RAF: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

AfD nach Hanau Die Selbstreflexion, die Höcke nicht will

Die AfD ist empört über die „Hetze“, die sie nach dem Massenmord von Hanau erfahren habe. Es gibt auch Selbstkritik. Doch davon wollen viele in der Partei nichts wissen. Mehr

24.02.2020, 18:57 Uhr | Politik

Alle Artikel zu: RAF

1 2 3 ... 13 ... 26  
   
Sortieren nach

Rechtsterrorismus Der Plan hinter den Morden

Rechtsterroristen morden nicht ohne Hintergedanken. Sie wollen einen Bürgerkrieg auslösen. Der Täter von Hanau folgte ihrer Strategie. Manche nennen sie die „Werwolf“-Methode. Mehr Von Justus Bender

24.02.2020, 13:32 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Anne Will“ Die rätselhaften Einlassungen des Markus Söder

Die Parteichefs von CSU, SPD und Grünen diskutieren bei Anne Will mit zwei profilierten Linksliberalen über den Zusammenhalt im Land. Das bringt am Ende nur einen minimalen Erkenntnisgewinn. Mehr Von Frank Lübberding

17.02.2020, 07:13 Uhr | Feuilleton

Zerschlagene Terrorzelle Sie planten Bürgerkriegsszenarien

Eine überregionale rechtsextreme Terrorzelle stand offenbar kurz davor, einen schweren Anschlag zu verüben. Die Mitglieder fanden sich wohl im Netz und radikalisierten sich. Nun kam heraus, welche Pläne sie hatten und wie sie gestoppt wurden. Mehr Von Reiner Burger, Düsseldorf, und Rüdiger Soldt, Stuttgart

16.02.2020, 19:42 Uhr | Politik

Verfassungsschützer Haldenwang „Bei Linksextremisten sinkt die Hemmschwelle“

Linksextremisten schreckten nicht mehr davor zurück, Gewalt gegen Menschen zu richten, sagt Thomas Haldenwang. Im Interview erklärt er, warum er das Verbot der Internetplattform „Linksunten“ als großen Erfolg sieht. Mehr Von Helene Bubrowski und Jasper von Altenbockum

27.01.2020, 18:21 Uhr | Politik

Von der Leyen Die zwei Botschaften an Boris Johnson

Kommissionspräsidentin von der Leyen verbindet warme Worte für die Briten mit einer kühlen Warnung an Premier Boris Johnson. Sie zeigt sich vor den Austrittsverhandlungen kooperativ – allerdings nicht zu jedem Preis. Mehr Von Thomas Gutschker, Brüssel

08.01.2020, 21:08 Uhr | Brexit

Linksextremismus Leipziger Schreierei

Die einen behaupten, die Polizei habe in Leipzig Feiernde provoziert. Die anderen sehen eine zweite RAF am Werk. Beide Seiten liegen falsch. Mehr Von Friederike Haupt

05.01.2020, 14:24 Uhr | Politik

Brief mit Patronenhülse Drohschreiben an FDP-Politikerin Skudelny

Die FDP-Bundestagsabgeordnete Judith Skudelny hat einen Drohbrief von einer mutmaßlichen Terrorgruppe erhalten. Beigefügt war eine Patronenhülse. Nun ermittelt die Polizei. Mehr

31.12.2019, 17:43 Uhr | Politik

Rechtsextremismus in Behörden Keine Kultur des Verdachts

Sicherheitsbehörden ziehen autoritäre Charaktere an. Im Kampf gegen Extremismus ist eine neue Kultur nötig – aber kein Generalverdacht, der die Kameradschaft zerstört. Mehr Von Reinhard Müller

17.12.2019, 21:56 Uhr | Politik

RAF-Doku im ZDF Suche nach einem Phantom

Das ZDF befasst sich mit dem ungelösten Mord an Alfred Herrhausen im November 1989 und der These, es habe die „dritte Generation“ der RAF nicht gegeben. Die ist aber längst widerlegt. Mehr Von Frank Lübberding

29.11.2019, 18:14 Uhr | Feuilleton

Anschlag auf Bankier Eine Brücke soll den Namen Herrhausens tragen

30 Jahre nach dem tödlichen Anschlag auf den Bankier sind die Täter noch immer nicht ermittelt. Die Stadt Bad Homburg möchte an den Menschen Alfred Herrhausen erinnern. Mehr Von Bernhard Biener und Helmut Schwan

28.11.2019, 15:53 Uhr | Rhein-Main

Herrhausen-Ermordung 1989 Deutschland im Herbst

Vor 30 Jahren wurde der damalige Chef der Deutschen Bank, Alfred Herrhausen, ermordet. Was von seinem Vermächtnis bleibt. Mehr Von Rainer Hank

26.11.2019, 14:02 Uhr | Wirtschaft

Alfred Herrhausen Der Vordenker des Investmentbanking

Alfred Herrhausen, Opfer der RAF, hat die Deutsche Bank geprägt wie kein Zweiter. Ein neues Buch zeigt eindrucksvoll auf, welche Folgen seine Weichenstellungen heute noch haben. Mehr Von Dennis Kremer

