Richard von Weizsäcker: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Richard von Weizsäcker

  1 2 3 4 ... 9  
   
Sortieren nach

Krawalle Wie Berlin zur Hochburg der Hausbesetzer wurde

Der Kampf um besetzte Häuser in Berlin hat Tradition: Seit fast vier Jahrzehnten kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und Polizei. An einem Punkt trat die Radikalisierung ein. Eine Rückschau. Mehr Von Charlotte Sophie Meyn

11.07.2016, 18:13 Uhr | Politik

Gauck-Nachfolge Leiser Ruf nach Bouffier

Gauck verzichtet auf eine zweite Amtszeit, jetzt wird ein Nachfolger gesucht. Ein leiser Ruf geht auch an Hessens Ministerpräsident Bouffier. In Wiesbaden regiert der CDU-Mann schon recht präsidial. Mehr Von Matthias Alexander

07.06.2016, 11:24 Uhr | Politik

Gaucks politisches Erbe Weites Herz, endliche Möglichkeiten

Joachim Gauck strahlt Ruhe und Souveränität aus, und er gilt als die Verkörperung von Überparteilichkeit. Wie der Bundespräsident nach zwei gescheiterten Vorgängern die Würde des Amtes wiederherstellte – und warum er trotz seiner Beliebtheit nicht wieder antreten will. Mehr Von Günter Bannas und Eckart Lohse, Berlin

06.06.2016, 20:50 Uhr | Politik

Staatliche Repräsentation Zwischen Pomp und Zurückhaltung

Die Weine, die bei Staatsbanketten serviert werden, erzählen eine Geschichte: die der Bundesrepublik Deutschland. Mehr Von Dr. Knut Bergmann

23.05.2016, 14:02 Uhr | Politik

Heitmann tritt aus CDU aus Scharfe Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

Der ehemalige sächsische Justizminister Steffen Heitmann ist wegen der Flüchtlingspolitik der Kanzlerin aus der CDU ausgetreten. Angela Merkels Konzeptlosigkeit füge Deutschland Schaden zu, so Heitmann. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

02.12.2015, 17:02 Uhr | Politik

Zu Heinrich August Winkler Der Westen - ein frommer Wunsch

Was Deutschland beizutragen hat: Föderalismus, stadtrepublikanische Freiheit, das Recht als Werteordnung Mehr Von Patrick Bahners

01.10.2015, 11:23 Uhr | Politik

70 Jahre Kriegsende Bonn und der 8. Mai

Im Mai 1985 glänzte Richard von Weizsäcker mit einer großen Rede aus Anlass des Kriegsendes. Durch die damals als sensationell empfundene gesamtdeutsche Konsensformel „Tag der Befreiung“ gerieten Ansprachen anderer Politiker wie Theodor Heuss, Willy Brandt, Walter Scheel und Helmut Kohl in Vergessenheit. Eine Spurensuche. Mehr Von Rainer Blasius

18.05.2015, 16:50 Uhr | Politik

Heinrich August Winkler Keine tiefere Zäsur

„Wir haben eine besondere Pflicht zur Solidarität mit jenen Ländern, die Opfer des Hitler-Stalin-Pakts waren“, sagte der Historiker Heinrich-August Winkler zum Weltkriegsgedenken im Bundestag. FAZ.NET dokumentiert seine Rede in Auszügen. Mehr

08.05.2015, 17:26 Uhr | Politik

Gedenken an das Kriegsende Ohne Schuld, aber mit Verantwortung

Noch 70 Jahre nach Kriegsende ist der 8. Mai für Schüler ein bedeutender Tag – vor allem für die aus Einwandererfamilien. Ein Besuch in einem Geschichts-Leistungskurs, der sich mit dem Gedenken beschäftigt. Mehr Von Heike Schmoll, Göttingen

04.05.2015, 11:01 Uhr | Politik

Helmut Kohl wird 85 Ein Kanzler mit dem Gespür für Europa

Helmut Kohl war 16 Jahre lang deutscher Bundeskanzler. In dieser Zeit hat er die Menschen immer nach einfachen Maßstäben beurteilt. Eine Bewertung des „Einheitskanzlers“ fällt auch zu seinem 85. Geburtstag nicht leicht. Mehr Von Günter Bannas, Berlin

02.04.2015, 12:56 Uhr | Politik

Schäuble über Weizsäcker Er ist immer unser Präsident geblieben

Wolfgang Schäuble gehörte in den vergangenen Jahrzehnten zu den engen politischen Weggefährten Richard von Weizsäckers. FAZ.NET dokumentiert die Rede des Bundesfinanzministers und früheren CDU-Vorsitzenden zum Staatsakt für den im Alter von 94 Jahren verstorbenen ehemaligen Bundespräsidenten. Mehr

11.02.2015, 14:50 Uhr | Politik

Vierer-Gipfel zur Ukraine Putin kommt nach Minsk

Der Kreml hat bestätigt, dass Putin am Vierer-Gipfel in Minsk teilnimmt. Auch Kanzlerin Merkel ließ ihr Kommen bestätigen. Frankreichs Präsident Hollande und der Ukrainer Poroschenko sind ebenfalls angekündigt. Wegen heftiger Gefechte im Donbass und den zähen Verhandlungen stand das Treffen bis zuletzt infrage. Mehr

