Rote Flora: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gewalt am 1. Mai „Linker Hass wird verharmlost“

Der Politikwissenschaftler Klaus Schroeder über Gewaltrituale, Rechtfertigungsstrategien der linksextremen Szene und Angriffe auf AfD-Politiker. Mehr

30.04.2019, 21:35 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Rote Flora

1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Vizekanzler Olaf Scholz Ein Mann, ein Plan

Die SPD liegt abgeschlagen bei unter 20 Prozent. Doch einer sieht seine Chance und nutzt das Interregnum bei der CDU, um die eigene Position in Partei und Koalition zu festigen: Olaf Scholz. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

16.03.2019, 13:41 Uhr | Politik

Ein Jahr nach G 20 Nach dem Krawall ist vor dem Krawall

Die Krawalle beim G-20-Gipfel sollten konsequent aufgearbeitet werden. Viel ist aber nicht passiert – vor allem die Rolle der „Roten Flora“ ist weiter ungeklärt. Mehr Von Matthias Wyssuwa

06.07.2018, 12:32 Uhr | Politik

Polizeipräsident über G 20 „Man hat uns düpiert“

Die Ausschreitungen beim G-20-Gipfel sorgten für Empörung – auch, weil die Polizei über Stunden nicht eingriff. Hamburgs Polizeipräsident Ralf Martin Meyer spricht im Interview über die Aufklärung, Ohnmachtsgefühle und die Rote Flora. Mehr Von Matthias Wyssuwa

30.05.2018, 12:40 Uhr | Politik

Demos in Berlin und Hamburg Für die Polizei ist der 1. Mai ein „super Tag“

In Berlin und Hamburg fallen die befürchteten Krawalle am 1. Mai in diesem Jahr aus. Trotz vereinzelter Ausschreitungen und Festnahmen bleibt es so friedlich wie lange nicht. Mehr

02.05.2018, 06:59 Uhr | Politik

Polizeigewerkschafter Wendt „Unser Staat ist schwach“

Rainer Wendt, der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, beobachtet einen Autoritätsverlust des Staates bis hin zur Staatsverachtung. Er fordert mehr Personal für Polizei und Justiz. Mehr Von Philip Eppelsheim

18.04.2018, 09:05 Uhr | Politik

Deutschlands Untergang? Staatsversagen als Internet-Hit

Kulturpessimisten feiern im Internet große Erfolge. Denn die Angstlust vor einem drohenden Staatsversagen ist en vogue. Warum aber ist Deutschland immer noch nicht zerfallen? Mehr Von Friederike Haupt

07.02.2018, 14:49 Uhr | Politik

Razzien gegen G-20-Gegner Akribisch vorbereitet, schnell untergetaucht

Der Hamburger Rondenbarg steht im Mittelpunkt der Aufarbeitungen der Ausschreitungen beim G-20-Gipfel. Es gab erst einen Prozess gegen einen Aktivisten, der dort festgenommen wurde. Jetzt versucht die Polizei an den Kern der autonomen Szene heranzukommen. Mehr Von Reiner Burger, Rüdiger Soldt und Matthias Wyssuwa

06.12.2017, 09:17 Uhr | Politik

Website „linksunten.indymedia“ Einig im Kampf gegen das „Schweinesystem“

Erlebnisberichte von Ausschreitungen, Aufrufe und Absprachen zur Gewalt, aber auch Aufklärungsarbeit über rechte Bewegungen: Was auf der gerade verbotenen Autonomen-Plattform „indymedia.linksunten“ zu finden war. Mehr Von Rainer Meyer

25.08.2017, 15:20 Uhr | Feuilleton

Kommentar Schwamm drüber

Während des G-20-Gipfels erlebte Hamburg die schwersten Unruhen seit der Nachkriegszeit. Nun beginnt die Aufarbeitung, doch auf viele Fragen wird es keine Antworten geben. Mehr Von Frank Pergande

10.08.2017, 11:48 Uhr | Politik

Polizei beim G-20-Gipfel Zu früh für Heldenehrung

Es mehren sich die Hinweise auf Fehler der Polizei beim G-20-Gipfel. Aber Olaf Scholz will davon nichts wissen. Damit schadet Hamburgs Bürgermeister dem Ansehen der Einsatzkräfte. Ein Kommentar. Mehr Von Peter Carstens

22.07.2017, 22:57 Uhr | Politik

TV-Kritik: Dunja Hayali Ist die Linkspartei „integraler Bestandteil“ des schwarzen Blocks?

