Raúl Castro: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Diskriminierung Kuba verbietet Marsch gegen Homophobie

Das Regime in Havanna hat den diesjährigen Umzug gegen Homophobie abgesagt – wegen angeblich subversiver Elemente aus dem Ausland. Gefahr droht den Kubanern jedoch von woanders. Mehr

13.05.2019, 06:14 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: Raúl Castro

1 2 3 ... 6  
   
Sortieren nach

Ron DeSantis in Florida Das nützliche Schreckgespenst

Ron DeSantis will Gouverneur von Florida werden. Viele, die Donald Trump lieben, finden auch ihn toll. Wenn er auftritt, sind Hass auf Sozialismus und Begeisterung für Brasiliens nationalistischen Präsidenten stets mit dabei. Mehr Von Frauke Steffens, Miami

05.11.2018, 09:34 Uhr | Politik

Nach Wechsel an der Spitze Kuba will Wirtschaftsreformen in Verfassung festschreiben

Für die Nach-Castro-Ära soll die weitere Öffnung der Wirtschaft in Kubas Verfassung verankert werden. Das sozialistische System an sich wird offiziell aber nicht angetastet. Mehr

29.05.2018, 05:31 Uhr | Aktuell

Nachfolger von Raúl Castro Miguel Díaz-Canel zum neuen Präsidenten Kubas gewählt

Zum ersten Mal seit fast 60 Jahren steht auf Kuba kein Castro mehr an der Spitze des Staates. Doch revolutionäre Veränderungen sind mit dem neuen Präsidenten nicht zu erwarten. Mehr

19.04.2018, 15:57 Uhr | Politik

Kuba ohne Castro Mit Ballast in eine neue Phase

Die Abdankung des letzten lebenden Revolutionshelden Raul Castro zugunsten des Provinzpolitikers Diaz-Canel ist eher ein symbolischer Akt. Die Kubaner kämpfen mit Hungerlöhnen, staatlicher Nomenklatura und stagnierenden Reformen. Mehr Von Winand von Petersdorff, Washington

19.04.2018, 06:23 Uhr | Wirtschaft

Das Ende der Ära Castro Ein Kind der Revolution

In Kuba dürfte am Mittwoch Miguel Díaz-Canel an die Spitze des Staates aufrücken. Er zählte einmal zu den jungen Wilden. Aber das ist lange her. Wer ist Kubas neuer starker Mann? Mehr Von Andreas Ross, Washington

18.04.2018, 08:41 Uhr | Politik

FAZ.NET-Sprinter Ende der Ewigkeit

Ein Machtwechsel könnte das Bild Kubas in der Welt grundlegend ändern – und auch in Berlin steht ein stimmungsvoller Abschied an. Derweil gerät Bayerns neuer Ministerpräsident Söder schon zum Auftakt an seine Grenzen. Mehr Von Lorenz Hemicker

18.04.2018, 06:31 Uhr | Aktuell

Kuba Raúl Castro tritt im April als Staatschef ab

Der kubanische Staatschef Raúl Castro wird erst im April sein Amt abgeben. Als Grund für die Verlängerung der Amtszeit um zwei Monate wurden „außergewöhnliche Umstände“ wegen des Hurrikans „Irma“ genannt. Mehr

21.12.2017, 18:02 Uhr | Politik

Möglicher Castro-Nachfolger Der Sozialismus in Kuba soll so weitergehen

In Kubas Führung steht ein Generationswechsel an: Doch statt Veränderungen will der aussichtsreichste Kandidat für das Präsidentenamt Miguel Díaz-Canel das Erbe der Castro-Brüder fortsetzen. Mehr

26.11.2017, 19:54 Uhr | Politik

Diplomatie Schluss mit der Sonnenscheinpolitik?

In Miami kündigt Donald Trump eine Abkehr von der Kubapolitik seines Vorgängers an. Doch viele Details bleiben offen. Änderungen gibt es vor allem im Tourismus. Mehr Von Matthias Rüb, Sao Paulo

16.06.2017, 22:45 Uhr | Politik

Diplomatie Trump verschärft Kurs gegen Kuba

Der Präsident revidiert teilweise die Annäherungspolitik seines Vorgängers gegenüber Kuba. Er will unter anderem Reisen für Amerikaner nach Kuba erschweren. Das könnte den aufblühenden Tourismus auf der Insel treffen. Mehr

16.06.2017, 00:19 Uhr | Politik

Online auf Kuba Jeden Sonntag neues Internet

Auf Kuba besitzen nur Privilegierte einen Netzanschluss. Die meisten Menschen sind offline. Sie haben trotzdem Zugang zu Filmen, Musik und Nachrichten – auf USB-Sticks, die so heimlich gehandelt werden wie Drogen. Mehr Von Airen

