Rechtsextremismus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Rechtsextremismus

  1 2 3 4 ... 15 ... 31  
   
Sortieren nach

Der Extremismus und die Mitte Grenzen verschwimmen

Die wachsende Annäherung von Extremisten an die bürgerliche Mitte wird auch für den Verfassungsschutz immer mehr zur Herausforderung. Denn wo die Grenze zum Extremismus verläuft, ist nicht immer leicht zu bestimmen. Mehr Von Helene Bubrowski und Matthias Wyssuwa

26.08.2019, 16:23 Uhr | Politik

AKK und Maaßen in Sachsen Er war schon vor ihr da

Annegret Kramp-Karrenbauer macht im sächsischen Vogtland Wahlkampf. Auch Hans-Georg Maaßen war dort schon für die CDU unterwegs – und sorgte dafür, dass für den Bundestagsabgeordneten Heinz eine Welt zusammenbrach. Mehr Von Konrad Schuller

25.08.2019, 11:49 Uhr | Politik

„Unteilbar“ in Dresden Zehntausende demonstrieren gegen Rechtsruck

Kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg protestieren in Dresden mehrere zehntausend Menschen gegen Rechtsextremismus. Der sächsische Ministerpräsident bleibt der Veranstaltung jedoch lieber fern. Mehr

24.08.2019, 17:30 Uhr | Politik

Petra Köpping Morddrohung gegen Sachsens Integrationsministerin

Sie gilt als eine der profiliertesten SPD-Politikerinnen im Osten und ist bekannt für ihr Engagement gegen Rechtsextremisten. Vor einer Lesung ihres Buchs „Integriert doch erst mal uns“ im sächsischen Brandis wurde ihr mit dem Tod gedroht. Mehr

22.08.2019, 03:32 Uhr | Gesellschaft

Leipzig Massiver Polizeieinsatz bei Poggenburg-Demo

Nur wenige Teilnehmer folgen dem Aufruf des früheren AfD-Landesvorsitzenden André Poggenburg nach Leipzig. Dafür kommen 500 Gegendemonstranten und ein Polizeiaufgebot aus mehreren Bundesländern. Mehr

21.08.2019, 20:14 Uhr | Politik

Polizei kontaktiert Betroffene 1100 Hessen auf Namenslisten von Rechtsextremen

Auf einer Namensliste rechtsextremer Gruppen sind viele Personen aus Hessen zu finden. Die Polizei wird die Betroffenen nun kontaktieren. Die Sache ist auch beim Verwaltungsgericht Wiesbaden angekommen. Mehr

19.08.2019, 10:16 Uhr | Rhein-Main

Bundeskriminalamt BKA will intensiver gegen Rechtsextremisten vorgehen

Der Polizeiliche Staatsschutz soll laut einem Bericht neu strukturiert werden, um rechtsextremistische Kriminalität effektiver zu bekämpfen. Durch verstärkte Beobachtung des Internets will das BKA Hassprediger enttarnen. Mehr

19.08.2019, 07:24 Uhr | Politik

Verein „Uniter“ Gefahr durch Rechtsextreme in der Bundeswehr?

Dem Verein „Uniter“ sollen zahlreiche Angehörige von Spezialkräften des Heeres, der Polizei und Mitarbeiter anderer Sicherheitsbehörden angehören. Jetzt bezieht eine Vereinigung von Soldaten erstmals Stellung gegen ihn. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

17.08.2019, 17:59 Uhr | Politik

Volker Bouffier im Interview „Die AfD schafft ein Klima, in dem Gewalt denkbar wird“

Der hessische Ministerpräsident über den mutmaßlichen Mord an Walter Lübcke, das Attentat von Wächtersbach und den Anschlag am Frankfurter Hauptbahnhof. Mehr Von Marlene Grunert und Julian Staib

11.08.2019, 13:46 Uhr | Politik

Hessen 1100 Einträge auf rechtsextremer Feindesliste

Mit einer Feindesliste wollen Rechtsextreme im Internet Angst schüren. Mehr als tausend Einträge sollen sich auch auf Menschen und Institutionen in Hessen beziehen. Mehr

06.08.2019, 15:27 Uhr | Rhein-Main

„Entsetzen“ bei Fußballklub Chemnitzer FC wirft Stürmer wegen Nähe zu Rechtsextremen raus

Nach dem Eklat beim Skandalspiel seines Klubs im März fällt Kapitän Daniel Frahn abermals negativ auf: Er sympathisiert in aller Öffentlichkeit mit Rechtsextremen. Sein Verein reagiert nun mit aller Härte. Mehr

05.08.2019, 15:56 Uhr | Sport

Mordfall-Lübcke Hessens Verfassungsschutz verstärkt Überprüfung von Rechtsextremisten

