Rechtsextremismus: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Rechtsextremismus

  13 14 15 16 17 ... 31  
   
Sortieren nach

Hessen Radikale Salafisten haben großen Zulauf

Gut 17.000 Extremisten jeglicher Couleur hat der Verfassungsschutz in Hessen im Visier. Die Rechten glaubt die Behörde im Griff zu haben, am schnellsten radikalisiert sich die Islamistenszene. Mehr

30.08.2013, 17:01 Uhr | Rhein-Main

Abschlussbericht des NSU-Ausschusses Unfähig im Sinne der Anklage

An diesem Donnerstag legt der NSU-Untersuchungsausschuss seinen Abschlussbericht vor. Die Forderungen werden für die neue Bundesregierung eine große Rolle spielen. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

21.08.2013, 21:47 Uhr | Politik

Rechtsextreme „Reichsbürger“ Treu zum Staat in den Grenzen von 1937

„Reichsbürger“ weigern sich, die Bundesrepublik anzuerkennen. Viele von ihnen sind rechtsextrem, und sie treten immer aggressiver auf. Mehr Von Katharina Iskandar

21.07.2013, 23:20 Uhr | Rhein-Main

Rechtsextremismus Razzien gegen Werwolf-Kommando

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen ein mögliches rechtsextremes Werwolf-Kommando. Es steht unter dem Verdacht, terroristische Gewalttaten zu planen. Bei Razzien in drei Bundesländern sowie in der Schweiz und den Niederlanden wurden Wohnungen und Geschäftsräume durchsucht. Mehr

17.07.2013, 12:31 Uhr | Politik

Wiederaufnahme ungewiss Prozess gegen Pfarrer König ausgesetzt

Der Prozess gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König ist ausgesetzt. Das Amtsgericht Dresden entschied, das Verfahren neu aufzurollen. Grund sind neue Bild- und Tonaufnahmen einer Demonstration gegen einen Neonazi-Aufmarsch. Mehr Von Peter Schilder, Dresden

02.07.2013, 15:09 Uhr | Politik

Rechtsextremismus in Bayern Neunzig Aussteiger aus Neonazi-Szene seit 2001

Neunzig Neonazis sind in Bayern seit 2001 aus der rechtsextremen Szene ausgestiegen. Weitere elf haben jüngst Kontakt zu einem Aussteigerprogramm aufgenommen. Das berichtete die bayerische Informationsstelle gegen Extremismus am Mittwoch im Landtag. Mehr

19.06.2013, 13:10 Uhr | Politik

NSU-Prozess Ahnungslos bis zur Erschöpfung

Still und tränenreich: Carsten S. berichtet über seine Zeit als Handlanger des NSU - über die Konsequenzen will er dabei nie nachgedacht haben. Die Frau, die vermutlich jede Frage an ihn beantworten könnte, lutscht derweil Bonbons. Mehr Von Justus Bender, München

05.06.2013, 21:29 Uhr | Politik

Prozess gegen Jenaer Jugendpfarrer Widersprüche und Ungereimtheiten

Im Prozess gegen den Jenaer Jugendpfarrer Lothar König schlagen die Wogen hoch. Der Verteidiger wirft der Staatsanwaltschaft Schlampigkeit vor. Der Prozess dauert derweil länger als erwartet. Mehr Von Peter Schilder, Dresden

30.05.2013, 16:14 Uhr | Politik

Zwanzig Jahre Asylkompromiss Die Brutstätte des Rechtsextremismus

Der Asylkompromiss vor 20 Jahren war nicht das Ende der Gewalt. Eine Subkultur mit „national befreiten Zonen“, rechtsextremen Kameradschaften und einer rechtsextremistischen Musikszene entstand. In dieser Zeit radikalisierten sich die Mitglieder des „NSU“. Mehr Von Jasper von Altenbockum

26.05.2013, 16:54 Uhr | Politik

Neonazis in Thüringen Die Drehbücher der Rechtsextremen

Die Taten, die den Mitgliedern des NSU zu Last gelegt werden, muten ungeheuerlich an. Dabei kommen sie aus einer Szene, die sich in die Mitte der Gesellschaft bewegen will - und die den Terror als Mittel nie ablehnte. Mehr Von Claus Peter Müller, Kahla

14.05.2013, 09:28 Uhr | Politik

Hanau Rathauschef rügt Innenminister wegen NPD-Demo

Nach einer überraschenden NPD-Demonstration am 1. Mai in Hanau liegen sich Rathauschef Kaminsky und Innenminister Rhein weiter in den Haaren. Kaminsky bemängelt weiter fehlende Informationen durch Verfassungsschützer. Mehr

06.05.2013, 17:12 Uhr | Rhein-Main

NPD-Verbotsantrag Wo Antifaschismus in der Familie liegt

Der Bundestag hat einen eigenen Verbotsantrag gegen die NPD abgelehnt. Der SPD wird nun von den Grünen vorgeworfen, die Debatte für den Bundestagswahlkampf nutzen zu wollen. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

