Rente mit 63: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Leute rennen die Bude ein“ Rente mit 63 kommt im Osten gut an

In Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gehen deutlich mehr Menschen vorzeitig in Rente als im Westen. Die Arbeitgeber sind nicht begeistert. Mehr

08.07.2019, 07:58 Uhr | Beruf-Chance
Allgemeine Infos über die Rente mit 63

Die Rente mit 63 soll es Versicherten ermöglichen, nach 45 Beitragsjahren eine abschlagsfreie Rente zu beziehen. Sie ist freiwillig und tritt zum 1. Juli 2014 in Kraft. Bisher müssen Versicherte für jeden Monat, den sie vor dem gesetzlichen Renteneintrittsalter in Rente gehen, Kürzungen in Kauf nehmen. Dabei gilt die Rente mit 63 nur für Menschen, die vor 1953 geboren sind. Für Versicherte, die nach dem 1. Januar 1953 geboren wurden, soll das Renteneintrittsalter schrittweise auf 65 Jahre angehoben werden.

Zu den Leistungen, die auf die 45 Jahre Beitragszeit angerechnet werden können, gehören unter anderem Wehr- oder Zivildienst, Kindererziehung bis zum zehnten Lebensjahr des Kindes sowie Kurzarbeiter-, Insolvenz- und Arbeitslosengeld I. Nicht berücksichtigt werden Zeiten des Bezugs von Arbeitslosenhilfe oder Arbeitslosengeld II (Hartz IV).

Alle Artikel zu: Rente mit 63

1 2 3 ... 8 ... 17  
   
Sortieren nach

Sachverständigenrat Chef der Wirtschaftsweisen fordert Steuersenkungen

Christoph Schmidt plädiert dafür, den Soli vollständig abzubauen und die Unternehmenssteuer zu senken. Von der CDU kommt indes ein anderer Vorschlag, um die Einkommen der Bürger zu stärken. Mehr

12.06.2019, 10:14 Uhr | Wirtschaft

Fachkräfte-Einwanderungsgesetz Einwanderung für die Sozialsysteme

Ausländische Fachkräfte sind nötig, um versprochene Sozialausgaben zu finanzieren. Arbeitsplätze, die unbesetzt bleiben oder wegen technologischer Schwäche gar nicht entstehen, erwirtschaften keine Rentenbeiträge. Mehr Von Dietrich Creutzburg

08.06.2019, 09:00 Uhr | Wirtschaft

Ehemalige Eintracht-Spieler Fußballprofi für ein Taschengeld

Nach Dienstschluss zum Training – und für das Endspiel in Berlin braucht es unbezahlten Sonderurlaub: Die Helden von „hibb un dribb de Bach“ verdienten als Profi-Fußballer nur ein Zubrot. Heute ist vieles anders. Mehr Von Hartmut Scherzer

23.05.2019, 07:30 Uhr | Rhein-Main

F.A.Z. exklusiv Die Grundrente wird zur Kostenfalle

Die Steuereinnahmen fallen viel geringer aus als gedacht, die Sozialausgaben noch höher. Finanzminister Olaf Scholz steckt in der Zwickmühle. Mehr Von Manfred Schäfers und Kerstin Schwenn, Berlin

07.05.2019, 17:34 Uhr | Wirtschaft

„Eine schwere Hypothek“ Junge Rentner verursachen Fachkräftemangel

Fast eine Viertelmillion Arbeiter und Angestellte geht jedes Jahr abschlagsfrei mit 63 in Rente. Arbeitgeber warnen vor einem immer größeren Fachkräftemangel. Doch wie groß ist der Effekt wirklich? Mehr

24.04.2019, 07:47 Uhr | Wirtschaft

Eigenart des Grundgesetzes Sozialstaat ohne Sozialverfassung

Das Sozialrecht als Perpetuum mobile: Das Grundgesetz enthält keine sozialen Grundrechte – es gibt dem Gesetzgeber weiten Handlungsspielraum. Die Sozialpolitik stößt erst an ihre Grenzen, wenn sie die Akzeptanz beim Bürger verliert. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Udo Steiner

21.04.2019, 08:28 Uhr | Wirtschaft

Debatte zwischen Ökonomen „Ich würde die Schuldenbremse ändern“ – „Bloß nicht!“

In Deutschland ist ein Streit über den Sinn der Schuldenbremse entbrannt. Die Ökonomen Lars Feld und Tom Krebs debattieren über mögliche Reformen – und die Frage, ob Politiker ohne Regeln über die Stränge schlagen würden. Mehr Von Johannes Pennekamp

17.04.2019, 06:52 Uhr | Wirtschaft

TV-Kritik „Maischberger“ Sachliche Anmerkungen zum Reichtum

Bei Sandra Maischberger wird in Ruhe über Enteignungen und Reichensteuer diskutiert. Das Ergebnis: Eine Sendung ohne Zerrbilder der angeblich egoistischen Klasse. Dazu trägt nicht nur die ausgewogene Gesprächsführung bei. Mehr Von Philipp Krohn

07.03.2019, 07:59 Uhr | Feuilleton

Frühverrentung Der neue Jugendwahn

Mit hohen Abfindungen wollen sich Konzerne verfrüht von älteren Mitarbeitern trennen. Ein Anlass zum generellen Schwarzsehen ist das jedoch nicht. Ein Kommentar. Mehr Von Sven Astheimer

26.02.2019, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Abschied von Wirtschaftsweisen „Wir finden uns zu toll“

Peter Bofinger verlässt die Wirtschaftsweisen. Zum Abschied spricht er über Deutschlands drängendste Probleme, das Wettrennen mit China und die Eiszeit im Sachverständigenrat. Mehr Von Patrick Bernau

24.02.2019, 08:56 Uhr | Wirtschaft

Freie Eintritte in Frankfurt Ist man mit 4499 Euro netto bedürftig?