11.02.2015, 11:58 Uhr | Politik

Gottesdienst und Staatsakt Abschied von Richard von Weizsäcker

Bundespräsident Joachim Gauck hat den verstorbenen Richard von Weizsäcker als großen Deutschen und herausragenden Bundespräsidenten gewürdigt. Zum Staatsakt in Berlin hatten sich rund 1400 Gäste eingefunden. Mehr

11.02.2015, 10:40 Uhr | Politik

Richard von Weizsäcker Erster Bürger der Nation

Richard von Weizsäcker sah sich über weite Strecken seines politischen Wirkens als Versöhner von Geist, Macht und Nation. Als Staatsoberhaupt erkannte er an, dass kollektives Schicksal auch kollektive Schuld bedeutet. Mehr Von Peter Carstens

31.01.2015, 18:21 Uhr | Politik

Richard von Weizsäcker ist tot Der Präsident der Bundesrepublik

Richard von Weizsäcker verkörperte die alte Bundesrepublik, wie sie sich am liebsten sah – aber auch, wie sie mit sich haderte. Er pflegte die Erinnerung an die Barbarei in deutschem Namen und damit die Verpflichtung für die Zukunft. Mehr Von Jasper von Altenbockum

31.01.2015, 15:23 Uhr | Politik

Zum Tod von Weizsäckers „Ein Visionär und Wegbereiter“

Der frühere Bundespräsident Richard von Weizsäcker ist tot. Im Mittelpunkt der Nachrufe und Würdigungen aus aller Welt steht seine bahnbrechende Rede vom 8. Mai 1985. Mehr

31.01.2015, 11:31 Uhr | Politik

Kohl siegt gegen Schwan „Dieses Urteil wird noch teuer“

Der frühere Ghostwriter Kohls darf nicht mehr aus vertraulichen Interviews zitieren. Heribert Schwans Buch kann nicht mehr vertrieben werden. Und Kohls Anwalt kündigt nach dem Urteil eine deftige Klage an. Mehr Von Reiner Burger, Köln

13.11.2014, 04:30 Uhr | Politik

Streit um Kanzler-Interviews Kohls Schmankerl und die historische Wahrheit

Helmut Kohls einstiger Ghostwriter Heribert Schwan veröffentlicht medienwirksam Zitate aus seinem 630-Stunden-Interview mit dem früheren Bundeskanzler. Gegen dessen Willen - und passend zum Beginn der Frankfurter Buchmesse. Mehr Von Rainer Blasius

06.10.2014, 18:55 Uhr | Politik

Streit um Tonbandaufnahmen Helmut Kohls Oggersheimer Kanzlerquellen

Mehr als 200 Tonbänder hat der Historiker Heribert Schwan mit Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl für eine Biographie aufgenommen. Dann zog Kohl seine Zusage zurück. Wem die Bänder nun zustehen, entscheidet an diesem Freitag das Oberlandesgericht Köln. Mehr Von Rainer Blasius

18.07.2014, 10:17 Uhr | Politik

Nach Wulff-Affäre Verfassungsjurist will Staatsanwaltschaft anzeigen

Christian Wulff ist freigesprochen, doch sein Fall könnte ein juristisches Nachspiel haben: Der Verfassungsjurist Gernot Fritz wirft der Staatsanwaltschaft Hannover vor, bei den Ermittlungen die Verhältnismäßigkeit nicht gewahrt zu haben. Mehr Von Günter Bannas

18.06.2014, 21:18 Uhr | Politik

Deutschland Die unentbehrliche Nation

Die nationale Verspätung Deutschlands ist mit der im Jahr 1990 gefundenen staatlichen Einheit endgültig Geschichte: Erstmals seit der revolutionären Epoche um 1800 ist Deutschland nationalstaatlich keine offene Frage mehr. Indes zeitigt die Verspätung derzeit einen besonderen Ertrag: Die wirtschaftliche Stärke der Bundesrepublik. Mehr Von Professor Dr. Michael Hüther

23.03.2014, 16:24 Uhr | Politik

Allensbach-Analyse Deutsche haben wieder mehr Vertrauen in den Staat

Am Stammtisch wird gerne über Politik und Politiker geschimpft. Negative Klischees haben sich eingebrannt. Zumindest die großen Institutionen genießen aber (wieder) Ansehen. Und eine geringe Wahlbeteiligung muss nichts mit Politikverdrossenheit zu tun haben. Mehr Von Dr. Thomas Petersen

19.03.2014, 11:00 Uhr | Politik

Marina Weisband Star oder Schwarm?

Der Vorstand der Piraten-Partei löst sich gerade auf, die frühere Geschäftsführerin Marina Weisband ist in den Medien präsenter denn je. Über das schwierige Verhältnis von Politik und Charisma. Mehr Von Julia Encke

18.03.2014, 12:57 Uhr | Feuilleton

Gauck in Griechenland Verbunden im Guten wie im Bösen

Die Beziehung zwischen Deutschland und Griechenland ist vielleicht an keinem anderen Ort so mit Händen zu greifen wie in Kalavryta auf der Peleponnes. Hier massakrierten Wehrmachtssoldaten tausend Griechen. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

07.03.2014, 11:50 Uhr | Politik

Gauck in Griechenland Im Takt des Protokolls

Auf seiner Griechenlandreise wird Bundespräsident Gauck mit unangenehmen Fragen konfrontiert werden – etwa wann Deutschland seine Schulden aus der Nazizeit zu begleichen gedenke. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

05.03.2014, 09:34 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 9  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z