Reichsbürgerbewegung: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

„Polizeiruf“ aus Brandenburg Trostlos an der Grenze

Hier wird nicht nur das Thema verspielt: Der „Polizeiruf 110: Heimatliebe“ präsentiert dem Publikum Verlierer und Verlorene, nur auf das große Schauspiel wartet man vergebens. Mehr

25.08.2019, 17:12 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Reichsbürgerbewegung

1 2 3 ... 5  
   
Sortieren nach

Wegen Nähe zu Reichsbürgern Früherer Biathlet Stitzl muss Waffe abgeben

Weil er der Reichsbürgerbewegung nahestehen soll, musste der ehemalige Biathlet Andreas Sitzl seine Waffenbesitzkarte und sein Gewehr abgeben. Der wies die Vorwürfe zurück und klagte – erfolglos. Mehr

11.07.2019, 15:12 Uhr | Sport

Bericht der Sicherheitsbehörde Zahl rechtsextremer Straftaten 2018 gestiegen

Das Bundesamt für Verfassungsschutz stuft in seinem Bericht für das Jahr 2018 24.100 Menschen als Rechtsextremisten ein. Aber auch die Zahl der staatsfeindlichen „Selbstverwalter“ und „Reichsbürger“ steigt demnach. Mehr

23.06.2019, 10:59 Uhr | Politik

Vorgehen gegen Beamte „Reichsbürger“ können keine Staatsdiener sein

Das Vorgehen gegen abtrünnige Polizisten in Bayern ist kein „politisches“ Verfahren. Eine andere als die demokratisch legitimierte Gewalt darf es in einem Reich des Rechts nicht geben. Mehr Von Reinhard Müller

30.04.2019, 08:20 Uhr | Politik

Nähe zu „Reichsbürgern“ Bayern entlässt zwei Polizisten

Die bayerische Polizei entzieht zwei Polizisten den Beamtenstatus. Insgesamt werden 18 Disziplinarverfahren im Zusammenhang mit den „Reichsbürgern“ eingeleitet. Mehr

29.04.2019, 15:01 Uhr | Politik

Baden-Württemberg „Reichsbürgern“ fast 300 Waffen abgenommen

Wer die Existenz der Bundesrepublik leugne, dürfe auch keine Waffe haben, sagt Baden-Württembergs Innenminister Strobl. Die Entwaffnung sei aber noch nicht abgeschlossen, so Strobl. Mehr

22.04.2019, 14:29 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 02.03.1919 Generalstreik: Regierung appelliert an Arbeiterschaft

Der Spartakusbund und der Arbeiterrat von Groß-Berlin proklamieren den Generalstreik. Die Regierung versucht Schadensbegrenzung zu betreiben und wendet sich mit einem flammenden Aufruf an das Volk. Mehr

02.03.2019, 08:37 Uhr | Politik

Bundeswehr Elitesoldat wegen Rechtsextremismus suspendiert

Der Oberstleutnant soll laut Medienberichten in sozialen Netzwerken staatsfeindliche Äußerungen getätigt haben. Dem MAD zufolge sind im vergangenen Jahr sieben Extremisten in den Streitkräften enttarnt worden. Mehr

08.02.2019, 09:16 Uhr | Politik

Frankfurter Zeitung 01.02.1919 Warum eigentlich Weimar?

Die verfassungsgebende Nationalversammlung wird nicht in der Hauptstadt Berlin tagen. Dafür gibt es mehrere gute Gründe. Mehr

01.02.2019, 07:26 Uhr | Politik

Razzia Mutmaßlicher Reichsbürger im Visier der Polizei

Die Polizei hat in Hessen und Bayern Hausdurchsuchungen durchgeführt wegen Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit. Einer der Verdächtigen soll der Reichsbürger-Szene angehören. Mehr

24.01.2019, 09:16 Uhr | Rhein-Main

Tatort-Sicherung Immer diese Reichsbürger

Schon wieder ein „Tatort“ mit Reichsbürgern. Diesmal treiben sie in Dortmund ihr Unwesen. Ist das Ruhrgebiet mit seinen stillgelegten Zechen ein Nährboden für diese Bewegung? Mehr Von Katharina Koser

20.01.2019, 21:45 Uhr | Feuilleton

Oberverwaltungsgericht „Reichsbürger“ müssen Waffen abgeben

Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz hat klargestellt: Sogenannte Reichsbürger sind „waffenrechtlich unzuverlässig“ und müssen ihre Waffen samt Munition abgeben. Mehr

18.12.2018, 13:11 Uhr | Politik

Streit um Waffenentzug Mutmaßlicher Reichsbürger wegen Nötigung vor Gericht

Mehrere Handfeuerwaffen wurden einem mutmaßlichen Reichsbürger entzogen. Der Mann forderte 100.000 Dollar Schadensersatz und steht nun vor Gericht. Mehr

