Reformationsjubiläum: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

8. März Berlin will Frauentag zum Feiertag machen

Berlin gehört zu den Bundesländern mit den wenigsten Feiertagen. Die Hauptstadt hat vier Tage weniger als etwa Bayern. Das soll sich ändern – möglicherweise schon im kommenden Jahr. Mehr

25.11.2018, 17:35 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Reformationsjubiläum

1 2 3  
   
Sortieren nach

Mehr gesetzliche Feiertage So sehr nervt das Feiertagsfieber die deutsche Wirtschaft

Der Norden hat am Reformationstag frei, auch andere Länder planen mehr Freizeit. Bezahlen müssen das die Unternehmen. Mehr Von Dietrich Creutzburg, Berlin

30.10.2018, 13:28 Uhr | Wirtschaft

Ministerin schreibt Buch Warum gibt es „Pegida“?

Die sächsische Integrationsministerin versucht, das Phänomen „Pegida“ zu erklären. Als gebürtige Sächsin führt sie eine späte Reaktion auf die Nachwendezeit an und gibt erhellende Antworten – vor allem für Westdeutsche. Mehr Von Jasper von Altenbockum

04.09.2018, 19:17 Uhr | Politik

Kommentar zum Reformationstag Luther feiern

Auch wenn viele meinen, Luther solle nicht gefeiert werden: Er war groß. Gemessen daran, wer und was heute als wichtig gilt, einer der größten Deutschen. Grund genug für einen Feiertag. Mehr Von Reinhard Müller

20.06.2018, 16:22 Uhr | Politik

Niedersachsen Ein Feiertag, den manche nicht geschenkt haben wollen

Von diesem Jahr an ist der Reformationstag auch in Niedersachsen ein regulärer Feiertag. Dabei gab es bis zuletzt starken Widerstand gegen die Pläne. Ein weiteres Bundesland dürfte dem Beispiel bald folgen. Mehr Von Reinhard Bingener, Hannover

20.06.2018, 16:16 Uhr | Politik

Feiertag 31. Oktober Können wir uns das leisten?

Bald lockt der Mai mit vielen Feiertagen. Nun wollen weitere Bundesländer an den Feiertagskuchen – und ihren Arbeitnehmern den Reformationstag spendieren. Doch den Müßiggang muss man sich erst einmal leisten können. Mehr Von Nina Bub

24.04.2018, 10:48 Uhr | Wirtschaft

Freizeit oder Geld Was ist uns ein freier Tag wert?

Vier norddeutsche Bundesländer wollen einen weiteren Feiertag einführen – zum Missmut der Arbeitgeber. Die wollen einen finanziellen Ausgleich. Das wirft eine interessante Frage auf. Mehr Von Jonas Zeh

16.04.2018, 14:26 Uhr | Wirtschaft

Reformationsjubiläum Ein Sommermärchen namens Luther?

Es ging sehr deutsch zu und sehr national. Ein Blick zurück auf die Lutherdekade und das Jubiläumsjahr 2017. Mehr Von Professor Dr. Hartmut Lehmann

09.01.2018, 13:08 Uhr | Politik

Reformationsjubiläum 2017 Lebendiges Licht

Was das Reformationsjubiläum 2017 war – und was aus ihm werden muss. Mehr Von Professor Dr. Christoph Markschies

10.11.2017, 12:49 Uhr | Politik

Michael Triegel in Leipzig Hochtiefstapelei

„Was habe ich mir da bloß angetan?“: Am Reformationstag hielt der sich dezidiert als katholisch bekennende Künstler Michael Triegel die jährliche Poetikvorlesung der Universität Leipzig. Mehr Von Andreas Platthaus

02.11.2017, 13:16 Uhr | Feuilleton

FAZ.NET-Countdown Terror in New York

Während die Jamaika-Unterhändler über Bildung, Wirtschaft und Verkehr verhandeln, brodelt es in Spanien weiter – und New York wird Schauplatz einer Tragödie. Die konnte hierzulande gerade noch verhindert werden. Mehr Von Timo Steppat

01.11.2017, 07:36 Uhr | Politik

Festakt am Reformationstag Merkel: Ohne Religionsfreiheit nimmt die Gesellschaft Schaden

500 Jahre nach dem Beginn der Reformation wollen Protestanten und Katholiken künftig stärker aufeinander zugehen – und folgen damit dem Aufruf der Kanzlerin. Beim Festakt in Wittenberg ist Angela Merkel vor allem ein Begriff wichtig. Mehr

31.10.2017, 19:53 Uhr | Politik

Feiern in Wittenberg Bedford-Strohm: Beginn der Reformation war Akt der Befreiung

