rentenpläne. Mehr

03.10.2018, 15:46 Uhr | Politik

Bellingcat-Recherche Wer ist Ruslan Boschirow wirklich?

Die zwei Männer sollen unter Decknamen nach Großbritannien eingereist sein, um den Ex-Doppelagenten Skripal mit einem Nervengift zu töten. Nun hat ein Recherchenetzwerk wohl die wahre Identität eines Verdächtigen enthüllt. Chronologie einer Spurensuche. Mehr Von Julian Dorn

28.09.2018, 16:31 Uhr | Politik

Fall Skripal Russische Verdächtige mit Verbindung zu Geheimdienst

Die zwei Männer, die den Giftanschlag auf den früheren Agenten Skripal verübt haben sollen, haben sich als harmlose Touristen beschrieben. Ein investigatives Recherchenetzwerk präsentiert jetzt gegenteilige Beweise. Mehr

15.09.2018, 19:54 Uhr | Politik

Fall Skripal Boris Johnson nennt Verdächtige „Mörder“

Der frühere britische Außenminister Boris Johnson hat keinen Zweifel an der Schuld der beiden Verdächtigen im Fall Skripal. Unterdessen sollen russische Spione auch versucht haben, ein Schweizer Labor auszuspionieren. Mehr Von Oliver Kühn

14.09.2018, 12:01 Uhr | Politik

Nach Todesfall Britische Ermittler finden Quelle von Nervengift Nowitschok

Die britische Polizei hat eine kleine Flasche gefunden, durch die zwei Briten mit dem Nervengift Nowitschok in Kontakt kamen. Trotzdem gibt es für die Menschen in Amesbury und Salisbury noch keine Entwarnung. Mehr

13.07.2018, 18:30 Uhr | Politik

Vergiftung mit Nervengift Nowitschok-Opfer nicht mehr in Lebensgefahr

Der Zustand des 45 Jahre alten Charlie Rowley sei „ernst, aber stabil“, teilte das Krankenhaus in Salisbury mit. Die Polizei hat kurz mit ihm sprechen können, weiß aber noch nicht, wie er in Kontakt mit dem Gift kam. Mehr

11.07.2018, 13:51 Uhr | Politik

Großbritannien Mann nach Nowitschok-Vergiftung wieder bei Bewusstsein

Noch keine Entwarnung aber ein gutes Zeichen: Der mit dem Nervengift Nowitschok vergiftete Brite ist auf dem Weg der Besserung. Doch in der Gegend könnte es weiter gefährlich sein. Mehr

10.07.2018, 19:06 Uhr | Politik

Nach Nowitschok-Vergiftung Scotland Yard nimmt Mordermittlung auf

Eine Frau in Amesbury stirbt nach dem Kontakt mit dem Gift Nowitschok. Nur Monate zuvor wurden in der Nähe der russische Doppelagent Skripal und seine Tochter mit dem gleichen Stoff vergiftet. Hängen die Fälle zusammen? Mehr

09.07.2018, 16:06 Uhr | Politik

Zwei Menschen in Lebensgefahr Neue Nowitschok-Vergiftung gibt Rätsel auf

Der Gift-Vorfall in Amesbury wirft viele Fragen auf: Wurde das Paar gezielt als Opfer ausgewählt? Besteht eine Verbindung zum Doppelagenten Skripal? Handelt es sich um eine Kreuzkontamination? Ein Krisenstab ermittelt. Mehr

05.07.2018, 06:12 Uhr | Gesellschaft

Salisbury Britisches Paar mit Nowitschok vergiftet

Das im britischen Amesbury vergiftete Paar ist mit dem Nervengift Nowitschok in Berührung gekommen. Das Gift war auch bei dem Anschlag auf den Agenten Sergej Skripal im März zum Einsatz gekommen. Mehr

04.07.2018, 23:34 Uhr | Politik

Zwei Menschen in Lebensgefahr Britische Terrorabwehr ermittelt nach Kontakt mit „unbekannter Substanz“

Zwei Menschen kommen in der Nähe von Salisbury in Kontakt mit einer „unbekannten Substanz“. Die Polizei spricht von einem schwerwiegenden Vorfall – und nun ermitteln auch Spezialkräfte. Mehr

04.07.2018, 16:42 Uhr | Politik

Nach Skripal-Anschlag Prinz Charles und Camilla besuchen Salisbury

Nach dem Anschlag auf Sergej und Julia Skripal stand das Leben im britischen Salisbury wochenlang still, Touristen blieben fort. Prinz Charles und Camilla machten den Einwohnern am Freitag Mut. Mehr