25.04.2013, 19:58 Uhr | Politik

Extremismus Gewalt zwischen Linken und Rechten „zunehmend gnadenlos“

Die Behörden beobachten verstärkt gewalttätige Konfrontationen politischer Extremisten. Bundesinnenminister Friedrich (CSU) ist besorgt und wirbt für mehr Videoüberwachung und konsequente Ausweisung von Hasspredigern. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

23.04.2013, 20:51 Uhr | Politik

Neonazi-Netz Minister geben Fehler bei Ermittlungen zu

Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) und Innenminister Boris Rhein (CDU) haben Versäumnisse bei der Aufdeckung eines rechtsextremen Netzwerks in deutschen Gefängnissen eingestanden. Mehr Von Ralf Euler, Wiesbaden

22.04.2013, 19:40 Uhr | Rhein-Main

Rechtsextremismus NSU-Ausschuss kritisiert Ermittlungen zu Polizistenmord

Der NSU-Untersuchungsausschuss beklagt Aufklärungslücken beim Mordfall der Polizistin Kiesewetter. Baden-Württemberg sei der „weißeste Fleck auf der Landkarte unserer Untersuchungen“. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

18.04.2013, 19:29 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Wohlleben unterhielt Geheimnetzwerk in Tonna

Der ehemalige NPD-Funktionär Ralf Wohlleben soll über einen Mittelsmann Anweisungen an Neonazis aus der Haft weitergegeben haben. Das sächsische Innenministerium bestätigte, dass in der rechtsextremen Szene Geld für Wohlleben gesammelt werde. Mehr Von Claus Peter Müller, Erfurt

18.04.2013, 17:49 Uhr | Aktuell

Alternative für Deutschland NPD will Anti-Euro-Partei unterwandern

Wie einst der Piratenpartei droht auch der Alternative für Deutschland eine Debatte über rechtsextreme Mitglieder. Angeblich befinden sich in ihren Reihen etliche NPD-Sympathisanten. Mehr Von Justus Bender

17.04.2013, 21:55 Uhr | Politik

Anschläge in Boston Am Tag der Patrioten

Der doppelte Bombenanschlag von Boston bedeutet nicht nur für die Präsidentschaft Obamas eine Zäsur. Steckt hinter dem Terror Al Qaida oder generierte sich der Gewaltexzess am „Patriots’ Day“ aus dem Milieu des amerikanischen Rechtsextremismus? Mehr Von Klaus-Dieter Frankenberger

16.04.2013, 13:11 Uhr | Politik

Rechtsextremes Gefängnisnetzwerk Als hätte es den NSU nie gegeben

Ein Rechtsextremist baut eine Organisation für Gefangene auf - aus der Haft. Die Behörden hätten das schon vor Monaten sehen müssen. Für eine Überprüfung sahen sie aber „keinen Anlass“ - oder waren einfach unaufmerksam. Mehr Von Markus Wehner, Berlin

13.04.2013, 21:33 Uhr | Politik

Panne beim Verfassungsschutz Nazi-Netzwerk übersehen

Der hessische Verfassungsschutz hat eine Werbeanzeige in einer Motorradzeitschrift für die Organisation AD Jail Crew übersehen, die zum Netzwerk inhaftierter Rechtsextremisten gehört. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Mehr

13.04.2013, 17:31 Uhr | Politik

Netzwerk Rechtsextremer Hilfe ist eine Waffe

Ideologisch geprägte Gefangenenhilfe soll eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft verhindern - und die Bindung an die Szene stärken. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

11.04.2013, 08:52 Uhr | Aktuell

Neonazi-Hilfe in Gefängnissen Netzwerk Rechtsextremer suchte Kontakt zu Zschäpe

Ein Netzwerk Rechtsextremer in Gefängnissen hat nach Angaben des hessischen Justizministers Hahn auch den Kontakt zur NSU-Angeklagten Beate Zschäpe gesucht. Im Zentrum der Ermittlungen steht ein in Hünfeld inhaftierter Neonazi. Mehr

10.04.2013, 18:28 Uhr | Politik

Bund der Strafvollzugsbediensteten „Verdeckte Rechtsextreme schwer zu enttarnen“

Für den hessischen Bund der Strafvollzugsbediensteten sind die Erkenntnisse über ein Neonazi-Netzwerk in Gefängnissen keine Überraschung. „Es ist allerdings schwierig, die verdeckten Extremen als Radikale zu enttarnen“, sagt Sprecherin Kannegießer. Mehr