Der mutmaßliche Mörder von Walter Lübcke war beim Verfassungsschutz aktenkundig. Nun will Hessens Innenminister weitere Personen mit extremistischer Vergangenheit neu überprüfen. Mehr

05.08.2019, 13:40 Uhr | Rhein-Main

Bundesanwaltschaft Durchsuchungen bei Rechtsextremen

Die Beschuldigten aus vier Bundesländern werden verdächtigt, eine kriminelle Vereinigung gegründet zu haben. Ihr Ziel sei „das Wiedererstarken eines freien Vaterlandes“ nach „germanischem Sittengesetz“. Mehr Von Marlene Grunert

30.07.2019, 18:06 Uhr | Politik

In vier Bundesländern Razzien bei Rechtsextremen

Die Verdächtigen sollen einer Gruppierung namens „Sturmbrigade“ angehören. Sie wollten sich angeblich für das „Wiedererstarken eines freien Vaterlandes“ nach dem „germanischen Sittengesetz“ einsetzen. Auch gewaltsam. Mehr

30.07.2019, 13:06 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Justizministerin will Verfolgungsdruck auf Rechtsextreme erhöhen

Die Debatte über Hetze im Netz kocht hoch. Müssen Gesetze verschärft werden? Die Politik sieht eine Lösung in Schwerpunktstaatsanwaltschaften – und mehr Druck auf soziale Netzwerke. Mehr Von Marlene Grunert und Timo Steppat

27.07.2019, 10:06 Uhr | Politik

Rechtsextreme „Gegnerlisten“ Bundeskriminalamt sieht keine konkrete Gefährdung

Die Ermittler gehen nach einer individuellen Prüfung davon aus, dass die verzeichneten Personen nicht besonders gefährdet seien. Laut Innenministerium seien solche Listen bei „politisch motivierter Kriminalität üblich“. Mehr Von Johannes Leithäuser, Berlin

26.07.2019, 12:20 Uhr | Politik

Attentat von Wächtersbach „Die Tat kam nicht überraschend“

Der Leiter des Demokratiezentrums Hessen, Reiner Becker, sieht keine klare Trennlinie mehr zwischen Rassismus im Alltag und organisiertem Rechtsextremismus. Er spricht von Mischszenen. Mehr Von Helmut Schwan

26.07.2019, 09:37 Uhr | Rhein-Main

Erstellung von Gegnerlisten Innenministerium warnt vor Ausforschung durch Rechte

Die Gefahr, von „politischen Gegnern“ im Internet angeprangert zu werden, steige, sagt das Bundesinnenministerium. Die Veröffentlichung von Namen sei mittlerweile gängige Praxis. Mehr

25.07.2019, 09:22 Uhr | Politik

Demo am Samstag Rechtsextreme aus Kasseler City verbannt

Es klingt nach Provokation: Rechtsextreme wollen in Kassel aufmarschieren, um gegen eine „Instrumentalisierung“ des Verbrechens an Walter Lübcke zu protestieren. Die Stadt will „klare Kante“ zeigen. Mehr

20.07.2019, 08:20 Uhr | Rhein-Main

Nach Lübckes Ermordung Gericht erlaubt rechtsextreme Demo in Kassel

Rechtsextreme planen am Samstag in Kassel eine Kundgebung. Tausende Gegendemonstranten wollen dagegen auf die Straße gehen. Die Einsatzkräfte rüsten sich für ein Zusammentreffen beider Seiten. Mehr

19.07.2019, 12:56 Uhr | Rhein-Main

Nach Lübckes Ermordung „Rechte“-Demo in Kassel bekommt Gegenwind

Die Kleinstpartei „Die Rechte“ will im Zusammenhang mit dem ermordeten Politiker Walter Lübcke in Kassel demonstrieren. Aber auch eine Gegenbewegung will am gleichen Tag protestieren. Mehr

18.07.2019, 15:54 Uhr | Rhein-Main

Stadt Kassel ruft VGH an Rechtsextreme Demonstration zulässig

Nach dem Mord an Regierungspräsident Lübcke will die Stadt Kassel einen Aufmarsch von Rechtsextremen verhindern. Doch das Verwaltungsgericht lässt die Demonstration zu. Die Stadt will nun Beschwerde vor dem Verwaltungsgerichtshof einlegen. Mehr Von Julian Staib

17.07.2019, 19:07 Uhr | Politik

Stadt Kassel ruft VGH an Streit um Aufzug von Rechtsextremen geht in nächste Instanz

Die Stadt Kassel will nach dem Mord an Regierungspräsident Lübcke einen Aufzug von Rechtsextremen verhindern. Doch das Verwaltungsgericht hebt das Verbot auf. Die Polizei bereitet sich nun auf einen Großeinsatz vor. Mehr

17.07.2019, 15:44 Uhr | Rhein-Main

Rechtsextremismus in Hessen „Wir haben eine Morddrohung gegen unseren Sohn bekommen“

