Radovan Karadzic: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Alle Artikel zu: Radovan Karadzic

  1 2 3 4  
   
Sortieren nach

Im Gespräch: Der serbische Präsident Boris Tadic „Wir haben nichts zu verbergen"

Wer hat Radovan Karadzic und Ratko Mladic geschützt? Serbien will es herausfinden, der Welt mitteilen - und dann von der EU so behandelt werden wie Kroatien. Der serbische Präsident Boris Tadic im F.A.Z.-Gespräch über Kriegsverbrecher und die mögliche europäische Zukunft des Landes. Mehr

03.06.2011, 14:41 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Anklage gegen Mladic wird am Freitag verlesen

Nachdem Serbien Ratko Mladic nach Den Haag überstellt hat, wird der frühere General an diesem Freitag zum ersten Mal vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal erscheinen. Dann wird die Anklage wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit verlesen. Mehr

01.06.2011, 13:34 Uhr | Politik

Serbien Nationalisten protestieren gegen Mladics Verhaftung

In Bosnien und Serbien haben am Sonntag Tausende gegen die Verhaftung Ratko Mladics protestiert. Zuvor hatte er seine Anhänger dazu aufgerufen, bei Demonstrationen gegen seine Verhaftung friedlich zu bleiben. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

29.05.2011, 22:40 Uhr | Politik

Protokoll der Flucht eines Mörders Das soll Ratko Mladic sein?

Niemand wagte, sich Ratko Mladic in den Weg zu stellen. Es dauerte fast sechzehn Jahre nach der Anklageerhebung, bis der Schlächter von Srebrenica gefasst wurde. Wie konnte er sich so lange der Justiz entziehen? Mehr Von Michael Martens

29.05.2011, 00:19 Uhr | Politik

Ratko Mladic Chronik einer Flucht

Nach der Festnahme: Die FAZ.NET blickt zurück auf 16 Jahre Flucht von Ratko Mladic. Mehr

26.05.2011, 22:56 Uhr | Politik

„Unter dem Befehl und der Kontrolle“ Die Haager Anklage gegen Ratko Mladic

Schon 1995 wurde Ratko Mladic vom UN-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien angeklagt, 2002 eine überarbeitete Anklageschrift vorgelegt. Eine Zusammenfassung. Mehr Von Michael Martens

26.05.2011, 18:02 Uhr | Politik

Peter Handkes Besuch bei Radovan Karadžić Die Gedichte des Dr. K.

Peter Handke hat den serbischen Kriegsverbrecher Radovan Karadžić 1996 im bosnischen Pale besucht. Der Dichter wollte Auskünfte über das Schicksal von Bosniern aus Srebrenica. Was er bekam, war ein signierter Lyrikband. Ein exklusiver Auszug aus dem Buch von Malte Herwig. Mehr Von Malte Herwig

29.10.2010, 20:03 Uhr | Feuilleton

Ratko Mladić Für tot Erklärte leben besser

Wegen seiner Untaten im Bosnienkrieg ist Ratko Mladić der meistgesuchte Mann Europas. Seine Familie behauptet, er sei schon lange tot. Sie hat ein handfestes finanzielles Interesse daran, den ehemaligen Serbenführer wenigstens juristisch zu begraben. Mehr Von Michael Martens, Istanbul

10.07.2010, 16:10 Uhr | Politik

UN-Jugoslawien-Tribunal Erfolg für Karadzic

Die Bundesregierung muss Dokumente offenlegen, die Radovan Karadzic für seine Verteidigung als wichtig ansieht. Deutschland wehrt sich gegen den Antrag des früheren Führers der bosnischen Serben - bisher jedoch nur bedingt erfolgreich. Mehr Von Reinhard Müller

31.05.2010, 23:09 Uhr | Politik

Völkermord-Prozess Karadzic leugnet Massaker von Srebrenica

Am zweiten Tag seiner Verteidigung hat Radovan Karadzic bestritten, dass in Srebrenica Tausende muslimischer Jugendliche von serbischen Milizen getötet wurden. Das sei ein Mythos, sagte der angeklagte frühere bosnisch-serbische Präsident. Mehr

02.03.2010, 15:19 Uhr | Politik

Karadzic-Prozess Die „Antikriegsrede“ des Angeklagten K.