10.04.2013, 12:06 Uhr | Rhein-Main

Prozess gegen Jenas Jugendpfarrer Auf die rechte Wange

Der Stadtjugendpfarrer König soll in Dresden linke Demonstranten zu Gewalttätigkeiten aufgewiegelt haben. An diesem Donnerstag muss er sich vor Gericht verantworten. Frühere Urteile lassen eine harte Strafe erwarten. Mehr Von Stefan Locke, Dresden

04.04.2013, 09:05 Uhr | Politik

Verwaltungsgericht Bayreuth NPD muss Parteitag verschieben

Die NPD hat ihren für dieses Wochenende geplanten Bundesparteitag verschoben. Grund sind Bauarbeiten auf der Zufahrtsstraße zu einer Wiese im Landkreis Coburg, auf der die Partei in einem Zelt tagen wollte. Die NPD sprach von „irrwitziger Behördenwillkür“. Mehr Von Peter Carstens, Berlin, und Susanne Kusicke, Frankfurt

04.04.2013, 01:01 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Wohl auch kein NPD-Verbotsantrag des Bundestags

Nach dem Beschluss der Bundesregierung, keinen eigenen Antrag zum Verbot der NPD zu stellen, wird es auch immer unwahrscheinlicher, dass sich im Bundestag dafür eine Mehrheit findet. Die SPD hofft dennoch auf Stimmen aus allen Fraktionen. Mehr

20.03.2013, 17:23 Uhr | Politik

NPD-Verbotsantrag Zweifel bei der Unionsfraktion

Weil die Bundesregierung keinen eigenen NPD-Verbotsantrag stellen wird, wird sich womöglich auch in der Unionsfraktion im Bundestag dafür keine Mehrheit finden. Der hessische Justizminister Hahn (FDP) stellt nun auch die Initiative der Länder wieder in Frage. Mehr

19.03.2013, 14:20 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Regierung stellt keinen Antrag auf NPD-Verbot

Die Bundesregierung wird nach F.A.Z.-Informationen keinen eigenen NPD-Verbotsantrag in Karlsruhe stellen. Die fünf FDP-Minister lehnen einen solchen Antrag ab. Dummheit kann man nicht verbieten, sagt Philipp Rösler. Mehr

18.03.2013, 15:18 Uhr | Politik

Schlag gegen Salafisten Anschlag auf Pro-NRW-Chef verhindert

Ermittler in Nordrhein-Westfalen haben offenbar einen Anschlag auf den Vorsitzenden der rechtsextremistischen Partei Pro NRW, Markus Beisicht, verhindert. Die Aktion steht aber nicht im direkten Zusammenhang mit dem Verbot dreier radikal-islamischer Vereine und großangelegten Razzien. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf

13.03.2013, 17:54 Uhr | Politik

Hessen Vor allem Rechtsextreme haben scharfe Waffen

Bei gewalttätigen Autonomen reicht ein Stein als Waffe. Doch einige Extremisten in Hessen haben Zugang auch zu anderen Waffen - zu Pistolen oder Sprengstoff. Die Polizei ist besorgt. Mehr

11.03.2013, 16:44 Uhr | Rhein-Main

Rechtsextremismus Ausstieg in Fahrtrichtung links

Seit mehr als zwölf Jahren hat die Organisation „Exit“ vielen Neonazis beim Verlassen ihrer Szene geholfen. Weil die Bundesregierung ihre Förderung einstellen will, droht dem erfolgreichen Programm nun das Aus. Mehr Von Sebastian Eder, Berlin

10.03.2013, 14:10 Uhr | Politik

Fehler bei der NSU-Fahndung Das Wer-ist-Wer des Terrorismus

Eine Liste mit Adressen aus der Garage von Beate Zschäpe hätte die Ermittler auf die Spur des NSU führen können - wenn sie im Jahr 1998 beachtet worden wäre. Mehr Von Peter Carstens, Berlin

03.03.2013, 19:50 Uhr | Politik

Rechtsextremismus DVU-Gründer Gerhard Frey gestorben

Der DVU-Gründer Gerhard Frey ist tot. Der Rechtsextremist starb im Alter von 80 Jahren in München. Mehr

23.02.2013, 13:13 Uhr | Politik

Rechtsextremismus Brötchen- Patrouille

Neonazis arbeiten vermehrt im Wachschutz - als Türsteher, Ordner bei Großveranstaltungen oder in Sicherheitsfirmen. Nicht nur weil die Dienstleistungen so missbrauchsanfällig sind, ist die Entwicklung gefährlich. Mehr Von Justus Bender

21.02.2013, 23:02 Uhr | Politik

Überfall auf Fanbeauftragte Brutaler Tabubruch

Nicht selten kommen rechtsextreme Straftäter aus dem Umfeld des BVB. Nach einem Überfall auf Fanbeauftragte der Borussia soll nun der Kampf gegen Neonazigruppen verstärkt werden. Mehr Von Olaf Sundermeyer, Dortmund

16.02.2013, 20:42 Uhr | Sport
  13 14 15 16 17 ... 31  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z