Rohingya: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Friedensnobelpreisträgerin Amnesty entzieht Suu Kyi Auszeichnung

Die Friedensnobelpreisträgerin aus Burma habe die Gräueltaten des Militärs an den Rohingya-Muslimen angefacht, lautet die Begründung. Der Direktor von Amnesty zeigt sich bestürzt. Es ist die nächste Aberkennung für Aung San Suu Kyi. Mehr

13.11.2018, 09:07 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Rohingya

1 2 3  
   
Sortieren nach

UN-Ermittler über Burma „Völkermord“ an Rohingya noch im Gange

Mehr als 10.000 Menschen seien beim Vorgehen der burmesischen Armee gegen die muslimischen Rohingya schon getötet worden. Und das Töten dauere noch an, sagt der Leiter einer UN-Untersuchungsmission. Mehr

25.10.2018, 08:28 Uhr | Politik

Bericht Amerika wirft Burma planmäßige Gewalt gegen Rohingya vor

Laut einem Bericht des Außenministeriums waren Angriffe auf die Minderheit „extrem, umfangreich und weit verbreitet“. Die amerikanische Regierung droht mit weiteren Sanktionen. Mehr

25.09.2018, 03:07 Uhr | Politik

Strafgerichtshof Vorermittlungen gegen Burma wegen Rohingya-Vertreibung

Der Internationale Strafgerichtshof beginnt mit Vorermittlungen gegen Burma zur Vertreibung der Rohingya. Die Untersuchung könnte zu einer Anklage wegen Völkermords führen. Mehr

18.09.2018, 20:48 Uhr | Politik

700.00 Menschen vertrieben Burma gesteht Defizite bei Rohingya-Krise ein

Zugleich rechtfertigt Staatsberaterin Suu Kyi aber das brutale Vorgehen der Armee. Auch das Urteil gegen zwei Journalisten verteidigt sie. Das EU-Parlament fordert die Freilassung der Reporter. Mehr

13.09.2018, 16:15 Uhr | Politik

Völkermord Mehrere Staaten wollen Burmas Militärführung vor Gericht bringen

Der Internationale Strafgerichtshof soll wegen Völkermordes an den Rohingya ermitteln, fordern unter anderen Amerika, Großbritannien, Frankreich und Schweden. Doch die Vetomächte China und Russland wollen etwas anderes. Mehr

29.08.2018, 11:19 Uhr | Politik

Gespräche mit Facebook Burma weist UN-Bericht zurück

Die Greueltaten gegen Rohingya-Muslime tragen alle Anzeichen eines Völkermords, sagen Fachleute der Vereinten Nationen. Facebook sperrt daraufhin Konten ranghoher Landesvertreter. Die Regierung spricht von Missverständnissen. Mehr

28.08.2018, 08:54 Uhr | Politik

Vertreibung der Rohingya UN-Bericht wirft Myanmar Völkermord vor

Das Militär von Myanmar geht mit Gewalt gegen die Rohingya vor. Die Vereinten Nationen sprechen von Genozid – und wollen die verantwortlichen Befehlshaber nun vor Gericht sehen. Mehr

27.08.2018, 11:35 Uhr | Politik

Vor einem Jahr eskalierte es Rohingya ohne Perspektive

700.000 Angehörigen der muslimischen Rohingya-Minderheit wurden vor einem Jahr ins Nachbarland Bangladesch vertrieben. Dort leben die Flüchtlinge in großen Lagern ohne Perspektiven. Mehr

24.08.2018, 18:33 Uhr | Politik

Konflikt in Myanmar Amnesty wirft Rohingya-Rebellen Massaker an Hindus vor

Myanmars Militär geht brutal gegen die Volksgruppe der Rohingya vor. Was seltener erwähnt wird, sind die Gewalttaten militanter Rohingya. Ein neuer Menschenrechts-Bericht prangert diese an. Mehr

23.05.2018, 14:21 Uhr | Politik

Aus der Heimat vertrieben „Wenn der Frieden nicht zurückkehrt, wieso sollten wir es tun?“

Angehörige der muslimischen Rohingya-Minderheit werden seit Jahrzehnten in ihrer Heimat Myanmar diskriminiert und verfolgt. Im vergangenen Jahr ist der Konflikt eskaliert: Rund eine Million Menschen flüchtete in das arme Nachbarland Bangladesch. Mehr

08.05.2018, 19:54 Uhr | Politik

Angriffe in Sri Lanka Wenn Buddhisten Hass predigen

In Sri Lanka sollen radikale Mönche der Gewalt gegen Muslime den Weg bereitet haben. Die Spannungen zwischen den beiden Religionen nehmen in der ganzen Region zu. Mehr Von Till Fähnders, Colombo/Kandy