22.06.2018, 17:55 Uhr | Gesellschaft

Anschlag in Salisbury Vergifteter ehemaliger Doppelagent Skripal aus Klinik entlassen

Sergej Skripal, ehemaliger russischer Doppelagent, ist aus dem Krankenhaus entlassen worden. Skripal und seine Tochter Julia waren Anfang März im englischen Salisbury vergiftet worden – Russland soll für den Anschlag verantwortlich sein. Mehr

18.05.2018, 11:56 Uhr | Politik

Fall Skripal OPCW kann verwendete Giftmenge doch nicht schätzen

Bei dem Attentat auf den früheren russischen Agenten Skripal seien 50 bis 100 Gramm des Nervengifts Nowitschok eingesetzt worden, hatte OPCW-Direktor Üzümcü erklärt. Jetzt hat die OPCW diese Aussage revidiert. Mehr Von Oliver Kühn

05.05.2018, 15:04 Uhr | Politik

Fall Skripal Britische Behörden haben Verdächtige identifiziert

Auf der Grundlage von Fluglisten ermitteln die britischen Behörden gegen mehrere Menschen. Diese sollen sich jedoch in Russland befinden, berichtet eine britische Zeitung. Mehr

23.04.2018, 10:35 Uhr | Politik

Nach Anschlag in Salisbury Nervengift möglicherweise noch gefährlich

An „sehr bestimmten Plätzen“ könne es noch „Hotspots“ von Nowitschok geben, sagen Fachleute. Die Dekontamination der vorgesehenen Plätze könne noch Monate dauern, heißt es. Mehr

20.04.2018, 10:01 Uhr | Politik

Konflikt um Skripal-Anschlag OPCW weist Lawrows Kritik zurück

Der russische Außenminister hat im Fall Skripal den Bericht der Organisation für das Verbot chemischer Waffen gerügt – und einen in Amerika entwickelten Kampfstoff als mögliche Waffe ins Spiel gebracht. Das wollen die Chemiewaffenkontrolleure so nicht stehen lassen. Mehr Von Reinhard Veser

19.04.2018, 12:34 Uhr | Politik

Britische Regierung Nervengift im Fall Skripal war flüssig

Die Wohnung von Sergej Skripal ist offenbar nur einer von mehreren Orten, an denen das Nervengift Nowitschok ausgebracht wurden. Das hat das britische Umweltministerium mitgeteilt. Mehr

17.04.2018, 18:00 Uhr | Politik

OPCW-Bericht zum Fall Skripal Eine Fischvergiftung war es jedenfalls nicht

Eigentlich hätte der Kreml gelassen auf den OPCW-Bericht reagieren können. Denn er enthält keine neuen Beweise für eine russische Täterschaft – und er steht nicht im Widerspruch zu einer Moskauer Version des Vorfalls. Mehr Von Reinhard Veser

13.04.2018, 18:28 Uhr | Politik

Nach Giftanschlag Julia Skripal aus der Klinik entlassen

Die Tochter des ehemaligen Doppelagenten Skripal soll nach Medienberichten auf dem Weg der Genesung sein. Ihr Vater liegt weiter im Krankenhaus. Beide wurden wohl mit einem russischen Kampfstoff vergiftet. Mehr

10.04.2018, 09:40 Uhr | Politik

Moskau in der Offensive? Schuld ist immer der andere

Bislang ist nicht erwiesen, dass Russland für den Giftanschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal in Großbritannien verantwortlich ist. London gerät immer mehr unter Zugzwang. Mehr Von Jochen Buchsteiner, London und Reinhard Veser

04.04.2018, 20:05 Uhr | Politik

Sitzung in Den Haag Wie die OPCW im Fall Skripal vermitteln soll

Im Konflikt um die Nervengift-Attacke auf den früheren Doppelagenten Skripal tagt derzeit der Exekutivrat der Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen. Die wichtigsten Antworten zur Rolle der OPCW. Mehr

04.04.2018, 11:14 Uhr | Politik

Giftanschlag in Salisbury Russland kündigt Vorschlag zur Untersuchung an

Die Ausweisung von Diplomaten vergiftet das Verhältnis zwischen Russland und dem Westen. Diese Woche dürften die Ermittlungen im Fall Skripal mehr in den Fokus rücken. Bringen Chemiewaffen-Experten Bewegung in den Streit? Mehr

02.04.2018, 15:24 Uhr | Politik
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z