Mit Gottesdiensten und Feierstunden haben Kirchen und Politik des Beginns der Reformation vor 500 Jahren gedacht. EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm würdigte den Beginn der Reformation als einen „Akt der Befreiung“. Mehr

31.10.2017, 17:06 Uhr | Politik

Reformationsjubiläum Was Luther noch zu sagen hat

Den Kirchen gelingt es unter modernen Bedingungen kaum noch, Menschen zu gewinnen. Es ist höchste Zeit für eine neue Form des Glaubens. Mehr Von Reinhard Bingener

31.10.2017, 15:22 Uhr | Politik

500 Jahre Reformation Mein Luther

Martin Luther hat uns Freiheit und Fortschritt gebracht. Eine Lobrede auf den Rebell und Reformator. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Nicola Leibinger-Kammüller

31.10.2017, 12:10 Uhr | Wirtschaft

Zum Reformationstag Pauken und Trompeten

Einen Überblick über das Angebot an Kirchenmusik zu gewinnen ist dieser Tage schwer: Zum Reformationstag, zum Totengedenken im November und zum Advent gibt es unzählige Konzerte. Ein Versuch. Mehr Von Guido Holze

31.10.2017, 10:42 Uhr | Rhein-Main

Multireligiöses Deutschland Nichtchristliche Feiertage sind ein Irrweg

Wer staatliche Feiertage für Muslime, orthodoxe Christen oder Juden hierzulande einführen will, begeht einen Fehler. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Josef Girshovich

31.10.2017, 09:31 Uhr | Politik

FAZ.NET-Countdown Luther sei Dank

Ausgerechnet zum 500. Jahrestag des Thesenanschlags von Wittenberg liegt keine Zeitung im Briefkasten. Was wäre Martin Luther, was wäre die Reformation ohne „Print“ gewesen!? Wie auch immer: Eine feste Burg ist unser FAZ.NET-Countdown. Mehr Von Jasper von Altenbockum

31.10.2017, 08:24 Uhr | Politik

Langer Kampf Verdi ruft zum Streik gegen Amazon auf

Seit Jahren streiten die Gewerkschaft Verdi und der Internethändler Amazon um den Status der Mitarbeiter. Ein Ende ist nicht in Sicht - nun geht es in die nächste Runde. Mehr

30.10.2017, 11:56 Uhr | Wirtschaft

Wie erkläre ich’s meinem Kind? Warum einzelne manchmal Großes bewirken – und andere nicht

Martin Luther hat Großes bewirkt. Am Dienstag feiern wir ihn mit dem Reformationstag, und alle haben schulfrei. Wie aber kommt es, dass einzelne Leute wie er mit ihren Ideen die Welt verändern – und andere nicht? Mehr Von Fridtjof Küchemann

27.10.2017, 17:14 Uhr | Feuilleton

Protestantismus Luther wollte keine Aufklärung

Welche Wirkung hatte die Reformation auf die Moderne? Diese Frage hat sich ein Historiker der Universität Münster gestellt. Als Paten dessen, was heute mit dem Protestantismus assoziiert wird, sieht er Marin Luther nicht. Mehr

24.10.2017, 17:00 Uhr | Feuilleton

Fund zum Reformationsjubiläum Ablassbrief mit dem Namen Martin Luthers entdeckt

Der Ablasshandel war Martin Luther ein Graus. In seinen 95 Thesen übte er massive Kritik an der Praxis der Kirche. Doch jetzt hat eine Forscherin einen Ablassbrief gefunden. Er lautet auf den Namen des Reformators. Mehr

21.10.2017, 11:52 Uhr | Feuilleton

Jubiläum der Reformation Luther ist die Pleite des Jahres

Das Jubiläum der Reformation sollte ein einziger großer Erfolg werden. Doch die Zwischenbilanz ist ernüchternd, denn die Kundschaft bleibt aus. Mehr Von Ralph Bollmann

11.07.2017, 18:56 Uhr | Wirtschaft

Vereinnahmung der Reformation Wer schützt Luther vor seinen Lobrednern?

Der Bundestag trägt zur Legendenbildung bei, wenn er einen engen Bezug Luthers zur Moderne herstellt. Das Freiheitsverständnis des Reformators ist mit den Freiheitsrechten der liberalen Demokratie nicht zu verwechseln. Ein Gastbeitrag. Mehr Von Ulrike Jureit

26.03.2017, 13:10 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. exklusiv Ansturm auf die Luther-Bibel

Die Bibelgesellschaft hatte sich im Buchhandel vorab umgehört, wie es um die Chancen von Martin Luther steht. Das Echo war eher zurückhaltend. Nun wird der Verlag von der Kundschaft überrannt. Mehr Von Georg Meck

26.11.2016, 12:06 Uhr | Wirtschaft
1 2 3  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z