Rodrigo Duterte: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Neue Pläne des Präsidenten Sri Lanka sucht per Anzeige nach Henkern

Die Todesstrafe wird in Sri Lanka noch immer verhängt, aber seit Jahrzehnten nicht mehr vollstreckt. Das will der Präsident wieder ändern. An die künftigen Henker werden vor allem charakterliche Anforderungen gestellt. Mehr

14.02.2019, 11:54 Uhr | Gesellschaft
Rodrigo Duterte

Rodrigo Duterte wurde 2016 zum neuen Präsident der Philippinen gewählt und fällt seither durch eine extrem scharfe Rhetorik und harte Vorgehensweise auf. Der 1945 in Maasin City in der Provinz Leyte geborene Duterte studierte Jura in Manila und war darauf zunächst als Rechtsanwalt tätig. Später arbeitete er als Ausbilder bei der nationalen Polizeiakademie und als Staatsanwalt in Davao City. Nach dem Sturz des Diktators Ferdinand Marcos im Jahr 1986 wurde er von der neuen Regierung zum Vizebürgermeister Davao Citys ernannt. Zwei Jahre später wurde er Bürgermeister, ein Amt, das er mit Unterbrechungen bis 2016 ausübte.

Handlungen als Bürgermeister
Während seiner langen Amtszeit gelang es Duterte, die Kriminalität in Davao City durch hartes Vorgehen einzudämmen. Kritiker unterstellen ihm, dass er zur Bekämpfung der Bandenkriminalität paramilitärische „Todesschwadronen“ einsetzte, die zahlreiche Menschen töteten, darunter auch linke Oppositionelle. Duterte selbst will nach eigenen Angaben ebenfalls mehrere Menschen getötet haben.

Duterte als Präsident
2016 gewann Duterte mit großem Abstand die Präsidentschaftswahlen auf den Philippinen und versprach, seinen „Law & Order“-Stil im ganzen Land einzuführen. So rief er zur Ermordung von Kriminellen, Dealern und Drogensüchtigen auf. In den folgenden Monaten kam es zu zahlreichen Tötungen durch die Polizei, das Militär und die Todesschwadronen. Im Kontrast ist anzumerken, dass sich Duterte auf den streng katholischen Philippinen für LGBT-Rechte engagiert und 2012 in Davao City erstmals eine Anti-Diskriminierungs-Verordnung durchsetzte.

Alle Artikel zu: Rodrigo Duterte

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Neuer Name Maharlika? Präsident Duterte will Philippinen umbenennen

Er hat eine Idee des verstorbenen Diktators Fernando Marcos aufgegriffen: Der Präsident der Philippinen will sein Land umbenennen. Nicht alle finden diese Idee gut. Mehr

14.02.2019, 07:39 Uhr | Politik

Verblüffend echt Warum isst Kim Jong-un Chicken Wings in Hongkong?

Howard X ist der wohl authentischste Doppelgänger des nordkoreanischen Diktators. Gemeinsam mit seinem Doppelgänger-Kumpel, der Rodrigo Duterte imitiert, macht er mörderische Pläne. Mehr

08.02.2019, 09:18 Uhr | Gesellschaft

Vorbild Philippinen Sri Lanka will die Todesstrafe wieder einführen

Seit mehr als 40 Jahren ist in Sri Lanka die Todesstrafe nicht mehr vollstreckt worden. Staatschef Sirisena will das ändern – und schon „in ein oder zwei Monaten“ den ersten Drogenkriminellen hängen sehen. Mehr

06.02.2019, 19:26 Uhr | Politik

Anschläge auf den Philippinen Der Süden kommt nicht zur Ruhe

Gerade erst haben die Wähler dafür gestimmt, dass in diesem Teil der Philippinen eine neue autonome Region entsteht, da erschüttern zwei Explosionen die Insel Jolo. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