Vom Täter zum Opfer, vom Angeklagten zum Ankläger: Unterstützt durch eine aufwendige Power-Point-Präsentation und Videos, in aufgesetzter Denkerpose oder Stakkato, gibt Radovan Karadzic vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag Muslimen und Nato-Staaten die Schuld am Bosnien-Krieg. Mehr Von Markus Bickel, Den Haag

01.03.2010, 18:45 Uhr | Politik

Karadzic-Prozess Der Angeklagte hat das Wort

Knapp zwei Jahre nach seiner Verhaftung hat sich Radovan Karadzic heute vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal zu den Tatvorwürfen geäußert. Karadzic sagte, er verteidige nicht sich, sondern die „kleine Nation in Bosnien-Hercegovina“, die „seit 500 Jahren zu leiden habe“. Mehr Von Markus Bickel, Den Haag

01.03.2010, 11:49 Uhr | Politik

Im Gespräch: UN-Chefankläger Serge Brammertz „Mladic hat andere Unterstützer als Karadzic“

Ein historischer Prozess ist es für ihn nicht - ein Sieg der Gerechtigkeit schon. UN-Chefankläger Serge Brammertz im Gespräch mit FAZ.NET über das Karadzic-Verfahren und die Suche nach Ratko Mladic. Mehr

27.02.2010, 15:54 Uhr | Politik

UN-Chefankläger Brammertz „Mladic kann Verfolgung nicht aussitzen“

Im März soll der Prozess gegen Radovan Karadzic beginnen. Dessen früherer Armeechef Ratko Mladic ist noch immer auf freiem Fuß. UN-Chefankläger Serge Brammertz im Interview über die schwierige Suche nach dem mutmaßlichen Kriegsverbrecher. Mehr

17.02.2010, 11:44 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Karadzic bekommt Pflichtverteidiger

Im Völkermord-Prozess gegen Radovan Karadzic hat das UN-Tribunal für das frühere Jugoslawien den Anwalt Richard Harvey als Pflichtverteidiger bestellt. Er sei nicht bereit, mit Harvey zu kooperieren, ließ Karadzic über einen Sprecher mitteilen. Mehr

20.11.2009, 11:20 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Karadzic-Prozess bis März ausgesetzt

Das UN-Kriegsverbrechertribuna hat den Prozess gegen den früheren bosnischen Serbenführer Radovan Karadzic bis März 2010 ausgesetzt. Zugleich bestellte der Gerichtshof am Donnerstag einen Pflichtverteidiger für den 64 Jahre alten Angeklagten. Mehr

05.11.2009, 18:15 Uhr | Politik

UN-Kriegsverbrechertribunal Karadzic erscheint vor Gericht

Mehr als eine Woche nach Beginn seines Prozesses ist der wegen Völkermordes angeklagte Radovan Karadzic erstmals vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag erschienen. Der frühere bosnische Serbenführer unterstellte den Richtern, sie hätten seine „fundamentalen Rechte“ verletzt. Mehr

03.11.2009, 19:41 Uhr | Politik

Sarajevo Vor dem Krieg ist nach dem Krieg

Mehr als 10.000 Menschen wurden während der Belagerung Sarajevos durch die Soldaten Radovan Karadzics getötet. 14 Jahre nach ihrem Ende herrscht in der bosnischen Hauptstadt der Pessimismus. Mehr Von Markus Bickel, Sarajevo