Frankfurt gewährt soziale Leistungen für immer mehr Einkommensschichten, darunter freie Eintritte in den Zoo und Museen. Doch die Frage bleibt offen, ab welcher Grenze man eigentlich als armutsgefährdet gilt. Mehr Von Falk Heunemann

21.02.2019, 10:08 Uhr | Rhein-Main

Finanzminister Olaf Scholz „Wir können uns fast alles leisten“

Finanzminister Olaf Scholz sagt, Deutschland fehle kein Geld. Im Interview erklärt er, warum aber Prioritäten gesetzt werden müssen – und wie es mit der steuerlichen Förderung von E-Dienstwagen weitergeht. Mehr Von Patrick Bernau und Ralph Bollmann

16.02.2019, 16:35 Uhr | Wirtschaft

Ökonomen rechnen vor Die „Rente mit 63“ ist viel teurer als gedacht

Die von der schwarz-roten Koalition beschlossene „Rente mit 63“ kostet mehr Milliarden als veranschlagt. Und das ist noch nicht alles. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

12.02.2019, 16:11 Uhr | Wirtschaft

Mehr Erwerbstätige Das deutsche Jobwunder geht weiter

Die robuste Wirtschaftsentwicklung macht’s möglich: In Deutschland ist der Anteil der Erwerbstätigen höher als in allen anderen EU-Ländern, mit einer Ausnahme. Das hat mehrere Gründe. Mehr

28.11.2018, 10:12 Uhr | Wirtschaft

Arbeitsmarkt-Kommentar Die Schattenseite des Jobwunders

Vor zehn Jahren hielt niemand das deutsche Beschäftigungswunder für möglich. Heute steht der Arbeitsmarkt glänzend da – und ein ganz anderes Problem dominiert. Mehr Von Britta Beeger

30.10.2018, 14:09 Uhr | Wirtschaft

Kauder-Nachfolger Brinkhaus Der neue Friedrich Merz?

Der nächste Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus erinnert an Friedrich Merz – und setzt neue Akzente. Was von ihm wirtschaftspolitisch zu erwarten ist. Mehr Von Manfred Schäfers

25.09.2018, 19:23 Uhr | Wirtschaft

Koalitionsstreit Union und SPD zanken wegen Rente

SPD-Finanzminister Scholz fordert ein stabiles Rentenniveau bis 2040. Sollte sich die Union nicht beugen, droht er mit einem Rentenwahlkampf. Die CDU nennt das Vorgehen „unverantwortlich“. Mehr

19.08.2018, 14:35 Uhr | Wirtschaft

Kalkül geht nicht auf Rente mit 63 lockt Facharbeiter in den Ruhestand

Die Rente mit 63 sollte Menschen unterstützen, die nicht mehr bis zur regulären Altersgrenze arbeiten können. Doch das System funktioniert nicht. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

13.08.2018, 16:58 Uhr | Wirtschaft

PwC-Studie Wieder mehr ältere Arbeitnehmer in Deutschland

Der Anteil älterer Arbeitnehmer am deutschen Arbeitsmarkt ist seit 2003 erheblich gestiegen – allerdings nur in einer bestimmten Altersgruppe. Das Problem: Mangelnde Weiterbildung. Mehr

29.07.2018, 10:24 Uhr | Beruf-Chance

Kommentar zu WM und Wirtschaft Selbstherrlichkeit ist der Anfang

Das Scheitern der Nationalelf in Russland taugt nicht als Symbol für eine deutsche Krise. Eine wichtige Lehre lässt sich aber trotzdem daraus ziehen. Mehr Von Philipp Krohn

30.06.2018, 08:40 Uhr | Wirtschaft

Renten-Kommentar Von wegen Gerechtigkeit

Die Rentenkommission steht vor einer Quadratur des Kreises: Sie muss die unterschiedlichen Interessen von Jung und Alt in Einklang bringen. Die Verlierer stehen schon fest. Mehr Von Kerstin Schwenn, Berlin

04.06.2018, 11:18 Uhr | Wirtschaft

Sozialstaat Beendet die Debatte über Hartz IV: Basta!

Dass Deutschland heute fast schon Vollbeschäftigung hat, hat viele Ursachen: Die Hartz-Reformen gehören dazu. Wer daran jetzt herumfingert, schafft Arbeitslosigkeit. Eine Analyse. Mehr Von Rainer Hank

22.04.2018, 17:12 Uhr | Wirtschaft

Frührente Immer mehr Menschen gehen mit 63 in Rente

Abschlagsfrei mit 63 in Rente? Immer mehr Deutsche nutzen diese von der Großen Koalition geschaffene Möglichkeit. Mehr

26.02.2018, 17:00 Uhr | Wirtschaft

Gastbeitrag Wolfgang Clement Neustart für das Wirtschaftsministerium

Das Haus kann das Herz und Hirn der Sozialen Marktwirtschaft sein. Es liegt am Wirtschaftsminister oder der Wirtschaftsministerin, wie viel dort bewegt wird. Mehr Von Wolfgang Clement

17.02.2018, 14:05 Uhr | Wirtschaft
1 2 3 ... 8 ... 17  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z