27.01.2019, 21:32 Uhr | Politik

In einer Rede Philippinischer Präsident schockiert mit Missbrauchs-Anekdote

In einer Rede hat Rodrigo Duterte beschrieben, wie er als Teenager ein Dienstmädchen missbraucht hat. Das Entsetzen in der Bevölkerung der Philippinen ist groß.Doch der Sprecher des Präsidenten wiegelt ab. Mehr

01.01.2019, 20:59 Uhr | Politik

Ermordeter Journalist „Time“ würdigt Khashoggi als „Person des Jahres“

Das „Time Magazine“ würdigt seit 1927 die einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt. Als „Person des Jahres“ wird nun der ermordete saudische Journalist Jamal Khashoggi geehrt. Er sei ein „Wächter“ im „Krieg gegen die Wahrheit“ gewesen. Mehr

11.12.2018, 16:06 Uhr | Feuilleton

Politische Feinde Duterte will kommunistische Rebellen umbringen lassen

Eine Sondertruppe mit der Erlaubnis zu töten, soll gegen die seit den sechziger Jahren agierenden Rebellen vorgehen. Der Präsident drischt darüber hinaus weiter verbal auf seine Kritiker ein. Mehr

28.11.2018, 08:37 Uhr | Politik

Asean-Gipfel Gruppenbild ohne Trump

Zum Asean-Gipfel in Singapur schickt der amerikanische Präsident nur seinen Stellvertreter. Die Gastgeber sind enttäuscht. Nutznießer ist Peking. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

14.11.2018, 17:32 Uhr | Politik

Briefbomben in Amerika Terror gegen Demokraten?

Noch ist unklar, wer hinter den Briefbomben an führende Demokraten steckt. Trumps Gegner sehen in seiner aggressiven Rhetorik einen Grund. Die rechte Basis hingegen wittert Verschwörung. Mehr Von Frauke Steffens, New York

25.10.2018, 08:00 Uhr | Politik

Richtungsweisende Wahlen Wie weit nach rechts rutscht Brasilien?

Heute wählen die Brasilianer einen neuen Präsidenten. Favorit ist der rechtsradikale Jair Bolsonaro. Für die einen ist er der Retter, für die anderen ein faschistisches Ungeheuer. Doch es steht noch mehr auf dem Spiel. Mehr Von Tjerk Brühwiller, São Paulo

07.10.2018, 14:13 Uhr | Politik

Drogenkrieg auf Philippinen Duterte gesteht „außergerichtliche Tötungen“

Seit Jahren sterben Tausende angebliche Drogenhändler auf den Philippinen offenbar als Folge des „Kriegs gegen Drogen“ der Regierung. Nun äußerte sich der Präsident – und das könnte schwerwiegende Folgen für ihn haben. Mehr

28.09.2018, 10:17 Uhr | Politik

25 Tote auf den Philippinen Stärkster Sturm des Jahres trifft nun Chinas Küste

Schon auf den Philippinen hatte Taifun „Mangkhut“ mehr Menschen das Leben gekostet als „Florence“ in Amerika. Jetzt erreicht der Sturm die chinesische Küste – und legt auch Hongkong lahm. Mehr

16.09.2018, 06:50 Uhr | Gesellschaft

Philippinen Auf der Abschussliste Dutertes

Bei Dutertes Kampf gegen Drogen sind Tausende auf den Philippinen ermordet worden – in Gefahr sind auch Provinzpolitiker, die zumindest auf den ersten Blick keine gemeinsame Sache mit den Drogenbanden machen. Mehr Von Till Fahnders, Tanauan/Melbourne

10.09.2018, 12:37 Uhr | Politik

Nach „Hurensohn“-Beleidigung Duterte bittet Obama um Entschuldigung

Vor mehr als zwei Jahren hatte der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte den ehemaligen amerikanischen Präsidenten Barack Obama beleidigt. Nun zeigte er sich konziliant. Mehr

03.09.2018, 08:15 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Keine Ausreden mehr!