31.10.2009, 11:52 Uhr | Politik

Kriegsverbrechen Plavsic auf freiem Fuß

Die ehemalige bosnisch-serbische Präsidentin, Biljana Plavsic, ist vorzeitig aus dem Gefängnis in Schweden entlassen worden. Kurz vor ihrer Freilassung hatte sich die verurteilte Kriegsverbrecherin zu ihrem Hass auf Muslime bekannt. Mehr Von Michael Martens

27.10.2009, 13:25 Uhr | Politik

Karadzic-Prozess Die Mär vom einsamen Selbst-Verteidiger

Die Angehörigen seiner Opfer warteten schon, doch der als Kriegsverbrecher angeklagte Radovan Karadzic blieb seinem Prozess fern. Dass er sich allein verteidigt, ist eine Mär. Karadzic wird von mehr als 30 internationalen Anwälten und Gehilfen unterstützt. Mehr Von Reinhard Müller, Den Haag

26.10.2009, 18:25 Uhr | Politik

Kriegsverbrechertribunal Prozess gegen Karadzic vertagt

Der Völkermord-Prozess gegen den ehemaligen Führer der bosnischen Serben Radovan Karadzic ist ohne den Angeklagten eröffnet worden. Das Gericht vertagte sich jedoch sogleich auf diesen Dienstag. Karadzic hatte sich zuvor geweigert, vor Gericht zu erscheinen. Mehr

26.10.2009, 10:54 Uhr | Politik

Kriegsverbrechertribunal Karadzic will seinen Prozess boykottieren

Der wegen Völkermordes angeklagte ehemalige bosnische Serbenführer Karadzic hat den Boykott seines Prozesses angekündigt. Grund: Die Staatsanwaltschaft habe ihn begraben unter einer Million Seiten von Dokumenten. Mehr

22.10.2009, 14:32 Uhr | Politik

Exodus ins All

Ein Berliner Linienbus mit vom Atem der aufgeregten Passagiere beschlagenen Scheiben steht auf einem unbeleuchteten Parkplatz. Wir befinden uns in einer dieser Brachen zwischen Lichtenberg und Oberschweineöde, die immer noch für die Poesie der Hauptstadt zuständig sind. Mehr

17.10.2009, 19:43 Uhr | Feuilleton

Der graue Heiler

Er war der meistgesuchte Mann Europas, wenn nicht gar der Welt. Aber als nach den Anschlägen des 11. September 2001 Usama Bin Ladin ins Visier der Vereinigten Staaten geriet und im Frühjahr 2003 Saddam Hussein untertauchte, ging das Interesse an Radovan Karadzic schnell zurück. Mal verortete man ... Mehr

27.08.2009, 12:00 Uhr | Feuilleton

Rasim Ljajic Der Belgrader Mladic-Jäger

Ein Jahr nach der Verhaftung von Karadzic befindet sich Ratko Mladic, der in Srebrenica mehr als 7000 Menschen ermorden ließ, weiter auf der Flucht. Doch ein muslimischer Minister ist dem untergetauchten General auf der Spur. Mehr Von Michael Martens, Belgrad

26.07.2009, 20:54 Uhr | Politik

Kriegsverbrechen Karadzic zweifelt Opferzahl in Srebrenica an

Der wegen Völkermordes angeklagte Radovan Karadzic will vor Gericht beweisen, dass die Zahl der Opfer des Massakers von Srebrenica „um Tausende“ zu hoch angegeben wurde. Das Haager Tribunal strebt derweil eine kürzere Prozessdauer an. Mehr

23.07.2009, 17:32 Uhr | Politik

Radovan Karadzic Eine unvollständige Geschichte

Vor einem Jahr wurde Radovan Karadzic in Belgrad verhaftet. Aber wo war er all die Jahre zuvor? Was wusste der spätere serbische Regierungschef Kostunica von seinen Aufenthaltsorten, was die Nato, was die orthodoxe Kirche? Mehr Von Michael Martens, Belgrad