13.11.2018, 11:49 Uhr | Rhein-Main

Gefährliche Szene Guns in Town

Prepper sind Leute, die Vorräte und Waffen bunkern und den Tag X herbeifiebern. Wann der Tag X anbricht und wofür das X steht, ist Auslegungssache. Es gibt auch solche, die hier ein bisschen nachhelfen wollen. Mehr Von Antje Schmelcher

19.09.2018, 16:34 Uhr | Politik

Kommentar zum Hambacher Forst Wie Reichsbürger mit Rastas

Die Aktivisten im Hambacher Forst geben vor, den Wald vor der Abholzung retten zu wollen. Doch wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Mehr Von Friederike Haupt

16.09.2018, 20:51 Uhr | Politik

Gerichtsurteil in Trier „Reichsbürger“ bei der Polizei entlassen

Das Trierer Verwaltungsgericht hat einen Polizeibeamten aus dem Dienst entlassen. Er soll „Reichsbürgern“ nahestehen. Immer wieder habe er seine Verfassungsfeindlichkeit deutlich gemacht haben – auch vor Gericht. Mehr

29.08.2018, 11:31 Uhr | Politik

Islamismus Russe in Berlin wegen Anschlagsplänen festgenommen

Der 31 Jahre alte Islamist soll kiloweise Sprengstoff gehortet haben. Die Festnahme mit Hilfe der GSG 9 beruht auf Ermittlungen der französischen Polizei. Eine akute Gefahr bestand anscheinend aber nicht. Mehr Von Eckart Lohse und Markus Wehner, Berlin

22.08.2018, 11:26 Uhr | Politik

Erlaubnisse entzogen Verfassungsschutz lässt mehrere hundert „Reichsbürger“ entwaffnen

Sie lehnen die Bundesrepublik ab und sind häufig Waffennarren – die Zahl der „Reichsbürger“ steigt laut Verfassungsschutz weiter an. Und Grund für Entwarnung gibt es trotz der jüngsten Entwaffnungen nicht. Mehr

11.08.2018, 15:51 Uhr | Politik

Vorgehen gegen „Reichsbürger“ Innenministerium will Waffenrecht verschärfen

In Zusammenarbeit mit dem Verfassungsschutz soll „Reichsbürgern“ der Besitz von Waffen „unmöglich“ gemacht werden, sagt der Innenstaatssekretär. Das Phänomen sei sehr ernst zu nehmen, heißt es. Mehr

25.07.2018, 11:01 Uhr | Politik

Verfassungsschutzbericht Mehr Extremisten in Deutschland

Obwohl es 2017 nur einen islamistischen Terroranschlag in Deutschland gab, hält Innenminister Seehofer die Szene weiter für höchst gefährlich. Besonders in einer Gruppe sieht der Verfassungsschutz eine Bedrohung. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

24.07.2018, 16:14 Uhr | Politik

Verfassungsschutzbericht „Reichsbürger“ bereit zu schwerster Gewalt

Die Zahl derjenigen, die den Staat ablehnen, ist auf rund 16.500 gestiegen. Die Szene habe eine hohe Affinität zu Waffen, heißt es im Bericht des Inlandsgeheimdienstes. Mehr

24.07.2018, 10:21 Uhr | Politik

Kampf gegen Extremismus Hessen entwaffnet „Reichsbürger“

„Reichsbürger“ lehnen die Existenz der Bundesrepublik Deutschland ab. In Hessen gibt es 1000 von ihnen. Sie sollen nun entwaffnet werden – mit strikteren Gesetzen. Mehr Von Robert Maus

19.07.2018, 12:37 Uhr | Rhein-Main

Gerichtsbeschluss „Reichsbürger“ dürfen keine Waffenerlaubnis haben

„Reichsbürger“ erkennen die Bundesrepublik Deutschland nicht an und setzen sich gegen den Staat zur Wehr. Nun hat ein Gericht den Mitglieder und Sympathisanten der Gruppierung die Grenzen aufgezeigt. Zumindest in einem Punkt. Mehr

26.06.2018, 14:16 Uhr | Rhein-Main

Der „Tatort“ aus München Wir sind doch alle nur Personal

Angestellt beim Staat? Gelenkt vom einer höheren Macht? Im Münchner „Tatort – Freies Land“ ermitteln die Kommissare Leitmayr und Batic unter „Reichsbürgern“. Mehr Von Matthias Hannemann

03.06.2018, 15:12 Uhr | Feuilleton

Kampf gegen Extremismus So hart will Sachsen künftig gegen „Reichsbürger“ vorgehen

Lange wurden „Reichsbürger“ als eher harmlose Spinner abgetan. Doch die Zahl der Anhänger nimmt zu – und Behörden fühlen sich hilflos. Sachsen will die Szene nun konsequenter bekämpfen. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

30.05.2018, 19:36 Uhr | Politik
1 2 3 ... 5  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z