Dunja Hayali diskutiert mit ihren Gästen über linke Gewalt. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow wird in der Sendung mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Mehr Von Frank Lübberding

20.07.2017, 07:33 Uhr | Feuilleton

Debatte um „Rote Flora“ Kubicki wirft Hamburger Senat Versäumnisse vor

Nach den G-20-Krawallen fordern immer mehr Politiker die Schließung der „Roten Flora“, einem Zentrum der Autonomen in Hamburg. FDP-Vize Kubicki macht der Stadt wegen des laschen Umgangs mit Linksextremen schwere Vorwürfe. Mehr

16.07.2017, 13:57 Uhr | Politik

Schulz im Schanzenviertel „Martin, hau ab!“

Knapp eine Woche nach den Ausschreitungen beim G-20-Gipfel, besucht der SPD-Spitzenkandidat die Hansestadt. Doch Martin Schulz wird nicht überall freundlich empfangen. Mehr

13.07.2017, 22:28 Uhr | Politik

Linke Szene Rote Hölle, selbstorganisiert

Eine Prise Anarchismus, ein wenig Kommunismus, dazu Antifaschismus, Feminismus, Hedonismus, und immer den „Arschlöchern“ und „Schweinen“ in die „Fresse“: Wie die Hamburger Autonomen im Schanzenviertel die Welt sehen. Mehr Von Frank Pergande, Hamburg

13.07.2017, 12:41 Uhr | G-20-Gipfel

TV-Kritik „Maischberger“ Ohne Wolfgang Bosbach

Eklat bei Sandra Maischberger: Es geht um die Gewalt beim G-20-Gipfel, als der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach aus Empörung die Sendung verlässt. Das war falsch. Denn so verpasste er den politischen Bankrott der radikalen Linken. Mehr Von Frank Lübberding

13.07.2017, 09:15 Uhr | Feuilleton

G-20-Proteste Linksradikal? Linksextrem? Linksautonom?

Seit den G-20-Protesten ist die extreme politische Linke wieder im Fokus. Dabei werden die Begriffe linksautonom, linksextrem und linksradikal häufig synonym verwendet. Im Interview erklärt der Politikwissenschaftler Thomas Noetzel, wo die Unterschiede liegen. Mehr Von Yves Bellinghausen

13.07.2017, 07:36 Uhr | Politik

Nach dem G-20-Gipfel Hamburger Nachspiele

Eigentlich waren sie regulär akkreditiert, doch dann wurden 32 Journalisten vom G-20-Gipfel ausgeschlossen. Nun fordert Justizminister Maas Aufklärung. Derweil ist ein heftiger Koalitionskrach um Hamburgs Bürgermeister Scholz entbrannt. Mehr

13.07.2017, 06:25 Uhr | G-20-Gipfel

Erklärung von Olaf Scholz Sack und Asche

Hamburgs Erster Bürgermeister zeigt sich abermals entsetzt über die Krawalle in Hamburg. Er steht unter Druck – reagiert aber ganz wie ein Polit-Profi. Ist ihm mit seiner Regierungserklärung der Befreiungsschlag gelungen? Mehr Von Frank Pergande, Hamburg

12.07.2017, 23:06 Uhr | Politik

Debatte nach G-20-Krawallen Die Verirrung der Linken

Was ist schlimmer – rechter oder linker Extremismus? Wer beides gegeneinander aufrechnet, verliert sich im Streit über Verharmlosung und Dramatisierung. Dabei verbindet beide Seiten die gleiche hässliche Fratze. Mehr Von Jasper von Altenbockum

12.07.2017, 20:53 Uhr | Politik

Regierungserklärung zu G 20 Scholz attackiert politische Linke in Hamburg

Hamburgs Bürgermeister hat einen sicheren Gipfel versprochen, jetzt sieht er sich massiv in der Kritik. In seiner Regierungserklärung bedauert er die G-20-Krawalle, steht aber weiter zu Hamburg als Veranstaltungsort. Für die Rote Flora findet er deutliche Worte. Mehr

12.07.2017, 16:50 Uhr | G-20-Gipfel

Rote Flora wehrt sich „Radikal, aber nicht doof“

Die Zukunft des Hamburger Linksautonomenzentrums ist nach den Krawallen vom Wochenende unklar. Vor der Regierungserklärung von Olaf Scholz gehen die Aktivisten jetzt in die Offensive. Mehr

12.07.2017, 12:04 Uhr | G-20-Gipfel

Angriff auf Hamburgs Polizei Verdächtige G-20-Randalierer wieder frei

Diese Bilder stehen symbolisch für die Gewalt beim G-20-Gipfel: Randalierer werfen von einem Dach im Schanzenviertel Molotowcocktails auf die Polizei. Nun sind alle Verdächtigen wieder frei. Wie wird Bürgermeister Scholz darauf reagieren? Mehr

12.07.2017, 07:04 Uhr | G-20-Gipfel

Merkel und die CSU Geschäftsmäßige Versöhnung

Die Besuche der Kanzlerin in Bayern waren in letzter Zeit von gegenseitigem Misstrauen geprägt. Vor der Bundestagswahl ist nun alles anders. Die CSU übt sich in Harmonie. Und Angela Merkel dankt vor allem einer Parteifreundin. Mehr Von Julian Staib, Bad Staffelstein

11.07.2017, 23:56 Uhr | Politik

Nach G-20-Ausschreitungen Gabriel schlägt zurück

Nach den Krawallen am Rande des G-20-Gipfels fordern Vertreter der Union den Rücktritt des Hamburger Bürgermeisters Olaf Scholz. Außenminister Gabriel geht in die Offensive – und greift die Kanzlerin an. Mehr

11.07.2017, 19:27 Uhr | G-20-Gipfel
1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z