Raila Odinga: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Raila Odinga

  1 2 3
   
Sortieren nach

Kenia Das dreckige Herz Nairobis

Was die kenianische Hauptstadt wirklich bewegt, erzählen nicht die glitzernden Fassaden ihrer Hochhäuser, sondern ihre stinkenden Slums. Und deren dort zusammengepferchte Bewohner. Mehr Von Thomas Scheen, Nairobi

15.08.2012, 18:09 Uhr | Politik

Anklage in Den Haag Kenias neue Spielregeln

Erst zwei Monate nach den Wahlen bekam Kenia im Februar 2008 eine neue Regierung. Dem Land blieb ein Bürgerkrieg erspart, doch die Schuldigen wurden nicht beim Namen genannt. Eine Antwort könnte nun der Internationale Strafgerichtshof geben. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

24.01.2012, 11:20 Uhr | Politik

Kenia und Somalia Eine schwierige Nachbarschaft

Somalische Flüchtlinge sind Kenia nicht willkommen, die Regierung fürchtet einen Konflikt mit der Shabaab-Miliz. Kenia ist gegen seinen Willen zu einem Frontstaat geworden. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

29.07.2011, 10:21 Uhr | Politik

Kanzlerin in Kenia Kampf gegen Hunger und Korruption

Bei ihrem ersten Besuch als Bundeskanzlerin in Kenia mahnt Angela Merkel eine „transparente Auftragsvergabe“ an. Für den Kampf gegen Hunger in Ostafrika stellt Deutschland eine weitere Million Euro zur Verfügung. Mehr Von Günter Bannas, Nairobi

12.07.2011, 17:25 Uhr | Politik

Afrika-Reise Die Kanzlerin auf Werbetour

In diesen Tagen bereist Angela Merkel Kenia, Angola und Nigeria, die hinter Südafrika wirtschaftlich stärksten Nationen des Kontinents. Deutsche Exporteure treffen in diesen afrikanischen Ländern auf starke Konkurrenz aus China. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

11.07.2011, 17:35 Uhr | Wirtschaft

Berlin-Marathon Das Wetter bremst Kenias laufende Botschafter

Patrick Makau und Geoffrey Mutai sind auch beim Berlin-Marathon vorne - aber der Rekord von Haile Gebrselassie bleibt unangetastet. Bei den Frauen setzt sich die Äthiopierin Aberu Kebede durch. Sabrina Mockenhaupt läuft persönliche Bestzeit. Mehr Von Michael Reinsch, Berlin

26.09.2010, 20:48 Uhr | Sport

Referendum Mehrheit für neue Verfassung in Kenia

In Kenia zeichnet sich ein Gewinn für die Befürworter des Verfassungsreferendums ab, wie nach Auszählung von über sieben Millionen Wahlzetteln bekannt wurde. Die Reform zielt darauf ab, die Macht des Präsidenten zu beschränken und die der Regionen zu stärken. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

05.08.2010, 18:08 Uhr | Politik

Afrika Kenia stimmt über neue Verfassung ab

In Kenia hat die Volksabstimmung über eine neue Verfassung begonnen. Würde sie angenommen, wäre das die größte politische Reform in dem Land seit der Unabhängigkeit. Die Macht des Präsidenten soll eingeschränkt werden, neue Gewalt wird befürchtet. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

04.08.2010, 01:03 Uhr | Politik

Chapeau Internazionale ganz wörtlich

Ein Afrikaner im europäischen Top-Fußball ist nichts Neues, ein Kenianer schon: McDonald Mariga ist der erste Vertreter seines Landes der Champions League. Auch dank Premierminister Raila Odinga. Mehr Von Christien Eichler

21.05.2010, 17:02 Uhr | Sport

Kenia Unter den Teppich gekehrt

Die kenianische Regierung hat die Aufklärung der ethnischen Zusammenstöße nach den Wahlen von 2007 versprochen. Doch nichts geschieht. Die Minister sind zu sehr damit beschäftigt, die Annehmlichkeiten der Macht zu genießen - und neue Skandale zu produzieren. Mehr Von Thomas Scheen, Nairobi

06.06.2009, 14:41 Uhr | Politik

Wahlfarce in Zimbabwe Ein Feldzug gegen die Demokratie

Lange Zeit konnte Zimbabwes Diktator Robert Mugabe behaupten, Europa stünde auf seiner Seite. Nicht zuletzt deshalb kommt der EU eine entscheidende Rolle in dem Land zu. Ein Gastbeitrag des britischen Staatsministers für Afrika, Lord Malloch Brown. Mehr Von Lord Malloch Brown

27.06.2008, 16:23 Uhr | Politik

Kenia Annan bewegt Odinga und Kibaki zum Kompromiss

Zwei Monate nach den umstrittenen Wahlen in Kenia, denen heftige Unruhen folgten, haben sich die Konfliktparteien auf eine Koalitionsregierung geeinigt. Nach Vermittlung des früheren UN-Generalsekretär Annan unterzeichneten Staatschef Kibaki und Oppositionsführer Odinga eine entsprechende Vereinbarung. Mehr

28.02.2008, 18:21 Uhr | Politik

F.A.Z.-Leser helfen Welle der Gewalt erreicht Waisenhaus nicht

Das „Mothers Mercy Home“ in Kenia bleibt von den blutigen Auseinandersetzungen verschont. Sogar der Zeitplan für den Neubau hat Bestand. Mehr Von Jochen Remmert