03.05.2018, 09:51 Uhr | Politik

Trump macht’s vor Von falschen und echten Fakes

„Fake News“ oder Zensur? In Asien haben viele repressive Staaten eine Offensive gegen Falschmeldungen gestartet. Doch hinter dem vermeintlich ehrenhaften Manöver steckt wohl politisches Kalkül. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

02.05.2018, 07:52 Uhr | Politik

Burma Neuer Präsident gewählt

Beide Kammern des burmesischen Parlaments haben den bisherigen Parlamentspräsidenten Wint Myint zum neuen Präsidenten gewählt. Der Anwalt ist ein früherer Widerständler und gilt als Vertrauter von Regierungschefin Aung San Suu Kyi. Mehr

28.03.2018, 09:56 Uhr | Politik

Burma Stützpunkte, wo einst Dörfer standen

Burmas Militär besetzt die ehemalige Heimat der Rohingya. Deren Rückkehr wird dadurch weiter erschwert. Amnesty International beklagt Landraub in großem Stil. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

13.03.2018, 16:00 Uhr | Politik

Myanmar UN: Verbliebene Rohingya sollen ausgehungert werden

Ein Spitzenbeamter der UN klagt an: Nach wie vor gebe es in Myanmar ethnische Säuberungen gegen die muslimische Rohingya-Minderheit. Eine in Aussicht gestellte Rückkehr sei nur Augenwischerei. Mehr

07.03.2018, 06:21 Uhr | Politik

Amnesty-Jahresbericht Menschenrechtler sehen Erosion des Rechtsstaats

Immer weniger Regierungen setzten sich für Menschenrechte ein, heißt es im neuen Amnesty-Bericht. Außer der polnischen und der türkischen Regierung wird auch der amerikanische Präsident als Negativ-Beispiel genannt. Mehr

22.02.2018, 06:58 Uhr | Politik

Feuer auf Demonstranten Tote bei Protest in Burma

Die burmesische Polizei hat sieben Angehörige der Rakhine-Ethnie erschossen. Die buddhistische Gruppe kämpft mit den muslimischen Rohingya um knappe Ressourcen. Mehr Von Till Fähnders

17.01.2018, 17:54 Uhr | Politik

Verfolgte Minderheit 1500 Rohingya-Flüchtlinge sollen pro Woche nach Burma zurück

Binnen zwei Jahren sollen die nach Bangladesch geflüchteten Rohingya nach Burma zurückkehren. Etwa 655.000 Angehörige der muslimischen Minderheit leben derzeit in Flüchtlingslagern. Mehr

16.01.2018, 13:01 Uhr | Politik

Geflüchtete Muslime Burma will die Rohingya bald zurückholen

Mehr als 600.000 Rohingya-Muslime sind wegen den Unruhen in Burma geflohen. Von Ende Januar an sollen sie zurückkehren können. Doch Menschenrechtler warnen davor. Mehr

04.01.2018, 21:07 Uhr | Politik

Muslim auf der Flucht Anruf bei einem Rohingya

Vor drei Jahren führte er unseren Autor durch die burmesischen Flüchtlingslager – auf dem Moped durchs Elend. Dann floh Ro Zubay selbst nach Malaysia. Jetzt träumt er von Europa. Mehr Von Martin Franke

19.12.2017, 14:48 Uhr | Gesellschaft

Ärzte ohne Grenzen Tausende Rohingya binnen eines Monats getötet

Allein innerhalb eines Monats im Sommer sind in Myanmar mindestens 6700 Rohingya umgebracht worden. Darunter Hunderte Kinder von weniger als fünf Jahren. Mehr

14.12.2017, 11:38 Uhr | Politik

Vergewaltigung als Kriegswaffe Das Ende der Ignoranz

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg und Angelina Jolie wollen Frauen vor sexueller Gewalt im Krieg schützen. Ihre Initiative stellt der Nato nachträglich ein Armutszeugnis aus. Mehr Von Julia Bähr

12.12.2017, 08:02 Uhr | Feuilleton

Asien-Reise Papst verteidigt zurückhaltende Kritik an Myanmar

Bei seinen Auftritten in Myanmar vermied das Kirchenoberhaupt den dort umstrittenen Begriff „Rohingya“. Jetzt erklärt der Papst seine Motive – und warum er nach einem Treffen mit Flüchtlingen geweint hat. Mehr

03.12.2017, 03:31 Uhr | Politik

Pontifex zurück nach Rom Papst beendet seine heikle Reise

Papst Franziskus warnt auf der letzten Station seiner Reise vor dem „Terrorismus des Geschwätzes“. Der Besuch in Burma und Bangladesch des Pontifex stand vor allem im Zeichen der Rohingya-Flüchtlinge. Mehr

02.12.2017, 16:39 Uhr | Politik
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z