Ralf Wohlleben: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Ralf Wohlleben

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

NSU-Prozess Zschäpe wird erst im Dezember aussagen

Die von Beate Zschäpe angekündigte Erklärung im NSU-Prozess verzögert sich abermals – weil ihr neuer Anwalt im Urlaub ist. Dafür plant offenbar jedoch ein weiterer bislang schweigender Angeklagter eine Aussage. Mehr

12.11.2015, 20:38 Uhr | Politik

NSU-Prozess Befangenheitsanträge gegen Richter abgelehnt

Der NSU-Prozess geht weiter: Eine andere Gerichtskammer hat gegen die Anträge von Zschäpe und Wohlleben entschieden. Die Richter im NSU-Prozess sind nicht befangen. Damit scheitert ein weiterer Torpedierungsversuch. Mehr

20.10.2015, 00:16 Uhr | Politik

NSU-Prozess Und Beate Zschäpe schweigt

Seit rund zwei Jahren wird verhandelt, an bisher 200 Tagen. Die Beweisaufnahme ist bald abgeschlossen, doch Beate Zschäpe schweigt weiterhin und ein Ende des NSU-Prozesses ist nicht in Sicht. Mehr Von Karin Truscheit, München

23.04.2015, 19:12 Uhr | Politik

NSU-Prozess Wohlleben bleibt in Untersuchungshaft

Er steht unter dem dringenden Verdacht der Beihilfe zu neun Fällen des Mordes: Der Bundesgerichtshof hat eine Haftbeschwerde des mutmaßlichen NSU-Terrorhelfers und früheren NPD-Funktionär Ralf Wohlleben abgelehnt. Mehr

19.03.2015, 12:16 Uhr | Politik

NSU-Prozess Zschäpe lehnt Vorsitzenden Richter ab

Der NSU-Prozess hält sich mit dem nächsten Befangenheitsantrag auf. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wirft dem Vorsitzenden Richter vor, er habe sich insgeheim schon auf ein Urteil festgelegt. Mehr

27.11.2014, 16:33 Uhr | Politik

NSU-Prozess Wortgefecht um Hammerskin-Aussage

Im Münchner NSU-Prozess ist es zu einem heftigen Wortwechsel zwischen Richter und Verteidigung gekommen. Auch auf die Gefahr hin, zu einer Ordnungsstrafe verurteilt zu werden, verweigerte ein Zeuge die Aussage. Mehr

16.10.2014, 12:33 Uhr | Politik

NSU-Prozess Gericht lehnt Zschäpes Befangenheitsantrag ab

Zunächst lehnt das Oberlandesgericht München einen abermaligen Befangenheitsantrag von Beate Zschäpe ab. Dann gestehen die BKA-Ermittler im NSU-Prozess eine weitere Panne ein. Mehr

31.07.2014, 18:40 Uhr | Politik

NSU-Prozess Zschäpe lehnt Richter abermals als befangen ab

Im Prozess um die Morde der rechtsextremen NSU lehnt die Hauptangeklagte Beate Zschäpe ihre Richter als befangen ab. Die Bundesanwaltschaft bezeichnet den Vorstoß als absurd. Mehr

29.07.2014, 19:13 Uhr | Politik

NSU-Prozess Nicht die dumme Hausfrau

Im NSU-Prozess berichtet der frühere NPD-Funktionär Tino Brandt über Beate Zschäpe und seine Arbeit für den Thüringer Verfassungsschutz. Seine Aussagen passen so gar nicht zu der bisherigen Linie der Verteidigung. Mehr Von Karin Truscheit, München

15.07.2014, 20:00 Uhr | Politik

NSU-Prozess Die Aussage des Boten

Im NSU-Prozess belastet ein Zeuge den Angeklagten Ralf Wohlleben und erzählt, wie nah die Polizei an den Untergetauchten gewesen sei. Transportierte Zeuge Jürgen H. unwissentlich eine Waffe für die Terrorgruppe? Mehr Von Karin Truscheit, München

19.05.2014, 17:41 Uhr | Politik

Ein Jahr NSU-Prozess Minirock und Bomberjacke

Seit einem Jahr wird gegen Beate Zschäpe und vier weitere Angeklagte verhandelt – doch die einzige Person, die die vielen offenen Fragen beantworten könnte, schweigt beharrlich. Mehr Von Karin Truscheit, München

06.05.2014, 11:08 Uhr | Politik

NSU-Prozess Hundert Tage und kein Ende in Sicht

Hundert Verhandlungstage dauert der NSU-Prozess inzwischen. Nach der Aufarbeitung der zehn Mordanschläge steht nun vor allem das Umfeld der Angeklagten im Mittelpunkt. Doch die Zeugen aus der rechten Szene machen dem Gericht die Arbeit schwer. Mehr Von Karin Truscheit, München

01.04.2014, 19:57 Uhr | Politik

NSU-Prozess Vater von Mundlos berichtet über Helmut Roewer

Der frühere Verfassungsschutz-Präsident in Thüringen, Helmut Roewer, soll in einer Kneipe mit Geld Rechtsextremisten als V-Männer angeworben haben. Das berichtet der Vater des mutmaßlichen NSU-Terroristen Uwe Mundlos im NSU-Prozess. Mehr Von Karin Truscheit, München