In Chemnitz ist das Schlimmste ausgeblieben, Entwarnung aber gibt es nicht: Die politische Atmosphäre ist vergiftet, Zeit also wieder für Rock-gegen-Rechts-Konzerte. Mehr Von Martin Benninghoff

03.09.2018, 06:24 Uhr | Aktuell

Philippinischer Präsident Erst Hitler-Vergleich – jetzt Reise nach Israel

Wegen seines konsequenten Vorgehens gegen Drogenabhängige hat der philippinische Präsident schon oft eine Parallele zu Hitler gezogen. Jetzt will er an der Einweihung eines Holocaust-Denkmals in Israel teilnehmen. Mehr

29.08.2018, 21:12 Uhr | Politik

Drogenkrieg auf Philippinen Begeht Duterte „Verbrechen gegen die Menschlichkeit?“

Seit Jahren töten Polizisten auf den Philippinen offenbar nach Belieben angebliche Drogenverbrecher. Ihre Angehörigen setzen sich nun zur Wehr – mit einer riskanten Klage. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

29.08.2018, 05:42 Uhr | Finanzen

Asienspiele in Indonesien „Erschießt sie einfach“

Der Scheich dankt für das Engagement: Doch hinter dem Glanz der Asienspiele in Indonesien verbirgt sich Angst und Schrecken. Während der Vorbereitung sorgte staatliche Gewalt für Dutzende Opfer. Mehr Von Christoph Hein, Singapur

23.08.2018, 13:57 Uhr | Sport

„Ekelhaftes Macho-Gehabe“ Philippinischer Präsident Duterte erzwingt Kuss

Der philippinische Präsident hat bei einem Auftritt in Südkorea zwei Frauen auf die Bühne gebeten, um ihnen ein Buch zu überreichen – zur Bedingung dafür machte er einen Kuss. Im Saal gab es Gelächter, außerhalb viel Kritik. Mehr

04.06.2018, 12:14 Uhr | Gesellschaft

Aufrüstung von Inseln Die Lage im Südchinesischen Meer spitzt sich zu

Nachdem China Raketen auf Inseln in der Wirtschaftszone der Philippinen installiert hat, steht Präsident Duterte vor einem Dilemma. Denn er braucht China als Investor und hat Amerikaner vergrault. Mehr Von Christoph Hein, Manila

10.05.2018, 16:25 Uhr | Wirtschaft

Trump macht’s vor Von falschen und echten Fakes

„Fake News“ oder Zensur? In Asien haben viele repressive Staaten eine Offensive gegen Falschmeldungen gestartet. Doch hinter dem vermeintlich ehrenhaften Manöver steckt wohl politisches Kalkül. Mehr Von Till Fähnders, Singapur

02.05.2018, 07:52 Uhr | Politik

Insel Boracay Paradies – leider geschlossen

„Wenn man ins Wasser geht, stinkt es. Nach was? Nach Scheiße.“ So hat Präsident Rodrigo Duterte über die „schönsten Insel der Welt“ auf den Philippinen gesprochen – und sie kurzerhand geschlossen. Und jetzt? Mehr Von Till Fähnders, Singapur

26.04.2018, 18:39 Uhr | Reise

Boracay für Touristen gesperrt Eine Insel macht Frühjahrsputz

Auf der Insel Boracay haben Aufräumarbeiten begonnen, die der philippinische Präsident Rodrigo Duterte veranlasst hat. Dazu soll die gesamte Insel für rund ein halbes Jahr für Touristen gesperrt bleiben, Polizisten überwachen die Einhaltung. Mehr

26.04.2018, 13:27 Uhr | Aktuell

Demokratie-Index „Die Türkei ist kurz davor, sich in eine echte Autokratie zu verwandeln“

Der Transformationsindex der Bertelsmann-Stiftung bescheinigt der Demokratie in der Welt schlechte Noten. In welchen Ländern sich die Situation verschlechtert hat, erklärt Politikwissenschaftler Robert Schwarz. Mehr Von Tom Schmidtgen

22.03.2018, 18:13 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z