21.07.2009, 15:46 Uhr | Politik

Mutmaßlicher Kriegsverbrecher Dem Serbenführer auf der Spur

Nick Hawton hat mit Geheimdienstlern gesprochen, die wissen, wo sich Karadzic lange Jahre versteckt hielt. In seinem Buch „The Quest for Radovan Karadzic“ zeichnet der langjährige BBC-Balkan-Korrespondent das Versagen des Westens bei der Suche nach dem einstigen bosnischen Serbenführer nach. Mehr Von Markus Bickel

19.07.2009, 13:48 Uhr | Politik

Geheimdienste Washingtons Mann im serbischen Dämmerlicht

Der einstige serbische Geheimdienstchef soll zugleich für die CIA gearbeitet haben. Serbische Politiker wollen das nicht ausschließen. War Jovica Stanisic, einst unter Milosevic Spionagechef, tatsächlich der wichtigste Mann der Amerikaner in Belgrad? Mehr Von Michael Martens, Belgrad

05.03.2009, 10:42 Uhr | Politik

Henryk M. Broder Hildegard von Bingen, Gott und ich

Selbst in Hildegard von Bingen findet er sich wieder: Henryk M. Broder, der in diesem Jahr den nach der Klosterfrau benannten Preis erhielt. Wir dokumentieren seine Dankesrede, die er Hildegards Sinn fürs Irdische, dem zynischen Sadisten Gott und dem unbeachteten Schicksal der Baha´i widmete. Mehr

16.09.2008, 12:43 Uhr | Feuilleton

Prozess wegen Völkermordes Karadzic beantragt Ausschluss von Richter

Der Prozess hat noch nicht begonnen, und schon geht der mutmaßliche Kriegsverbrecher in die Offensive: Weil er ein „persönliches Interesse“ an dem Fall habe, müsste Richter Alphons Orie ausgeschlossen werden, erklärte Karadzic in Den Haag. Mehr

20.08.2008, 16:37 Uhr | Politik

Serbien „Mladic wird bis Ende August verhaftet“

Nach der Verhaftung Karadzics soll auch die Festnahme seines früheren Militärchefs unmittelbar bevorstehen. Noch diesen Monat, so berichten Belgrader Zeitungen unter Berufung auf „Quellen in der Regierungsspitze“, könnte Ratko Mladic gefasst werden. Die EU würde das eventuell mit dem EU-Beitrittsstatus belohnen. Mehr

07.08.2008, 13:41 Uhr | Politik

Karadzic nach Den Haag ausgeliefert „Opfer haben darauf zu lange warten müssen“

Nach der Überstellung von Radovan Karadzic an das UN-Tribunal in Den Haag hat dessen Chefankläger Brammertz die serbische Regierung ausdrücklich für die Festnahme des ehemaligen bosnischen Serbenführers gelobt. Er hoffe, dass schon bald auch die mutmaßlichen Kriegsverbrecher Ratko Mladic und Goran Hadzic verhaftet würden. Mehr

30.07.2008, 17:18 Uhr | Politik

Karadzic, Heim, Bin Ladin Gesucht: Kriegsverbrecher

Wo verstecken sich Kriegsverbrecher, wie tarnen sie sich? Efraim Zuroff, Leiter des Simon-Wiesenthal-Zentrums, Tel Aviv, über die Suche nach dem KZ-Arzt Aribert Heim, die Ergreifung von Radovan Karadzic, Usama Bin Ladin und den Fall Milivoj Asner. Mehr

29.07.2008, 13:41 Uhr | Feuilleton

Serbien Mordaufruf gegen Tadic

Eine radikale serbische Politikerin droht dem serbischen Präsidenten Tadic, indem sie an frühere Attentate erinnert: In Serbien wurde Verrat niemals vergeben. Unterdessen wurde bekannt, dass Karadzic offenbar dreimal als Alternativmediziner in Wien war. Mehr

27.07.2008, 21:21 Uhr | Politik
  1 2 3 4  
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z