01.03.2017, 15:06 Uhr | Feuilleton

Kuba Fidel Castro beigesetzt

Nach neun Tagen Staatstrauer ist die Urne Fidel Castros im engsten Kreis beigesetzt worden. Er hat sich angeblich zwar einen Personenkult verbeten, ist aber trotzdem allgegenwärtig. Mehr Von Matthias Rüb

04.12.2016, 16:01 Uhr | Politik

Nach Tod von Fidel Castro Havanna trauert um den „máximo líder“

Viele Kubaner reisen in die Hauptstadt, um ihrem „Comandante“ die letzte Ehre zu erweisen. Doch die Jungen huldigen ihm nicht. Sie werfen ihm die Isolation ihres Landes vor. Mehr Von Matthias Rüb, Havanna

29.11.2016, 10:19 Uhr | Politik

Trump feiert Castros Tod Droht neue Eiszeit zwischen Amerika und Kuba?

Raúl Castro könnte das sozialistische Kuba nach dem Tod seiner Bruders Fidel leichter reformieren – was aber plant der künftige amerikanische Präsident Donald Trump? Mehr Von Andreas Ross, Washington

28.11.2016, 11:56 Uhr | Politik

Reaktionen auf den Tod Castros Amerika weiterhin „Freund und Partner“

Wladimir Putin, François Hollande und auch Barack Obama: Politiker aus aller Welt übermitteln Beileidsbekundungen zum Tod Fidel Castros nach Havanna. Allerdings fallen die Reaktionen recht unterschiedlich aus. Mehr

26.11.2016, 12:59 Uhr | Aktuell

Fidel Castro ist tot „Die Geschichte wird ihn nicht freisprechen“

Jeder fünfte Kubaner hat die Insel seit der Revolution verlassen. Die meisten flohen vor Armut. Das Reich der Castros ist eine linke Militärdiktatur, der nun gestorbene Revolutionsführer selbst war ebenso intelligent wie starrköpfig, narzisstisch und paranoid. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

26.11.2016, 12:02 Uhr | Politik

Kuba Fidel Castro ist tot

Der kubanische Revolutionsführer ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Das teilte sein Bruder Raúl im kubanischen Staatsfernsehen mit. 50 Jahre bestimmte der einstige Guerilla die Geschicke des sozialistischen Staates und widersetzte sich den Vereinigten Staaten. Mehr

26.11.2016, 06:44 Uhr | Politik

Trump und Kuba Ende des Tauwetters?

Barack Obama leitete eine historische Annäherung an das kommunistische Kuba ein. Sein Nachfolger Trump könnte das wieder rückgängig machen. Das kubanische Militär bereitet sich schon einmal auf den Ernstfall vor. Mehr Von Matthias Rüb

13.11.2016, 10:09 Uhr | Politik

Revolutionsführer Kuba feiert den 90. Geburtstag von Fidel Castro

An seinem 90. Geburtstag tritt der kubanische Revolutionsführer noch mal ins Rampenlicht. Er nutzt den historischen Anlass, um gegen einen alten Gegner auszuteilen. Mehr

14.08.2016, 08:25 Uhr | Politik

Raúl Castro Aus dem Schatten des großen Bruders

Seit zehn Jahren bestimmt Raúl Castro die Geschicke Kubas. Im Innern bleibt es bei der Repression, doch nach außen hin öffnet er sein Land. Schafft er es damit, aus dem Schatten seines großen Bruders zu treten? Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

01.08.2016, 19:44 Uhr | Politik

Waffenstillstand in Kolumbien Der erste Tag nach langer Nacht

Die Übereinkunft von Havanna beendet den Krieg zwischen der kolumbianischen Regierung und den Farc. Doch einem dauerhaften Frieden steht noch einiges im Weg. Mehr Von Matthias Rüb, São Paulo

23.06.2016, 23:48 Uhr | Politik

Kolumbien Regierung und Farc-Rebellen schließen Waffenstillstand

Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich die kolumbianische Regierung und die Farc-Rebellen auf „eine Einstellung der Feindseligkeiten“ verständigt. Weiter verhandelt wird trotzdem. Mehr

22.06.2016, 19:55 Uhr | Politik

Stillstand auf Kuba Die Angst vor dem nächsten Schritt

Kubas alte Garde bleibt am Ruder. Raúl Castro setzt zwar auf marktwirtschaftliche Reformen, doch viele Parteimitglieder fürchten die wirtschaftliche Öffnung. Findige Kleinunternehmer lassen sich davon aber nicht entmutigen. Mehr Von Andreas Ross, Havanna

21.04.2016, 11:24 Uhr | Politik

Kuba Fidel Castro: „Vielleicht eines der letzten Male, dass ich hier spreche“

Sein Auftritt rührte viele Delegierte zu Tränen: Wie zu früheren Zeiten ist Fidel Castro auf dem kubanischen Parteitag aufgetreten – doch eine stundenlange Rede hielt er nicht. Stattdessen schien der „Máximo Líder“ Abschied nehmen zu wollen. Mehr

20.04.2016, 08:18 Uhr | Politik
1 2 3 ... 6  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z