Andreas Goerke setzt sich mit „Fulda stellt sich quer“ aktiv gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus ein. Das gefällt nicht allen. So erhielt Goerke sogar Morddrohungen gegen seinen Sohn. Mehr

16.07.2019, 19:04 Uhr | Rhein-Main

Übergriffe auf Politiker Mitten ins Gesicht der Demokratie

Übergriffe und Hetze sind für viele Politiker in den Kommunen Alltag geworden. Doch einige warnen auch davor, in eine Opferrolle zu schlüpfen. Mehr Von Helene Bubrowski, Berlin

11.07.2019, 12:55 Uhr | Politik

Kritik von Pädagogen Rechtsextremismus fehlt in Lehrplänen

Der Studientag „Rechtextremismus“ an der Frankfurter University of Applied Sciences will über die Prävention und den Umgang mit rechter Hetze aufklären. Dabei wird auch Kritik an der Ausbildung von Sozialarbeitern laut. Mehr Von Maike Verlaat

10.07.2019, 09:09 Uhr | Rhein-Main

Betriebsvereinbarung VW sagt Rechtsextremisten im Unternehmen den Kampf an

VW will ein Zeichen setzen. Es werden keine fremdenfeindlichen, extremistischen, antisemitischen oder menschenverachtenden Verhaltensweisen am Arbeitsplatz geduldet. Das steht so jetzt auch in der Ergänzung zur neuen Betriebsvereinbarung von VW. Mehr Von Carsten Germis, Wolfsburg

10.07.2019, 07:26 Uhr | Wirtschaft

Bedrohte Flüchtlingshelfer Warum hilft uns keiner?

Nach dem Mord an Walter Lübcke steht die Sicherheit von Kommunalpolitikern im Fokus. Dabei warnen Flüchtlingshelfer etwa aus Kandel: Auch wir wurden bedroht – und kämpfen bis heute mit den Folgen. Mehr Von Julian Staib, Mainz

09.07.2019, 09:18 Uhr | Politik

F.A.Z. über AfD Lektüre bildet

Wie die F.A.Z. über die AfD berichtet und ihr Sagen und Tun kommentiert, lässt sich naturgemäß nur durch Lektüre erfassen. Nicht durch Draufschauen. Einige Politiker scheinen sich zu wünschen, es wäre wie bei Twitter. Mehr Von Jürgen Kaube

08.07.2019, 18:01 Uhr | Feuilleton

Nach Mord an Walter Lübcke Pistorius will Frühwarnsystem für rechtsextreme Szene

Um Rechtsextreme zu beobachten, will Niedersachsens Innenminister das System zur Risikobewertung islamistischer Gefährder weiterentwickeln. Der Anwalt des Hauptverdächtigen Stephan E. stellt unterdessen offenbar Strafanzeige – wegen Geheimnisverrats. Mehr

08.07.2019, 16:45 Uhr | Politik

Nach Mord an Lübcke Rechtsextreme wollen in Kassel demonstrieren

Nach dem Tod von Walter Lübcke haben Rechtsextreme in Kassel eine Demonstration angekündigt. Am besagten Datum jährt sich aber auch Stauffenbergs Attentatsversuch gegen Adolf Hitler. Mehr

08.07.2019, 15:46 Uhr | Rhein-Main

Internes Schreiben AfD-Vorstand fürchtet rechtsextremistische „Unterwanderung“

Die AfD-Führung hat die Sorge, dass die Partei politisch „implodieren“ könnte. Grund dafür ist unter anderen der Streit um die Landesvorsitzende Doris von Sayn-Wittgenstein. Mehr

07.07.2019, 10:25 Uhr | Politik

Themar in Thüringen Polizei beschlagnahmt Bierfässer bei Nazi-Festival

Die Polizei in Thüringen spitzt die Ohren und beendet mehrere Auftritte bei einem Neonazi-Festival. Auch eine größere Menge an Bier haben die Behörden konfisziert. Mehr

06.07.2019, 13:57 Uhr | Politik

Rechtsextremisten im Netz Digitale Brandbeschleuniger

Rechtsterroristen nutzen das Internet mittlerweile ähnlich konsequent wie Dschihadisten. Sie organisieren sich über Videoplattformen oder Chaträume. Die Sicherheitsbehörden wollen nun aus ihrer Erfahrung mit den Islamisten lernen. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

05.07.2019, 10:08 Uhr | Politik

Wegen rechter Bedrohung Baerbock will Verfassungsschutz aufspalten

Aufklärung aus öffentlichen und geheimen Quellen soll laut dem Willen der Grünen-Vorsitzenden Annalena Baerbock künftig von zwei verschiedenen Behörden geleistet werden. Darüber hinaus übt sie Kritik an Innenminister Seehofer. Mehr

04.07.2019, 09:51 Uhr | Politik
  1 2 3 4 ... 15 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z