26.02.2008, 20:36 Uhr | Rhein-Main

Unruhen in Kenia Kofi Annan: Einer Lösung sehr nahe

Der ehemalige UN-Generalsekretär will bald eine umfassende Verhandlungslösung zwischen der kenianischen Regierung und der Opposition vorstellen. Indessen sollen sich die Konfliktparteien darauf geeinigt haben, eine neue Verfassung zu verabschieden. Mehr Von Thomas Scheen, Johannesburg

15.02.2008, 17:25 Uhr | Politik

Erste Hoffnung für Kenia Konfliktparteien wollen Gewalt beenden

In Kenia haben sich Regierung und Opposition nach Angaben von Kofi Annan auf einen Weg aus der Krise geeinigt. Das wichtigste ist nun, die Gewalt sofort zu stoppen, sagte der ehemalige UN-Generalsekretär, dessen Mission vor dem Scheitern stand. Mehr

02.02.2008, 11:25 Uhr | Politik

Unruhen in Kenia Das Morden in der Stadt der Schnittblumen

Eine geheimnisumwitterte Sekte hat an der Seite der Regierung in die ethnischen Konflikte in Kenia eingegriffen. In Naivasha haben sich viele tausend Menschen vor dem Treiben der „Mungiki“ in das Hochsicherheitsgefängnis geflüchtet. Mehr Von Thomas Scheen, Naivasha

01.02.2008, 17:58 Uhr | Politik

Kenia Oppositionspolitiker Too getötet

In der politischen Krise in Kenia drohen die Vereinigten Staaten mit einer Lösung von außen, wenn von innen keine gefunden werden kann. In dem Land ist zum zweiten Mal in dieser Woche ein Politiker der Opposition getötet worden. Es könnte sich dabei aber auch um eine Eifersuchtstat gehandelt haben. Mehr Von Thomas Scheen, Naivasha

31.01.2008, 16:24 Uhr | Politik

Kenia Militär greift in Stammesfehden ein

Nach der Ermordung des Oppositionspolitikers Melitus Mugabe Were ist die Gewalt in Kenia wieder aufgeflammt. In Naivasha griff das Militär in die Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden Stämmen ein. Der frühere UN-Generalsekretär Annan unternimmt einen neuen Vermittlungsversuch. Mehr

29.01.2008, 17:07 Uhr | Politik

Kenia Unruhen nach Treffen von Kibaki und Odinga

Unter Führung des früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan bewegen sich der kenianische Präsident Kibaki und Oppositionsführer Odinga wieder aufeinander zu. Unterdessen findet die Gewalt im Lande kein Ende. Bis zu 3.000 Menschen wurden „über Nacht“ obdachlos. Mehr

25.01.2008, 15:14 Uhr | Politik

Kommentar Brutalität statt Demokratie

Auch wenn sich der Horror eines Bürgerkrieges vermeiden lässt: Von der Vorstellung Kenias als ziemlich stabiles Land wird man sich verabschieden müssen. Denn dort geht es nicht nur um die Ergebnisse der letzten Wahl, sondern vor allem um Geld und Pfründe. Mehr Von Thomas Scheen

17.01.2008, 18:31 Uhr | Politik

Unruhen in Kenia Kibaki kämpft um den Machterhalt

Während es bei Protesten der Opposition in Kenia abermals Tote gab, versucht Präsident Kibaki, eine Mehrheit im Parlament zustande zu bringen. Die EU erwägt indes, ihre Entwicklungshilfe für das Land vorerst einzustellen. Mehr

17.01.2008, 18:02 Uhr | Politik

Kenia Als die Nachbarn zu Mördern wurden

Bilder des Grauens aus Kenia kannte die Welt bislang nicht. Seit der Präsidentenwahl hat der ethnische Konflikt indes eine Dimension erreicht, die den Fortbestand Kenias als Nation in Frage stellt. Mehr Von Thomas Scheen, Eldoret

14.01.2008, 09:59 Uhr | Politik

Kenia Wenn zwei Elefanten kämpfen, leidet das Gras

Bei den Unruhen in Kenia sind nach Angaben der Regierung fast 500 Menschen getötet worden, 255.000 sind auf der Flucht. Das Land hat schwerwiegende Schäden davongetragen, einen Ausweg aus der Krise zu finden wird schwierig. Mehr Von Peter Baumgartner, Nairobi

07.01.2008, 16:23 Uhr | Politik

Kenia Präsident Kibaki will Opposition an Regierung beteiligen

Der kenianische Präsident Kibaki hat sich angesichts der anhaltenden blutigen Proteste gegen seinen Wahlsiegzur Bildung einer gemeinsamen Regierung mit der Opposition bereiterklärt. Mehr als 300 Menschen kamen seit der umstrittenen Präsidentenwahl ums Leben. Mehr

05.01.2008, 19:51 Uhr | Politik

Kenia Opposition sagt Großkundgebung in Nairobi ab

Kenias Opposition hat die in Nairobi geplante Großkundgebung abgesagt und die Menschen nach Hause geschickt. Zuvor waren Polizei und paramilitärische Truppen mit Schlagstöcken, Wasserwerfern und Tränengas gegen Odingas Anhänger vorgegangen. Mehr

03.01.2008, 11:38 Uhr | Politik
  1 2 3
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z