19.12.2013, 19:11 Uhr | Politik

NSU-Prozess Parole: Rippchen

Zu Hause bei der Mutter durfte Uwe Böhnhardt keine Springerstiefel tragen und nicht gegen Ausländer hetzen. Die Schuld für die NSU-Morde gibt die Mutter den Behörden. Mehr Von Karin Truscheit, München

19.11.2013, 20:27 Uhr | Politik

NSU-Prozess Ziel erreicht, der Zeuge schweigt

Der NSU-Prozess verzögert sich immer weiter – weil sich gerade jene Zeugen, die dem Trio nahestanden, nicht erinnern wollen. Besonders die Verteidiger von Ralf Wohlleben wollen die Zeugen zum Schweigen bringen. Mehr Von Karin Truscheit, München

13.11.2013, 21:59 Uhr | Politik

NSU-Prozess Die verschlungenen Wege der Ceska 83

Es soll die Waffe gewesen sein, mit der Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos neun Menschen aus nächster Nähe erschossen haben: die Pistole Ceska Modell 83, Kaliber 7,65. Aber wie gelangte die Waffe zum NSU-Trio nach Jena? Mehr Von Karin Truscheit, München

16.10.2013, 20:15 Uhr | Politik

NSU-Prozess Wie aus der Pistole geschossen

Carsten S. stellt sich im NSU-Prozess der Befragung durch die Anwälte von Ralf Wohlleben, für den er eine der Mordwaffen besorgt haben soll. Die Wohlleben-Verteidigung zieht die Glaubwürdigkeit von S. in Zweifel - und wollen ihm einen Bruch in seinem Aussageverhalten nachweisen. Mehr Von Karin Truscheit, München

10.10.2013, 21:09 Uhr | Politik

NSU-Prozess Auf dem Hochbett mit der Česká-Pistole

An diesem Donnerstag endet die Sommerpause im NSU-Prozess. Dann wird sich zeigen, ob der Angeklagte Holger G. sein Schweigen bricht - und Beate Zschäpe noch stärker belastet. Mehr Von Karin Truscheit

05.09.2013, 11:51 Uhr | Politik

NSU-Prozess Zschäpe entschied dagegen

Holger G., Angeklagter im NSU-Prozess, zeichnet ein neues Bild von Beate Zschäpe. Sie war demnach keine bloße Mitläuferin. Im Gegenteil: sie hatte Macht im NSU. Mehr Von Karin Truscheit, München

16.07.2013, 20:08 Uhr | Politik

NSU-Prozess Im Vordergrund stand, Spaß zu haben

Der mutmaßliche NSU-Helfer Carsten S. spricht den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus. Konkrete Antworten bleibt er aber schuldig – will er nicht oder kann er nicht? Mehr Von Helene Bubrowski, München

19.06.2013, 18:45 Uhr | Politik

NSU-Prozess Weiteres Verfahren gegen Zschäpe

Es geht um den Verdacht auf versuchten Mord: Nach der Aussage von Carsten S. im NSU-Prozess zu einem Rohrbombenanschlag in Nürnberg im Jahre 1999 hat die Bundesanwaltschaft weitere Ermittlungen gegen Beate Zschäpe aufgenommen. Mehr Von Karin Truscheit, München

18.06.2013, 16:10 Uhr | Politik

NSU-Prozess Carsten S. fordert Aussage von Wohlleben

Carsten S. will keine Fragen der Verteidiger seines Mitangeklagten Ralf Wohlleben beantworten, bevor dieser selbst umfassend aussage. Wohllebens Verteidigung will sich nicht erpressen lassen. Mehr Von Karin Truscheit, München

13.06.2013, 19:12 Uhr | Politik

NSU-Prozess Bundesanwaltschaft prüft Hinweise auf weiteres Attentat

Am neunten Verhandlungstag des NSU-Prozesses wurde Carsten S. weiter stundenlang vernommen. Die Bundesanwaltschaft prüft seine Hinweise auf ein mögliches weiteres NSU-Attentat in Nürnberg im Jahre 1999. Mehr

12.06.2013, 15:19 Uhr | Politik

NSU-Prozess Aussage von Carsten S. könnte Beate Zschäpe entlasten

Carsten S. entlastet mit seiner Aussage womöglich die Hauptangeklagte. Unter Tränen sagt er, Mundlos und Böhnhardt hätten ihre Aktion vor Beate Zschäpe verheimlicht. Mehr Von Karin Truscheit, München

11.06.2013, 18:14 Uhr | Politik

NSU-Prozess Ahnungslos bis zur Erschöpfung

Still und tränenreich: Carsten S. berichtet über seine Zeit als Handlanger des NSU - über die Konsequenzen will er dabei nie nachgedacht haben. Die Frau, die vermutlich jede Frage an ihn beantworten könnte, lutscht derweil Bonbons. Mehr Von Justus Bender, München

05.06.2013, 21:29 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z