Racial Profiling: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Gewalt in Brasilien Schule, nicht schießen

In Brasilien wird Krieg gegen die Armen geführt. Unter Präsident Bolsonaro und seinen Verbündeten hat sich die Situation noch einmal dramatisch verschlimmert. Ein Gastbeitrag. Mehr

23.07.2019, 19:05 Uhr | Feuilleton

Alle Artikel zu: Racial Profiling

1 2
   
Sortieren nach

Vorwürfe gegen Polizisten „Rechtsextremistisches Gedankengut hat in der Polizei nichts zu suchen“

Mehrere Beamte des Polizeipräsidiums Frankfurt stehen unter dem Verdacht, rechtsextremes Gedankengut ausgetauscht zu haben. Nun fordern Politiker Aufklärung. Mehr Von Katharina Iskandar

11.12.2018, 06:01 Uhr | Rhein-Main

Dritter Anhörungstag „Er hat gezeigt, dass er unseren Rechtsstaat missachtet“

Auch am dritten Tag der Anhörung muss Brett Kavanaugh seine Einstellung zur Abtreibung erläutern. Viel mehr interessiert die Senatoren aber seine Haltung zum Präsidenten. Mehr Von Daniel Schmidt, Washington

07.09.2018, 09:35 Uhr | Politik

Racial Profiling Soll die Polizei wahllos Dunkelhäutige kontrollieren dürfen?

Nach dem Urteil über die Hautfarbe beim Polizeieinsatz: Wieso es falsch wäre, wenn deutsche Richter polizeiliche Maßnahmen aufgrund phänotypischer Merkmale politikfähig machen. Mehr Von Christian Geyer

09.08.2018, 10:26 Uhr | Feuilleton

Urteil wegen Racial Profiling Personenkontrolle wegen Hautfarbe war rechtswidrig

In Bochum kontrollieren Bundespolizisten 2013 einen Mann, weil er sich auffällig verhält – und eine dunkle Hautfarbe hat. Für die Richterin war das ein Verstoß gegen Diskriminierungsverbot, jedoch nannte sie auch Ausnahmen. Mehr

07.08.2018, 16:31 Uhr | Politik

Doku „Killer von Long Island“ Sie fliehen vor Kriminalität und entkommen ihr nicht

Die Doku „Die Killer von Long Island“ handelt von der Jugendgang „MS 13“. Sie ist ein Ableger der brutalen Mafia „Mara Salvatrucha“. Für Donald Trump ist sie ein Instrument, gegen Einwanderer Stimmung zu machen. Mehr Von Heike Hupertz

02.08.2018, 18:31 Uhr | Feuilleton

Kurz vor NSU-Urteil „Es laufen immer noch Mittäter frei herum“

13 Untersuchungsausschüsse, 438 Prozesstage: Heute fällt das Urteil und noch immer ist vieles unklar. Hier erzählen vier Beteiligte, was für sie vom NSU-Prozess bleibt. Mehr Von Julia Anton

11.07.2018, 07:09 Uhr | Politik

Überwachungsstaat Wie China seine Bürger erzieht

Mithilfe großer Datenmengen entsteht in China gerade eine neue Art zu regieren: Wohlverhalten wird belohnt, Regelabweichungen werden bestraft. Ziel: die Schaffung einer „ehrlicheren“ Gesellschaft. Mehr Von Friederike Böge, Peking

21.02.2018, 07:25 Uhr | Politik

„Affect Me“ in Düsseldorf Dem Scharfschützen ins Auge sehen

Wenn das Bild tötet: In der Düsseldorfer Schau „Affect Me“ machen Bilder aus den sozialen Medien die Betrachter zu Mittätern. Und zeigt auf, wie schwierig es geworden ist, die eigenen Affekte zu deuten. Mehr Von Georg Imdahl

25.01.2018, 23:42 Uhr | Feuilleton

Meinungsfreiheit an der Uni Club der Vernunft

Streit über Meinungsfreiheit an den Universitäten: Schwappt die Welle von Sprechverboten von den amerikanischen und britischen Universitäten nach Deutschland über? Mehr Von Thomas Thiel

22.01.2018, 17:09 Uhr | Feuilleton

„Racial Profiling“ Geht die Polizei gegen Migranten härter vor als gegen Deutsche?

Kritiker sagen über die Polizei, sie stelle Migranten unter Generalverdacht. Doch die Beamten erkennen in „Racial Profiling“ kein Problem, es finde nicht statt – Wissenschaftler widersprechen vehement. Mehr Von Timo Steppat

10.01.2018, 16:45 Uhr | Politik

Football-Profi Bennett „Ich werde sterben, weil ich schwarz bin“

Wieder macht ein Fall von Polizeigewalt in Amerika Schlagzeilen, wieder ist das Opfer dunkelhäutig. Dieses Mal traf es Michael Bennett – den Super-Bowl-Sieger von den Seattle Seahawks. Mehr

07.09.2017, 10:27 Uhr | Sport

Trump hilft Arpaio Die Gnade des Präsidenten vor dem amerikanischen Recht

Donald Trump begnadigt mit dem ehemaligen Sheriff Joe Arpaio eine Symbolfigur der Rechten. Kritiker von Amerikas Präsidenten sehen darin einen Freifahrtschein für fremdenfeindliche Polizisten. Mehr Von Frauke Steffens, New York