20.11.2019, 07:50 Uhr | Finanzen

Frankfurter Kriminalfälle Das Mädchen und der Baulöwe

Frankfurter Kriminalfälle der vergangenen 70 Jahre ergeben ein Mosaik, das den Wandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erkennen lässt. Fünf markante Prozesse der Epoche, nachgelesen in der Rhein-Main-Zeitung – von Rosemarie Nitribitt bis Jürgen Schneider. Mehr Von Helmut Schwan

02.11.2019, 11:44 Uhr | Rhein-Main

„Tatort“ mit Ulrich Tukur Es geschieht am helllichten Tag

Der „Tatort“ mit Ulrich Tukur wartet mit einem furiosen Genre-Remake auf. Eine Killertruppe nimmt die „Wache 08“ in Offenbach unter Feuer. Darin stecken so viele Anspielungen auf Film-Klassiker, man kommt kaum mit. Mehr Von Oliver Jungen

20.10.2019, 17:14 Uhr | Feuilleton

Humboldt-Universität zu Berlin Kann jetzt geschossen werden?

Der Streit um den Historiker Jörg Baberowski eskaliert: Nun haben ihn zwei Studentinnen wegen Beleidigung angezeigt. Die Universität bekommt die Debatte nicht in den Griff. Mehr Von Hannah Bethke

18.10.2019, 06:54 Uhr | Feuilleton

Besorgniserregend Besorgniserregendes Kapitel deutscher Geschichte

Jeffrey Herf über den unerklärten Krieg gegen Israel, den DDR und Extremisten aus dem Westen führten. Mehr Von Rainer Hermann

14.10.2019, 16:02 Uhr | Politik

50 Jahre Staatsschutzsenat Von der RAF bis zum Völkermord in Ruanda

Terroranschläge, Bürgerkriegsverbrechen, Spionage: Die Staatsschutzsenate schlagen heute wie damals die dunklen Kapitel der Menschheit auf. Doch die Formen des Terrorismus haben sich in den letzten 50 Jahren gewandelt. Mehr Von Helmut Schwan

10.10.2019, 15:00 Uhr | Rhein-Main

Linke Gewalt Honecker ein Linksautonomer?

Wird Gewalt von links verharmlost? Die Autoren sehen das so. Ganz so einfach ist es aber nicht. Mehr Von Isabell Trommer

27.08.2019, 11:51 Uhr | Politik

F.A.Z. Exklusiv Die „Landshut“ bleibt vorerst heimatlos

Zwei Jahre, nachdem die „Landshut“ aus Brasilien nach Deutschland zurückgeholt wurde, ist offen, ob es jemals eine historische Ausstellung geben wird. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

16.08.2019, 16:48 Uhr | Politik

Historische Gerichtshalle Der stumme Zeuge der RAF-Prozesse

In Stammheim wurden die Prozesse gegen die RAF, islamistische Terroristen und Rockergruppen geführt. Nach 44 Jahren bleibt die Frage: Was tun mit einem Gebäude, in dem deutsche Geschichte geschrieben wurde? Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

20.07.2019, 14:04 Uhr | Politik

ARD-Doku „Deutscher Herbst“ Mehr Sohn als Historiker

Bleierne Zeitgeschichte: Im Dokumentarfilm „Sympathisanten – Unser deutscher Herbst“ forscht Felix Moeller in der eigenen, berühmten Familie nach Gründen für die einstige Sympathie mit Linksradikalen. Mehr Von Oliver Jungen

17.07.2019, 22:04 Uhr | Feuilleton

Terroristisches Netzwerk? Noch gilt Stephan E. als Einzeltäter

Im Mordfall Lübcke gehen Ermittler noch immer von einem Einzeltäter aus. Doch vielleicht ist es auch an der Zeit, die Definition einer terroristischen Vereinigung zu überdenken? Mehr Von Helmut Schwan

12.07.2019, 20:14 Uhr | Rhein-Main

Bedrohte Flüchtlingshelfer Warum hilft uns keiner?

Nach dem Mord an Walter Lübcke steht die Sicherheit von Kommunalpolitikern im Fokus. Dabei warnen Flüchtlingshelfer etwa aus Kandel: Auch wir wurden bedroht – und kämpfen bis heute mit den Folgen. Mehr Von Julian Staib, Mainz

09.07.2019, 09:18 Uhr | Politik

Der Mord an Walter Lübcke Wessen Moral?

Ob ein Attentat Akt des Terrors oder Tyrannenmord war, darüber entscheidet immer die Geschichte. Wer dem Täter von Kassel aber eingeredet hat, dass es um Widerstand gehe – das zeigt die Gegenwart. Mehr Von Claudius Seidl

30.06.2019, 12:04 Uhr | Feuilleton
1 2 3 ... 13 ... 26  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z