26.08.2017, 10:34 Uhr | Politik

TV-Kritik: Maybrit Illner Tausche fünf Politiker gegen eine Polizistin

Beim Thema innere Sicherheit sind sich plötzlich alle Parteien einig: mehr Polizei, effektive Strafverfolgung, Prävention. Das wollen sogar die Grünen, während die AfD sich ostentativ gemäßigt gibt. Fundierte Kritik gibt es derweil von einer anderen Warte aus. Mehr Von Michael Hanfeld

12.05.2017, 06:21 Uhr | Feuilleton

Zwischen Mexiko und Amerika No Country for Old Men

Eine Reise zur südlichen Grenze Amerikas: Die Verhältnisse in Arizona sind komplizierter, als Donald Trump das wahrhaben will. Mehr Von Antonia Märzhäuser

01.05.2017, 10:26 Uhr | Feuilleton

F.A.Z. Woche Nur ein Mann aus Halle

Karamba Diaby stammt aus dem Senegal und sitzt seit dreieinhalb Jahren im deutschen Bundestag. Er will dort nicht der Schwarze sein. Das ist gar nicht einfach. Mehr Von Timo Steppat

29.04.2017, 00:37 Uhr | Politik

Flüchtlinge und Karneval Jetzt erst recht

Die Polizei hat Flüchtlingshelfern in Köln davon abgeraten, Ausflüge in den Karneval zu organisieren. Begründung: zu gefährlich. Nach Protesten zog die Polizei das Schreiben zurück. Die Helfer ziehen daraus ihre eigenen Schlüsse. Mehr

05.02.2017, 13:31 Uhr | Politik

Duisburg Polizei soll von Flüchtlings-Besuchen auf Karneval abgeraten haben

Unerwünschte Wechselwirkungen: In einem internem Papier rät die Polizei in Nordrhein-Westfalen Flüchtlings-Einrichtungen angeblich davon ab, Besuche auf den Karneval zu organisieren. Mehr

04.02.2017, 19:55 Uhr | Politik

TV-Kritik: „Anne Will“ Kein „Kulturrabatt“ für Straftäter

Bei Anne Will geht es um die Frage, wie man mit „kriminellen Zuwanderern“ umgehen soll: Die Grünen-Vorsitzende Peter, die sich an dem Begriff „Nafri“ stieß, vollzieht eine erstaunliche Kehrtwende - was wohl einer Journalistin zu verdanken ist. Mehr Von Michael Hanfeld

16.01.2017, 05:23 Uhr | Feuilleton

„Tatort. Wacht am Rhein“ Die Zeiten haben sich geändert

Irgendwann konnte auch der Kölner „Tatort“ nicht mehr an den Ereignissen der Silvesternacht vorbei. Die Kommissare Ballauf und Schenk ermitteln in einer verunsicherten Stadt Mehr Von Matthias Hannemann

15.01.2017, 17:30 Uhr | Feuilleton

Grünen-Politiker Palmer „Kein guter Start ins neue Jahr“

Grünen-Chefin Simone Peter hat nach Ansicht von Boris Palmer mit ihrer Kritik an der Kölner Polizei „großen Schaden“ angerichtet. Die Partei ist in sicherheitspolitischen Fragen zerrissen. Das könnte für sie im Wahljahr zu einem großen Problem werden. Mehr Von Anna-Lena Ripperger

03.01.2017, 20:55 Uhr | Politik

Kommentar Neujahrsnacht hinterlässt bitteren Nachgeschmack

Es gehört zu einem freien Land, zum Jahreswechsel zu feiern, wo es einem beliebt, wenn man denn ein Aufenthaltsrecht im Land hat. Aber die Gemeinschaft muss auch eine entsprechende Atmosphäre schaffen dürfen. Mehr Von Helmut Schwan

03.01.2017, 19:15 Uhr | Rhein-Main

Silvester in Köln Die Polizei und das Racial Profiling

Das sogenannte Racial Profiling ist verboten. Das heißt aber natürlich nicht, dass die Kölner Polizisten eine Gruppe von Nordafrikanern nicht einkesseln durften. Mehr Von Helene Bubrowski

03.01.2017, 11:58 Uhr | Politik

Silvester in Köln Grünen-Vorsitzende Peter relativiert Polizei-Kritik

Kölner Polizisten haben Nordafrikaner in der Silvesternacht vorübergehend festgesetzt und als „Nafris“ bezeichnet. Grünen-Chefin Simone Peter findet das „völlig inakzeptabel“ – und erntet dafür viel Widerspruch. Nun lobt auch sie den Polizeieinsatz. Mehr

02.01.2017, 16:32 Uhr | Politik

Kritik an Kölner Polizei Substanzlose Polemik

Wer der richtig und entschlossen handelnden Kölner Polizei Rassismus vorwirft, setzt die Handlungsfähigkeit des Staates aufs Spiel. Und das wegen ein paar haltloser Tweets. Ein Kommentar. Mehr Von Frank Lübberding

02.01.2017, 15:42 Uhr | Feuilleton
1 2
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z